Liste prominenter Mitglieder der SPD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Liste prominenter SPD-Mitglieder, die durch Ämter innerhalb der Partei oder öffentliche Aufmerksamkeit außerhalb der Partei bekannt wurden.

Derzeitige Mitglieder des SPD-Präsidiums[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Person Position Amtsantritt
Saskia Esken Bundesvorsitzende 2019[1]
Norbert Walter-Borjans Bundesvorsitzender 2019
Klara Geywitz Stellvertretende Bundesvorsitzende 2019
Hubertus Heil Stellvertretender Bundesvorsitzender 2019
Kevin Kühnert Stellvertretender Bundesvorsitzender 2019
Serpil Midyatli Stellvertretende Bundesvorsitzende 2019
Anke Rehlinger Stellvertretende Bundesvorsitzende 2019
Lars Klingbeil Generalsekretär 2017
Udo Bullmann Verantwortlicher für die Europäische Union 2017
Jessika Wischmeier Bundesgeschäftsführerin 2019
Dietmar Nietan Bundesschatzmeister 2014

Derzeitige Regierungschefs auf Länderebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Person Land Amtsantritt
Peter Tschentscher Hamburg 2018
Malu Dreyer Rheinland-Pfalz 2013
Stephan Weil Niedersachsen 2013
Dietmar Woidke Brandenburg 2013
Michael Müller Berlin 2014
Andreas Bovenschulte Bremen 2019
Manuela Schwesig Mecklenburg-Vorpommern 2017

