Liste von Bergen des Elbsandsteingebirges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste von Bergen des Elbsandsteingebirges enthält eine Auswahl von Bergen, Erhebungen, Felsen und deren Ausläufern des auf der deutsch-tschechischen Grenze gelegenen Elbsandsteingebirges – auch Sächsisch-Böhmische Schweiz genannt.

Die in der Tabelle verwendeten Abkürzungen sind unten erläutert.

Berg,
Erhebung,
Ausläufer,
Fels
(deutscher Name;
Geo-Koordinaten)
Höhe
CZ[1]
m n.m.,
D[2]
m ü. NHN
Gebirgsteil
(Lage im NLP)
Lage:
Gemeinde/n
Ortschaft/en
(bei/zwischen;
deutscher Name)
Kommentar/e,
Ort von
Bild
Děčínský Sněžník
(Hoher Schneeberg)
()
723,1 Böhmische Schweiz Jílové u Děčína
Sněžník
   (Schneeberg)
höchster Berg im Elbsandsteingebirge;
Aussichtsturm und Berggasthaus
Děčínský Sněžník (Hoher Schneeberg) von Děčín betrachtet
Růžovský vrch
(Rosenberg)
()
619,1 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Růžová
– Růžová (Ko)
   (Rosendorf)
höchster Berg im NLP Böhmische Schweiz; früher mit Aussichtsturm Růžovský vrch (Rosenberg) vom Noldenberg gesehen
Široký vrch
(Steingeschütte)
()
585,7 Böhmische Schweiz Doubice
– Doubice (Ko)
   (Daubitz)
Großer Zschirnstein
()
560,3 Sächsische Schweiz Reinhardtsdorf-Schöna
Kleingießhübel
höchster Berg im sächsischen (deutschen) Teil des Elbsandsteingebirges; Aussichtsmöglichkeit Zschirnsteine: Großer Zschirnstein (rechts), Kleiner Zschirnstein (links)
Großer Winterberg
()
556,0 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Schmilka
höchster Berg im NLP Sächsische Schweiz;
Aussichtsturm und Berghotel
Großer Winterberg mit Schrammsteinen im Vordergrund von Bad Schandau betrachtet
Vápenný vrch
(Kalkofenberg,
Maschkenberg)

()
547,7 Böhmische Schweiz Doubice
– Doubice (Ko)
   (Daubitz)
Spravedlnost
(Iricht)
()
533,2 Böhmische Schweiz Doubice
– Doubice (Ko)
   (Daubitz)
Aussichtsmöglichkeit Spravedlnost (Iricht) von Nová Doubice (Neudaubitz) gesehen
Kleiner Winterberg
()
499,9 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Schmilka
Jagdhütte Winterbergpavillon
und Wappenstein;
Aussichtsmöglichkeit
Kleiner Winterberg und Winterstein vom Teichstein betrachtet
Großes Horn
()
495,8 Sächsische Schweiz Bad Gottleuba
– Bad Gottleuba (Ko)
Okrouhlík
(Scheibekoppe)
()
495,0 Böhmische Schweiz Děčín
Maxičky
   (Maxdorf)
Sokoli vrch (Limberk)
(Limberg)
()
486,4 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Doubice
– Doubice (Ko)
   (Daubitz)
Rudolfův kámen
(Rudolfstein)
bzw. Ostroh
(Hoher Stein)
()
484,0
[2]
Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
– Jetřichovice (Ko)
   (Dittersbach)
Aussichtsmöglichkeit Rudolfův kámen (Rudolfstein)
Suchý vrch
(Suppgeberg)
()
480,8 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Rynartice
   (Rennersdorf)
Vordere Partschenhörner
()
480,3 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Schmilka
Mlýny
()
475,3 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Vysoká Lípa
   (Hohenleipa)
Kleiner Zschirnstein
()
472,7 Sächsische Schweiz Reinhardtsdorf-Schöna
Kleingießhübel
Aussichtsmöglichkeit Kleiner Zschirnstein, Ansicht von Nordwesten
Hřímavý 469,0
[3]
Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Hřensko
Mezní Louka
   (Rainwiese)
Raumberg
()
459,3 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Hinterhermsdorf
Reste eines Vermessungsturms
Papststein
()
451,2 Sächsische Schweiz Gohrisch
Papstdorf
Berggasthaus und Feuerwachturm;
Aussichtsmöglichkeit
Papststein
Gohrisch
()
447,8 Sächsische Schweiz Gohrisch
– Gohrisch (Ko)
Aussichtsmöglichkeit Gohrisch von Papststein gesehen
Vilemínina stěna
(Wilhelminenwand)
()
439,0 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Rynartice
   (Rennersdorf)
– Jetřichovice (Ko)
   (Dittersbach)
nahes „Balzerovo lezeni“
(Balzers Lager);
Aussichtsmöglichkeit
Blick von der Vilemínina stěna
Děčínský les 438,0
[3]
Böhmische Schweiz Děčín
Dolní Žleb
   (Niedergrund)
Pfaffenstein
()
434,6 Sächsische Schweiz Königstein
– Königstein (Ko)
Aussichtsturm und Berggasthof
(inkl. Teil des Museums für Mineralogie und Geologie Dresden);
NSG Pfaffenstein
(39,5 ha; 1997)
Pfaffenstein
Mariina skála
(Marienfels)
()
428,0
[3]
Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
– Jetřichovice (Ko)
   (Dittersbach)
Aussichts- und Schutzhütte Schutzhütte auf der Mariina skála
Vilemínina skála
(Wilhelminenfels)
()
422,0 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Rynartice
   (Rennersdorf)
– Jetřichovice (Ko)
   (Dittersbach)
Affensteine
()
419,0 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Mittelndorf
Wander- und Klettergebiet Affensteine
Kleines Pohlshorn
()
417,2 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Hinterhermsdorf
Schrammsteine
()
Hoher Torstein
Schrammsteinaussicht
Falkenstein
425,0

