Liste von Referenden in den Ländern Europas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat zum schwedischen Referendum über das Alkoholverbot, 1922

Diese Liste führt die Referenden (Volksabstimmungen, Volksentscheide) auf, die es in den Ländern Europas gegeben hat.

Nicht aufgelistet werden:

  • Referenden in Italien (seit 1974), der Schweiz und in Liechtenstein, da die Volksgesetzgebung in diesen Ländern einen besonderen Stellenwert hat und Referenden weit überdurchschnittlich häufig vorkommen – für zwei dieser Länder siehe:
  • Referenden unterhalb der nationalen Ebene
  • Referenden in der Türkei (siehe Volksabstimmung in der Türkei)
  • Referenden unter nichtdemokratischen Umständen, beispielsweise in Österreich 1938 über den Anschluss oder 1971 über die neue Verfassung in Bulgarien

Um ähnliche Abstimmungsthemen durch die Sortierung besser wiederfinden zu können, sollen die Themen möglichst mit folgenden Stichwörtern eingeleitet sein: Europa, Gesellschaftspolitik, Staatseinrichtung, Territorium, Verfassung, Wirtschaft und Finanzen, Unabhängigkeit.

Die Angaben betreffen jeweils die Zahlen für den gesamten oder größeren Wahlkörper, beispielsweise für Frankreich einschließlich der überseeischen Gebiete.

Datum Staat Thema Berechtigte Beteiligung/% Ja/% Nein/% Bemerkungen
07. Nov. 1994[1] AlbanienAlbanien Albanien Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfes vom 6. Oktober 1994 1.800.000 84,4 41,7
29. Juni 1997[2] AlbanienAlbanien Albanien Staatseinrichtung: Wiederherstellung der Monarchie 1.947.235 33,4 66,7
22. Nov. 1998[3] AlbanienAlbanien Albanien Verfassung: Annahme einer neuen Verfassung 1.914.859 50,6 93,5 6,5
14. März 1993[4] AndorraAndorra Andorra Verfassung: Verfassungsentwurf 9.323 76,0 74,2 25,8 Entwurf wurde angenommen, die Verfassung trat im Jahr darauf in Kraft
12. März 1950[5] BelgienBelgien Belgien Staatseinrichtung: Beibehaltung des bisherigen Königs, Leopold III. 57,7 Flandern: 72,2 Prozent, Wallonien: 40,2 Prozent. Leopold, dem man Zusammenarbeit mit den deutschen Besatzern vorgeworfen hatte, dankte ab.
29. Feb. 1992, 01. März 1992[6] Bosnien und Herzegowina 1992Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Unabhängigkeit 3.253.847 63,7 99,7 0,3
14. Dez. 1916[7] DanemarkDänemark Dänemark Territorium: Verkauf der dänisch-westindischen Inseln an die USA 1.200.000 37,4 64,2 35,8
06. Sep. 1920[8] DanemarkDänemark Dänemark Verfassung: Verfassungszusätze nach der Volksabstimmung in Schleswig 1.291.745 49,6 96,9 3,1
23. Mai 1939[9] DanemarkDänemark Dänemark Verfassung: Verfassungszusätze 2.173.420 48,9 91,9 8,1 Abgelehnt, da die Zahl der Ja-Stimmen nur 44,5 Prozent (und damit weniger als 45 Prozent) aller Wahlberechtigter ausmachte.
28. Mai 1953[10] DanemarkDänemark Dänemark Verfassung: Verfassungszusätze unter anderem für eine Abschaffung des Landsting (Oberhaus) 2.585.800 59,1 78,8 21,2
28. Mai 1953[11] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Änderung des Wahlalters 2.815.100 57,1 54,6 45,4 Ja-Stimmen hier für das Wahlalter von 23 Jahren, Nein-Stimmen für 21 Jahre
30. Mai 1961[12] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Senkung des Wahlalters von 23 auf 21 Jahre 2.880.337 37,3 55,0 45,0
25. Juni 1963[13] DanemarkDänemark Dänemark Wirtschaft und Finanzen: Erwerb von Farmland 3.043.170 73,0 38,4 61,6
25. Juni 1963[14] DanemarkDänemark Dänemark Wirtschaft und Finanzen: Gesetz über kleine Landwirte, statshusmandslov 3.043.170 73,0 38,6 61,4
25. Juni 1963[15] DanemarkDänemark Dänemark Wirtschaft und Finanzen: kommunal forkøbsret 3.043.170 73,0 39,6 60,4
25. Juni 1963[16] DanemarkDänemark Dänemark Wirtschaft und Finanzen: naturfredning 3.043.170 73,0 42,6 57,4
24. Juni 1969[17] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Senkung des Wahlalters von 21 auf 18 Jahre 3.309.551 63,6 21,4 78,6
21. Sep. 1971[18] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Senkung des Wahlalters von 21 auf 20 Jahre 3.378.087 86,2 56,5 43,5
02. Okt. 1972[19] DanemarkDänemark Dänemark Europa: EU-Beitritt 3.453.763 90,1 63,3 36,7 Der Beitritt erfolgte im Jahr darauf, zusammen mit Großbritannien und Irland.
19. Sep. 1978[20] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Senkung des Wahlalters von 20 auf 18 Jahre 3.615.158 63,2 53,8 46,2
27. Feb. 1986[21] DanemarkDänemark Dänemark Europa: Annahme der Einheitlichen Europäischen Akte 3.883.429 75,4 56,2 43,8
02. Juni 1992[22] DanemarkDänemark Dänemark Europa: Annahme des Vertrages von Maastricht 3.962.005 83,1 49,3 50,7
18. Mai 1993[23] DanemarkDänemark Dänemark Europa: Annahme des Edinburgher Abkommens 3.974.672 86,5 56,7 43,3
28. Mai 1998[24] DanemarkDänemark Dänemark Europa: Annahme des Vertrages von Amsterdam 3.996.333 76,2 55,1 44,9
28. Sep. 2000[25] DanemarkDänemark Dänemark Europa: Annahme des Euro 3.999.325 87,6 46,8 53,2
07. Juni 2009[26] DanemarkDänemark Dänemark Staatseinrichtung: Änderung der Thronfolgeregelung 4.042.185 59,4 85,4 14,6
20. Juni 1926[27] Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Wirtschaft und Finanzen: Fürstenenteignung 39.707.919 39,3 96,1 3,9 Abgelehnt, da die Zahl der Ja-Stimmen nicht der absoluten Mehrheit der Wahlberechtigten entsprach.
