Liste von Linux-Malware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name Typ Entdeckt Beschreibung
Adore Wurm
Ramen-Wurm Wurm Attackiert Red Hat Server.[1]
Mighty Wurm Slapper-Abkömmling, befällt Rechner durch Lücke im SSL-Modul "mod_ssl"
Linux.Devnull Wurm Auch bekannt als Linux.Slapper.D
Linux/Slapper[2] Wurm
Lupper Wurm Ist unter verschiedenen Namen bekannt, darunter die Bezeichnungen Plupii.C, Lupper.worm.b, Lupper-I und Mare.d.[3]
Bliss Virus Hängt sich an Dateien, die danach nicht mehr ausgeführt werden können
L10n worm Wurm
OSF.8759 Virus Infiziert ELF-Binärdateien auf Linux-Systemen
Staog Virus Auch bekannt als Linux/Staog, nutzt bereits geschlossene Sicherheitslücken, daher inaktiv
Linux/Hutizu-A Trojaner 2012 Auch unter dem Namen Backdoor.Linux.Hutizu.a bekannt[4]
Trojan-Spy.Linux.Small.a Trojaner Jan 2007 Linux ELF file, stiehlt Daten
Hand of Thief Trojaner Aug 2013 greift Formulareingaben im Browser ab[5]
Turla Trojaner 2014 stiehlt Daten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. heise online: Linux-Wurm verbreitet sich offensichtlich rasant. In: heise online. Abgerufen am 2. März 2016 (de-de).
  2. [https://www.f-secure.com/v-descs/worm_linux_slapper.shtml Worm: Linux/Slapper Description | F-Secure Labs.] In: www.f-secure.com. Abgerufen am 2. März 2016.
  3. heise online: Linux-Wurm Lupper mutiert. In: heise online. Abgerufen am 2. März 2016 (de-de).
  4. Linux/Hutizu-A - Viruses and Spyware - Advanced Network Threat Protection | ATP from Targeted Malware Attacks and Persistent Threats | sophos.com - Threat Center. In: www.sophos.com. Abgerufen am 2. März 2016.
  5. Thieves Reaching for Linux—"Hand of Thief" Trojan Targets Linux #INTH3WILD - Speaking of Security - The RSA Blog and Podcast. In: Speaking of Security - The RSA Blog and Podcast. Abgerufen am 2. März 2016 (amerikanisches englisch).