Liste von Städten mit Stadtmauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste der Städte mit Stadtmauer bietet eine Übersicht über Orte und Städte, die eine vollständige oder in nennenswerten Teilen erhaltene historische Stadtmauer besitzen.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aach (überwiegend erhalten)
  • Bad Wimpfen (Stadtteil Bad Wimpfen am Berg, teilweise erhalten)
  • Baden-Baden (Ortsteil Steinbach, ein Großteil der Ringmauer aus dem 13. Jahrhundert erhalten)
  • Balingen (ein Turm, verschiedene Mauerreste)
  • Biberach an der Riß (teilweise)
  • Esslingen am Neckar (als „Burg“ bezeichnete vorgelagerte Befestigungsanlage, außerdem geringe Reste als Außenmauern von Häusern und drei Tortürme)
  • Ettlingen (kleinere Teile sowie ein Turm (Lauerturm) erhalten)
  • Gengenbach (Schwedenturm, Obertor, Kinzigtor und Niggelturm)
  • Gernsbach (Größere Teile und zwei Türme erhalten. Zum einen der Storchenturm sowie der heutige Kirchturm der katholischen Kirche zu Unserer Lieben Frau. Im Bereich der Hauptstraße 6 trat nach Abbruch eines Gebäudes ein weiteres Teilstück von ca. 40 Meter Länge zutage. Hier entsteht inmitten der Altstadt eine Grünanlage.)
  • Herrenberg (13. Jahrhundert; 1126 m, etwa 620 m erhalten (restauriert); mit Zinnen und Schießscharten, am Berg einfache Mauer (vollständig erhalten), in der Ebene zusätzlich Graben, Zwinger, Geschützrondelle (nur noch einfache Mauer in Teilen erhalten; 3 Haupttore (nicht erhalten) als Doppeltor mit Zugbrücke und Turm, 2 Nebentore als Turm (1 erhalten); 3 Türme (nicht erhalten)))
  • Isny im Allgäu (große Teile erhalten)
  • Konstanz (Reste der Stadtmauer sind noch an der unteren Laube, am Schnetztor und entlang der Bodanstraße zu sehen)
  • Kuppenheim (teilweise erhalten)
  • Ladenburg (teilweise erhalten)
  • Lauffen am Neckar
  • Marbach am Neckar (überwiegend erhalten, u. a. der mächtige Torturm)
  • Markdorf (geringe Teile erhalten, zwei Tore, ein Turm)
  • Meersburg (Unterstadttor, Obertor)
  • Möckmühl (große Teile erhalten und restauriert)
  • Murrhardt (teilweise erhalten)
  • Nürtingen (große Teile erhalten)
  • Pfersbach (Mutlangen) (heute nichts mehr zu sehen, südlich von Pfersbach war ein Turm. Wahrscheinlich Torturm. Es ist stark wahrscheinlich, dass um diesen Turm eine Mauer verlief, die natürlich auch um Pfersbach verlief)
  • Pfullendorf (wenige Teile erhalten, ein Tor, zwei Türme)
  • Radolfzell am Bodensee (wenige Teile erhalten, drei Türme)
  • Ravensburg (Mauer teilweise, Türme und Tore fast vollständig erhalten)
  • Reutlingen (geringe Teile erhalten, zwei Tore, drei Türme)
  • Riedlingen (größere Teile erhalten, drei Türme)
  • Rottweil (größere Teile erhalten, ein Tor, ein Turm)
  • Schorndorf (teilweise erhalten)
  • Schwäbisch Gmünd (6 von ursprünglich 24 Türme sind vollständig erhalten, die Stadtmauer teilweise von 1350, der Rinderbacher Torturm ist ein Zeuge vom Schmalkaldischen Krieg 1546)
  • Schwäbisch Hall (Die äußere Stadtmauer ist abschnittsweise erhalten am Schiedgraben/Zwinger mit Langenfelder (vulgo Crailsheimer) Tor, am Langen Graben, westlich der Gelbinger Gasse mit Josenturm und überbautem Mühlenbollwerk, nördlich und westlich der Weiler Vorstadt mit Weilertor, am Hirschgraben ist sie teilrestauriert. Einige weitere Außentürme sind erhalten, andere überbaut, der Pulverturm ist ruinös. Ein überbauter Kernstadtmauerrest steht Am Säumarkt. Von der schwächeren inneren Befestigungslinie gegen den stadtquerenden Fluss Kocher ist rechtsseitig die Mühlgrabenmauer, das Sulfertor, die Haalmauer, der Diebsturm; linksseitig der Rotestegturm, die das Hochufer stützende Mauer an der Mauerstraße erhalten.)
  • Tauberbischofsheim (teilweise erhalten)
  • Überlingen (große Teile erhalten)
  • Ulm (donauseitig erhalten)
  • Vellberg (vollständig erhalten)
  • Villingen-Schwenningen (Stadtteil Villingen, teilweise erhalten)
  • Wangen im Allgäu (teilweise)
  • Waiblingen (größere Teile erhalten, ein Tor, ein Turm)
  • Weil der Stadt (größere Teile erhalten)
  • Weinheim (teilweise erhalten)
  • Weinsberg (teilweise erhalten)

Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtmauer Feuchtwangen mit Überbauung, NO-Seite
Nabburg, Stadtmauer
Neumarkt in der Oberpfalz: Stadtmauer mit Pulverturm
Die Nürnberger Stadtmauer stellt die einzige erhaltene Großstadtbefestigung Deutschlands dar.
Stadtmauer Röttingen mit Schneckenturm
Schweinfurt, Stadtmauer am ehemaligen Burgenviertel Zürch

Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spandau (gut 57 Meter lange Partie mit Schalenturm am Kolk)

Brandenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Altlandsberg (weitgehend erhaltene Feldsteinmauer mit Berliner und Strausberger Torturm)
  • Angermünde (Teile im Süden und Osten erhalten, Pulverturm, in der Nordwestecke ehemalige Burganlage einbezogen)
  • Beeskow (nahezu vollständig, davon überwiegend Originalteile)
  • Bernau bei Berlin (große Teile der Feld- und Backsteinmauer erhalten, Weichhäuser, Steintor, Hungerturm, Pulverturm)
  • Brandenburg an der Havel, siehe: Brandenburger Stadtmauer
  • Cottbus (teilweise)
  • Dahme/Mark (große Teile der Mauer aus Feld- und Raseneisenstein erhalten, Vogelturm neben dem ehemaligen Jüterboger Tor)
  • Fürstenwerder (große Teile der Feldsteinmauer mit Weichhäusern und dem Woldegker und Berliner Tor erhalten)
  • Gartz (Oder) (Reste im Norden und Westen des ehemaligen Stadtkerns erhalten, drei Wachtürme, Stettiner Tor)
  • Gransee (große Teile erhalten, Ruppiner Torturm, Pulverturm, zahlreiche Weichhäuser)
  • Jüterbog, siehe: Stadtbefestigung Jüterbog
  • Kyritz (Reste der Backsteinmauer im Osten und Süden erhalten)
  • Lübben (Spreewald) (Reste der Backsteinmauer im Süden und Westen erhalten, Weichhaus mit Blendenschmuck, Rundturm)
  • Luckau (große Teile erhalten)
  • Lychen (Feldsteinmauer im Bereich der ehemaligen Stadttore erhalten)
  • Müncheberg (nahezu vollständig erhaltene Feldsteinmauer mit Türmen und Weichhäusern, Berliner und Küstriner Torturm)
  • Neuruppin (überwiegend erhalten, teilweise mittelalterliche Stadtbefestigung, teilweise Akzisemauer aus späterer Zeit)
  • Prenzlau (große Teile erhalten)
  • Strausberg (teilweise)
  • Templin (mit Ausnahme weniger Durchbrüche vollständig erhalten, Weichhäuser, Türme, drei repräsentative Stadttore)
  • Wittstock/Dosse (fast geschlossen erhalten, Feld- und Backsteinmauer mit Weichhäusern, Reste des Gröper Tors im Norden)

Hessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alsfeld (geringe Reste, Gefangenenturm ist erhalten)
  • Amöneburg (nahezu vollständig erhalten bis auf die Tore)
  • Babenhausen (größere Partien erhalten, Hexenturm)
  • Bad Camberg (teilweise, 2 Tortürme)
  • Bad Sooden-Allendorf
  • Bad Wildungen (überwiegend erhalten, 2 Wehrtürme)
  • Büdingen (nahezu vollständig)
  • Butzbach (teilweise)
  • Darmstadt (teilweise)
  • Dreieichenhain (Stadt Dreieich) (überwiegend erhalten)
  • Eschwege (teilweise erhalten)
  • Frankfurt am Main (Frankfurter Stadtbefestigung, Staufenmauer, teilweise)
  • Frankfurt-Höchst (Mainfront, teilweise)
  • Fritzlar (überwiegend erhalten, mit Türmen; Stadttorbefestigungen abgebrochen)
  • Fulda (teilweise erhalten, drei Stadttore: Paulustor (in der Nähe des Doms), Heertor (beim Busbahnhof), Peterstor (nahe der Alten Universität). Vier Stadtmauertürme: Hexenturm (in der Nähe des Doms), Pulverturm (Königstraße in der Altstadt), Bierturm (nahe Parkhaus „Altstadt“), Spillingsturm (im Hof der Sparkasse „Rabanusstraße“). Stadtmauerteile: in der Umgebung des Domes, beim Parkhaus „Altstadt“, bei der Alten Universität und um den Busbahnhof) und außerhalb der Stadtmauer fünf Wachtürme: Lüdermünderturm (Lüdermünd), Edelsturm (Kämmerzell), Rauschenbergturm (Petersberg), Dicker Turm (Künzell/Pilgerzell), Eichenzellerturm (Eichenzell).
  • Hanau: Geringe Reste der ehemaligen Festung Hanau erhalten, darunter kurze Abschnitte der Altstadtbefestigung, die Befestigung der Neustadt wurde schon in napoleonischer Zeit geschleift, davon noch erhalten: Nürnberger Tor (Rest, transloziert), Frankfurter Tor.
  • Gelnhausen (drei Viertel des äußeren Mauerringes mit 4 Stadttoren und 3 Türmen erhalten, vom inneren Mauerring Rest im Stadtbild ersichtlich)
  • Grebenstein (große Teile mit mehreren Türmen erhalten)
  • Hirschhorn (Neckar) (Reste mit einem Stadttor erhalten)
  • Homberg (Efze) (nahezu vollständig)
  • Korbach (vollständig erhaltener Doppelmauerring mit Türmen und Toren)
  • Lich (größere Teile der Stadtmauer, mehrere Türme)
  • Maintal (Stadtteil Hochstadt: Stadtmauer aus dem 14. Jhd. weitgehend erhalten)
  • Michelstadt (auf größeren Strecken erhalten, zum Teil in Häusern verbaut)
  • Wanfried (geringe Reste)
  • Wehrheim (Reste)
  • Wetter (Hessen) (größere Partien vor allem im Süden und im Nordwesten, 2 Türme)
  • Wetzlar (teilweise erhalten)
  • Wiesbaden (Heidenmauer, 80 Meter erhalten)
  • Zwingenberg/Bergstrasse (Im Bereich des Stadtparks gut zu sehen, im Bereich der Oberstadt einzelne Mauerabschnitte, sowie der Aulturm.)

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niedersachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rest der Stadtmauer in Hildesheim am Kehrwiederturm
  • Braunschweig (nur noch ein paar Meter aus dem 15. Jahrhundert)
  • Buxtehude (Teile erhalten, darunter ein vollständig erhaltener Zwinger, umlaufender vorgelagerter Stadtgraben)
  • Dassel (Teile erhalten)
  • Duderstadt (große Teile erhalten, ein Stadttor (Westerturm) vollständig erhalten)
  • Einbeck (etwa ein Drittel erhalten, darunter mehrere Türme)
  • Goslar (die meisten großen Wehrtürme, das Breite Tor und etwa hundert Meter Mauer noch erhalten)
  • Hann. Münden (Teile erhalten)
  • Hardegsen (Teile erhalten, darunter ein Turm)
  • Helmstedt (Teile mit vorgelagerten Wällen erhalten, ein Stadttor (Hausmannsturm) und drei Türme erhalten)
  • Hildesheim (große Teile erhalten, ein Turm vollständig erhalten, drei Türme teilweise erhalten)
  • Northeim (Teile erhalten)
  • Osnabrück (Teile, insbesondere einige Türme/Tore erhalten)
  • Osterode am Harz (große Teile erhalten)
  • Schüttorf (größere Strecken der Stadtmauer an der Mauerstraße im Süden und Westen der Stadt erhalten)
  • Stadtoldendorf (Teile erhalten)
  • Uelzen (Teile erhalten)

