Liste von Kriegsschiffen und Luftfahrzeugen der türkischen Marine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Liste von Schiffen der türkischen Marine (Stand 28. September 2013). 4 Miligem Fregatten(F-100-Klasse) in Zulauf ! Die Erste F-100-Klasse Fregatte befindet seit dem 19. Januar 2017 im Bau und soll 2021 in Dienst gehen

U-Boote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Preveze während der NATO-Übung „Sorbet-Royal“.

(insgesamt 14 Einheiten)

  • U-Boot-Klasse 214 (sechs Boote des Typs U-214TN wurden 2002, 2007 sowie 2009 bestellt und befinden sich in der Türkei im Bau; das erste soll 2018 in Dienst gehen)[1][2]
  • U-Boot-Klasse 209 (14 Einheiten, davon wurden elf in der Türkei gebaut)[3]
    • Atilay-Klasse (6 Einheiten; wird modernisiert)[1]
    • 61,2 × 6,2 × 5,5 m, ü. Wasser: 980 t, getaucht: 1185 t, ü. Wasser 8 kn / 7500 nm, 11 kn ü. Wasser / 22 kn getaucht
      • TCG Atilay (S 347)
      • TCG Saldiray (S 348)
      • TCG Batiray (S 349)
      • TCG Yildiray (S 350)
      • TCG Doganay (S 351)
      • TCG Dolunay (S 352)
    • Preveze-Klasse (4 Einheiten; half-life upgrade)[1]
    • 62 × 6,2 × 5,5 m, ü. Wasser: 1454 t, getaucht: 1586 t, ü. Wasser 8 kn / 8200 nm, 15 kn ü. Wasser /21,5 kn getaucht
      • TCG Preveze (S 353)
      • TCG Sakarya (S 354)
      • TCG 18 Mart (S 355)
      • TCG Anafartalar (S 356)
    • Gür-Klasse (4 Einheiten)
    • 62 × 6,2 × 5,8 m, ü. Wasser: 1454 t, getaucht: 1586 t, 11 kn ü. Wasser / 21 kn getaucht
      • TCG Gür (S 357)
      • TCG Canakkale (S 358)
      • TCG Burak Reis (S 359)
      • TCG Birinci Inönü (S 360)

Fregatten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die TCG Gaziantep

(insgesamt 16 Einheiten)

  • Gabya-Klasse (8 Einheiten) (verlängert, modernisiert mit "Genesis" und Mk 41 VLS)[4],[5] Ex Oliver-Hazard-Perry-Klasse
  • 135,6 × 13,7 × 8,5 m, 4100 t, 20 kn / 4500 sm, Geschwindigkeit: 30 kn, AB-212 Sea Hawk (DSH-E/H-ü. Wasser H.)
    • TCG Gaziantep (F 490), ex-Clifton Sprague (FFG 16), seit 21. März 1981 im Dienst
    • TCG Giresun (F 491), ex-Antrim (FFG 20), seit 26. September 1981 im Dienst
    • TCG Gemlik (F 492), ex-Flatley (FFG 21), seit 20. Juni 1981 im Dienst
    • TCG Gelibolu (F 493), ex-Reid (FFG 30), seit 19. Februar 1983 im Dienst
    • TCG Gökceada (F 494), ex-Mahlon S. Tisdale (FFG 27),seit 13. November 1982 im Dienst
    • TCG Gediz (F 495), ex-John A. Moore (FFG 19), seit 14. November 1981 im Dienst
    • TCG Gökova (F 496), ex-Samuel E. Morison (FFG 13),seit 10. Oktober 1980 im Dienst
    • TCG Göksu (F 497), ex-Estocin (FFG 15), seit 10. Januar 1981 im Dienst
  • Yavuz-Klasse (vier Einheiten des Typs MEKO 200; wird modernisiert)[4]
TCG Fatih
  • 115,5 × 14,2 × 4,1 m, 2919 t, Reichweite: 18 kn / 4100 sm - Geschwindigkeit: 27 kn, AB-212 Sea Hawk
    • TCG Yavuz (F 240), seit 17. Juli 1987 im Dienst
    • TCG Turgut Reis (F 241), seit 4. Februar 1988 im Dienst
    • TCG Fatih (F 242), seit 22. Juli 1988 im Dienst
    • TCG Yıldırım (F 243), seit 21. Juli 1989 im Dienst
  • Barbaros-Klasse (vier Einheiten; wird modernisiert + Mk 41 VLS)[4]
Die Fregatte F-245 Oruçreis Barbaros-Klasse
  • 118 × 14,8 × 4,3 m, 3380 t, Reichweite: 18 kn / 4100 sm - Geschwindigkeit: 32 kn, AB-212 Sea Hawk
    • TCG Barbaros (F 244), seit 25. März 1995 im Dienst
    • TCG Oruçreis (F 245), seit 10. Mai 1996 im Dienst
    • TCG Salihreis (F 246), seit 17. Dezember 1998 im Dienst
    • TCG Kemalreis (F 247), seit 8. Juni 2000 im Dienst

Korvetten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TCG Heybeliada während einer NATO-Übung.

