Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Königsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Königsberg (Preußen)

Liste der Söhne und Töchter der Stadt Königsberg (Preußen), seit 1946 Kaliningrad.

15. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fabian von Lossainen (* um 1470; † 1523), Domherr und Fürstbischof des Ermlands
  • Jakob Binck (* 1490 oder 1504; † 1569), deutscher Maler und Kupferstecher der Renaissance
  • Paul vom Stein (* 15. oder 16. Jahrhundert; † 1584), deutscher Mediziner, Physiker und Pädagoge

16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1501–1550[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1551–1600[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1601–1620[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1621–1650[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1651–1660[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1661–1670[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1671–1680[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1681–1690[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1691–1700[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1701–1710[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1711–1720[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1721–1730[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1731–1740[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1741–1750[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1751–1760[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1761–1770[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1771–1780[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1781–1790[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1791–1800[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1810[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1811–1820[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1821–1830[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1831–1840[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1841–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1851–1860[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1861–1870[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1861–1865
1866–1870

1871–1880[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1871–1875
1876–1880

1881–1890[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1881–1885
1886–1890
  • Johannes Denk (1886–1964), deutscher Jurist und Diplomat
  • Werner Kempf (1886–1964), General der Panzertruppe, Befehlshaber, Eichenlaub zum Ritterkreuz
  • Walter Moehrs (1886–1978), deutscher Jurist
  • Hermann Densch (1887–1963), deutscher Admiral
  • Franz Krüger (1887–1924), deutscher sozialdemokratischer Politiker
  • Rolf Lauckner (1887–1954), deutscher Lyriker, Dramatiker, Librettist und Drehbuchautor
  • Lily Pringsheim (1887–1954), deutsche Politikerin
  • Heinz Tiessen (1887–1971), deutscher Komponist
  • Ludwig Dehio (1888–1963), deutscher Historiker und Archivar
  • Walter Jankuhn (1888–1953), Operettentenor
  • Paul Kimritz (1888–1973), Bildhauer
  • Georg Richard Kinat (1888–1973), Maurer, Mitglied des Ostpreußischen Provinziallandtages und des Deutschen Bundestages (SPD)
  • Fritz Kudnig (1888–1979), ostpreußischer Schriftsteller
  • Friedrich Lehmann (1888–1960), Stadtkämmerer in Königsberg und Frankfurt am Main
  • Moses Smoira (1888–1961), deutsch-israelischer Jurist; 1948 Präsident von Israels Oberstem Gerichtshof
  • Heinrich Thieslauk (1888–1937), NS-Widerstandskämpfer
  • Herbert Ziemer (1888–1975), letzter Landrat in Johannisburg
  • Eduard Bischoff (1890–1974), freier Künstler sowie Professor an der Kunstakademie in Königsberg
  • Karl Bülowius (1890–1945), deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant im Zweiten Weltkrieg
  • Rudolf Glass (* 1890; † nach 1945), NS-Widerstandskämpfer, politischer Häftling des KZ Buchenwald
  • Robert Jentzsch (1890–1918), Mathematiker und Dichter
  • Hugo Linck (1890–1976), deutscher Pastor, der bis 1948 bei seiner Gemeinde in Königsberg/Kaliningrad blieb
  • Max Lindh (1890–1971), deutscher Landschaftsmaler und Hochschullehrer
  • Gertrud Papendick (1890–1982), deutsche Lehrerin und Schriftstellerin
  • Ernst Schaumann (1890–1955), ostpreußischer Maler

