Liste von GUI-Bibliotheken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste von GUI-Toolkits und Grafikbibliotheken.

Sprachspezifische Bibliotheken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toolkit älteste bekannte
Veröffentlichung
      
jüngste bekannte
Veröffentlichung
      
Bindungen Plattformen GUI-Builder Lizenz Bemerkungen
Allegro 1995 Version 5.1.12
Sep. 2015
Ada, C++, C#, Common Lisp, D, Lua, Go, Mercury, Pascal, Perl, Python, Scheme Windows, X11, macOS, iOS zlib-Lizenz Spiele-Bibliothek mit eigenen rudimentären GUI-Elementen
Xaw (Athena Widgets) 1983 Version X11R7.7
Jun. 2012
X11 individuelle freie Lizenz ähnlich MIT ohne Copyleft rendert mit Xlib und Xt, verschiedene Nachimplementierungen mit spezifischen Vorteilen sind z. B. hier gelistet
CDE (Common Desktop Environment) 1993 Version 2.2.3
Mai. 2015
X11 LGPL seit Aug. 2012 rendert mit Xm
Cpw Version 1.0 Beta
Feb. 2002
alle, auf denen OpenGL verfügbar ist Lua Toolkit für OpenGL, vergleichbar mit GLUT, FreeGLUT oder OpenGLUT
Clutter 2006 Version 1.6.0
Sep. 2015
C++, C#, Perl, Python, Ruby, Vala alle, auf denen OpenGL verfügbar ist LGPL Szenengraph-Programmbibliothek für OpenGL
FreeGLUT 1999 Version 3.0.0
Mrz. 2015
alle, auf denen OpenGL verfügbar ist individuelle freie Lizenz X-Consortium Toolkit für OpenGL, siehe auch Cpw, GLUT oder OpenGLUT
GLFW Version 3.1.1
Mrz. 2015
Ada, C#, Common Lisp, D, Go, Haskell, Java, Julia, LuaJIT, Nimrod, Node.js, Python, Rebol, Red, Ruby, Rust, Scheme Windows, X11 zlib Toolkit für OpenGL
GLUT (OpenGL Utility Toolkit) Version 3.7
Dez. 1998
alle, auf denen OpenGL verfügbar ist proprietär Toolkit für OpenGL, siehe auch Cpw, FreeGLUT oder OpenGLUT
GTK+ 1997 Version 3.18.1
Okt. 2015
Ada, C++, C#, D, Fortran, FreeBasic, Go, Haskell, Java, JavaScriptl, Lua, OCam, Perl, PHP, Python, R, Ruby und andere via GTK-server Windows, X11, macOS Glade LGPL rendert mit Cairo und Pango oder OpenGL
Motif/LessTif 1980s V. 2.3.4 Mai 2009/
V. 0.95.2 Okt. 2012
X11 BX Pro LGPL (ab Version 2.3.4)/LGPL rendert mit Xlib und Xt
OpenGLUT Version 0.6.3
Mrz. 2005
alle, auf denen OpenGL verfügbar ist individuelle freie Lizenz ähnlich MIT ohne Copyleft Toolkit für OpenGL, siehe auch Cpw, FreeGLUT oder GLUT
Open Look (OpenWindows, OLIT, XView) späte 1980er open source V. 1.0
Jun. 2005
X11 BSD rendert mit Xlib und Xt, 1993 zugunsten des CDE aufgegeben
XForms 1995 Version 1.2.4
Jun. 2014
X11, macOS (,Windows, OS/2) fdesgin LGPL (ab Version 1.0.0, 2002) rendert mit Xlib
SDL (Simple DirectMedia Layer) 1999 Version 2.0.3
Mrz. 2014
Ada, C#, Lua, OCaml, Pascal, Python Windows, Mac OS, macOS, Android, inoffiziell viele Weitere LGPL (zlib ab Version 2.0) rendert mit DirectX, OpenGL, Xlib mit framebuffer, EGL oder Anderen
GraphApp Version 3.64
Nov. 2010
Windows, macOS individuelle freie Lizenz mit Copyleft

C++[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fortran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • X/Winteracter kommerziell, für Windows, Linux und Mac OS X (nur für F9x-Compiler, die ältere, für F77-Compiler geeignete Version heißt Interacter)
  • GINO kommerziell, für Windows (9x/NT/2000/XP), Linux, Solaris (SPARC, x86(_64)), HP-UX und OpenVMS
  • pilib (Platform Independent Library for Fortran 90/95): portable Bibliothek zum Erstellen von GUIs, für binären Dateizugriff etc. (Unter der GNU LGPL publiziert).
  • JAPI Eine plattform- und sprachenübergreifende Erweiterung für graphische Benutzerschnittstellen.