Weitere prominente Sozialdemokraten der Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein (2012–2017)
  • Katarina Barley, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2017–2018), geschäftsführende Bundesministerin für Arbeit und Soziales (2017–2018), Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz (2018–2019)
  • Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz (1994–2013), SPD-Vorsitzender (2006–2008)
  • Lilly Blaudszun, Jungpolitikerin und Influencerin
  • Hans Peter Bull, Rechtswissenschaftler, Bundesbeauftragter für den Datenschutz (1978–1983), Innenminister von Schleswig-Holstein (1988–1995)
  • Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz (1998–2002)
  • Klaus von Dohnanyi, Bundesminister (1972–1974), Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg (1981–1988)
  • Franziska Drohsel, Juso-Bundesvorsitzende (2007–2010)
  • Hans Eichel, Ministerpräsident Hessens (1991–1999), Bundesfinanzminister (1999–2005)
  • Björn Engholm, Bundesminister (1981–1982), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein (1988–1993), SPD-Vorsitzender (1991–1993)
  • Bernd Faulenbach, (geb. 1943), Historiker, Vorsitzender Gegen Vergessen – Für Demokratie
  • Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzender (2009–2017), Bundesvizekanzler (2013–2018), Bundeswirtschaftsminister (2013–2017), Bundesaußenminister (2017–2018)
  • Klara Geywitz, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019, Mitglied des Landtags (2004–2019), Generalsekretärin der SPD Brandenburg (2013–2017), Mitglied des SPD-Parteivorstandes (seit 2017)
  • Gerhard Glogowski, MdL (1978–2003), Innenminister (1990–1998), dann Ministerpräsident von Niedersachsen (1998–1999), Oberbürgermeister von Braunschweig (1976–1981, 1986–1990), Ehrenvorsitzender des SPD Bezirks Braunschweig
  • Wolfgang Jüttner, Vorsitzender der niedersächsischen Landtagsfraktion (2005–2010), SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2008 in Niedersachsen
  • Christina Kampmann, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (2015–2017), Mitglied des Landtages (seit 2017), Mitglied des Deutschen Bundestages (2013–2015)
  • Susanne Kastner, Bundestagsvizepräsidentin (2002–2009)
  • Petra Köpping, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration (seit 2014), Mitglied des Landtags (seit 2009), stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Sachsen (2006–2016)
  • Kevin Kühnert, Juso-Bundesvorsitzender (seit 2017)
  • Reinhard Klimmt, Ministerpräsident des Saarlandes (1998–1999), Bundesminister für Verkehr (1999–2000), langjähriges Mitglied der Medienkommission
  • Hans-Ulrich Klose, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (1991–1994), Bundestagsvizepräsident (1994–1998), Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg (1974–1981)
  • Michael Kniesel, Polizeipräsident von Bonn (1988–1993), Staatsrat beim bremischen Innenminister (1993–1995)
  • Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen (2010–2017)
  • Karl Lauterbach, Kandidat zum Parteivorsitz 2019, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (seit 2013), Mitglied des Deutschen Bundestages (seit 2005), Professor für Gesundheitsökonomie an der Universität zu Köln
  • Willi Lemke, ehemaliger Geschäftsführer des SV Werder Bremen und Bremer Bildungssenator
  • Hilde Mattheis, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019 (zurückgezogen), Mitglied des Deutschen Bundestages (seit 2002), Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21 (seit 2011)
  • Walter Momper, Regierender Bürgermeister von Berlin (1989–1991), Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin (2001–2011)
  • Franz Müntefering, Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales (2005–2007), SPD-Vorsitzender (2004/2005, 2008/2009)
  • Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales (2013–2017), erste weibliche SPD-Vorsitzende (2018/2019), erste weibliche Vorsitzende der Bundestagsfraktion (2017–2019), SPD-Generalsekretärin (2009–2013), Juso-Bundesvorsitzende (1995–1999)
  • Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister von Bonn (2009–2015)
  • Boris Pistorius, Kandidat zum Parteivorsitz 2019, Niedersächsischer Innenminister (seit 2013), Mitglied des Landtages (seit 2017), Mitglied des SPD-Parteivorstandes (seit 2017), Oberbürgermeister von Osnabrück (2006–2013)
  • Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg (2002–2013), SPD-Vorsitzender (2005/2006)
  • Michael Roth, Kandidat zum Parteivorsitz 2019, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt (seit 2013), Mitglied des Deutschen Bundestages (seit 1998), Mitglied des SPD-Parteivorstandes (seit 2017)
  • Rudolf Scharping, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz (1991–1994), Bundesverteidigungsminister (1998–2002), Vorsitzender der Bundestagsfraktion (1994–1998), SPD-Vorsitzender (1993–1995), Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas SPE (1995–2001)
  • Nina Scheer, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019, Mitglied des Deutschen Bundestages (seit 2013), Umwelt- und Energiepolitikerin, Mitglied der Grundwertekommission der SPD
  • Henning Scherf, Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen (1995–2005)
  • Otto Schily, Bundesinnenminister (1998–2005)
  • Ulla Schmidt, Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung (2001–2009)
  • Gerhard Schröder, Bundeskanzler (1998–2005), Ministerpräsident von Niedersachsen (1990–1998), SPD-Vorsitzender (1999–2004)
  • Gesine Schwan, Kandidatin zum Parteivorsitz 2019, Vorsitzende der Grundwertekommission der SPD, SPD-Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin 2004 und 2009
  • Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern (2008–2017)
  • Heide Simonis, Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein (1993–2005)
  • Rainer Speer, Finanzminister von Brandenburg (2004–2009), Innenminister von Brandenburg (2009–2010)
  • Ralf Stegner, Kandidat zum Parteivorsitz 2019, stellvertretender Bundesvorsitzender (2014–2019)
  • Frank-Walter Steinmeier, Kanzleramtschef (1999–2005), Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (2009–2013), Bundesaußenminister (2005–2009 und 2013–2017), Bundespräsident (seit 2017)
  • Ludwig Stiegler, Landesvorsitzender der bayerischen SPD (2004–2009), Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (2002)
  • Manfred Stolpe, Ministerpräsident von Brandenburg (1990–2002), Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (2002–2005)
  • Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident (1998–2005), Bundestagsvizepräsident (seit 2005), letzter Vorsitzender der SPD der DDR (Juni bis September 1990), stellvertretender SPD-Vorsitzender (1990–2005)
  • Wolfgang Tiefensee, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (2005–2009)
  • Johanna Uekermann, Juso-Bundesvorsitzende (2013–2017)
  • Günter Verheugen, Vizepräsident der EU-Kommission und Kommissar für Industrie und Unternehmen (seit 2004), zuvor Erweiterungskommissar (1999–2004)
  • Barbara Vogel, Historikerin der Universität Hamburg (emeritiert)
  • Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (1998–2009), Juso-Bundesvorsitzende (1974–1977)
  • Brigitte Zypries, Bundesjustizministerin (2002–2009), Bundeswirtschaftsministerin (seit 2017)

Weitere prominente Sozialdemokraten der Vergangenheit (ausgeschlossen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere prominente Sozialdemokraten der Vergangenheit (ausgetreten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere prominente Sozialdemokraten der Vergangenheit (verstorben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sozialdemokratische Kanzlerkandidaten seit 1949[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prominente Mitglieder außerhalb der Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Personen. SPD-Parteivorstand, abgerufen am 19. März 2020.
  2. Tweet vom 21. Juni 2015
  3. Nacktes Chaos. In: Der Spiegel. Nr. 11, 1978 (online).
  4. youtube.com Abgerufen am 5. März 2012
  5. Bundesverfassungsgericht: Pragmatiker wird neuer Vizepräsident. In: Spiegel Online. 12. Januar 2008, abgerufen am 10. Juni 2018.
  6. Reiner Hoffmann löst Michael Sommer ab abgerufen am 7. Mai 2019
  7. (das Gespräch führte) Ulf Poschardt: „Ich war nie ein Parteigrafiker“. In: welt.de. 29. Mai 2009, abgerufen am 7. Oktober 2018.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]