1891–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1891–1895
1896–1900

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1910[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901
  • Otto Aßmann (1901–1977), Oberbürgermeister von Zwickau (1949–1954) und Oberbürgermeister von Gera (1956–1958)
  • Hennig Brinkmann (1901–2000), Klassischer Philologe und Germanist
  • Erich Ebel (1901–1973), Politiker (NSDAP) und Landrat
  • Jonas zu Eulenburg (1901–1945), deutscher Offizier, zuletzt Oberst
  • Eugen Plorin (1901–1943), deutscher Politiker (NSDAP) und SA-Führer
  • Reinhold Rehs (1901–1971), deutscher Politiker und Jurist; Präsident des Bundes der Vertriebenen
  • Paul Ronge (1901–1965), im Dritten Reich Verteidiger von Juden und verfolgten Pfarrern, 1948–1958 Abgeordneter und Fraktionsvorsitzender der Berliner FDP
1902
  • Kurt Benson (1902–1942), SS-Oberführer
  • Ernst Gonell (1902–1945), Generalmajor, Kommandant der Festung Posen (1945)
  • Wilhelm Lotze (1902–1983), deutscher Jurist und Politiker (CDU)
  • Waldemar Magunia (1902–1974), Führer der SA in Ostpreußen und Generalkommissar in Kiew
  • Helene Schwärzel (* 1902; † nach 1992), deutsche Buchhalterin, die den Widerstandskämpfer Carl Friedrich Goerdeler an die Nationalsozialisten verriet
  • Paul Suhr (1902–1933), deutscher Politiker und KPD-Funktionär
1903
1904
1905
  • Max Colpet (1905–1998), US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Schlagertexter
  • Max Fürst (1905–1978), deutscher Schriftsteller
  • Paul Gehlhaar (1905–1968), deutscher Fußballspieler
  • Adolf Greifenhagen (1905–1989), deutscher Klassischer Archäologe und Museumsdirektor
  • Adalbert Jaschinski (1905–1989), deutscher Maler und Grafiker
  • Heinz Pose (1905–1975), deutscher Kernphysiker
  • Gerhard Rautenberg (1905–1982), deutscher Druckereibesitzer und Verleger
  • Otto Schön (1905–1968), Büroleiter des Politbüros des ZK der SED in der DDR
  • Curt Teichert (1905–1996), deutsch-US-amerikanischer Paläontologe und Geologe
  • Erich Trunz (1905–2001), deutscher Germanist
1906
1907
1908
1909
1910

1911–1920[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1911
1912
1913
1914
  • Martin Eidt (1914–2005), deutscher Jurist
  • Alfred Hein (1914–1971), deutscher Politiker (GB/BHE, GDP, CDU)
1915
1916
1917
1918
1919
  • Gerhard Barkhorn (1919–1983), Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg, Ritterkreuzträger, Generalmajor der Bundesluftwaffe
  • Konrad Hesse (1919–2005), deutscher Rechtswissenschaftler, von 1975 bis 1987 Richter am Bundesverfassungsgericht
  • Ottokar Israel (1919–2004), Historiker, Archivar und Genealoge
  • Alfred Klaus (1919–2008), deutscher Kriminalbeamter, der durch seine Rolle in der Bekämpfung des Terrorismus der RAF große öffentliche Bekanntheit erlangte
  • Gerhard Klumbies (1919–2015), Professor, Internist und Psychotherapeut in Jena
  • Marianne Meyer-Krahmer (1919–2011), deutsche Historikerin, Lehrerin und Schriftstellerin
  • Cuno Winkler (1919–2003), deutscher Nuklearmediziner und Hochschullehrer
1920

1921–1930[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1921
1922
1923
1924
  • Herbert Beister (1924–2012), deutscher Tiefbauingenieur
  • Gotthold Gloger (1924–2001), deutscher Schriftsteller und Maler
  • Kurt Wöhler (1924–2006), deutscher Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker (FDP)
1925
1926
1927
1928
1929
1930
  • Joachim Hoffmann (1930–2002), deutscher Historiker und Publizist
  • Gert Huffmann (1930–2011), deutscher Neurologe
  • Helmut Komp (* 1930), Wolfskind, deutscher Schriftsteller, Übersetzer aus dem Litauischen
  • Lothar Mosler (1930–2002), deutscher Autor, Heimatforscher, Gewerkschafter und Kommunalpolitiker (SPD)
  • Wolfgang Tiessen (* 1930), Verleger

1931–1940[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1931
  • Algis Budrys (1931–2008), litauisch-US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller
  • Esther Knorr-Anders (* 1931), deutsche Journalistin und Schriftstellerin
1932
  • Hinrich Lehmann-Grube (* 1932), deutscher Kommunalpolitiker (SPD); von 1990 bis 1998 Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
  • Rasmus von Gottberg (1932–2010), deutscher Schriftsteller, Regisseur und Filmproduzent
1933
1934
1935
1936
1937
1938
1939
1940

1941–1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1941
1942
1943
1944