22. Dez. 1929[28] Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich Außenpolitik: Volksentscheid gegen den Young-Plan 42.323.473 14,9 94,5 5,5 Abgelehnt, da die Zahl der Ja-Stimmen nicht der absoluten Mehrheit der Wahlberechtigten entsprach.
17. Feb. 1923 bis 19. Feb. 1923[29] EstlandEstland Estland Gesellschaftspolitik: Ob an öffentlichen Schulen wieder Religion unterrichtet werden soll 685.730 66,2 71,9 28,1
13. Aug. 1932 bis 15. Aug. 1932[30] EstlandEstland Estland Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs des Parlaments 765.002 90,5 49,2 50,8
10. Juni 1933 bis 12. Juni 1933[31] EstlandEstland Estland Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs des Parlaments 749.461 66,5 32,7 67,3
14. Juni 1933 bis 16. Juni 1933[32] EstlandEstland Estland Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs der Veteranenbewegung des Unabhängigkeitskrieges 739.416 77,9 72,7 27,3
23. Feb. 1936 bis 25. Feb. 1936[33] EstlandEstland Estland Verfassung: Über die Einberufung der Nationalversammlung und Grundzüge der Verfassung, vorgeschlagen von Konstantin Päts 759.338 82,9 76,1 23,9
03. März 1991[34] EstlandEstland Estland Unabhängigkeit 1.444.309 82,9 78,4 21,6
28. Juni 1992[35] EstlandEstland Estland Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs der Nationalversammlung 669.080 66,8 91,9 8,1 Erste Frage
28. Juni 1992[36] EstlandEstland Estland Staatseinrichtung: Über die Ausweitung des Wahlrechts auf diejenigen, die die Staatsangehörigkeit beantragen (etwa 300.000 Personen) 669.080 66,7 46,5 53,5 Zweite Frage
14. Sep. 2003[37] EstlandEstland Estland Europa: EU-Beitritt 867.714 64,1 66,8 33,2 Angenommen
29. Dez. 1931, 30. Dez. 1931[38] FinnlandFinnland Finnland Gesellschaftspolitik: Aufrechterhaltung der Alkohol-Prohibition von 1919 1.752.315 44,4 28,0 / 1,4 / 70,5 Zahlen für vollständige Prohibition, teilweise Prohibition oder vollständige Abschaffung
16. Okt. 1994[39] FinnlandFinnland Finnland Europa: EU-Beitritt 4.042.606 70,8 56,9 43,1 Der Beitritt erfolge ein Jahr darauf, zusammen mit Schweden und Österreich.
20. Dez. 1851, 21. Dez. 1851[40] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Erhalt der Autorität von Napoleon III. und die Annahme des Verfassungsentwurfs vom 2. Dezember 1851 10.000.000 81,7 92,0 8,0
21. Nov. 1852, 22. Nov. 1852[41] FrankreichFrankreich Frankreich Staatseinrichtung: Wiederherstellung des Empire in der Person Bonapartes und seiner Familie 10.203.458 79,8 96,9 3,1
08. Mai 1870[42] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Zustimmung zu den liberalen Verfassungsreformen 11.000.000 81,8 82,7 17,3
21. Okt. 1945[43] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Ob die zu wählende Nationalversammlung eine verfassungsgebende sein soll 25.744.992 79,1 96,4 3,6 Erste Frage


21. Okt. 1945[44] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Ob bis zur Annahme der Verfassung die Verwaltung nach dem Gesetzentwurf auf der Rückseite des Wahlzettels organisiert sein soll 25.744.992 79,1 66,5 33,5 Zweite Frage
05. Mai 1946[45] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs vom 21. Oktober 1945 25.829.425 79,6 49,7 55,6
13. Okt. 1946[46] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs vom 2. Juni 1946 26.311.643 67,6 53,2 46,8
28. Sep. 1958[47] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Über die Annahme des Verfassungsentwurfs 47.249.142 79,8 82,6 17,4
08. Jan. 1961[48] FrankreichFrankreich Frankreich Territorium: Selbstbestimmung Algeriens 32.520.233 92,2 75,0 25,0 Zahlen für Algerien allein: 4.470.215 Stimmberechtigte, Teilnahme 58,7 Prozent, Ja 69,5 Prozent, Nein 30,5 Prozent
08. Apr. 1962[49] FrankreichFrankreich Frankreich Territorium: Accords d'Evian 27.582.072 75,3 90,8 9,2
28. Okt. 1962[50] FrankreichFrankreich Frankreich Verfassung: Direktwahl des Präsidenten 28.185.478 77,0 62,3 37,7
27. Apr. 1969[51] FrankreichFrankreich Frankreich Staatseinrichtung: Regional- und Senatsreform 29.392.390 80,1 47,6 52,4 Die mehrheitliche Ablehnung war der äußere Anlass für den Rücktritt von Charles de Gaulle vom Amt des Staatspräsidenten
23. Apr. 1972[52] FrankreichFrankreich Frankreich Europa: „Norderweiterung“ der EWG 29.820.464 60,2 68,3 31,7 Mehrheitliche Zustimmung zum geplanten EWG-Beitritt des Vereinigten Königreichs, Irlands, Dänemarks und Norwegens
06. Nov. 1988[53] FrankreichFrankreich Frankreich Territorium: Status von Neu-Kaledonien 37.087.104 71,1 50,8 49,2
20. Sep. 1992[54] FrankreichFrankreich Frankreich Europa: Annahme des Vertrages von Maastricht 38.305.534 69,7 51,0 49,0
24. Sep. 2005[55] FrankreichFrankreich Frankreich Staatseinrichtung: Verkürzung der Amtszeit des Präsidenten von sieben auf fünf Jahre 39.941.192 30,2 73,2 26,8
29. Mai 2005[56] FrankreichFrankreich Frankreich Europa: Abstimmung über die Annahme des Vertrags für eine Verfassung Europas 41.789.202 69,4 45,3 54,7 Mehrheitliche Ablehnung des Verfassungsentwurfs
22. Nov. 1920[57] Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Staatseinrichtung: Über die Rückkehr von König Konstantins I. 99,0 1,0 Zahl der abgegebenen Stimmen: 1.012.337, davon gültig 99,8 Prozent
13. Apr. 1924[58] Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Staatseinrichtung: Ob Griechenland eine Republik sein soll (Ja), oder eine „königliche Demokratie“ 70,0 30,0 Zahl der abgegebenen Stimmen: 1.084.085, davon gültig 100,0 Prozent
03. Nov. 1935[59] Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Staatseinrichtung: Ob Griechenland eine „königliche Demokratie“ sein soll (Ja), oder eine Republik 97,9 2,1 Zahl der abgegebenen Stimmen: 1.527.714, davon gültig 99,8 Prozent
01. Sep. 1946[60] Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Staatseinrichtung: Ob Griechenland eine Monarchie unter König Georgios II. sein soll 1.921.725 86,6 68,4 31,6
08. Dez. 1974[61] Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Staatseinrichtung: Ob Griechenland eine Republik sein soll (Ja), oder eine „königliche Demokratie“ 6.244.539 75,6 69,2 30,8 Abschaffung des Monarchie in Griechenland infolge des Referendums
05. Juli 2015 GriechenlandGriechenland Griechenland Europa: Euro-Referendum (ob Griechenland die Bedingungen seiner Kreditgeber in der Eurozone erfüllen soll) 9.858.508 62,50 38,69 61,31 Ablehnung der Vorschläge der Kreditgeber in allen Landesteilen
05. Juni 1975[62] Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Europa: Bestätigung der EG-Mitgliedschaft 40.084.954 64,6 67,2 32,8 Eine Mehrheit der Abstimmenden stimmte dem bereits 1973 erfolgten Beitritt zur EWG zu.
