Liste von Seebrücken im Vereinigten Königreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste von Seebrücken verzeichnet Seebrücken (englisch: Piers) im Vereinigten Königreich. Piers wurden insbesondere an der Seeküste und auch an der Themse errichtet.

Liste von Seebrücken im Vereinigten Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

England[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name Fertigstellung Lage Gesamtlänge Anmerkungen
Central Pier - geograph.org.uk - 528111.jpg Central Pier 1868 Blackpool 339 m (1112 Fuß) Der Central Pier liegt ca. 550 m südlich des Blackpool Towers zwischen dem North Pier und dem South Pier. Erbaut wurde er von 1867

bis 1868 und am 30. Mai 1868 eröffnet.

South pier, Blackpool - DSC07077.JPG South Pier 1893 Blackpool 149 m (488 Fuß) Die Seebrücke wurde von 1892 bis 1893 an der South Promenade errichtet und beherbergt zahlreiche Fahrgeschäfte und Attraktionen. Der Pier ist von März bis November geöffnet.
North Pier, Blackpool.jpg North Pier 1863 Blackpool 500 m (1640 Fuß) Der North Pier ist mit 500 Metern der längste und zugleich auch der älteste der drei Seebrücken in Blackpool. Er wurde in den frühen 1860er Jahren erbaut und besitzt mehrere Fahrgeschäfte, Bars ein Theater und ein Karussell. An einer Seite verfügt die Brücke über einen Anlegesteg für Schiffe.
Bognor Regis Pier - geograph.org.uk - 1751557.jpg Bognor Regis Pier 1865 Bognor Regis Der Pier im englischen Badeort Bognor Regis wurde von der Bognor Promenade Company erbaut und am 4. Mai 1865 eröffnet. In den nachfolgenden Jahren wurde die Brücke mehrfach erweitert. Als erste Erweiterungsmaßnahme errichtete der Gemeinderat der Stadt 1876 einen kleinen Musikpavillon; 1900 folgte ein weitere Pavillon sowie ein Theater mit 1400 Plätzen, ein Kino, ein Dachgartenrestaurant und 12 Geschäfte. 1936 verlängerte man den Pier um eine Landebahn. Zwischen 1964 und 1965 sowie 1999 wurde er durch mehrere schwere Stürme beschädigt. Der Pier wurde aufgrund der Beschädigungen 1994 und 1999 verkürzt.[1]
Bournemouth pier.jpg Bournemouth Pier 1856 Bournemouth 304 m (997 Fuß) Der erste Pier von Bournemouth wurde 1856 errichtet. 1861 wurde er durch eine längere Holzkonstruktion ersetzt und schließlich fünf Jahre später abgebrochen, um einer Brückenkonstruktion aus Gusseisen von George Rennie zu weichen. Der heutige Pier aus Beton befindet sich an derselben Stelle.
Boscombe Pier and Hengistbury Head - geograph.org.uk - 1326647.jpg Boscombe Pier 1888 Bournemouth 40 m (131 Fuß), ursprünglich 200 m (656 Fuß) lang Der alte Boscombe Pier wurde 1888 als Besucherattraktion errichtet und verfügte über zwei Anlegestellen für Dampfschiffe. 1926 wurde ein Gebäude auf der Landseite des Piers erbaut. Im Zweiten Weltkrieg zerstörten britische Truppen die Seebrücke, um eine Invasion durch feindliche Angreifer zu vermeiden. Nach Wiederherstellungsarbeiten wurde er 1962 wieder geöffnet. 1989 und 2005 wurde der Boscombe Pier erneut geschlossen und erst 2008 nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wiedereröffnet.
Brighton Pier 2006.jpg Brighton Palace Pier 1899 Brighton 525 m (1722 Fuß) Der Brighton Pier wurde in den 1890er Jahren als "Ersatzbau" des Royal Suspension Chain Piers errichtet, der 1896 bei einem Sturm zerstört wurde. In den 1910er Jahren war der Pier ein beliebtes Ausflugsziel. Im Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde die Seebrücke geschlossen und nach 1945 wiedereröffnet. Das berühmte Theater, dass 1973 beschädigt worden war, riss man 1986 nach einem Buy-Out ab. Nach 1986 eröffneten zahlreiche Fahrgeschäfte, darunter eine Achterbahn. Der Pier wird heute von der Electric Bar Group und steht unter Denkmalschutz. Mit vier Millionen Besuchern jährlich zählt bis er zu den beliebtesten Attraktionen in Brighton.
West Pier, Brighton - geograph.org.uk - 809050.jpg Brighton West Pier 1866 Brighton 340 m (1115 Fuß) Der West Pier in Brighton wurde von Eugenius Birch entworfen und 1866 eröffnet. Er war nach dem Chain Pier die zweite Seebrücke, die in Brighton

