Liste tibetischer Namen und Titel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Liste tibetischer Namen und Titel

A–F[Bearbeiten]

Name Varianten der Umschrift Umschrift nach Wylie Bedeutung
Chakhyung Chakyung, Jakhyung bya khyung Sanskrit: Garuda
Champa Jampa, Jamba, Djampa, Dschamba, Dschampa byams pa freundlich, liebend; Sanskrit: Maitreya
Changchub Jangchub, Djangchub, Jangchup, Dschangchub, Dschangdschub byang chub Erwachen; Sanskrit: Bodhi
Chenmo - chen mo groß, riesig, enorm (weiblich)
Chenpo - chen po groß, riesig, enorm (männlich)
Chinpa Jinpa, Djinpa, Jimpa sbyin pa Großzügigkeit; Sanskrit: Dana
Chödrag Choedrak, Chodrak, Chödrak chos grags Ruhm des Dharma; Sanskrit: Dharmakirti
Chödrön Chodron chos sgron Licht/Lehrer des Dharma
Chögyel Chogyal chos rgyal Dharmakönig, buddhistischer Monarch; Sanskrit: Dharmaraja
Chöje Chödje, Tschödsche, Choje chos rje Dharmameister; Ehrentitel für hohe Lamas
Chökyi Chokyi, Chögyi, Chogyi, Choeki, Chöki, Choegi, Chögi chos kyi dem Dharma zugehörig
Chökyong Chokyong chos skyong Schützer der Lehre; Sanskrit: Dharmapala
Chöpel Chopal chos dpal Glanz des Dharma
Chöphel Chophal chos 'phel Verbreitung des Dharma
Chösang Chosang, Chözang, Chozang chos bzang edler Dharma (Ehrentitel für verdiente Mönche/Nonnen)
Chöying Choying chos dbyings Sanskrit: Dharmadhatu
Chungne Jungne, Jungney, Djungne 'byung gnas Ursprung, Quelle, Geburtsort
Dampa - dam pa wahr, authentisch, heilig
Dargye - dar rgyas Fortschritt, Entwicklung, Erfolg, Wachstum
Dawa - zla ba Mond, Mondscheibe; auch: für Personen die an einem Montag geboren wurden
Deleg Delek bde legs Güte, Glück, Gutherzigkeit
Desi - sde srid Regent
Drölma Dölma, Dolma, Drolma sgrol ma Retterin (Frauenname); Sanskrit: Tara
Dokhar Dokar mdo mkhar
Döndrub Döndrub, Dhöndrup, Dondrup, Dhondrup, Thondup don grub bedeutsames ausführend, wohltätig, erfolgreich
Dönyö Dönyo, Doenyo, Donyo don yod bedeutungsvoll, wertvoll
Dorje Dorjé, Dorjee, Dorji, Dordje, Dordsche rdo rje unzerstörbar, unveränderlich (Symbol des Vajrayana); Sanskrit: Vajra
Dragpa Drakpa grags pa bekannt, reputabel
Drime Drimed dri med rein, klar, makellos
Drongtse Drongtshe 'brong rtse
Drönma Dronma sgron ma Licht, Lampe (Ehrentitel; weiblich)
Drubpa Grubpa grub pa vollendet, fertig; Sanskrit auch Siddha
Düdjom Dudjom bdud 'joms Bezwinger der Maras

G–K[Bearbeiten]

