Liste von Flugzeugtypen/E–H

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Liste von Flugzeugtypen

A–B C–D E–H I–M N–S T–Z
EFGH

E[Bearbeiten]

EADS[Bearbeiten]

EADS ist Inhaber des Passagierzweigs Airbus

Eberhart[Bearbeiten]

Eclipse[Bearbeiten]

Ekranoplan[Bearbeiten]

siehe: Alekseyev Central Hydrofoil Design Bureau

Eidgenössisches Flugzeugwerk (F+W)[Bearbeiten]

Eidgenössische Konstruktionswerkstätte Thun (K+W)[Bearbeiten]

Eisen- und Flugzeugwerk Erla G.m.b.H.[Bearbeiten]

Ellehammer[Bearbeiten]

Embraer[Bearbeiten]

Enaer[Bearbeiten]

English Electric[Bearbeiten]

Epic Aircraft[Bearbeiten]

Equator[Bearbeiten]

Erco[Bearbeiten]

Esnault-Pelterie[Bearbeiten]

Etrich[Bearbeiten]

Eurofighter Jagdflugzeug GmbH[Bearbeiten]

Euler[Bearbeiten]

Evektor-Aerotechnik[Bearbeiten]

EWR Süd (Entwicklungsring Süd)[Bearbeiten]

Extra[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

Fábrica Militar de Aviones (FMA)[Bearbeiten]

FAG Chemnitz[Bearbeiten]

FAG Hamburg[Bearbeiten]

FAG Stettin[Bearbeiten]

Fairchild[Bearbeiten]

Fairey[Bearbeiten]

Fane[Bearbeiten]

Farman[Bearbeiten]

F.B.A.[Bearbeiten]

siehe: Franco-British Aviation

Felixstowe[Bearbeiten]

Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein (FFA)[Bearbeiten]

Fauvel[Bearbeiten]

FIAT (Fabbrica Italiana Automobili Torino)[Bearbeiten]

Fieseler[Bearbeiten]

Fisher[Bearbeiten]

Fisher Flying Products[Bearbeiten]

Fläming-Air[Bearbeiten]

Fleet[Bearbeiten]

Fletcher Aviation[Bearbeiten]

Flyförvaltningens Verkstad (FFVS)[Bearbeiten]

Flight Design[Bearbeiten]

Flightstar Sportplanes[Bearbeiten]

Flanders[Bearbeiten]

Florow[Bearbeiten]

Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein[Bearbeiten]

Flugzeugbau Kiel GmbH[Bearbeiten]

Flugzeugbau Michelstadt[Bearbeiten]

VEB Flugzeugwerft Dresden[Bearbeiten]

(heute Elbe Flugzeugwerke)

  • 152 – erstes deutsches Passagierstrahlflugzeug; Erstflug 1958
  • VEB IL-14P – (Lizenzbau der Iljuschin Il-14)

Focke-Wulf[Bearbeiten]

Fokker[Bearbeiten]

Folland[Bearbeiten]

Ford Motor Company[Bearbeiten]

Forney[Bearbeiten]

Foster Wikner[Bearbeiten]

Fouga[Bearbeiten]

Fournier[Bearbeiten]

Franco-British Aviation (F.B.A.)[Bearbeiten]

Frankfort[Bearbeiten]

Flugzeugbau Friedrichshafen[Bearbeiten]

Fuji[Bearbeiten]

Fukuda[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

Gallaudet Aircraft Company[Bearbeiten]

General Airborne Transport[Bearbeiten]

General Aircraft[Bearbeiten]

General Dynamics[Bearbeiten]

General Motors[Bearbeiten]

George Levy[Bearbeiten]

Germania Flugzeugwerke[Bearbeiten]

Gerner[Bearbeiten]

Gippsland Aeronautics[Bearbeiten]

Glasflügel Segelflugzeugbau[Bearbeiten]

Globe[Bearbeiten]

Gloster[Bearbeiten]

Goodyear[Bearbeiten]

Gothaer Waggonfabrik[Bearbeiten]

ab 1949: VEB Waggonbau Gotha:

Gourdou-Leseurre[Bearbeiten]

GAF[Bearbeiten]

Grade[Bearbeiten]

Grahame-White[Bearbeiten]

Granville Brothers Aircraft[Bearbeiten]

Great Lakes[Bearbeiten]

Gribowski[Bearbeiten]

Grigorowitsch[Bearbeiten]

Grob[Bearbeiten]

Grumman[Bearbeiten]

Gruse[Bearbeiten]

Gulfstream (General Dynamics)[Bearbeiten]

Gyroflug[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

Haessler[Bearbeiten]

Halberstadt[Bearbeiten]

Handley Page Aircraft Company[Bearbeiten]

Hannoversche Waggonfabrik[Bearbeiten]

Hanriot[Bearbeiten]

siehe auch: Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Centre (SNCAC)

HPA (High Performance Aircraft)[Bearbeiten]

Hamburger Flugzeugbau (HFB)[Bearbeiten]

Hansa-Brandenburg[Bearbeiten]

Harbin[Bearbeiten]

Harth-Messerschmitt[Bearbeiten]

Hawker Aircraft Ltd.[Bearbeiten]

Hawker Beechcraft Corporation[Bearbeiten]

Hawker Siddeley[Bearbeiten]

HB-Flugtechnik/HB Brditschka[Bearbeiten]

Heinkel[Bearbeiten]

Heinkel Doppeldecker HD

  • HD 14
  • HD 15 Artillerieflugboot, Serienbezeichnung HD 55
  • HD 16
  • HD 17
  • HD 19
  • HD 23 Jagdeinsitzer, nur 2 Exemplare. Weitere 2 von Aichi als Typ H gebaut
  • HD 24 zur He 42 weiterentwickelt
  • HD 30 ein Stück für Katapulttests gebaut (Flottenerkunder-Programm)
  • HD 33
  • HD 35
  • HD 37 in der Sowjetunion als I-7 in Lizenz gebaut
  • HD 38 Jagdeinsitzer
  • HD 39 Zeitungsflugzeug “BZ 1” des Ullstein-Verlages
  • HD 40 Zeitungsflugzeug “BZ IV” des Ullstein-Verlages
  • HD 43
  • HD 55 in der Sowjetunion als Kr-1 eingesetzt

Heinkel Eindecker HE

Heinkel He

Helio[Bearbeiten]

Helmy[Bearbeiten]

Helwan[Bearbeiten]

Henschel-Werke[Bearbeiten]

Hiller Aviation[Bearbeiten]

Hillson[Bearbeiten]

Hindustan Aeronautics[Bearbeiten]

Hispano-Suiza / Hispano Aviación S.A.[Bearbeiten]

HKS[Bearbeiten]

Hoffman (heute Diamond Aircraft)[Bearbeiten]

Honda[Bearbeiten]

Horten[Bearbeiten]

Howard Aircraft Corporation[Bearbeiten]

Hüffer[Bearbeiten]

Hughes[Bearbeiten]

Hütter[Bearbeiten]

Hydravions Louis Schreck F.B.A.[Bearbeiten]

siehe: Franco-British Aviation (F.B.A.)

Siehe auch[Bearbeiten]

A–B C–D E–H I–M N–S T–Z

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://adl-luftfahrthistorik.de/dok/Zulassung_Kennzeichnung_1_2.pdf, S. 10