erbaut worden war. Im Jahr 1893 erweiterte man den Pier; 1916 wurde der Konzertsaal eingeweiht. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor der Pier zunehmend an Popularität. 1965 kaufte ein ortansässiges Unternehmen das Bauwerk, meldete jedoch bald Insolvenz an. Rund zehn Jahre später wurde der Pier geschlossen und verfiel. 2003 zerstörte ein Brand ein Großteil der Brücke; 2010 wurden weitere Teile abgebrochen, um den Aussichtsturm i360 zu errichten.

John Constable 024.jpg Royal Suspension Chain Pier 1823 Brighton 309 m (1040 Fuß) Die Seebrücke, die man im Volksmund auch "Chain Pier" nannte, wurde von Samuel Brown entworfen und von 1822 bis 1823 erbaut. In den ersten Jahren nach seiner Errichtung diente der Pier als Anlegestelle für Paketboote. Ab den 1830er Jahren war die Seebrücke ein beliebtes

Ausflugsziel. Als einer der ersten Seebrücken besaß der Pier ein Camera obscura. Mitte der 1860er Jahre verfiel das Bauwerk allmählich, dass schließlich Anfang der 1890er Jahre abgerissen werden sollte. Im Dezember 1896 zerstörte ein schwerer Sturm einen Großteil der Brückenkonstruktion.

Burnham Pier from north.jpg Burnham-on-Sea Pier 1914 Burnham-on-Sea 37 m (117 Fuß) Der Pier, der von 1911 bis 1914 erbaut wurde, ist mit rund 37 m die kürzeste Seebrücke im Vereinigten Königreich. Im Gegensatz zu anderen Seebrücken, die in dieser Zeit entstanden, wurde der Pier auf Betonpfählen errichtet.
Clacton pier 700.jpg Clacton Pier 1871 Clacton-on-Sea 360 m (1180 Fuß) Der ursprüngliche Pier wurde auf hölzernen Pfählen errichtet und wies eine Länge von 150 m auf. Nach der Eröffnung diente die Seebrücke hauptsächlich als Anlegestelle für Passagier- und Frachtschiffe. 1893 entwickelte sich Clacton-on-Sea zu einem beliebten Ausflugsort, sodass der Pier um 210 m verlängert werden musste.
Clevedon Pier from beach.jpg Clevedon Pier 1869 Clevedon 310 m (1020 Fuß) In den 1870er Jahren bezeichnete Sir John Betjeman das Bauwerk aus Stahl als "die schönste Seebrücke von England". Er steht seit 2001 unter Denkmalschutz.
Cromer Pier, Cromer, Norfolk, England-2Jan2012.jpg Cromer Pier 1901 Cromer 151 m (495 Fuß) Der denkmalgeschützte Pier liegt in der Norfolk 40 km nördlich der Stadt Norwich. Die Seebrücke ist Hauptstation der Cromer Lifeboat Station. Als einer der wenigen Piers beherbergt der Cromer Pier ein Theater, dass bis heute in Betrieb ist.
Deal Pier.JPG Deal Pier 1957 Deal 311 m (1026 Fuß) Der erste Pier von Deal wurde 1838 erbaut. Nachdem dieser in einem Sturm im Jahr 1864 schwer beschädigt worden war, errichtete man an derselben

Stelle eine Seebrücke mit eiserner Konstruktion. Im Zweiten Weltkrieg beschädigte ein niederländisches Schiff die zweite Brücke. Der heutige Pier aus Beton stammt aus dem Jahr 1957.

