Liste von Burgen und Schlössern in der Schweiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste führt Artikel zu Schweizer Burgen und Schlössern – oder allenfalls deren Ruinen – auf.

Wappen des Kantons Aargau

Aargau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Schlösser des Kanton Aargau
  1. Festung Aarburg, Aarburg
  2. Schlösschen Altenburg, Altenburg bei Brugg
  3. Alt-Wartburg, Oftringen
  4. Schloss Auenstein, Auenstein
  5. Ruine Baldingen, Baldingen
  6. Schloss Bellikon, Bellikon
  7. Burg Bernau, Leibstadt
  8. Ruine Besserstein, Villigen
  9. Schloss Biberstein, Biberstein
  10. Ruine Böbikon, Böbikon
  11. Schloss Böttstein, Böttstein
  12. Schlössli Bremgarten, Bremgarten
  13. Schloss Brestenberg, Seengen
  14. Schloss Brunegg, Brunegg
  15. Ruine Freudenau, Untersiggenthal
  16. Habsburg, Habsburg
  17. Schloss Hallwyl, Seengen
  18. Schloss Hilfikon, Hilfikon
  19. Schloss Horben, Beinwil (Freiamt)
  20. Ruine Horen, Küttigen
  21. Ruine Iberg, Riniken
  22. Schloss Kasteln, Oberflachs
  23. Kindhausen, Bergdietikon
  24. Schloss Klingnau, Klingnau
  25. Ruine Königstein, Küttigen
  26. Landvogteischloss, Baden
  27. Ruine Laufenburg, Laufenburg
  28. Schloss Lenzburg, Lenzburg
  29. Schloss Liebegg, Gränichen
  30. Rosenberg, Küttigen
  31. Schloss Rued, Schlossrued
  32. Schloss Schafisheim, Schafisheim
  33. Ruine Schenkenberg, Thalheim
  34. Ruine Scherenberg, Safenwil
  35. Schlössli, Aarau
  36. Schwarzer Turm, Brugg
  37. Ruine Stein, Baden
  38. Ruine Tegerfelden, Tegerfelden
  39. Trostburg, Teufenthal
  40. Ruine Urgiz, Densbüren
  41. Schloss Wildenstein, Veltheim
  42. Schloss Wildegg, Wildegg

Wappen des Kantons Appenzell Ausserrhoden

Appenzell Ausserrhoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Schlösser des Kanton Appenzell Ausserrhoden


  1. Ruine Rosenberg, Herisau
  2. Ruine Ramsenburg, Herisau
  3. Schlössli Steinegg, Herisau
  4. Ruine Urstein, Herisau


















Wappen des Kantons Appenzell Innerrhoden

Appenzell Innerrhoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Schlösser des Kanton Appenzell Innerrhoden


  1. Schloss von Appenzell, Appenzell
  2. Ruine Clanx, Appenzell
  3. Ruine Hoch-Altstätten, Oberegg



















Wappen des Kantons Basel-Landschaft

Basel-Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Schlösser des Kanton Basel-Landschaft