Name Varianten der Umschrift Umschrift nach Wylie Bedeutung
Gawa - dga' ba freudvoll, glücklich
Geleg Gelek dge legs rechtschaffen, gut
Gelong - dge slong Mönch; Sanskrit: Bhikshu
Gelongma - dge slong ma Nonne; Sanskrit: Bhikshuni
Gendün Gendun, Gedün, Gedun, Gedhun dge 'dun Gemeinschaft; Sanskrit: Sangha
Geshe - dge shes spiritueller Freund (Titel: buddhistischer Gelehrter)
Gocha - go cha Rüstung
Gönpo Gonpo mgon po Schützer, Herrscher, Führer; Sanskrit auch Mahakala
Gyatsho Gyatso, Gyamtso, Gyamtsho rgya mtsho Ozean (metaphorisch); mongolisch: Dalai
Gyelpo Gyälpo, Gyalpo rgyal po König, Monarch; Sanskrit: Raja
Gyeltshab Gyaltsap, Gyaltshab, Gyaltshap rgyal tshab Regent
Gyeltshen Gyaltshen, Gyeltsen, Gyaltsen rgyal mtshan Siegesbanner (metaphorisch)
Gyelwa Gyälwa, Gyalwa rgyal ba Sieger (buddhagleich)
Gyelwang Gyalwang rgyal dbang König der Siegreichen (Jinas)
Gyurme Jurme 'gyur med unveränderlich
Jamgön Jamgon 'jam mgon freundlicher Schützer
Jampel Jamphel 'jam dpal Sanskrit: Manjushri
Jamyang Jamjang 'jam dbyangs freundliche Stimme; Sanskrit: Manjugosha
Je Jey, Dje, Dsche rje der Besondere (Ehrentitel)
Jetsün Jetsun, Djetsün, Dschetsün rje btsun der kostbare Meister
Jetsünma Jetsunma, Djetsünma, Dschetsünma rje btsun ma die kostbare Meisterin
Jigdral - 'jigs bral furchtlos
Jigme Jikme 'jigs med furchtlos, mutig
Jigten Jikten 'jig rten irdisch, weltlich
Kalön Kalon bka' blon Minister
Karpo - dkar po Weiß (Farbe), positiv, rein
Kelsang Kälsang, Kelzang, Kalsang, Kalzang bskal bzang glückliches Zeitalter
Khandro Khadro mkha' 'gro Himmelstänzerin (Frauenname); Sanskrit: Dakini
Khedrub Khädrup, Khedrub, Khendrup mkhas grub realisierter Meister
Khenchen Kenchen mkhan chen buddhistischer Gelehrter, Mahapandita, Abt eines Großklosters
Khenpo Khempo mkhan po buddhistischer Gelehrter, Abt
Khensur Khenzur mkhan zur ehemaliger Abt
Khyentse - mkhyen brtse Weisheit, Mitgefühl
Könchog Khönchok, Konchok, Khonchok dkon mchog höchstes Prinzip, selten und tiefgründig, Sanskrit: Ratna
Künga Kunga kun dga' Glück, von allen gemocht; Sanskrit: Ananda
Künkhyab Kunkhyab kun khyab durchdringend
Künkhyen Kunkhyen kun mkhyen allwissend
Künsang Künzang, Kunsang, Kunzang kun bzang alles gut; Sanskrit: Samantabhadra
Kyabje Kyabdje, Kyabche, Kyabdsche skyabs rje umfassender Schutzherr, Zufluchtslama, Wurzellama (Ehrentitel)
Kyobpa - skyob pa Schützer, Verteidiger, Retter

L–O[Bearbeiten]