29. Mai 2011[63] Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Verfassung: Änderung des Wahlsystems 45.684.501 42,2 32,1 67,9 Die Einführung des Instant-Runoff-Voting wurde abgelehnt
23. Juni 2016[64] Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Europa: EU-Mitgliedschaftsreferendum im Vereinigten Königreich 46.499.537 72,2 48,11 51,89 Mehrheitliches Votum für den EU-Austritt.
01. Juli 1937[65] IrlandIrland Irland Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfs 1.775.055 75,8 56,5 43,5
17. Juni 1959[66] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Reform des Wahlsystems, von Verhältniswahl mit STV zu Einerwahlkreisen 1.678.450 58,4 48,2 51,8
16. Okt. 1968[67] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Reform des Wahlsystems, Erlaubnis einer größeren Abweichung der Wahlkreise vom Durchschnitt 1.717.389 65,8 39,2 60,8
16. Okt. 1968[68] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Reform des Wahlsystems, von Verhältniswahl mit STV zu Einerwahlkreisen 1.717.389 65,8 39,2 60,8
10. Mai 1972[69] IrlandIrland Irland Europa: EG-Beitritt 1.783.604 70,9 83,1 16,9
07. Dez. 1972[70] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Senkung des Wahlalters von 21 auf 18 Jahre 1.783.604 50,7 84,6 15,4
07. Dez. 1972[71] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Beseitigung der besonderen Position der katholischen Kirche aus der Verfassung 1.783.604 50,7 84,4 15,6
05. Juli 1979[72] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Schutz des Adoptionssystems 2.179.466 28,6 99,0 1,0
05. Juli 1979[73] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Änderung der Vertretung von Universitäten im Senat 2.179.466 28,6 92,4 7,6
07. Sep. 1983[74] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Lebensrecht des ungeborenen Lebens, mit gleichzeitigem, gleichem Recht der Mutter auf Leben 2.358.651 53,7 66,9 33,1
14. Juni 1984[75] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Erlaubnis an das Parlament, Nichtstaatsbürgern das Wahlrecht zu verleihen 2.399.257 47,5 75,4 24,6
26. Juni 1986[76] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Legalisierung der Ehescheidung 2.436.836 60,8 36,5 63,5
26. Mai 1987[77] IrlandIrland Irland Europa: Annahme der Einheitlichen Europäischen Akte 2.461.790 44,1 69,9 30,1
18. Juni 1992[78] IrlandIrland Irland Europa: Annahme des Vertrages von Maastricht 2.542.840 57,3 69,1 30,9
25. Nov. 1992[79] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Beschränkung des Abtreibungsrechts 2.542.841 68,2 34,6 65,4
25. Nov. 1992[80] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Bestätigung, dass das Lebensrecht des Ungeborenen (1983) die (abtreibungsbezogene) Reisefreiheit nicht einschränkt 2.542.841 68,2 62,4 37,6
25. Nov. 1992[81] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Bestätigung, dass das Lebensrecht des Ungeborenen (1983) die (abtreibungsbezogene) Informationsfreiheit nicht einschränkt 2.542.841 68,1 59,9 40,1
24. Nov. 1995[82] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Legalisierung der Abtreibung 2.628.834 62,2 50,3 49,7
24. Nov. 1995[83] IrlandIrland Irland Europa: Annahme des Amsterdamer Vertrages 2.747.088 56,2 61,7 38,3
25. Nov. 1996[84] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Größere Rechte der Justiz, Kautionen abzulehnen 2.659.895 29,2 74,7 25,2
30. Okt. 1997[85] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Geringe Abweichung der Regel, dass Diskussionen des Kabinetts für immer vertraulich bleiben müssen 2.688.316 47,2 52,6 47,4
22. Mai 1998[86] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Annahme des Karfreitagsabkommens 2.747.088 56,3 94,4 5,6
11. Juni 1999[87] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Verfassungsmäßige Anerkennung der Rolle von Kommunalregierungen und Konkretisierung, dass Kommunalwahlen mindestens alle fünf Jahre stattfinden müssen 2.791.415 51,1 77,8 22,2
09. Juni 2001[88] IrlandIrland Irland Verfassung: Verbot der Todesstrafe und Streichung der Bezüge in der Verfassung 2.867.960 34,8 62,1 37,9
09. Juni 2001[89] IrlandIrland Irland Außenpolitik: Annahme des Internationalen Strafgerichtshofs 2.867.960 34,8 64,2 35,8
09. Juni 2001[90] IrlandIrland Irland Europa: Annahme des Vertrages von Nizza 2.867.960 34,8 46,1/53,9
25. März 2002[91] IrlandIrland Irland Gesellschaftspolitik: Einschränkung der Möglichkeiten abzutreiben 2.923.918 42,9 49,6 50,4
19. Okt. 2002[92] IrlandIrland Irland Europa: Annahme des Vertrages von Nizza 2.923.918 49,5 62,9 37,1
11. Juni 2004[93] IrlandIrland Irland Staatseinrichtung: Abschaffung des automatischen Erwerbs der Staatsbürgerschaft bei Geburt auf der irischen Insel 3.041.688 59,9 79,2 20,8
12. Juni 2008 IrlandIrland Irland Europa: Verfassungsänderung, um die Annahme des Lissabonner Vertrages zu ermöglichen 53,1 46,6 53,4
02. Okt. 2009[94] IrlandIrland Irland Europa: Verfassungsänderung, um die Annahme des Lissaboner Vertrages zu ermöglichen 3.041.688 59,9 79,2 20,8
11. Apr. 1908[95] IslandIsland Island Gesellschaftspolitik: Importverbot für Alkohol 11.726 60,1 39,9 Gültige Stimmen: 8.068
21. Okt. 1916[96] IslandIsland Island Gesellschaftspolitik: Einführung einer zivilen Dienstpflicht 25.526 49,4 8,2 91,8