  1. Schloss Aesch, Aesch BL
  2. Ruine Alt-Biederthal, Burg im Leimental
  3. Ruine Alt-Schauenburg, Frenkendorf
  4. Ruine Altenberg, Füllinsdorf
  5. Schloss Angenstein, Duggingen
  6. Ruine Bärenfels, Duggingen
  7. Schloss Burg, Burg im Leimental
  8. Ruine Burghalden, Liestal
  9. Schloss Binningen, Binningen
  10. Ruine Bischofstein, Sissach
  11. Schloss Bottmingen, Bottmingen
  12. Schloss Ebenrain, Sissach
  13. Ruine Engenstein, Pfeffingen
  14. Ruine Farnsburg, Ormalingen
  15. Ruine Frohberg, Aesch
  16. Ruine Fürstenstein, Ettingen
  17. Ruine Gutenfels, Bubendorf
  18. Ruine Hintere Birseck, Arlesheim
  19. Ruine Hintere Wartenberg, Muttenz
  20. Schloss Holeeschlösschen, Binningen
  21. Ruine Homburg, Läufelfingen
  22. Ruine Itkon, Sissach und Böckten
  23. Ruine Madeln, Pratteln
  24. Ruine Mittlere Birseck, Arlesheim
  25. Ruine Mittlere Wartenberg, Muttenz
  26. Ruine Münchenstein, Münchenstein
  27. Ruine Münchsberg, Pfeffingen
  28. Ruine Neu-Schauenburg, Frenkendorf
  29. Ruine Ödenburg, Wenslingen
  30. Ruine Pfeffingen, Pfeffingen
  31. Schloss Pratteln, Pratteln
  32. Ruine Ränggen, Diegten
  33. Ruine Ramstein, Bretzwil
  34. Burg Reichenstein, Arlesheim
  35. Grottenruine Riedfluh, Eptingen
  36. Ruine Rifenstein, Reigoldswil
  37. Ruine Schalberg, Pfeffingen
  38. Ruine Scheidegg, Gelterkinden
  39. Ruine Schönenberg, Burg im Leimental
  40. Ruine Sissacherfluh, Sissach
  41. Ruine Spitzburg, Ramlinsburg
  42. Wehrkirche St. Arbogast, Muttenz
  43. Burg Vordere Birseck, Arlesheim
  44. Ruine Vordere Wartenberg, Muttenz
  45. Ruine Waldenburg, Waldenburg
  46. Ruine Wild-Eptingen, Eptingen
  47. Schloss Wildenstein, Bubendorf
  48. Schloss Zwingen, Zwingen