Eastbourne Pier - geograph.org.uk - 1478224.jpg Eastbourne Pier 1870 Eastbourne 300 m (1000 Fuß) Der Pier wurde vom britischen Ingenieur Eugenius Birch entworfen und von 1866 bis 1872 errichtet. Eröffnet wurde er bereits 1870 von Lord Edward Cavendish. Das Bauwerk besitzt ein Theater, eine Bar, mehrere Büroräume sowie eine Camera obscura.
Falmouth Town Pier - geograph.org.uk - 197888.jpg Prince of Wales Pier 1905 Falmouth 155 m (510 Fuß) Die Seebrücke aus Stahlbeton wurde von der E.H. Page in Auftrag gegeben und von W. H. Tressider entworfen. Benannt ist sie nach Georg V..
The Pier, Felixstowe - geograph.org.uk - 1467954.jpg Felixstowe Pier 1905 Felixstowe 140 m (450 Feet) Der Felixstowe Pier in der ostenglischen Küstenstadt Felixstowe wurde 1905 eröffnet. Bis zum Zweiten Weltkrieg zählte er mit einer Gesamtlänge von 800 m zu den längsten Seebrücken des Landes. Während des Krieges trennten britische Truppen den Brückensteg in zwei Teile. Nach 1945 wurde der verfallene Teil des Steges ersatzlos abgebrochen.
Britannia Pier, Great Yarmouth - geograph.org.uk - 346438.jpg Britannia Pier 1858, 1901 Great Yarmouth 1858: 210 m (700 Fuß), 1901: 246 m (810 Fuß) Der Pier steht unter Denkmalschutz (Grade II.) und beherbergt ein gleichnamiges Theater.
Wellington Pier at night.jpg Wellington Pier 1853 Great Yarmouth 210 m (700 Fuß) Die Seebrücke ist eine reine Holzkonstruktion und wurde am 31. Oktober 1853 eröffnet. 2008 baute man das Theater in eine Kegelbahn mit zehn Bahnen und mehreren Kneipen und Bars um.
Beach and Pier, Hastings - geograph.org.uk - 1563686.jpg Hastings Pier 1872 Hastings 280 m (910 Fuß) Der Hastings Pier war in den 1930er Jahren ein beliebter Treffpunkt und ab 1960er Jahren ein bekannter Ort für Musiker. 1990 erlitt das Bauwerk

schwere Schäden durch einen Sturm und musste geschlossen werden. Rund zwanzig Jahre später zerstörte ein Brand einen Großteil der Seebrücke. Der heutige Pier entstand 2016.

