Liste von Rechtsvorschriften zum Luftverkehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Völkerrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chicagoer Abkommen – Abkommen über die internationale Zivilluftfahrt.
  • Tokioter Abkommen – Abkommen über strafbare und bestimmte andere an Bord von Luftfahrzeugen begangene Handlungen.
  • Warschauer Abkommen – Abkommen über die internationale Beförderung im Luftverkehr.
  • Den Haager Abkommen – Abkommen zur Bekämpfung der widerrechtlichen Inbesitznahme von Luftfahrzeugen.
  • Montrealer Übereinkommen – Abkommen zur Bekämpfung widerrechtlicher Handlungen gegen die Sicherheit der Zivilluftfahrt.

Europäisches Unionsrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EU-Verordnungen in Kraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf unionsrechtlicher Ebene bestehen u. a. folgende EU-Verordnungen:

Aufgehobene EU-Verordnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verordnung (EU) Nr. 805/2011 – Detaillierte Vorschriften für Fluglotsenlizenzen und bestimmte Zeugnisse. (aufgehoben durch VO (EU) 2015/340)
  • Verordnung (EG) Nr. 216/2008 – Festlegung gemeinsamer Vorschriften für die Zivilluftfahrt und Errichtung einer Europäischen Agentur für Flugsicherheit (erweitert und geändert durch VO (EG) 690/2009, VO (EG) 1108/2009, VO (EU) 6/2013, aufgehoben durch VO (EU) 2018/1139).
  • Verordnung (EG) Nr. 1702/2003 – Bescheinigung über die Prüfung der Lufttüchtigkeit (EASA-Formular 15a) (aufgehoben durch VO (EU) Nr. 748/2012).

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland sind unter anderem die folgenden Gesetze und Verordnungen für den Luftverkehr von Bedeutung:

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesetze
Verordnungen

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

United States Code (Gesetze)
  • U.S. Code Title 49— Transportation
Code of Federal Regulations (Verordnungen)

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • EUR-Lex – Rechtsvorschriften der EU

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]