Wappen des Kantons Bern

Bern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Aarberg, Aarberg
  2. Schloss Aarwangen, Aarwangen
  3. Schloss Allmendingen, Allmendingen bei Bern
  4. Burg Alt-Bubenberg, Frauenkappelen
  5. Blankenburg auf Schönegg, Burgistein
  6. Burg Alt-Oberhofen, Oberhofen am Thunersee
  7. Ruine Alt-Signau, Bowil
  8. Burg Aris ob Kien, Reichenbach im Kandertal
  9. Schloss Amsoldingen, Amsoldingen
  10. Schloss Belp, Belp
  11. Neues Schloss Belp, Belp
  12. Schloss Bipp, Oberbipp
  13. Schloss Blankenburg, Zweisimmen
  14. Burg Brandis, Lützelflüh
  15. Schloss Bremgarten, Bremgarten bei Bern
  16. Altes Schloss Bümpliz, Bümpliz
  17. Neues Schloss Bümpliz, Bümpliz
  18. Schloss Büren, Büren an der Aare
  19. Schloss Burgdorf, Burgdorf
  20. Schloss Burgistein, Burgistein
  21. Ruine Bürg, Frutigen
  22. Ruine Châtillon, Péry
  23. Schloss Courtelary, Courtelary
  24. Burg Diessenberg, Aeschlen bei Oberdiessbach
  25. Ruine Eichstalden, Boltigen
  26. Ruine Erguel (Courtelary), Courtelary
  27. Ruine Erguel (Sonvilier), Sonvilier
  28. Schloss Erlach, Erlach
  29. Ruine Erlenbach, Erlenbach im Simmental
  30. Ruine Faulensee, Spiez
  31. Felsenburg (Kandergrund), Kandergrund
  32. Burg Fenis (Hasenburg), Ins
  33. Ruine Festi (Bennewil), Gurzelen
  34. Ruine Festi (Ligerz),Ligerz
  35. Burg Friesenberg, Wynigen
  36. Ruine Gaffer Tschinge, Erlenbach im Simmental
  37. Schloss Gampelen, Gampelen
  38. Burg Geristein, Bolligen
  39. Burg Gerzensee, Gerzensee
  40. Altes Schloss Gerzensee, Gerzensee
  41. Neues Schloss Gerzensee, Gerzensee
  42. Ruine Goldhubel, Aegerten
  43. Ruine Grafenstein, Diemtigen
  44. Grasburg (Wahlern), Wahlern
  45. Ruine Grimmenstein, Wynigen
  46. Burgruine Grünenberg, Melchnau
  47. Burg Gutenburg (Gutenburg BE), Gutenburg BE
  48. Schloss Gümligen, Gümligen
  49. Ruine Gümmenen, Gümmenen
  50. Schloss Habstetten, Bolligen
  51. Ruine Hasenburg (Grimmenstein), Diemtigen
  52. Ruine Hattingen, Längenbühl
  53. Ruine Heidenmauer, Oberwil im Simmental
  54. Ruine Helfenstein (Festihubel), Wahlern
  55. Burg Herbligen, Herbligen
  56. Ruine Hohburg, Belp
  57. Schloss Hindelbank, Hindelbank
  58. Schloss Holligen, Bern
  59. Ruine Humberg, Hermiswil
  60. Schloss Hünegg, Hilterfingen
  61. Schloss Hünigen, Konolfingen
  62. Ruine Ieschberg, Alchenstorf
  63. Schloss Interlaken, Interlaken
  64. Ruine Jagdburg, Höfen bei Thun
  65. Burg Jegerlehn, Lützelflüh
  66. Schloss Jegenstorf, Jegenstorf
  67. Schloss Kehrsatz, Kehrsatz
  68. Schloss Kiesen, Kiesen
  69. Schloss Köniz, Köniz
  70. Ruine Kramburg, Gelterfingen
  71. Schloss Landshut, Utzenstorf
  72. Burg Laubegg (BE), Boltigen
  73. Schloss Laupen, Laupen
  74. Hof Ligerz, Ligerz
  75. Burg Langenstein, Melchnau
  76. Villa Mettlen, Muri bei Bern
  77. Schloss Moutier, Moutier
  78. Ruine Burg Mülenen und Letzi, Reichenbach im Kandertal
  79. Schloss Münchenwiler, Münchenwiler
  80. Schloss Münsingen, Münsingen
  81. Schloss Muri, Muri bei Bern
  82. Burg Neu-Bubenberg, Köniz
  83. Burg Neu-Signau, Bowil
  84. Schloss Nidau, Nidau
  85. Burg Nydegg, Bern
  86. Ruine Obere Erlinsburg, Niederbipp
  87. Ruine Oberer Mannenberg, Zweisimmen
  88. Ruine Unterer Mannenberg, Zweisimmen
  89. Burg Münnenberg, Lützelflüh
  90. Schloss Oberdiessbach, Oberdiessbach
  91. Ruine Obergurzelen, Gurzelen
  92. Schloss Oberhofen, Oberhofen am Thunersee
  93. Campagne Oberried, Belp
  94. Ruine Oberwangen, Köniz
  95. Burg Oltigen, Radelfingen
  96. Ruine Pieterlen, Pieterlen
  97. Gut Ralligen, Merligen
  98. Ruine Ramisburg, Rüeggisberg
  99. Schloss Reichenbach, Zollikofen
  100. Restiturm, Meiringen
  101. Ruine Riedburg, Köniz
  102. Burg Ried (Hünibach), Hünibach
  103. Schloss Riggisberg, Riggisberg
  104. Ruine Ringgenberg, Ringgenberg
  105. Ruine Rohrberg, Auswil
  106. Ruine Rothenfluh (Balm), Wahlern
  107. Burg Rothöchi, Oberburg BE
  108. Ruine Rondchâtel, Péry
  109. Schloss Rümligen, Gürbetal
  110. Ruine Schattenburg (Festi), Oberwil im Simmental
  111. Schloss Schadau, Thun
  112. Ruine Schadburg, Ringgenberg
  113. Burg Schlossberg, La Neuveville
  114. Schnabelburg (Melchnau), Melchnau
  115. Ruine Schwandiburg, Stettlen
  116. Schloss Schwarzenburg, Schwarzenburg
  117. Schloss Seeburg, Iseltwald
  118. Ruine Simmenegg, Boltigen
  119. Schloss Spiez, Spiez
  120. Schloss Spittel, Sumiswald
  121. Burg Spitzenberg (BE), Langnau im Emmental
  122. Burg Strassberg (Büren an der Aare), Büren an der Aare
  123. Ruine Strättligen, Thun
  124. Ruine Schwabenried, Saanen
  125. Ruine Schwandiholz, Deisswil
  126. Burg Tannenberg (BE), Boltigen
  127. Tellenburg, Frutigen
  128. Teufelsburg (Schweiz), Rüti bei Büren
  129. Schloss Thielle, Thielle
  130. Schloss Thorberg, Krauchthal
  131. Schloss Thun, Thun
  132. Schloss Thunstetten, Thunstetten
  133. Schloss Toffen, Toffen
  134. Schloss Trachselwald, Trachselwald
  135. Ruine Uttigen, Uttigen
  136. Burg Unspunnen, Wilderswil
  137. Schloss Unterseen, Unterseen
  138. Schloss Ursellen, Rüeggisberg
  139. Ruine Vesti (Zwergilöcher), Unterseen
  140. Schloss Waldau, Bern
  141. Schloss Wangen an der Aare, Wangen an der Aare
  142. Ruine Wartenstein, Lauperswil
  143. Wasserburg, Kernenried
  144. Ruine Weissenau, Unterseen
  145. Ruine Weissenburg, Därstetten
  146. Schloss Wiedlisbach, Wiedlisbach
  147. Schloss Wil, Schlosswil
  148. Schloss Wimmis, Wimmis
  149. Schloss Wittigkofen, Bern
  150. Schloss Worb, Worb
  151. Neues Schloss Worb, Worb