3rd Herne Bay Pier 1899-1908 001.jpg Herne Bay Pier 1899 Herne Bay 1154 m (3787 Fuß) (bis 1978) Der Herne Bay Pier war das dritte Brückenbauwerk und die Anlegestelle für Passagierdampfer in Herne Bay. Ursprünglich 1187 m lang, wurde er 1978 bei einem Sturm schwer zerstört. 1980 riss man den beschädigten Bereich ab, wobei sich die Länge verringerte. Die Schmalspurbahngleise, die 1950 eine Straßenbahnlinie ersetzte, wurde eingestellt.
Hythe Pier 2004.JPG Hythe Pier 1870 Hythe 640 m (2099 Fuß)
Claremont Pier in the snow - geograph.org.uk - 20437.jpg Claremont Pier 1903 Lowestoft 218 m (715 Feet)
St Anne's Pier - geograph.org.uk - 95732.jpg St. Anne's Pier 1885 Lytham St Annes 180 m (600 Feet)
Paignton pier.jpg Paignton Pier 1879 Paignton 240 m (780 Feet)
Clarence Pier Amusement Park - geograph.org.uk - 1702589.jpg Clarence Pier 1861 Portsmouth
South Parade Pier 2011.JPG South Parade Pier 1879 Portsmouth
Ryde Pier.JPG Ryde Pier 1814 Ryde 681 m (745 Feet)
Saltburn Pier - geograph.org.uk - 1776103.jpg Saltburn Pier 1869 Saltburn-by-the-Sea, Redcar and Cleveland 208 m (681 Feet)
Sandown Pier Isle of Wight England.jpg Sandown Pier 1879, 1895 Sandown 1879: 110 m (360 Feet), 1895: 297 m (875 Feet)
Skegness Pier. - geograph.org.uk - 15134.jpg Skegness Pier 1881 Skegness 1881–1978: 562 m (1844 Feet), seit 1978: 118 m (387 Feet)
Southend Pier Autumn 2007 - crop.jpg Southend Pier 1830, 1889 Southend-on-Sea 2158 m (7080 Feet)
Southwold Pier1 KevinScottNL 2005.jpg Southwold Pier 1900 Southwold 190 m (620 Feet)
Swanage Pier at Dusk.jpg Swanage Pier 1860, 1895 Swanage
Mini-dodgems, on Teignmouth Pier - geograph.org.uk - 1425295.jpg Grand Pier (Teignmouth) 1867 Teignmouth 212 m (696 Feet)
Princess Pier, Torquay - geograph.org.uk - 830062.jpg Princes Pier 1915 Torbay 580 m (Feet)
Totland Pier in May 2007.jpg Totland Pier 1880 Totland 137 m (450 Feet)
Walton Pier - geograph.org.uk - 880081.jpg Walton Pier 1830, 1880 Walton-on-the-Naze 1830: 91 m (300 Feet), später 240 m (800 Feet), 1895: 790 m (2600 Feet)
WSM Grand Pier Pavilion.JPG Grand Pier 1904 Weston-super-Mare 366 m (1201 Feet)
Birnbeck Pier and Island.jpg Birnbeck Pier 1867 Weston-super-Mare 351 m (1150 Feet)
Worthing Pier at sunset, low tide.JPG Worthing Pier 1862 Worthing 290 m (960 Feet)

Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name Fertigstellung Lage Gesamtlänge Anmerkungen
Kilcreggan Pier.jpg Kilcreggan Pier Kilcreggan

Wales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name Fertigstellung Lage Gesamtlänge Anmerkungen
Aberystwyth Pier - geograph.org.uk - 1166324.jpg Royal Pier (Aberystwyth) 1865 Aberystwyth 242 m (794 Feet)
BangorPier7143293.jpg Garth Pier 1896 Bangor 470 m (1550 Feet)
Beaumaris Pier - geograph.org.uk - 693339.jpg Beaumaris Pier 1846 Beaumaris 170 m (570 Feet)
The Landerneau Pier - geograph.org.uk - 526873.jpg Landerneau Pier Caernarfon
Victoria Pier, Colwyn Bay - geograph.org.uk - 527462.jpg Victoria Pier 1900 Colwyn Bay 227 m (750 Feet)
Another angle of Llandudno Pier. - geograph.org.uk - 57921.jpg Llandudno Pier 1877 Llandudno 700 m (2295 Feet)
Mumbles Pier - geograph.org.uk - 220992.jpg Mumbles Pier 1898 Mumbles 255 m (835 Feet)
Penarth Pier 2013.jpg Penarth Pier 1895 Penarth 1898: 200 m (658 Feet), 1998: 198 m (650 Feet)
Rhyl, View From The Pier (8513049573).jpg Rhyl Pier Rhyl
Trefor Pier - geograph.org.uk - 110482.jpg Trefor Pier Trefor

Isle of Man[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Isle of Man gehört direkt der Krone.

Bild Name Fertigstellung Lage Gesamtlänge Anmerkungen
Ramsey Pier - Isle of Man - geograph.org.uk - 31574.jpg Queen's Pier 1886 Ramsey 658 m (2160 Feet)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Piers in the United Kingdom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]