425,0
417,2
381,2
Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
– Bad Schandau (Ko)
Aussichtsmöglichkeit Schrammsteine von Reinhardtsdorf betrachtet
Lilienstein
()
415,2 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Prossen
Berggasthaus und Wettinerobelisk Lilienstein im Abendlicht
Waitzdorfer Höhe
()
413,7 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Hohnstein (Sächsische Schweiz)
Waitzdorf
Teichstein
()
412,5 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Ottendorf
Teichstein von Südosten
Křížový vrch
(Kreuzberg)
()
407,6 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Rynartice
   (Rennersdorf)
Pastevní vrch
(Hutberg)
()
402,2 Böhmische Schweiz Růžová
– Růžová (Ko)
   (Rosendorf)
Hohe Liebe
()
400,9 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
– Sebnitz (Ko)
Bergsteiger-Ehrenmal;
Aussichtsmöglichkeit
Hohe Liebe
Hausberg 396,8 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
– Sebnitz (Ko)
Krkavčí skála
(Rabenfels)
393,0
[3]
Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Jetřichovice
Rynartice
   (Rennersdorf)
Kleinhennersdorfer Stein
()
392,1 Sächsische Schweiz Gohrisch
Kleinhennersdorf
Blick von Westen zum Kleinhennersdorfer Stein
Cottaer Spitzberg
()
390,8 Sächsische Schweiz Dohma
Cotta
Aussichtsmöglichkeit Cottaer Spitzberg von Südwesten gesehen
Zámecký vrch
(Schloßberg)
()
390,8 Böhmische Schweiz Jetřichovice
Vysoká Lípa
   (Hohenleipa)
Zámecký vrch mit Dorf Vysoká Lípa
Winterstein
bzw. Hinteres Raubschloß
()
390,0 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Ottendorf
Reste mittelalterlicher Felsenburg Winterstein und Kleiner Winterberg vom Teichstein betrachtet
Zirkelstein
()
384,5 Sächsische Schweiz Reinhardtsdorf-Schöna
– Schöna
bekannt durch das Gemälde Der Wanderer über dem Nebelmeer;
Aussichtsmöglichkeit
Zirkelstein von der Kaiserkrone gesehen
Kovářův kopec
(Gutsims)
383,0
[3]
Böhmische Schweiz Růžová
Kamenická Stráň
   (Kamnitzleiten)
Falkenstein
()
381,2 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
– Bad Schandau (Ko)
Kletterfels Falkenstein von den Schrammsteinen betrachtet
Großes Pohlshorn
()
378,8 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
Hinterhermsdorf
Lorenzsteine
()
375,0 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Schmilka
Sebnitz
Ottendorf
Blick von Süden zu den Lorenzsteinen
Königstein
()
360,7 Sächsische Schweiz Königstein
– Königstein (Ko)
Festung Königstein Königstein vom Lilienstein betrachtet
Kaiserkrone
()
350,8 Sächsische Schweiz Reinhardtsdorf-Schöna
– Schöna
Kaiserkrone vom Zirkelstein gesehen
Quirl
()
349,6 Sächsische Schweiz Königstein
– Königstein (Ko)
Blick von der Festung Königstein über den Königsteiner Ortsteil Hütten im Tal der Biela zum Quirl
Wolfsberg
()
342,9 Sächsische Schweiz Reinhardtsdorf-Schöna
– Reinhardtsdorf
Panoramahotel nahe dem Gipfel Blick von Nordosten zum Wolfsberg
Neuer Wildenstein
()
337,1 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Sebnitz
– Sebnitz (Ko)
Neuer Wildenstein
Kobylka
()
319,0 Böhmische Schweiz
(NLP Böhmische Schweiz)
Hřensko
– Hřensko (Ko)
   (Herrnskretschen)
Bastei
()
305,0 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Rathen
Niederrathen
Felsenburg Neurathen,
Basteibrücke,
Berggaststätte und Hotel;
Aussichtsmöglichkeit
Basteibrücke an der Bastei
Rauenstein
()
303,7 Sächsische Schweiz Rathen
Oberrathen
Berggaststätte;
Aussichtsmöglichkeit
Rauenstein von Rathen betrachtet
Bockstein
()
244,5 Sächsische Schweiz
(NLP Sächsische Schweiz)
Bad Schandau
Porschdorf

Abkürzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Tabelle verwendeten Abkürzungen (alphabetisch sortiert) bedeuten:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoprohlížeč ČÚZK (topographische Karte)
  2. a b Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  3. a b c d e Berghöhe – diverse Berge laut unbekannte / nicht recherchierte Quelle