Wappen des Kantons Freiburg

Freiburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Attalens, Attalens
  2. Schloss Bulle, Bulle
  3. Schloss Chenaux, Estavayer-le-Lac
  4. Schloss Greyerz, Greyerz
  5. Ruine Illens, Rossens
  6. Schloss Löwenberg, Murten
  7. Burg Montagny, Montagny
  8. Schloss Murten, Murten
  9. Burg Obermaggenberg, Alterswil
  10. Schloss Romont, Romont
  11. Schloss Rue, Rue
  12. Schloss Surpierre, Surpierre
  13. Schloss Vaulruz, Vaulruz
  14. Schloss La Grande Riedera, Le Mouret
  15. Schloss Pont, Pont-en-Ogoz

Wappen des Kantons Genf

Genf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Ort / Lage Typ Bemerkungen Bild
Schloss Le Crest Jussy
Lage
Schloss Das Schloss geht auf eine Bau aus dem 13. Jahrhundert zurück. Du Crest 2011-07-03 15 59 21 PICT3094.JPG
Schloss Compesières Bardonnex Schloss 60x15transparent spacer.svg
Burg Hermance Hermance Burg 60x15transparent spacer.svg
Schloss Tournay Pregny-Chambésy Schloss 60x15transparent spacer.svg

Wappen des Kantons Glarus

Glarus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorburg, Oberurnen
  2. Ruine Sola, Sool