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtmauer mit Gereonsmühle in Köln
Stadtmauer der Festung Orsoy (Stadt Rheinberg)
Soest, In der Gräfte mit Stadtmauer und Turm

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaub mit Haus von 1552 auf der Stadtmauer
  • Ahrweiler (die Stadtbefestigung Ahrweiler ist vollständig erhalten: Stadtmauer, teilw. Graben, alle vier Stadttore: Ahrtor, Niedertor, Obertor, Adenbachtor)
  • Andernach (West-/Ostmauer teil-, Südmauer fast vollständig erhalten, zwei Tore, drei Türme, sechs Halbrundtürme, Schlossruine)
  • Bacharach Die Stadtbefestigung ist eine der am besten erhaltenen in Rheinland-Pfalz, mehrere Türme erhalten
  • Bingen am Rhein (teilweise erhalten)
  • Boppard (in Teilen erhaltene mittelalterliche Stadtbefestigung unter Einbeziehung der römischen Kastellmauern)
  • Braubach Oberstadt und Unterstadt: mit Resten der ehemalige Ummauerung und Obertor
  • Deidesheim (wenige Überbleibsel), siehe Deidesheimer Stadtbefestigung
  • Freinsheim (nahezu vollständig)
  • Kaub (Mauer mit Galeriegang mit Überbauung an der Rheinfront erhalten)
  • Linz am Rhein teilweise erhaltene Stadtmauer, Pulverturm, Rheintor und Neutor
  • Koblenz (teilweise), siehe Stadtbefestigung Koblenz
  • Mainz (rudimentär erhalten)
  • Mayen (zwei Stadttore (einmal fünfgeschossig), Mauersegment mit Halbtürmen und Rundweg (siehe Bild rechts), Rundturm, Genovevaburg auf einer Felsnase in der Altstadt)
  • Münstermaifeld (großer Eulen-/Pulverturm, umgebauter Halbturm, kleine und große Mauersegmente, Rekonstruierungen laufen, dazu einzigartige ehemaligen Stiftskirche mit Wehrtürmen, die auf einem römischen Turm aufbauen sollen)
  • Neuleiningen (überwiegend erhalten)
  • Oberwesel (überwiegend erhalten)
  • Trier (teilweise erhalten)
  • Worms (Teile der inneren mittelalterlichen Stadtmauer erhalten, vereinzelte Türme sowie römische Reste)

Saarland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bautzen, Stadtmauer mit Burgwasserturm und Mühlbastei
Stadtmauer mit Wehrgang in Delitzsch
Stadtmauer mit Pulverturm in Zwickau

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtmauer mit Halbschalenturm in Wernigerode

Schleswig-Holstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jena, Stadtmauer zwischen Johannisturm und Pulverturm
Stadttor in Saalburg
Sömmerda, Stadtmauer