(insgesamt acht Einheiten)

  • Milgem-Klasse (insgesamt zwei im Dienst, sechs im Zulauf)
  • 99,5 × 14,4 × 3,9 m, 2300 t, Geschwindigkeit: 29+ kn
  • Burak-klasse Korvetten der D’Estienne-d’Orves-Klasse A69 (sechs Einheiten), aus dem Bestand der französischen Kriegsmarine
  • 80,52 × 10,2 × 3,42 m, 1325 t, Geschwindigkeit: 23 kn
    • TCG Bozcaada (F 500), ex-Commandant de Pimodan F 787, im Dienst seit 20. Mai 1978
    • TCG Bodrum (F 501), ex-Drogou F 783, im Dienst seit 30. September 1976
    • TCG Bandırma (F 502), ex-Quartier Maitre Anquetil F 786, im Dienst seit 4. Februar 1978
    • TCG Beykoz (F 503), ex-D’Estienne d’Orves F 781, im Dienst seit 10. September 1976
    • TCG Bartın (F 504), ex-Amyot d’Inville F 782, im Dienst seit 13. Oktober 1976
    • TCG Bafra (F 505), ex-Second Maitre le Bihan F 788, im Dienst seit 7. Juli 1979

Schnellboot/Torpedoschnellboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(insgesamt vier Einheiten)[7]

  • Kartal-Klasse (42,5 × 7 × 2,4) m, 190 t, Reichweite: 40 kn / 1500 sm, Geschwindigkeit: 42 kn
    • TCG DENİZKUŞU (P 321), im Dienst seit 9. März 1967
    • TCG ŞAHİN (P 323), im Dienst seit 3. November 1966
    • TCG PELİKAN (P 326), im Dienst seit 11. Februar 1970
    • TCG ALBATROS (P 327), im Dienst seit 18. März 1970

Flugkörperschnellboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(insgesamt 19 Einheiten)

  • Kilic-klasse (neun Einheiten, davon wurde sieben in der Türkei gebaut.)[3]
  • 62,4 × 8,6 × 2,82 m, 548 t, Reichweite: 30 kn / 1050 sm - Geschwindigkeit: 39,7 kn
    • TCG KILIÇ (P-330), seit 24. Juli 1998 im Dienst
    • TCG KALKAN (P-331), seit 22. Juli 1999 im Dienst
    • TCG MIZRAK (P-332), seit 8. Juni 2000 im Dienst
    • TCG TUFAN (P-333), seit 26. Juli 2005 im Dienst
    • TCG MELTEM (P-334), seit 26. Juli 2005 im Dienst
    • TCG İMBAT (P-335), seit 7. Juli 2006 im Dienst
    • TCG ZIPKIN (P-336), seit 17. September 2007 im Dienst
    • TCG ATAK (P-337), seit 14. Januar 2009 im Dienst
    • TCG BORA (P-338), seit 7. April 2010 im Dienst
  • Doğan-Klasse (Lürssen-57-Klasse) (vier Einheiten, davon drei in der Türkei gebaut.)[3]
  • 58,10 × 7,62 × 2,74 m, 436 t, Reichweite: 30 kn / 1050 sm, Geschwindigkeit: 38 kn
    • TCG Doğan (P 340), seit 15. Juni 1977 im Dienst
    • TCG Martı (P 341), seit 28. Juli 1978 im Dienst
    • TCG Tayfun (P 342), seit 19. Juli 1979 im Dienst
    • TCG Volkan (P 343), seit 25. Juli 1981 im Dienst
Yıldız-Klasse Schnellboot der Türkischen Marine
  • Rüzgar-Klasse (vier Einheiten, alle in der Türkei gebaut.)[3]
  • 57,84 × 7,62 × 2,68 m, 410 t, 41 kn
    • TCG Rüzgar (P 344), seit 17. Dezember 1984 im Dienst
    • TCG Poyraz (P 345), seit 7. Februar 1986 im Dienst
    • TCG Gayret (P 346), seit 22. Juli 1988 im Dienst
    • TCG Fırtına (P 347), seit 23. Oktober 1988 im Dienst
  • Yıldız-Klasse (zwei Einheiten, alle in der Türkei gebaut.)[3]
  • 57,8 × 7,6 × 2,7 m, 433 t, Reichweite: 30 kn / 1050 sm - Geschwindigkeit: 38 kn
    • TCG YILDIZ (P-348), seit 1996 im Dienst
    • TCG KARAYEL (P-349), seit 1997 im Dienst

Minenlege-Minensuchboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechs Einheiten der Aydin-Klasse wurden für 625 Millionen US-Dollar in der Türkei zwischen 1999 und 2007 gebaut, und fünf aus dem Bestand der französischen Kriegsmarine (Circe-Klasse, seit 1972 und 1973 im Dienst)

Minenjagdboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aydin-Klasse Minenjagdboot Anamur

(insgesamt elf Einheiten)

  • Engin-Klasse (fünf Einheiten)
    • 50,9 × 8,9 × 3,4 m, 510 t, 12 kn / 3000 sm - Geschwindigkeit: 15 kn
  • Aydin-klasse (6 Einheiten, davon wurden fünf in der Türkei gebaut)[3]
    • 54,5 × 9,66 × 2,6 m, 657,2 t, 10 kn / 2400 sm - Geschwindigkeit: 14,2 kn

Minensuchboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(insgesamt acht Einheiten, alle aus den Vereinigten Staaten)

  • Felenk-Klasse (3 Einheiten)
    • 34 × 7,1 × 2,4 m, 235 t, 13 kn
  • Seydi-Klasse (5 Einheiten)
    • 43 × 8 × 2,6 m, 370 t, 14 kn

Patrouillenboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuzla-Klasse

(insgesamt zehn Einheiten plus sechs im Zulauf)[8]

Unbemannte Schnellboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Levent-Klasse (seit 2014 im Einsatz) Produktion des türkischen Rüstungskonzerns ASELSAN

Landungsschiffe LST[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TCG Osmangazi (NL-125) und TCG Sokullu Mehmet Paşa (A-577) in Barceloneta, Barcelona am 3. August 2003.

(insgesamt vier Einheiten)

  • TCG ERTUĞRUL (L-401)
    • 117,1 × 16,8 × 5,2 m, 5800 t, 15 kn
    • 395 soldaten, 3 LCVP, 1 LCPL, 2200 t Fracht, Hubschrauber Plattform
  • TCG SARUCABEY (NL-123)
  • TCG KARAMÜRSELBEY (NL-124)
    • 92 × 14 × 2,3 m, 2600 t, Geschwindigkeit: 14 kn
    • 600 Soldaten, 11 Panzer und 2 LCVP oder Mine: 120 – 135, Hubschrauber: Plattform für eine große
  • TCG OSMANGAZİ (NL-125)
    • 105 × 16 × 2,3 m, 3773 t, 15 kn / 4000 sm - Geschwindigkeit: 17 kn
    • 900 Soldaten, 15 Panzer und 4 LCVP oder Mine, Hubschrauber: Plattform für eine große

Landungsboote LCVP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(insgesamt 30 Einheiten)

  • 120/130/140 Klasse (15 Einheiten aus dem Bestand der US Navy)
    • 56,5 × 11,5 × 3,2 m, 600 t, 10 kn
  • 151 Klasse [9](8 Einheiten, 2012–2013 in der Türkei gebaut)
    • 79,85 × 11,7 × 2,5 m, 1155 t, 20 kn
  • 310/320 Klasse (7)
    • 22,4 × 6,4 × 2,5 m, 113 t, 9,5 kn

Versorgungs- und Hilfsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(insgesamt 36 Einheiten, davon sechs aus dem Bestand der Bundesmarine)

Schulschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(zwei Einheiten, von der Bundesmarine übernommen)

  • TCG SOKULLU MEHMET PAŞA (A-577), ex A-69 Donau
  • TCG CEZAYİRLİ GAZİ HASAN PAŞA (A-579), ex A-64 Ruhr (a. D.)