Wappen des Kantons Graubünden

Burgen und Schlösser des Kanton Graubünden

Graubünden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bischöfliches Schloss Fürstenau
  2. Burg Alt-Aspermont, Trimmis
  3. Burg Alt-Süns, Paspels
  4. Burg Balcun At, Müstair
  5. Schloss Baldenstein, Sils im Domleschg
  6. Burg Bärenburg, Andeer
  7. Burg Belfort, Brienz/Brinzauls
  8. Burg Belmont, Flims
  9. Burg Bernegg, Calfreisen
  10. Schloss Brandis, Maienfeld
  11. Burg Cagliatscha, Clugin
  12. Turm von Sta. Maria in Calanca, Santa Maria in Calanca
  13. Burgruine Campell, Sils im Domleschg
  14. Burg Canaschal, Trin
  15. Burg Cartatscha, Trun
  16. Burg Castelberg, Luven
  17. Burg Castels, Luzein
  18. Burg Castrisch, Castrisch
  19. Burg Castelmur, Bondo GR
  20. Crap Sogn Parcazi, Trin
  21. Burg Ehrenfels, Sils im Domleschg
  22. Burg Fracstein, Seewis im Prättigau
  23. Burg Falkenstein (Igis), Igis
  24. Burg Frauenberg (Ruschein), Ruschein
  25. Burg Friberg (Siat), Siat
  26. Burg Friberg (Trun), Trun
  27. Burg Friedau, Zizers
  28. Burg Grafenberg, Fläsch
  29. Burg Greifenstein, Filisur
  30. Burg Grottenstein, Haldenstein
  31. Burg Grüneck, Ilanz
  32. Burg Grünenfels, Waltensburg
  33. Burg Guardaval, Madulain
  34. Burg Haldenstein, Haldenstein
  35. Schloss Haldenstein, Haldenstein
  36. Burg Haselstein, Zillis-Reischen
  37. Burg Hasensprung, Pratval
  38. Burg Heidenberg, Obersaxen
  39. Burg Heinzenberg, Präz
  40. Burg Hochjuvalt, Rothenbrunnen
  41. Burg Hohenbalken, Sumvitg
  42. Burg Innerjuvalt, Rothenbrunnen
  43. Burg Hohenrätien, Sils im Domleschg
  44. Ruine Jörgenberg, Waltensburg
  45. Burg Kapfenstein, Küblis
  46. Burg Klingenhorn, Malans
  47. Burg Kropfenstein, Waltensburg
  48. Burg Lagenberg, Laax
  49. Burg La Tur, Zillis-Reischen
  50. Talsperre La Serra, Zernez
  51. Burg Lichtenstein (Haldenstein), Haldenstein
  52. Burg Löwenberg, Schluein
  53. Burg Löwenstein, Ilanz
  54. Burg Marmels, Marmorera
  55. Schloss Marschlins, Igis
  56. Castello di Mesocco, Mesocco
  57. Burg Moregg, Obersaxen
  58. Burg Neu-Aspermont, Jenins
  59. Burg Neu-Süns, Paspels
  60. Ruine Neuburg, Untervaz
  61. Burg Nivagl, Vaz/Obervaz
  62. Burg Obertagstein, Thusis
  63. Burg Ober-Ruchenberg, Trimmis
  64. Schloss Ortenstein, Tumegl/Tomils
  65. Schloss Paspels, Paspels
  66. Burg Pontaningen, Tujetsch
  67. Burg Rappenstein, Untervaz
  68. Schloss Rhäzüns, Rhäzüns
  69. Schloss Rietberg, Pratval
  70. Fortezza Rohan, Susch
  71. Burg Saxenstein, Obersaxen
  72. Burg Salons, Schlans
  73. Schloss Schauenstein
  74. Ruine Schiedberg, Sagogn
  75. Turm Schlans, Schlans
  76. Burg Schwarzenstein, Obersaxen
  77. Ruine Serviezel, Tschlin
  78. Burg Solavers, Seewis im Prättigau
  79. Burgturm Spaniola, Pontresina
  80. Burg Spliatsch, Sur
  81. Burg Splügen, Splügen
  82. Ruine Steinsberg, Ardez
  83. Burg Strahlegg, Fideris
  84. Burg Strassberg, Malix
  85. Burg Surcasti, Surcasti
  86. Schloss Tarasp, Tarasp
  87. Torre Palas, San Vittore GR
  88. Burg Tuor, Sumvitg
  89. Turm la Praschun, Susch
  90. Ruine Turraccia, Casaccia
  91. Burg Tschanüff, Ramosch
  92. Burg Valendas, Valendas
  93. Burg Vogelberg, Waltensburg
  94. Burg Wackenau, Bonaduz
  95. Burg Wildenberg, Falera
  96. Schloss Wildenberg, Zernez

Wappen des Kantons Jura

Jura[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Delémont, Delémont
  2. Löwenburg, Ederswiler
  3. Schloss Pleujouse, Pleujouse
  4. Schloss Pruntrut, Porrentruy
  5. Schloss Raymontpierre, Vermes

Wappen des Kantons Luzern

Luzern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruine Kastelen, Alberswil
  2. Schloss Beromünster, Beromünster
  3. Schloss Wyher, Ettiswil
  4. Schloss Heidegg, Gelfingen
  5. Ruine Grünenberg, Hitzkirch
  6. Johanniterkommende Hohenrain, Hohenrain
  7. Schloss Schauensee, Kriens
  8. Ruine Lieli, Lieli
  9. Schloss Mauensee, Mauensee
  10. Schloss Meggenhorn, Meggen
  11. Schloss Neu-Habsburg, Meggen
  12. Johanniterkommende Reiden, Reiden
  13. Turm von Richensee, Richensee
  14. Burg Wikon, Wikon
  15. Ruine Hasenburg, Willisau
  16. Alt Eschenbach, Inwil

Wappen des Kantons Neuenburg

Neuenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Boudry, Boudry
  2. Schloss Colombier, Colombier
  3. Schloss Le Landeron, Le Landeron
  4. Schloss Neuenburg, Neuenburg
  5. Schloss Valangin, Valangin
  6. Schloss Vaumarcus, Vaumarcus