19. Okt. 1918[97] IslandIsland Island Unabhängigkeit: Annahme des dänisch-isländischen Unionsgesetzes 31.143 50,5 92,6 7,4
21. Okt. 1933[98] IslandIsland Island Gesellschaftspolitik: Abschaffung des Importverbots für Alkohol 62.122 45,3 57,7 2,3
20. Mai 1944 bis 23. Mai 1944[99] IslandIsland Island Unabhängigkeit: Aufhebung des Unionsgesetzes von 1918 74.272 98,4 99,5 0,5 Gemeinsam mit der Frage zur Verfassung
20. Mai 1944 bis 23. Mai 1944[100] IslandIsland Island Verfassung: Annahme des Verfassungsentwurfes der Republik Island 74.272 98,4 98,5 1,5 Gemeinsam mit der Frage zur Aufhebung des Unionsgesetzes
02. Juni 1946[101] Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Staatseinrichtung: Monarchie oder Republik 28.005.449 89,1 45,7 54,3 Italien wurde Republik
19. Mai 1991[102] KroatienKroatien Kroatien Unabhängigkeit 3.652.225 83,6 95,7 4,3
22. Jan. 2012 KroatienKroatien Kroatien EU-Beitritt 4.504.765 43,5 66,7 33,3 Beitritt Kroatiens zur EU
01. Sep. 1923, 02. Sep. 1923[103] LettlandLettland Lettland Gesellschaftspolitik: Übertragung von Kirchen 963.257 21,4 99,7 0,3 Ablehnung wegen zu geringer Beteiligung (unter 50 Prozent)
24. Feb. 1934, 25. Feb. 1934[104] LettlandLettland Lettland Gesellschaftspolitik: Sozialversicherungen 93,2 6,8 Abgegebene Stimmen: 414.897. Ablehnung wegen zu geringer Beteiligung.
03. März 1991[105] LettlandLettland Lettland Unabhängigkeit: Ob man für die demokratische und unabhängige Republik Lettland ist 1.902.802 87,6 74,9 25,1
03. Okt. 1998[106] LettlandLettland Lettland Staatseinrichtung: Ob die in Lettland geborenen Kinder von Nichtstaatsangehörigen die Staatsbürgerschaft erhalten sollen 1.341.873 69,2 46,1 53,9
13. Nov. 1999[107] LettlandLettland Lettland Gesellschaftspolitik: Gesetz über Renten 1.354.099 25,1 94,6 5,4
20. Sep. 2003[108] LettlandLettland Lettland Europa: EU-Beitritt 1.414.133 71,5 67,5 32,5 Angenommen
09. Feb. 1991[109] Litauen 1989Litauen Litauen Unabhängigkeit: Unabhängigkeit der Republik Litauen 2.652.738 84,7 93,2 6,8
23. Mai 1992[110] Litauen 1989Litauen Litauen Staatseinrichtung: Wiederherstellung des Amtes des Präsidenten 2.578.711 59,2 73,0 27,0 Abgelehnt, da nur 41,0 Prozent der Stimmberechtigten mit Ja gestimmt hat
14. Juni 1992[111] Litauen 1989Litauen Litauen Außenpolitik: Rückzug der ehemals sowjetischen Truppen 2.539.433 76,1 92,6 7,4
25. Okt. 1992[112] Litauen 1989Litauen Litauen Verfassung: Annahme der neuen Verfassung 2.549.952 75,3 78,2 21,8
27. Aug. 1994[113] Litauen 1989Litauen Litauen Wirtschaft und Finanzen: über illegale Privatisierung und die Abwertung von Bankeinlagen 2.428.105 36,9 89,0 11,0 Es lagen acht Fragen zur Abstimmung vor, die Daten beziehen sich auf die erste.
20. Okt. 1996[114] Litauen 1989Litauen Litauen Staatseinrichtung: Verfassungsänderung über die Herabsenkung der Zahl der Parlamentsabgeordneten 2.597.530 52,1 77,9 21,1 Erste Frage
20. Okt. 1996[115] Litauen 1989Litauen Litauen Staatseinrichtung: Verfassungsänderung über das Datum der Parlamentswahl 2.597.530 52,1 76,2 22,4 Zweite Frage
10. Nov. 1996[116] Litauen 1989Litauen Litauen Staatseinrichtung: Verfassungsänderung über die Zuwendung von mindestens 50 Prozent der Staatseinnahmen für soziale Zwecke 2.597.530 52,1 76,1 22,8 Dritte Frage
10. Mai 2003, 11. Mai 2003[117] Litauen 1989Litauen Litauen Europa: EU-Beitritt 2.638.886 63,4 91,1 8,9
12. Okt. 2008 Litauen 1989Litauen Litauen Frage des Weiterbetriebs des Kernkraftwerkes Ignalina 2.696.090 48,4 91,4 8,6
28. Sep. 1919[118] LuxemburgLuxemburg Luxemburg Staatseinrichtung: Staatsform (Republik oder Monarchie) 126,193 72,1 77,8 / 1,5 / 1,0 / 19,7 Mehrheit stimmt für Monarchie unter der regierenden Großherzogin Charlotte
28. Sep. 1919[119] LuxemburgLuxemburg Luxemburg Wirtschaft und Finanzen: Wirtschaftsunion mit Belgien oder Frankreich 126,193 72,1 73,0 27,0 Mehrheit stimmt für Wirtschaftsunion mit Frankreich (später nicht umgesetzt aufgrund französischer Ablehnung)
06. Juni 1937[120] LuxemburgLuxemburg Luxemburg Staatseinrichtung: loi d'ordre über die Auflösung der kommunistischen Partei und anderer gewaltbereiter Verfassungsfeinde 153.486 49,3 50,7 Gültige Stimmen: 142.671
10. Juli 2005[121] LuxemburgLuxemburg Luxemburg Europa: Abstimmung über die den Vertrag für eine Verfassung Europas 245.092 90,4 56,5 43,5 Annahme des Vertragswerks
07. Juni 2015 LuxemburgLuxemburg Luxemburg Europa: Referendum zum Ausländerwahlrecht, Senkung des Wahlalters, Amtszeitbegrenzung von Ministern 220.717 86,8 69,9 – 80,9 19,1 – 30,1 Ablehnung aller drei Gesetzesvorschläge (die drei Fragen konnten separat beantwortet werden)
1870[122] MaltaMalta Malta Staatseinrichtung: Ob Geistliche in den Regierungsrat berufen werden dürfen 2.464 59,8 96,0 4,0
11. Feb. 1956, 12. Feb. 1956[123] MaltaMalta Malta Unabhängigkeit: Frage über die Neudefinition der Beziehungen zwischen Malta und Großbritannien 152.783 59,1 77,0 23,0
02. Mai 1964 bis 04. Mai 1964[124] MaltaMalta Malta Unabhängigkeit: Annahme der von der Regierung vorgestellten Verfassung 162.743 79,7 54,5 45,5
08. März 2003[125] MaltaMalta Malta Europa: EU-Beitritt 297.881 90,9 53,6 46,4 Angenommen
29. Mai 2011[126] MaltaMalta Malta Gesellschaftspolitik: Ermöglichung der Ehescheidung 304.000 53,2 Nicht bindend, aber die Regierung respektierte das Ergebnis.
08. Sep. 1991[127] MazedonienMazedonien Mazedonien Unabhängigkeit 1.495.807 75,7 96,4 3,6
06. März 1994[128] MoldawienMoldawien Moldawien Unabhängigkeit 2.47.964 75,1 97,9 2,1 Konsultatives Referendum
23. Mai 1999[129] MoldawienMoldawien Moldawien Staatseinrichtung: Einführung eines Präsidialsystems 2.382.457 58,3 64,2 35,8 Konsultatives Referendum
21. Mai 2006[130] MontenegroMontenegro Montenegro Unabhängigkeit 484.718 86,5 55,5 44,5 Eine Mehrheit stimmte für die Unabhängigkeit, d. h. die Auflösung des staatlichen Verbunds mit Serbien.
01. Juni 2005[131] NiederlandeNiederlande Niederlande Europa: Annahme des europäischen Verfassungsentwurfs 12.172.740 63,3 38,5 61,5 Ablehnung des Gesetzesentwurfs zur Europäischen Verfassung
06. Apr. 2016[132] NiederlandeNiederlande Niederlande Europa: Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine 12.862.658 32,3 38,2 61,0 Nicht bindend
13. Aug. 1905[133] NorwegenNorwegen Norwegen Unabhängigkeit: Ob die Union mit Schweden aufgelöst werden soll, nach Parlamentsbeschluss mit einfacher Mehrheit 435.376 85,4 100,0 0,0
12. Nov. 1905, 13. Nov. 1905[134] NorwegenNorwegen Norwegen Staatseinrichtung: Prinz Karl von Dänemark als norwegischer König 439.748 75,3 78,9 21,1
05. Okt. 1919, 06. Okt. 1919[135] NorwegenNorwegen Norwegen Gesellschaftspolitik: Prohibition von Alkohol 1.198.522 66,5 61,6 38,4
18. Okt. 1926[136] NorwegenNorwegen Norwegen Gesellschaftspolitik: Aufrechterhaltung der Prohibition 1.482.724 64,8 44,3 55,7
24. Sep. 1972, 25. Sep. 1972[137] NorwegenNorwegen Norwegen Europa: EWG-Beitritt 2.645.349 79,2 46,5 53,5 Mehrheitlich abgelehnt
27. Nov. 1994, 28. Nov. 1994[138] NorwegenNorwegen Norwegen Europa: EG-Beitritt 3.266.064 89,0 47,8 52,2 Mehrheitlich abgelehnt
05. Nov. 1978[139] OsterreichÖsterreich Österreich Wirtschaft und Finanzen: Inbetriebnahme Kernkraftwerk Zwentendorf 5.083.779 64,1 49,5 50,5 Das Kraftwerk ging nie in Betrieb.
12. Juni 1994[140] OsterreichÖsterreich Österreich Europa: EU-Beitritt 5,790.578 82,3 66,6 33,4 Beitritt erfolgte im Jahr darauf, zusammen mit Schweden und Finnland
30. Juni 1946[141] PolenPolen Polen Staatseinrichtung: Abschaffung des Senats 13.160.451 90,1 68,0 32,0 Erste Frage
30. Juni 1946[142] PolenPolen Polen Gesellschaftspolitik: Erhalt der Bodenreform und der Verstaatlichung der Wirtschaft 13.160.451 90,1 77,2 22,8 Zweite Frage
30. Juni 1946[143] PolenPolen Polen Territorium: Für die Verfestigung der polnischen Westgrenzen an Oder und Neisse 13.160.451 90,1 91,4 8,6 Dritte Frage
29. Nov. 1987[144] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Für die Unterstützung radikaler Wirtschaftsreformen 26.201.169 67,3 70,5 29,5 Erste Frage. Nicht bindendes Resultat, da nur 44,4 Prozent der Stimmberechtigten mit Ja stimmten
29. Nov. 1987[145] PolenPolen Polen Staatseinrichtung: Für eine tiefe Demokratisierung des politischen Lebens 26.201.169 67,3 73,7 26,3 Zweite Frage. Nicht bindendes Resultat, da nur 46,3 Prozent der Stimmberechtigten mit Ja stimmten
18. Feb. 1996[146] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Allgemeine Eigentumsrückgabe 26.201.169 67,3 73,7 26,3 Nicht bindend
18. Feb. 1996[147] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Ob Pensionsansprüche von Staatsbeamten mit den Einkünften aus Privatisierungen bezahlt werden sollen 28.009.715 32,4 95,1 4,9 Erste Frage
18. Feb. 1996[148] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Ob ein Teil der Erlöse aus der Privatisierung in öffentliche Pensionsfonds gelangen soll 28.009.715 32,4 96,0 4,0 Zweite Frage
18. Feb. 1996[149] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Ob der Wert von Aktien des Nationalen Investitionsfonds erhöht werden soll 28.009.715 32,4 23,2 76,8 Dritte Frage
18. Feb. 1996[150] PolenPolen Polen Wirtschaft und Finanzen: Ob Privatisierungsanleihen im Programm für Eigentumsrückgabe verwendet werden sollen 28.009.715 32,4 91,3 8,7 Vierte Frage
25. Mai 1997[151] PolenPolen Polen Verfassung 28.319.650 42,9 53,5 46,5
07. Juni 2003, 08. Juni 2003[152] PolenPolen Polen Europa: EU-Beitritt 29.864.969 58,9 77,6 22,6 Angenommen
06. Sep. 2015[153] PolenPolen Polen Verfassung, Steuerrecht:
3 Fragen zu Mehrheitswahlrecht, Parteienfinanzierung, Steuerrecht
30.565.826 7,8 zwischen 17,4 und 94,5 % zwischen 5,5 und 82,6 % wegen zu geringer Beteiligung ungültig
19. März 1933[154] PortugalPortugal Portugal Verfassung: Annahme einer neuen Verfassung 1.330.258 97,7 99,5 0,5
28. Juni 1998[155] PortugalPortugal Portugal Gesellschaftspolitik: Liberalisierung des Abtreibungsrechts 8.496.089 31,9 49,1 50,9
08. Nov. 1998[156] PortugalPortugal Portugal Staatseinrichtung: Regionalisierung des portugiesischen Festlands 8,640.026 48,1 36,5 63,5
11. Feb. 2007[157] PortugalPortugal Portugal Gesellschaftspolitik: Liberalisierung des Schwangerschaftsrechts (Legalisierung innerhalb der ersten zehn Wochen) 8.814.016 43,6 59,3 40,7
08. Dez. 1991[158] RumänienRumänien Rumänien Verfassung 79,1 20,9 10.948.468 Stimmen abgegeben
18. Okt. 2003[159] RumänienRumänien Rumänien Verfassung: Verfassungsreform 17.842.103 55,7 91,1 0,9
19. Mai 2007[160] RumänienRumänien Rumänien Staatseinrichtung: Abwahl des aktuellen Präsidenten 18.301.309 44,5 24,9 75,1