Name Varianten der Umschrift Umschrift nach Wylie Bedeutung
Lama - bla ma spiritueller Lehrer; Sanskrit: Guru
Legpa - legs pa lobenswert, nützlich, gesund
Lhading - lha sdings
Lhagpa - lhag pa für Personen die an einem Mittwoch geboren wurden
Lhamo - lha mo Göttin, Prinzessin (metaphorisch; weiblicher Vorname); Sanskrit: Devi
Lhaje Lhadje, Lharje lha rje Arzt, Heiler (Tibetische Medizin)
Lhündrub Lhundrup lhun grub spontane Präsenz
Lingpa - gling pa Name für einen Schatzfinder
Lobsang Losang, Lobzang, Lozang blo bzang von edler Gesinnung, gebildet
Loden - blo ldan intelligent, weise
Lodrö Lödrö, Lodro blo gros intelligent, sinnvoll
Lopön Lopon slob dpon Meister; Sanskrit: Acharya
Lotsawa - lo tsa ba Übersetzer
Lungtog Lungtok lung rtogs Lernen und Realisation
Mawe - smra ba'i sprechen, erklären, philosophieren
Migmar - mig dmar für Personen die an einem Dienstag geboren wurden
Migyur Mingyur mi 'gyur unveränderlich, konstant
Mipham - mi pham unbesiegbar (wie Maitreya); Sanskrit: Ajita (Arhat)
Namdröl Namdrol rnam grol Befreiung; Sanskrit auch Nirvana
Namgyel Namgyal rnam rgyal siegreich
Namkha - nam mkha' Raum, Offenheit; wie der Himmel
Nangwa - snang ba Erscheinung, Manifestation, Beweis
Ngabo Ngapoi nga phod
Ngawang Ngagwang ngag dbang Herr der Sprache (Manjushri)
Norbu - nor bu kostbares Juwel (Männername)
Nüden Nudan nus ldan kraftvoll, effektiv, einflussreich
Nyima Nima nyi ma Sonne; auch: für Personen die an einem Sonntag geboren wurden
Nyinche Nyingche, Nyinje nyin byed Sonne (der/die das Tageslicht bringt), Safrangelb
Nyingpo - snying po Herz, Essenz
Ö Öd, Od 'od Licht, Funke
Orgyen Urgyen, Ugyen, Ogyen o rgyan Oddiyana/Uddiyana (Geburtsort des Padmasambhava)
Ösel Osel, Ösäl, Ösal, Ödsal, Odsal 'od gsal hell, glänzend, strahlend; auch: „klares Licht“, Sanskrit: Prabhashvara
Öser Özer, Oser, Ozer, Odzer 'od zer Lichtstrahl

P–S[Bearbeiten]

Name Varianten der Umschrift Umschrift nach Wylie Bedeutung
Pagsam - dpag bsam bedenkenswert, beachtlich, wunscherfüllend
Pasang - pa sangs für Personen die an einem Freitag geboren wurden
Pel Päl, Pal dpal Sanskrit: Shri (Ehrentitel)
Pelbar Pälbar, Palbar dpal 'bar Funke der Perfektion, Fackel
Pelden Pälden, Palden dpal ldan erhaben, erlaucht
Peldrön Päldrön, Päldron, Paldron dpal sgron ruhmreiches Licht
Pelgön Palgon dpal mgon ruhmreicher Schützer; Sanskrit: Shrinatha
Peljor Päljor, Paljor, Päldschor dpal 'byor wohlhabend, ruhmreich
Pelmo Pälmo, Palmo dpal mo höchst ruhmreich (Frauenname)
Pelsang Pälsang, Palsang, Palzang dpal bzang ruhmreich, exzellent; Sanskrit: Shribhadra
Pelsangpo Pälsangpo, Palsangpo, Palzangpo, Pel Sangpo dpal bzang po siehe Pelsang
Pema Padma pad ma Lotos (metaphorisch)
Pemba - spen pa für Personen die an einem Samstag geboren wurden
Penchen Pänchen, Panchen pan chen Sanskrit: Mahapandita
Phüntshog Püntsok, Phuntsok, Puntsok phun tshogs vorzüglich, Fülle an Exzellenz
Phurba Phurpa, Phurbu oder Phurpu phur ba dreiseitiger, einem Dolch oder Nagel ähnelnder Ritualgegenstand
Phurbu - phur bu für Personen die an einem Donnerstag geboren wurden
Püljung - phul 'byung
Rabgye - rab rgyas Verbreiter
Rabjam Rabdjam rab 'byams tiefgründig, riesig, unermesslich
Rabten Rabtän, Rabtan rab brtan unentwegt, zuverlässig, standhaft (wie Airavata)
Rangjung Rangdjung rang byung selbstentstehend
Repa - ras pa Baumwollhemd (braucht keine Kleidung; beherrscht Tummo)
Rigpa Rikpa rig pa Intelligenz
Rigpe Rikpe rig pa'i siehe Rigpa
Rigdzin Rigzin, Rikzin rig 'dzin Wissenshalter; Sanskrit: Vidyadhara
Rinchen Rintschen rin chen wertvoll
Rinpoche Rimpoche, Rinpotsche rin po che der Wertvolle, Juwel
Sampo - bsam pho
Samten Samtän bsam gtan Sanskrit: Dhyana Meditation
Sangpo Zangpo bzang po wertvoll, positiv
Sanggye Sangye sangs rgyas Buddha
Sarjung - gsar byung
Sarma - gsar ma
Sengge Senghe, Senge seng ge Löwe; Sanskrit: Singha, Simha
Shenphen Shenpen, Zhenphen, Zhenpen gzhan phan Menschenfreundlichkeit, Altruismus
Shenyen - bshes gnyen spiritueller Freund, Lehrer
Sherab - shes rab Wissen, Weisheit; Sanskrit: Prajna
Shönnu Shonnu, Zhonnu, Zhönnu gzhon nu jugendlich
Sönam Sonam bsod nams verdienstvoll, tugendhaft