Wappen des Kantons Nidwalden

Nidwalden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgruine Rotzberg, Ennetmoos
  2. Schnitzturm, Stansstad
  3. Burg Wolfenschiessen, Wolfenschiessen
  4. Burg Isenringen, Beckenried

Wappen des Kantons Obwalden

Obwalden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hexenturm, Sarnen
  2. Burg Landenberg, Sarnen
  3. Burg Rosenberg, Giswil
  4. Burgruine Rudenz, Giswil
  5. Burg Zwingel, Giswil[1]

Wappen des Kantons Schaffhausen

Schaffhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Beringen, Beringen
  2. Bibermühle (Bibernhofgut), Ramsen
  3. Ruine Hartenkirch, Siblingen
  4. Schloss Herblingen, Schaffhausen
  5. Burg Hohenklingen, Stein am Rhein
  6. Festung Munot, Schaffhausen
  7. Ruine Neuburg, Neuhausen
  8. Schloss Neunkirch (Oberhof), Neunkirch
  9. Randenburg, Schleitheim
  10. Schlösschen Wörth, Neuhausen
  11. Ruine Radegg, Wilchingen
  12. Sonnenburggut, Schaffhausen
  13. Schloss Thayngen (Oberhof), Thayngen
  14. Ruine Wolkenstein, Hemishofen

Wappen des Kantons Schwyz

Schwyz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Grynau, Tuggen
  2. Burg zu Küssnacht, Küssnacht
  3. Schlossanlage Pfäffikon, Pfäffikon
  4. Burg Alt-Rapperswil, Altendorf
  5. Wehrturm Rothenthurm, Rothenthurm
  6. Turm zu Schornen (Letziturm), Sattel (siehe Schlacht am Morgarten)
  7. Burg Schwanau, Lauerz
  8. Archivturm Schwyz, Schwyz

Wappen des Kantons Solothurn

Solothurn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burg Alt-Falkenstein, Balsthal (Klus)
  2. Ruine Alt-Bechburg, Holderbank
  3. Ruine Balm, Balm bei Günsberg
  4. Schloss Buchegg, Kyburg-Buchegg
  5. Ruine Dorneck, Dornach
  6. Schloss Falkenstein, Niedergösgen, heutige Schlosskirche
  7. Frohburg, Trimbach
  8. Ruine Gilgenberg, Zullwil
  9. Ruine Göskon, Obergösgen
  10. Ruine Hilsenstein, Dornach
  11. Schloss Neu-Bechburg, Oensingen
  12. Ruine Neu-Falkenstein, Balsthal
  13. Burg Neu-Thierstein, Büsserach
  14. Burg Rotberg, Mariastein
  15. Ruine Sternenberg, Hofstetten-Flüh
  16. Schloss Waldegg, Feldbrunnen
  17. Schloss Wartenfels (Lostorf), Lostorf

Wappen des Kantons St. Gallen

St. Gallen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burg Bibiton, Kaltbrunn
  2. Schloss Dottenwil, Wittenbach
  3. Ruine Freudenberg, Bad Ragaz
  4. Burg Gräpplang, Flums
  5. Schloss Oberberg, Gossau
  6. Schloss Rapperswil, Rapperswil
  7. Schloss Sargans, Sargans
  8. Ruine Uznaberg, Uznach
  9. Schloss Wartegg, Rorschacherberg
  10. Schloss Wartensee, Rorschacherberg
  11. Ruine Wartenstein, Pfäfers
  12. Schloss Werdenberg, Grabs
  13. Burg Wartau, Wartau
  14. Höhlenburg Wichenstein, Oberriet
  15. Schloss Schwarzenbach, Schwarzenbach

Wappen des Kantons Tessin

Tessin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgen von Bellinzona:
    1. Castelgrande, Bellinzona
    2. Castello di Montebello, Bellinzona
    3. Castello di Sasso Corbaro, Bellinzona
  2. Castello Visconteo, Locarno
  3. Castello dei Griglioni, Ascona
  4. Casa dei Pagani, Chiggiogna
  5. Torre dei Pedrini, Chironico
  6. Castaldaria di Cortauro, Claro
  7. Castello dei Magoria, Claro
  8. Casa dei Pagani, Dongio
  9. Santa Maria di Castello (Giornico), Giornico
  10. Torre di Attone, Giornico
  11. Castello di S. Giorgio, Magliaso
  12. Casa dei Pagani, Malvaglia
  13. Castello di Morcote, Morcote
  14. Castello di Pontegana, Balerna
  15. Torre di Redde, Capriasca
  16. Serravalle, Semione