FreeBasic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Java[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

.NET CLI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toolkit älteste bekannte
Veröffentlichung
      
jüngste bekannte
Veröffentlichung
      
Bindungen Plattformen GUI-Builder Lizenz Bemerkungen
GTK# (Mono- und .NET-Sprachbindung für GTK+)
Qyoto (.NET-Sprachbindung für Qt, obsolet)
QtSharp (Mono/.NET-Sprachbindung für Qt)
Windows Forms für .NET .NET 1.0
Feb. 2002
.NET 4.5
Jul. 2015
Windows Visual Studio, SharpDevelop Microsoft seit .NET Framework 1.0 Teil des .NET Frameworks, wird nicht mehr weiterentwickelt aber gepflegt, rendert via System.Drawing mit GDI und GDI+
Windows Forms für MONO MONO 1.0
Jun. 2004
MONO 4.0.2
Jun. 2015
Windows, X11, macOS open source seit MONO 1.0 Teil des MONO-Frameworks, wird nicht mehr weiterentwickelt aber gepflegt, rendert via System.Drawing mit Xlib für X11 oder Win32 für Windows
WPF (Windows Presentation Foundation) 2006 .NET 4.5
Jul. 2015
Windows Visual Studio, SharpDevelop, Microsoft Expression Microsoft seit .NET Framework 3.0 Teil des .NET-Frameworks, rendert mit DirectX bzw. Direct3D
XrwXAML (X11 WPF clone) Version 0.7
Dez. 2014
Version 0.9
Okt. 2015
X11 open source rendert mit Xrw
wx.net (.NET-CLI-Sprachbindung für wxWidgets)
Xrw (X11 Roma Widget Set) Version 0.1
Jan. 2014
Version 0.9
Okt. 2015
X11 open source rendert mit Xlib

Pascal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Perl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PHP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Python[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruby[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tcl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliotheken für POSIX-Systeme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Unix-, unixoide und andere POSIX-Systeme, z. B. Solaris, BSD oder GNU/Linux)

Bibliotheken für Microsoft Windows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliotheken für OS X und Mac OS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • das Cocoa Application Kit, das u. a. neben der Cocoa Foundation Library Bestandteil der Cocoa-API ist und die präferierte Technik darstellt (Aqua)
  • der ColorSync Manager (vgl. ColorSync) aus dem Application Services Framework bzw. Quartz 2D (macOS)
  • die Carbon-HIToolbox (Mac OS)
  • QuickDraw (Mac OS, GS/OS) („legacy“; d. h. von der Verwendung für Mac OS X-Anwendungen wird abgeraten)

Bibliotheken für Amiga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • GNUstep (Crossplatform-Implementation der Cocoa-/OpenStep-API)
  • GEM (u. a. Atari und DOS)
  • GEOS („Graphic Environment Object System“), eine Familie von Benutzoberflächen für C64/128, Apple II, PDAs und Smartphones, sowie x86-Computer

Exotische Benutzeroberflächen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den klassischen GUIs hat es immer wieder neue und ungewöhnliche Ansätze gegeben. Hier sind ein paar dieser Exoten und Pioniere:

  • N/JOY
  • Magic Cap, ein Betriebssystem für kleine, tragbare Geräte. Magic Cap verwendet die Metapher eines Raumes, aber erweitert sie. Man kann die „Räume“ verlassen und auf die „Straße“ gehen. Dienste anderer Unternehmen (z. B. AOL) erscheinen als Gebäude.
  • Karotte, eine GUI für DOS, auch hier sind die Oberflächen in Räume aufgeteilt und die Programme sind Objekte darin.
  • Microsoft Bob

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]