Ersatz

  • TCG CEZAYİRLİ GAZİ HASAN PAŞA (A-579), ex A-61 Elbe [2] [3]
    • 98,2 × 11,8 × 4,4 m, 2940 t, 20,5 kn

Schulungsboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(acht Einheiten)

  • 28,8 × 6 × 1 m, lehr 85 t, voll 97 t, 12 kn

Kraftstoffversorgungschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(zwei Einheiten)

  • TCG AKAR (A-580)
  • TCG YB. KUDRET GÜNGÖR (A-595)
    • 145,1 × 22,8 × 8,4 m, 19.350 t, 15 kn

Kraftstofftransportschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(vier Einheiten)

  • TCG TAŞKIZAK (A-570)
    • 64,60 × 9,40 × 4,09 m, 1480 t, 12 kn
  • TCG ALB. HAKKI BURAK (A-571)
  • TCG YZB. İHSAN TULUNAY (A-572)
    • 81,3 × 12,2 × 5 m, 3200 t, 15 kn
  • TCG BNB. SADETTİN GÜRCAN (A-573)
    • 89,7 × 11,8 × 5,4 m, 4460 t

Ro-Ro Transportschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(eine Einheit)

  • TCG İskenderun (A-1600)[10]
    • 127,59 × 19,41 × 5,37 m, 7948 t, 15,5 kn; in der Türkei gebaut; kann 214 Autos oder 1200 Soldaten transportieren.

Wasserversorgungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(drei Einheiten)

  • 44,1 × 7,8 × 2,5 m, 626 t, 9,5 kn

Schlepper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(zehn Einheiten)

U-Boot-Hilfsschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TCG Akin (A-585)
    • 76,7 × 13,4 × 4,9 m, 2321 t, 15 kn

Hilfsschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TCG IŞIN (A-589)
    • 65,1 × 12,5 × 4 m, 1970 t, 14,8 kn

Netzschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(zwei Einheiten)

Forschungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deney-Klasse

  • TCG Deney (Y-90)
    • 44,5 × 8,3, 402 t, 1200 PS, 14 kn, Besatzung: 15

Elektronik Forschungsschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yunus-Klasse

  • TCG Yunus (A-590; ex-Alster, Klasse 422B)
    • 32 × 6,8 × 3,3 m, 202 t, 510 PS, 10 kn, Besatzung: 23

Hydrographie-Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Çeşme-Klasse

  • TCG Çeşme (A-599; ex-USNS Silas Bent, Silas Bent Klasse)
  • TCG Çandarlı (A-588; ex-USNS Kane, Silas Bent Klasse)
    • 87 × 14,6 × 4,6 m, 2550 t, 15 kn, Besatzung: 37

Çubuklu-Klasse

  • TCG Çubuklu (A-594)
    • 40,5 × 9,6 × 3,2 m, 643 t, 1000 PS, 11 kn, Besatzung: 32

Mesaha-Klasse

  • TCG Mesaha-1 (Y-35)
  • TCG Mesaha-2 (Y-36)
    • 16 × 4,5 × 1,3 m, 38 t, 2000 PS, 10 kn, Besatzung: 9

Flugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schulungsflugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(sieben Einheiten)

  • TB-20
    • Maximum: 185 kn / eco: 140 kn, 750 NM, 13.000 Feet

Patrouillenflugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(acht Einheiten)

  • CASA CN-235 D/K (6 Einheiten)
    • Maximum: 240 kn / eco: 185 kn, 2780 NM, 25.000 Feet
  • ATR-72 D/K (2 Einheiten, + 8 im Zulauf)

Hubschrauber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine türkische Seahawk

(35 Einheiten)

  • SEA HAWK (24 Einheiten)
    • eco: 120 kn, 448 sm, 13.000 Feet
  • AB-212 (11 Einheiten)
    • Maximum: 115 kn / eco: 80 kn, 260 sm, 13.000 Feet

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c SUBMARINE PROJECTS
  2. Türkei kauft 6 U-Boote für 2,5 Mrd Euro von HDW Thomson Reuters, 22. Juli 2008, Zugriff 18. November 2008
  3. a b c d e f COMPLETED PROJECTS.
  4. a b c FRIGATE PROJECT,.
  5. SHIP INTEGRATED COMBAT ADMINISTRATION SYSTEM,.
  6. TCG Büyükada, DZKK'ya teslim edildi, zusätzlicher Text.
  7. [1], Kartal Class Fast Patrol Boats.
  8. NEW TYPE PATROL BOAT (NTPB) PROJECT,.
  9. NEW TYPE LCT CLASS,.
  10. http://www.dzkk.tsk.tr/english/platformlar/SinifIskenderun.php