Wappen des Kantons Thurgau

Thurgau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruine Alt-Bichelsee, Bichelsee
  2. Altenburg, Märstetten
  3. Schloss Altenklingen
  4. Schloss Arbon, Arbon
  5. Schloss Arenenberg, Salenstein
  6. Schloss Bachtobel, Weinfelden
  7. Schloss Bernegg, Kreuzlingen
  8. Schloss Bettwiesen, Bettwiesen
  9. Schloss Bischofszell, Bischofszell
  10. Schloss Brunegg (Unterer Girsberg)
  11. Burg Buhwil, Kradolf-Schönenberg
  12. Schloss Bürglen
  13. Schloss Castell, Tägerwilen
  14. Schloss Ebersberg, Kreuzlingen
  15. Schloss Eppishausen, Erlen
  16. Schloss Eugensberg, Salenstein
  17. Schloss Frauenfeld, Frauenfeld
  18. Schloss Girsberg (Kreuzlingen)
  19. Schloss Glarisegg, Steckborn
  20. Schloss Gottlieben, Gottlieben
  21. Schloss Hagenwil, Hagenwil
  22. Burg Heitnau, Braunau
  23. Burgruine Heuberg, Schweizersholz
  24. Schloss Horn, Horn
  25. Schloss Hubberg, Salenstein
  26. Schloss Kefikon, Gachnang
  27. Schloss Klingenberg (Homburg), Homburg TG
  28. Burgruine Last, Schönenberg
  29. Schloss Liebburg, Lengwil
  30. Schloss Liebenfels, Herdern
  31. Schloss Louisenberg, Salenstein
  32. Schloss Mammertshofen, Roggwil
  33. Neuburg, Mammern
  34. Burg Öttlishausen, Hohentannen
  35. Schloss Roggwil, Roggwil
  36. Schloss Sandegg, Salenstein
  37. Burg Schleifenrain, Hugelshofen
  38. Seeburg, Kreuzlingen
  39. Schloss Salenstein, Salenstein
  40. Schloss Sonnenberg, Stettfurt
  41. Schloss Steinegg, Hüttwilen
  42. Burg Tannegg, Fischingen TG
  43. Ruine Tuttwilerberg, Wängi
  44. Burg Unterhof, Diessenhofen
  45. Schloss Weinfelden, Weinfelden
  46. Schloss Wellenberg, Wellhausen

Wappen des Kantons Uri

Uri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgruine Attinghausen, Attinghausen
  2. Meierturm Silenen, Silenen
  3. Schloss A Pro, Seedorf
  4. Schloss Rudenz, Flüelen
  5. Schlösschen Beroldingen, Seelisberg
  6. Türme zu Bürglen, Bürglen
  7. Turm der Herren von Hospental, Hospental
  8. Zwing-Uri, Silenen

Wappen des Kantons Waadt

Waadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burg Aigle, Aigle
  2. Schloss Allaman, Allaman
  3. Schloss Blonay, Blonay
  4. Schloss Champvent, Champvent
  5. Schloss Chillon, Veytaux
  6. Schloss Glérolles, Rivaz
  7. Schloss Grandson, Grandson
  8. Schloss Lucens, Lucens
  9. Schloss Morges, Morges
  10. Schloss Moudon, Moudon
  11. Schloss Nyon, Nyon
  12. Burgruine Orbe, Orbe
  13. Schloss Oron, Oron-le-Châtel
  14. Schloss Ouchy, Lausanne-Ouchy
  15. Schloss Prangins, Prangins
  16. Schloss Rolle, Rolle
  17. Château Saint-Maire, Lausanne
  18. Schloss Saint-Saphorin, Saint-Saphorin-sur-Morges
  19. Burg Saint-Triphon, Ollon
  20. Schloss La Sarraz, La Sarraz
  21. Schloss Vufflens, Vufflens-le-Château
  22. Schloss Yverdon, Yverdon-les-Bains

