Liste lateinischer Abkürzungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lateinische Abkürzungen werden auch heute noch oft verwendet. Die Liste enthält bekannte lateinische Abkürzungen.

Im Textbestand kommen variierende Schreibweisen vor. Das betrifft nicht nur das Ausmaß der Abkürzung, sondern auch die Groß-/Kleinschreibung sowie die Verwendung von Abkürzungspunkten und Leerzeichen (zum Beispiel RIP neben R.I.P. und R. I. P.). Die Liste gibt eine gebräuchliche Variante an oder beschränkt sich auf wenige Varianten.

Abkürzungen lateinischer Vornamen finden sich in den Artikeln Römischer Name#Beispiele und Römischer Vorname.

Abkürzung Langform Abk. dt. Bedeutung (Anmerkung)
a. a. ad acta zu den Akten
AC, A. C., a. Chr. ante Christum v. Chr. vor Christus, vor Christo
a. Chr. n. ante Christum natum v. Chr. Geb. vor Christi Geburt
a. c. anni currentis lfd. J. laufenden Jahres
AD, A. D. anno Domini n. Chr. im Jahr des Herrn, nach Christus
adv. adversus gegen
a. m. ante meridiem vormittags
a. pr. anni praesentis / anni praeteriti des gegenwärtigen Jahres / des vergangen Jahres
br. m. brevi manu k. H. kurzer Hand
c. cum m. mit
ca. circa rd. ungefähr, rund, etwa
Cal. Calendae Kalenden
cf. confer vgl. vergleiche; siehe auch cp.
c. l. citato loco a. a. O. am zitierten Ort, am angegebenen Ort
c. p.
(auch: cet. par.)
ceteris paribus unter sonst gleichen Bedingungen
cp. compara vgl. vergleiche; siehe auch cf.
c. q. casu quo in diesem Fall; hier
cr. currentis (anni) des laufenden Jahres
cr. circiter ugf. ungefähr; annähernd
c. t. cum tempore „mit Zeit“; an der Universität: Beginn zur vollen Stunde + akademische Viertelstunde (z. B. 14.15 Uhr)
CV curriculum vitae Lebenslauf
dext. dexter der rechte
D G, DEI GRA Dei gratia von Gottes Gnaden (Teil der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Titulatur)
D. O. M. Deo Optimo Maximo dem besten und größten Gotte
DS, D.S. deinde scriptum „danach geschrieben“: ersetzt eine zweite Unterschrift unter einem Postskriptum
DV Deo volente sGw. so Gott will
e. g., ex. gr. exempli gratia z. B., bspw. zum Beispiel, beispielsweise, beispielshalber
et al. et alii u. a. und andere (Personen) (siehe Zitat); nicht aber „und anderes“, siehe „etc.“
etc. et cetera usw., usf. und so weiter, und so fort
et seq.; Pl.: et seqq. et sequens; Plural: et sequentes, et sequentia u. f. und der/die/das Folgende; Plural: und Folgende/Folgendes
F D, FID DEF Fidei Defensor Verteidiger des Glaubens (häufig auf britischen Münzen, Numismatik)
i. a. inter alia u. a. unter anderem
ibid. ibidem ebd. ebendort, ebenda (Zitat)
id. idem ders. derselbe, dasselbe (Zitat)
i. e. id est d. i., d. h. das ist, das heißt
i. flag., i. flagr. in flagranti auf frischer Tat
inject. injectio Einspritzung, Injektion
INRI Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum Jesus von Nazaret, König der Juden
Kal., K. Kalendae Kalenden
lat. lateralis (-e) seitlich
l. c. loco citato an schon zitierter Stelle
N. B. nota bene wohlgemerkt
N. N. nomen nescio „ich kenne den Namen nicht“
nomen nominandum „[noch] zu nennender Name“
nem. con. nemine contradicente ohne Widerspruch, ohne Gegenstimme
op. opus Werk (in Verbindung mit der Nummer aus dem Werkverzeichnis eines Komponisten)
op. cit. opere citato im zitierten Werk (Zitat)
p. pagina S. Seite (bei der Angabe von Seitenzahlen), bei mehreren Seiten wahlweise p. oder pp.
p. a. per annum jährl. jährlich
p. d. per diem tägl. täglich
per pro. per procurationem im Namen und in Vollmacht von
p. m. post meridiem nachmittags
P. M. Pontifex Maximus
pp. paginae S. Seiten (vor Seitenzahlen, wenn mehrere Seiten angegeben werden, wahlweise auch nur p.)
pp. perge perge usw. Synonym zu etc., vor allem in der Gerichtssprache
P.P. praemissis praemittendis „mit Vorausschickung des Vorauszuschickenden“ (d. h. man möge annehmen, der Titel sei vorausgeschickt), in Rundschreiben statt Namen und Titel der einzelnen Empfänger
PRN pro re nata wie benötigt
PS, P. S. post scriptum NS „nach dem Geschriebenen“ (Anmerkung/Zusatz nach der Unterschrift), siehe Postskriptum; Nachschrift, Nachsatz
q. d. quaque die tägl. täglich, jeden Tag
q. e. quod est was heißt, was besagt
q. e. d. quod erat demonstrandum w. z. b. w. was zu beweisen war (Beweisführung)
q. e. f. quod erat faciendum was zu tun war
q. v. quod vide s. d. siehe dies, siehe dort
REG Regina Kgin., Kgn. Königin
R. I. P. requiescat in pace Möge er/sie in Frieden ruhen, er/sie ruhe in Frieden
R. P. res publica (römische) Republik
R S R redeunt Saturnia regna „Das Goldene Zeitalter kehrt wieder“ (ex Vergil, 4. Ekloge 4–8), lange Zeit unentschlüsseltes Kürzel auf spätrömischen Münzprägungen in Britannien
s. sive; seu od., o. oder
s. a. sine anno o. J. ohne Jahr, ohne Jahresangabe
sinist., sin. sinister der linke
S. C., SC senatus consultum Beschluß des Senats, Senatsbeschluß
senatus consulto „aufgrund eines Senatsbeschlusses“
sc., scil. scilicet d. h., näml. das heißt, nämlich
sec. secundus (-a, -um) 2. zweiter
s. l. sine loco o. O. ohne Ortsangabe (in Literaturnachweisen)
sensu lato i. w. S. im weiten Sinne
s. p. sine pagina o. S. ohne Seitenangabe (in Literaturnachweisen)
sq., sqq. sequentia f., ff. [und] folgende [Seite]; [und] folgende [Seiten]
s. t. sine tempore „ohne Zeit“, pünktlich; an der Universität: Beginn zur vollen Stunde (z. B. 14.00 Uhr)
S. P. D. salutem plurimam dicit sagt besten Gruß, sagt schönsten Gruß
SPQR Senatus Populusque Romanus Senat und Volk Roms
s. v. sub voce, sub verbo „unter dem Stichwort“ (bei Hinweisen auf ein Stichwort in einem Lexikon)
tert. tertius (-a, -um) 3. dritter
v. versus V. Vers (vor allem bei antiken Autoren gebräuchlich); Plural: vv. für versūs (Verse)
V visum   „gesehen“, bei den antiken Gelehrten Randnotiz in Texten im Sinne von „(pädagogisch) brauchbar“, „gute Textstelle“, modernisiert als Häkchen ✓; entspricht dem Kürzel ☧ (XP) für chrestos in griechischen Texten
v. i. vide infra s. u. siehe unten
v. s. vide supra s. o. siehe oben
vs. versus gegen
v. v. vice versa umgekehrt

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]