22. Nov. 2009[161] RumänienRumänien Rumänien Staatseinrichtung: Einführung eines Einkammersystems 18.293.277 51,0 77,8 22,2
22. Nov. 2009[162] RumänienRumänien Rumänien Staatseinrichtung: Verkleinerung der Parlamentssitze auf 300 18.293.277 51,0 88,8 11,2
25. Juli 1982[163] San MarinoSan Marino San Marino Gesellschaftspolitik: Ob eine sanmarinesische Frau, die einen Ausländer heiratet, nicht mehr die Staatsangehörigkeit verlieren soll 21.004 69,8 42,7 57,3
22. Sep. 1996[164] San MarinoSan Marino San Marino Staatseinrichtung: Ob der Staat nicht mehr Reisen zu den Wahlen in San Marino bezahlen soll 29.729 64,8 60,5 39,5
22. Sep. 1996[165] San MarinoSan Marino San Marino Staatseinrichtung: Ob der Wähler bis zu drei Kandidaten einer Liste auswählen dürfen soll 29.729 64,7 62,8 37,2
22. Sep. 1996[166] San MarinoSan Marino San Marino Staatseinrichtung: Ob der Wähler maximal drei Kandidaten einer Liste auswählen dürfen soll 29.729 64,7 65,0 35,0
22. Sep. 1996[167] San MarinoSan Marino San Marino Staatseinrichtung: Ob es Institutionen und Einzelpersonen verboten sein soll, Wählern die Reise und den Aufenthalt zu Wahlen zu bezahlen, und ob die Strafen erhöht werden sollen 29.729 64,7 60,9 39,1
26. Okt. 1997[168] San MarinoSan Marino San Marino Staatseinrichtung: Ob Firmen, die mit Immobilien handeln, nur als Aktiengesellschaft existieren dürfen sollen 29.932 46,4 88,1 11,9
03. Juli 2006[169] SerbienSerbien Serbien Verfassung 6.639.385 54,9 97,3 2,7
27. Aug. 1922[170] SchwedenSchweden Schweden Gesellschaftspolitik: Einführung der Alkohol-Prohibition 3,302.483 55,1 49,0 51,0
16. Okt. 1955[171] SchwedenSchweden Schweden Gesellschaftspolitik: Einführung des Rechtsverkehrs 4,866.100 53,2 15,5 82,9
13. Okt. 1957[172] SchwedenSchweden Schweden Wirtschaft und Finanzen: Reform des Rentensystems 4.907.701 72,4 45,8 / 15,0 / 35,3 drei Vorschläge
23. März 1980[173] SchwedenSchweden Schweden Wirtschaft und Finanzen: Kernenergie 6.321.165 75,6 18,9 / 39,1 / 38,7 drei Vorschläge
13. Nov. 1994[174] SchwedenSchweden Schweden Europa: EU-Beitritt 6.510.055 83,3 52,3 46,8
14. Sep. 2003[175] SchwedenSchweden Schweden Europa: Einführung des Euro 7.077.502 82,6 42,0 55,9
22. Okt. 1994[176] SlowakeiSlowakei Slowakei Wirtschaft und Finanzen: Offenlegung von Finanztransaktionen bei der Privatisierung 3.874.407 20,0 95,9 4,1 Ungültig wegen niedrigen Wahlaufkommens
23. Mai 1997, 24. Mai 1997[177] SlowakeiSlowakei Slowakei Staatseinrichtung und Außenpolitik: Direktwahl des Präsidenten und NATO-Beitritt 3.362.812 9,5 Von der Zentralen Kommission für Referenden als vereitelt erklärt, da das Innenministerium nicht genügend korrekte Stimmzettel verteilen konnte
25. Sep. 1998, 26. Sep. 1998[178] SlowakeiSlowakei Slowakei Wirtschaft und Finanzen: Verbot der Privatisierung von strategisch bedeutsamen Staatsbetrieben 3.930.370 44,1 84,3 15,7 Ungültig wegen niedrigen Stimmaufkommens
11. Nov. 2000[179] SlowakeiSlowakei Slowakei Staatseinrichtung: Neuwahlen 4.085.172 20,0 95,1 4,9 Ungültig wegen niedrigen Stimmaufkommens
16. Mai 2003, 17. Mai 2003[180] SlowakeiSlowakei Slowakei Europa: EU-Beitritt 4.174.097 52,1 93,7 6,3
03. Apr. 2004[181] SlowakeiSlowakei Slowakei Staatseinrichtung: Neuwahlen 4.193.347 35,9 87,9 12,1 Ungültig wegen niedrigen Stimmaufkommens
18. Sep. 2010[182] SlowakeiSlowakei Slowakei Staatseinrichtung: sechs Vorschläge, zum Beispiel die Verringerung der Abgeordnetenzahl 23 Ungültig wegen niedrigen Stimmaufkommens
23. Dez. 1990[183] SlowenienSlowenien Slowenien Unabhängigkeit 1.496.860 90,8 95,7 4,3
08. Dez. 1996[184] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Verhältniswahlsystem 1.537.529 37,9 15,9 45,0 Erste Frage, gegen alle Vorschläge: 4,6
08. Dez. 1996[185] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Wahlsystem mit ausgleichendem Faktor 1.537.529 37,9 15,9 45,0 Erste Frage, gegen alle Vorschläge: 4,6
08. Dez. 1996[186] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Mehrheitswahlsystem in zwei Runden 1.537.529 37,9 49,3 26,5 Zweite Frage, gegen alle Vorschläge: 4,6
08. Dez. 1996[187] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Verhältniswahlsystem 1.537.529 37,9 49,3 26,5 Dritte Frage, gegen alle Vorschläge: 4,6
10. Jan. 1999[188] SlowenienSlowenien Slowenien Wirtschaft und Finanzen: Bau eines Kohlekraftwerks 1.564.154 27,3 20,2 79,8
17. Juni 2001[189] SlowenienSlowenien Slowenien Gesellschaftspolitik: Bewilligung künstlicher Befruchtung für unverheiratete Frauen 1.592.650 35,7 26,7 73,3
19. Jan. 2003[190] SlowenienSlowenien Slowenien Wirtschaft und Finanzen: Ob die Bahn bei der Privatisierung einheitlich bleiben soll 1.610.180 31,1 48,1 51,9
19. Jan. 2003[191] SlowenienSlowenien Slowenien Wirtschaft und Finanzen: Rückzahlung von Kabelfernsehgebühren 1.610.180 31,2 77,6 22,4
23. März 2003[192] SlowenienSlowenien Slowenien Europa: EU-Beitritt 1.613.272 60,4 89,6 10,4 Mehrheitliche Zustimmung zum EU-Beitritt
23. März 2003[193] SlowenienSlowenien Slowenien Außenpolitik: NATO-Beitritt 1.613.272 60,4 66,1 33,9 Mehrheitliche Zustimmung zum NATO-Beitritt