Wappen des Kantons Wallis

Wallis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Anchettes, Venthône
  2. Tour Bayard, Saillon
  3. Burg La Bâtiaz, Martigny
  4. Tour de Chalais, Chalais VS
  5. Schloss de la Cour, (Château Bellevue), Sierre
  6. Château de Villa, Sierre
  7. Ruine Gestelnburg, Niedergesteln
  8. Tour de Goubing, Sierre
  9. Schloss Grimisuat (heute Pfarrhaus), Grimisuat
  10. Bischofsschloss Leuk, Leuk
  11. Viztumschloss Leuk, Leuk
  12. Schloss Mageran (de Werra, heute Altersheim St. Josef), Leuk
  13. Burg Majorie, Sion
  14. Schloss Mercier, Sierre
  15. Schloss de Montorge, Sion
  16. Schloss Porte-du-Scex, Vouvry
  17. Burg Saillon, Saillon
  18. Schloss Saint-Maurice, Saint-Maurice VS
  19. Burg Saxon, Saxon VS
  20. Tour des Sorciers, Sion
  21. Burgruine La Soie, Safiesch (Granois)
  22. Burgruine Schlosshügel (Colline des Châteaux), Sierre
  23. Stockalperschloss, Brig
  24. Schloss Tourbillon, Sion
  25. Château de Valère, Sion
  26. Schloss Vidôme, Sierre
  27. Schloss Zen-Ruffinen (Loretan auch de Werra)

Wappen des Kantons Zug

Zug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Buonas, Risch
  2. Schloss Freudenberg, Rotkreuz
  3. Burg Hünenberg, Hünenberg
  4. Burg Zug, Zug
  5. Schloss St. Andreas, Cham
  6. Burg Wildenburg (Zug), Baar

Wappen des Kantons Zürich

Zürich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Schlösser des Kanton Zürich
  1. Ruine Alt-Landenberg, Bauma
  2. Ruine Alt-Lägern, Boppelsen
  3. Ruine Alt-Regensberg, Regensdorf
  4. Ruine Alt-Wildberg, Wildberg
  5. Burg Baldern
  6. Ruine Bernegg, Hinwil
  7. Ruine Breitenlandenberg, Turbenthal
  8. Burgstelle Hoh-Wülflingen, Winterthur
  9. Ritterhaus Bubikon, Bubikon
  10. Ruine Dübelstein, Dübendorf
  11. Schloss Eglisau, Eglisau
  12. Schloss Elgg, Elgg
  13. Ruine Freienstein, Freienstein-Teufen
  14. Ruine Friedberg, Meilen
  15. Ruine Friesenberg, Zürich
  16. Ruine Glanzenberg, Unterengstringen
  17. Schloss Greifensee, Greifensee
  18. Schloss Grüningen, Grüningen
  19. Schloss Hegi, Winterthur-Hegi
  20. Ruine Hohenlandenberg, Wila
  21. Schloss Kyburg, Kyburg
  22. Schloss Laufen, Laufen-Uhwiesen
  23. Ruine Liebenberg, Zell
  24. Burg Manegg, Zürich
  25. Ruine Moosburg, Effretikon
  26. Schloss Mörsburg, Stadel (Winterthur)
  27. Ruine Oberes Baliken, Wald
  28. Schloss Regensberg, Regensberg
  29. Burg Rossberg, Rossberg (Winterthur)
  30. Ruine Schauenberg, Turbenthal
  31. Ruine Schnabelburg, Hausen am Albis
  32. Ruine Schönenwerd, Dietikon
  33. Schloss Schwandegg, Waltalingen
  34. Burg Sellenbüren, Sellenbüren
  35. Ruine Sünikon, Steinmaur
  36. Ruine Tössegg, Wildberg und Turbenthal
  37. Ruine Uetliburg, Stallikon (Uetliberg)
  38. Schloss Uster, Uster
  39. Schloss Wädenswil, Wädenswil
  40. Ruine Alt-Wädenswil, Wädenswil und Richterswil
  41. Schloss Wiesendangen, Wiesendangen
  42. Ruine Alt-Wülflingen, Winterthur-Wülflingen
  43. Schloss Wülflingen, Winterthur-Wülflingen
  44. Ruine Wulp, Küsnacht
  45. Schloss Wyden, Ossingen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Burgen und Schlösser – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Burgen und Schlösser

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burgen und Schlössern in der Schweiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgstelle Hunwil auf www.burgenwelt.de