T–Z[Bearbeiten]

Name Varianten der Umschrift Umschrift nach Wylie Bedeutung
Taglha Taklha stag lha Tigergott
Tharchin - mthar phyin Vollendung
Tobden - stobs ldan
Trashi Tashi, Taschi bkra shis glücklich, erfolgreich
Tendzin Tendsin, Tenzin bstan 'dzin buddhistischer Lehrer
Tenpa Tänpa bstan pa (buddhistische) Lehre
Tenpe - bstan pa'i siehe Tenpa
Tenphel - bstan 'phel Verbreiter der (buddhistischen) Lehre
Tertön Terton gter ston Schatzfinder
Thaye - mtha' yas grenzenlos, endlos
Thegchog Tekchok, Thegchok, Tegchog theg mchog höchstes Fahrzeug
Thubten Tubten, Thupten thub bstan Lehre des Shakyamuni
Tobgyel Tobgyal stobs rgyal der Starke
Tönpa Tonpa, Tompa ston pa Lehrer, Instruktor
Thrichen/Thripa/Thridzin Trichen/Tripa/Trizin khri chen/khri pa/khri 'dzin Thronhalter; Abt eines (Groß)klosters
Thrimön Trimön khri smon
Thrinle Trinle, Trinley, Thinle, Thinley phrin las erleuchtete Aktivität
Tobgye - stobs rgyas
Trekang - bkras khang
Trülku Trulku, Tulku sprul sku wiedergeborener Meister, Ausstrahlungskörper; Sanskrit: Nirmanakaya
Tsemo - rtse mo Gipfel, Höhepunkt
Tsenpo Tsänpo btsan po Herrscher, Autorität
Tshangyang Tsangyang tshangs dbyangs göttliche Stimme (wie Brahma)
Tsheten Tseten tshe brtan
Tshering Tsering tshe ring langes Leben
Tshewang Tsewang tshe dbang mit Einfluss auf langes Leben; Sanskrit auch Abhisheka
Tshülthrim Tsultrim, Tshultrim, Tsültrim tshul khrims ethisch, verantwortlich; Sanskrit: Sila
Tsipön Tsipon, Tsepon rtsis dpon Finanzminister
Tsomo - gtso mo Meisterin, Herrscherin, Chefin
Tsöndrü Tsondru brtson 'grus Eifer, Fleiß
Wangdu - dbang sdud
Wangdü - dbang 'dus
Wangchug Wangchuk, Wangchuck dbang phyug mächtiger Mann, Herrscher
Wanggyel Wanggyal, Wangyal dbang rgyal Name für eine mächtige Person
Wangmo - dbang mo mächtige Frau
Wangpo - dbang po Sinnesorgan, mächtiger Mann, Fähigkeit, Möglichkeit; Sanskrit auch Indra, Indriya
Yeshe Yeshey, Yeshi, Yishey ye shes zeitlose Erkenntnis; Sanskrit: Jnana
Yongdzin Yongdsin, Yongzin yongs 'dzin Tutor, Lehrer
Yönten Yonten, Yontan yon tan kompetent, kunstfertig, geschickt

Siehe auch[Bearbeiten]