21. Sep. 2003[194] SlowenienSlowenien Slowenien Wirtschaft und Finanzen: Begrenzung von verkaufsoffenen Sonntagen auf zehn Tage im Jahr 1.618.964 27,5 58,0 42,0
04. Apr. 2004[195] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: volle Bürgerrechte für die "Gelöschten" 1.626.910 31,5 4,0 96,0
25. Sep. 2005[196] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Ausweitung politischer Kontrolle über den Staatsrundfunk 1.644.270 30,7 50,7 49,3
11. Nov. 2007[197] SlowenienSlowenien Slowenien Wirtschaft und Finanzen: Privatisierung des größten Versicherers des Landes 1.720.152 57,9 28,9 71,1
22. Apr. 2008[198] SlowenienSlowenien Slowenien Staatseinrichtung: Regionalisierung des Landes 1.692.600 In 12 der 13 vorgeschlagenen Provinzen stimmten die Wähler mit Ja
15. Dez. 1976[199] SpanienSpanien Spanien Staatseinrichtung: Über das Gesetz für politische Reform zum Übergang zur parlamentarischen Demokratie 22.644.290 77,7 97,4 2,6
06. Dez. 1978[200] SpanienSpanien Spanien Verfassung: Annahme der Verfassung von 1978 26.632.180 67,1 91,8 8,2
12. März 1986[201] SpanienSpanien Spanien Außenpolitik: NATO-Beitritt 29.025.494 59,4 56,9 43,1
20. Feb. 2005[202] SpanienSpanien Spanien Europa: Annahme des europäischen Verfassungsentwurfs 34.692.491 41,8 81,8 18,2
13. Juni 2003, 14. Juni 2003[203] TschechienTschechien Tschechien Europa: EU-Beitritt 8.259.525 55,2 77,3 22,7 Angenommen
17. März 1991[204] UkraineUkraine Ukraine Unabhängigkeit: Über die Weiterführung einer erneuerten Sowjetunion 37.732.178 83,5 71,5 28,5
17. März 1991[205] UkraineUkraine Ukraine Unabhängigkeit: Über die Angehörigkeit einer souveränen Ukraine zu einer Union unabhängiger Sowjetstaaten 37.689.767 83,5 81,7 18,3
01. Dez. 1991[206] UkraineUkraine Ukraine Unabhängigkeit: Annahme des Unabhängigkeitsgesetzes des Parlamentes vom 24. August 1991 37.885.555 84,2 92,3 7,7 Annahme in allen Regionen des Landes
16. Apr. 2000[207] UkraineUkraine Ukraine Staatseinrichtung: Stärkung der Rechte des Präsidenten 36.629.926 81,1 85,9 14,1 Erste Frage
16. Apr. 2000[208] UkraineUkraine Ukraine Staatseinrichtung: Begrenzung der Immunität von Abgeordneten 36.629.926 81,1 90,2 9,8 Zweite Frage
16. Apr. 2000[209] UkraineUkraine Ukraine Staatseinrichtung: Verkleinerung des Parlamentes von 450 auf 300 Abgeordnete 36.629.926 81,1 91,1 8,9 Dritte Frage
16. Apr. 2000[210] UkraineUkraine Ukraine Staatseinrichtung: Einrichtung eines Zweikammersystems 36.629.926 81,1 82,9 17,1 Vierte Frage
26. Nov. 1989[211] UngarnUngarn Ungarn Staatseinrichtung: Ob der Präsident nach den Parlamentswahlen gewählt werden soll 7.799.059 58,0 50,1 49,9 Erste Frage
26. Nov. 1989[212] UngarnUngarn Ungarn Staatseinrichtung: Ob kommunistische Parteiorganisationen von den Arbeitsplätzen zurückgezogen werden sollen 7.799.059 58,0 95,1 4,9 Zweite Frage
26. Nov. 1989[213] UngarnUngarn Ungarn Staatseinrichtung: Ob die ehemalige Staatspartei MSZMP für ihre Eigentümer Rechenschaft ablegen soll 7.799.059 58,0 95,4 4,6 Dritte Frage
26. Nov. 1989[214] UngarnUngarn Ungarn Staatseinrichtung: Ob die paramilitärische Organisation der MSZMP aufgelöst werden soll 7.799.059 58,0 94,9 5,1 Vierte Frage
29. Juli 1990[215] UngarnUngarn Ungarn Staatseinrichtung: Einführung der Direktwahl des Präsidenten 7.820.161 14,0 85,9 14,1 Ungültig wegen der geringen Teilnahme
16. Nov. 1997[216] UngarnUngarn Ungarn Außenpolitik: Beitritt zur NATO 8.059.039 49,2 85,3 14,7
12. Apr. 2003[217] UngarnUngarn Ungarn Europa: EU-Beitritt 8.042.272 45,6 83,8 16,2 Angenommen
05. Dez. 2004[218] UngarnUngarn Ungarn Ablehnung der Privatisierung von Krankenhäusern 8.048.737 37,5 65,0 35,0 Erste Frage
05. Dez. 2004[219] UngarnUngarn Ungarn Staatsbürgerschaft für ethnische Ungarn, die im Ausland wohnen und eine ausländische Staatsangehörigkeit haben 8.048.737 37,5 51,6 48,4 Zweite Frage
09. März 2008[220] UngarnUngarn Ungarn Ob stationäre Pflege von den Tagessätzen im Krankenhaus ausgenommen werden soll 8.040.125 50,5 84,1 15,9 Erste Frage
09. März 2008[221] UngarnUngarn Ungarn Ob Hausarztbehandlung, Zahnarztbehandlung und besondere häusliche Pflege von den Konsultationsbeiträgen ausgenommen werden sollen 8.040.125 50,5 82,4 17,6 Zweite Frage
09. März 2008[222] UngarnUngarn Ungarn Ausnahme von Schülern in staatlicher höherer Bildung von Unterrichtsgebühren 8.040.125 50,5 82,2 17,8 Dritte Frage


02. Okt. 2016[223] UngarnUngarn Ungarn Referendum über EU-Flüchtlingsquoten 8.272.625 44,3 1,7 98,3 wegen zu geringer Beteiligung ungültig
14. Mai 1995[224] Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland Gesellschaftspolitik: Gleichberechtigung des Russischen mit dem Weißrussischen 7.445.820 64,8 86,8 13,2 Erste Frage
14. Mai 1995[225] Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland Staatseinrichtung: neue nationale Symbole 7.445.820 64,8 78,6 21,4 Zweite Frage
17. Okt. 2004[226] WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Staatseinrichtung: Ob der Präsident mehr als zwei Amtsperioden wählbar sein soll 6.986.163 90,3 88,9 11,1
24. Apr. 2004[227] Zypern RepublikZypern Zypern Staatseinrichtung: Wiedervereinigung der beiden Inselteile, Annahme des Annan-Plans 480.165 89,3 24,2 75,8

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 137.