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste von Städten mit Stadtmauer (Österreich)
Eisenstadt (47° 50′ 44″ N, 16° 31′ 8″O)
Eisenstadt
Stadtschlaining (47° 19′ 22″ N, 16° 16′ 27″O)
Stadtschlaining
Friesach (46° 57′ 9″ N, 14° 24′ 35″O)
Friesach
Bruck/Leitha (48° 1′ 31,8″ N, 16° 46′ 44,3″O)
Bruck/Leitha
Drosendorf (48° 52′ 6,13″ N, 15° 37′ 11,21″O)
Drosendorf
Dürnstein (48° 23′ 44″ N, 15° 31′ 13″O)
Dürnstein
Eggenburg (48° 38′ 35″ N, 15° 48′ 58″O)
Eggenburg
Groß-Enzersdorf (48° 12′ 0,86″ N, 16° 32′ 58,2″O)
Groß-Enzersdorf
Hainburg/Donau (48° 8′ 52″ N, 16° 56′ 31″O)
Hainburg/Donau
Horn (48° 39′ 50″ N, 15° 39′ 26″O)
Horn
Laa/Thaya (48° 43′ 21″ N, 16° 23′ 12″O)
Laa/Thaya
Retz (48° 45′ 22″ N, 15° 57′ 8″O)
Retz
Weitra (48° 42′ 3″ N, 14° 53′ 44″O)
Weitra
Zistersdorf (48° 31′ 0″ N, 16° 45′ 0″O)
Zistersdorf
Zwettl (48° 36′ 12″ N, 15° 10′ 8″O)
Zwettl
Enns (48° 12′ 24″ N, 14° 28′ 12,5″O)
Enns
Freistadt (48° 30′ 42″ N, 14° 30′ 22″O)
Freistadt
Haslach/Mühl (48° 34′ 43″ N, 14° 2′ 7″O)
Haslach/Mühl
Schärding (48° 27′ 25″ N, 13° 25′ 54″O)
Schärding
Wels (48° 9′ 27″ N, 14° 1′ 36″O)
Wels
Radstadt (47° 23′ 0″ N, 13° 28′ 0″O)
Radstadt
Bad Radkersburg (46° 41′ 23″ N, 15° 59′ 19″O)
Bad Radkersburg
Fürstenfeld (47° 3′ 0″ N, 16° 5′ 0″O)
Fürstenfeld
Graz (47° 4′ 15,71″ N, 15° 26′ 17,2″O)
Graz
Hartberg (47° 16′ 50″ N, 15° 58′ 12″O)
Hartberg
Oberwölz Stadt (47° 12′ 3,23″ N, 14° 16′ 55,54″O)
Oberwölz Stadt
Schladming (47° 23′ 39″ N, 13° 41′ 21″O)
Schladming
Kufstein (47° 35′ 0″ N, 12° 10′ 0″O)
Kufstein
Bludenz (47° 9′ 12″ N, 9° 49′ 19″O)
Bludenz
Lage von österreichischen Städten mit Stadtmauer


Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elsass
    • Bergheim, Region Elsass (nahezu vollständig erhalten, doppelte Stadtmauer mit Zwinger)
    • Neuf-Brisach, Region Elsass (vollständig erhalten, achteckiger Grundriss)
    • Obernai (Oberehnheim), Region Elsass (teilweise erhalten)
    • Riquewihr (Reichenweiher), Region Elsass (überwiegend erhalten)
    • Straßburg, Region Elsass (keine Stadtmauer, aber drei Brückentürme der gedeckten Brücke (Ponts couverts))
    • Wissembourg (Weißenburg), Region Elsass (nahezu vollständig erhalten)
  • übriges Frankreich
    • Aigues-Mortes, Region Languedoc-Roussillon (vollständig erhalten)
    • Avignon, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (überwiegend erhalten)
    • Carcassonne, Region Languedoc-Roussillon (vollständig erhalten, teilrekonstruiert)
    • Courthézon, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (größtenteils erhalten)
    • Cucuron, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (teilweise erhalten)
    • Fougères, Region Bretagne (überwiegend erhalten)
    • Laon, Region Picardie (überwiegend erhalten)
    • Provins, Region Île-de-France (nahezu vollständig erhalten)
    • Saint-Malo, Region Bretagne (vollständig erhalten)

Weiteres Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belgien
Estland
Griechenland
Großbritannien
Italien
  • Cittadella, Provinz Padua (nahezu vollständig erhalten)
  • Ferrara, Provinz Ferrara (nahezu vollständig erhalten)
  • Glurns, Südtirol (vollständig erhalten)
  • Lucca, Region Toskana (nahezu vollständig erhaltene Renaissancebefestigung)
  • Montagnana, Provinz Padua (vollständig erhalten)
  • Monteriggioni, Region Toskana (vollständig erhalten)
  • Padua, Region Venetien (nahezu vollständig erhalten)
  • Palmanova, Region Venetien (vollständig erhalten, neuneckiger Grundriss)
  • Sabbioneta, Region Lombardei (vollständig erhalten)
  • Treviso, Region Venetien (nahezu vollständig erhalten)
Kroatien
Lettland
Litauen
Niederlande
  • Bourtange, Provinz Groningen (vollständig erhalten, fünfeckiger sternförmiger Grundriss)
Polen
  • Krakau große Teile Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen, renovierte Teile gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe
  • Moryń (Feldsteinmauer mit Weichhäusern fast vollständig erhalten)
Portugal
Rumänien
Russland
Schweden
Spanien
Slowakei
  • Bardejov, Prešovsky kraj (vollständig, UNESCO-Welterbe)
Tschechien
Türkei
  • Istanbul (große Teile der gewaltigen byzantinischen Landmauer)
Zypern

Außereuropäische Stadtbefestigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stadtmauern nach Ländern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien