Liste von Burgen, Schlössern und Festungen in Rumänien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Diese Liste führt Burgen, Kirchenburgen, Schlösser und Festungen in Rumänien auf.

  1. Festung Karlsburg, Alba Iulia
  2. Kirchenburg Aiud, Aiud (Straßburg am Mieresch)
  3. Festung Arad, Arad (Cetatea Aradului)
  4. Schloss Bran (Törzburg), Bran (Törzburg)
  5. Burg Banffy, Bonțida (Bruck)
  6. Cetatea de Colt, Râu de Mori
  7. Chindia-Turm, Târgoviște
  8. Schloss Cotroceni, Bukarest
  9. Burg Hunedoara, Hunedoara (Eisenmarkt)
  10. Schloss Hunyadi (Timișoara)
  11. Burgruine Deva, Deva
  12. Burg Făgăraș, Făgăraș (Fogarasch)
  13. Fürstenhof, (Târgoviște)
  14. Schloss Kendeffy, (Sântămăria-Orlea)
  15. Kirchenburg Mediaș, Mediaș (Mediasch)
  16. Schloss Mogoșoaia, Bukarest
  17. Kirchenburg Niklasmarkt, Gheorgheni
  18. Schloss Peleș, Sinaia
  19. Schloss Pelișor, Sinaia
  20. Burgruine Poienari, Arefu
  21. Bauernburg Râșnov, Râșnov (Rosenau)
  22. Burg Rupea, Rupea (Reps)
  23. Schloss Săvârșin, Săvârșin, Kreis Arad
  24. Burgruine Saschiz, Saschiz (Keisd)
  25. Burgruine Șiria (ungarisch: Világos, deutsch: Hellburg)
  26. Burgruine Slimnic (Stolzenburg), Slimnic (Stolzenburg)
  27. Burgruine Șoimoș (Falkenstein)
  28. Festung Temesvár mit dem einzigen heutigen Überrest, der Maria-Theresia-Bastion
  29. Wehrkloster Zamca, Suceava
  30. Cetatea de Scaun, Suceava

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]