  2. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 137.
  3. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 137.
  4. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 153, S. 162.
  5. Time.com: „Belgium: Up in the air“, 20. März 1950, Abruf am 19. September 2010.
  6. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 334.
  7. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 532.
  8. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 532.
  9. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 532.
  10. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 532.
  11. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  12. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  13. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  14. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  15. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  16. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  17. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  18. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 533.
  19. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  20. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  21. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  22. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  23. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  24. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  25. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 534.
  26. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 2056.
  27. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 769.
  28. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 770.
  29. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 579.
  30. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 579.
  31. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  32. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  33. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  34. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  35. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  36. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 580.
  37. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 581.
  38. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 613.
  39. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 613.
  40. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 683.
  41. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 683.
  42. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 683.
  43. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 684.
  44. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 684.
  45. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 684.
  46. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 684.
  47. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 685.
  48. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 685.
  49. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 685.
  50. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 685.
  51. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 686.
  52. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 686.
  53. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 686.
  54. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 686.
  55. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 687.
  56. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 687.
  57. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 838.
  58. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 838.
  59. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 838.
  60. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 838.
  61. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 838.
  62. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 2022.
  63. UKReferendumresults, Abruf am 29. Mai 2011.
  64. EU referendum. BBC News, abgerufen am 22. Februar 2016 (englisch).
  65. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  66. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  67. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  68. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  69. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  70. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1005.
  71. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  72. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  73. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  74. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  75. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  76. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  77. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  78. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1006.
  79. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  80. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  81. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  82. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  83. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  84. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  85. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  86. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1007.
  87. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  88. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  89. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  90. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  91. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  92. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  93. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008.
  94. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1008; Electionsireland.org: Referendum, Abruf am 20. September 2010.
  95. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 966.
  96. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 966.
  97. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 967.
  98. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 967.
  99. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 967.
  100. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 967.
  101. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1056.
  102. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 414.
  103. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1135.
  104. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1135.
  105. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1136.
  106. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1136.
  107. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1136.
  108. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1136.
  109. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1210.
  110. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1210.
  111. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1210.
  112. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1210.
  113. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1210.
  114. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1211.
  115. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1211.
  116. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1211.
  117. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1212.
  118. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1252.
  119. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1252.
  120. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1252.
  121. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1252.
  122. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1305.
  123. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1305.
  124. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1305.
  125. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1305.
  126. NZZ: Scheidungen nun auch in Malta erlaubt, Abruf am 29. Mai 2011.
  127. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1252.
  128. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1339.
  129. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1339.
  130. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1373.
  131. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1401.
  132. Referendum EU-verdrag met Oekraïne is op 6 april. de Volkskrant, 29. Oktober 2015, abgerufen am 20. Februar 2016 (niederländisch).
  133. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1446.
  134. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1446.
  135. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1446.
  136. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1446.
  137. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1447.
  138. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1447.
  139. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 207.
  140. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 207.
  141. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1497.
  142. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1497.
  143. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1498.
  144. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1498.
  145. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1498.
  146. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1498.
  147. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  148. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  149. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  150. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  151. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  152. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1499.
  153. Referendum Ogólnokrajowe 6 września 2015. Państwowa Komisja Wyborcza, abgerufen am 21. November 2015 (polnisch).
  154. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1551.
  155. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1551.
  156. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1551.
  157. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1551; Guardian: Catholic Portugal votes to allow abortion in early pregnancy, Abruf am 20. September 2010.
  158. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1598.
  159. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1598.
  160. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1598.
  161. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 2058; Electionguide, Abruf am 20. September 2010.
  162. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 2058.
  163. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1682.
  164. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1682.
  165. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1683.
  166. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1683.
  167. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1683.
  168. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1683.
  169. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1719.
  170. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1862.
  171. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1862.
  172. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1863.
  173. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1863.
  174. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1864.
  175. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1864.
  176. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1751.
  177. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1751.
  178. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1752.
  179. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1752.
  180. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1752.
  181. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1752.
  182. NZZ: Wenig Interesse an Referendum in der Slowakei, Abruf am 20. September 2010.
  183. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1784.
  184. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1784.
  185. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1784.
  186. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1784.
  187. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1785.
  188. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1785.
  189. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1785.
  190. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1785.
  191. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1785.
  192. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  193. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  194. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  195. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  196. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  197. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1786.
  198. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1787.
  199. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1824.
  200. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1824.
  201. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1824.
  202. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1824.
  203. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 478.
  204. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  205. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  206. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  207. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  208. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  209. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  210. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 1985.
  211. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  212. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  213. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  214. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  215. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  216. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 912.
  217. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  218. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  219. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  220. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  221. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  222. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 913.
  223. National referendum October 2, 2016. Ungarische Wahlkommission, 2. Oktober 2016, abgerufen am 2. Oktober 2016 (englisch).
  224. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 255.
  225. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 255.
  226. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 255.
  227. Dieter Nohlen, Philip Stöver (Hrsg.): Elections in Europe: A Data Handbook. Nomos, Baden-Baden 2010, S. 207.