Liste von Trägern des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Goldenes Militär-Verdienst-Kreuz

Diese Liste führt die Träger des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes auf. Dabei handelt es sich um die höchste preußische Tapferkeitsauszeichnung für Unteroffiziere und Mannschaften. Seit ihrer Stiftung am 27. Februar 1864 bis zum Ende der Monarchie im Königreich Preußen im November 1918 wurde sie an insgesamt 1807 Personen verliehen[1]. Die Verleihungen erfolgten für Taten während des Deutsch-Deutschen Krieges 1866, des Russisch-Türkischen Krieges 1877–78, der Kolonialkriege sowie der zweiten Hälfte des Ersten Weltkriegs (1914–18). Während des Deutsch-Französischen Kriegs 1870–71 und am Anfang des Ersten Weltkriegs wurde die Verleihung des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes ausgesetzt. Als Tapferkeitsauszeichnungen dienten bei diesen Konflikten stattdessen die gestifteten Eisernen Kreuze von 1870 bzw. 1914. Wegen des Bedarfs an immer höheren Auszeichnungen infolge der langen Dauer des Ersten Weltkrieges wurde das goldene Militär-Verdienst-Kreuz im Oktober 1916 reaktiviert.

Die vorliegende Liste ist als vollständig anzusehen. Quellen dafür sind die Veröffentlichungen von Ophaus,[2] Nickel,[3] Fischer,[4] Patzwall[1] und Geile[5]. Durch die Zerstörung des preußischen Heeresarchivs in Potsdam während des Zweiten Weltkriegs sind viele Primärquellen heute nicht mehr verfügbar. Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz konnte – wie jede andere preußische Auszeichnung auch – nur einmal an eine Person verliehen werden. Aufgrund von irrtümlich aufgeführten Doppelverleihungen und einzelnen später eingefügten Verleihungsnummern bei Ophaus kursieren teilweise unterschiedliche Angaben zu der Gesamtverleihungszahl im Ersten Weltkrieg[5][6]. Tatsächlich wurde das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz in diesem Konflikt an 1770 Personen verliehen.[4][5]

Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz rangierte oberhalb des Militär-Ehrenzeichens 1. Klasse bzw. des Eisernen Kreuzes 1. Klasse und war gleichgestellt mit dem Pour le Mérite für Offiziere. Es wurde an Angehörige des preußischen Heeres sowie der Marine und der Luftstreitkräfte verliehen. Vergleichbare Auszeichnungen bei anderen Heeren waren die badische Karl-Friedrich-Militär-Verdienstmedaille, die bayrische Militär-Verdienstmedaille, die sächsische Goldene Militär-St.-Heinrichs-Medaille, die württembergische Goldene Militär-Verdienstmedaille oder die österreichische Goldene Tapferkeitsmedaille. Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz wurde sehr sparsam verliehen und war eine der seltensten Auszeichnungen in der preußischen Armee. Parallel existierte das Kreuz der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern als Tapferkeitsauszeichnung für Unteroffiziere und Mannschaften. Dieses wurde im Ersten Weltkrieg aber nur an 18 Personen verliehen, darunter zwei Inhaber des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungserklärung: Rgt. … Regiment; Batl. … Bataillon; Komp. … Kompanie; Abtl. … Abteilung; MG-SchS.Abtl. … Maschinengewehr-Scharfschützen-Abteilung

Nachname Vorname Dienstgrad Einheit Waffengattung Verleihungsdatum Bemerkungen
Abels Otto Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 17.04.1918
Aberle Wilhelm Vizefeldwebel MG-SchS.Abtl. 10 Maschinengewehr 02.11.1918
Abraham Richard Sergeant Sturm-Abtl. d. Marine-Korps Marineinfanterie 05.08.1918
Achilles Johannes Unteroffizier Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 15.05.1918
Ackermann Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Affeld Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 23.04.1918
Ahlmann Georg Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 2 Infanterie 16.07.1918
Ahr Josef Feldwebelleutnant Infanterie-Rgt. 50 Infanterie 27.09.1918 Verliehen für das Zufügen von schweren Verlusten beim Gegner, nachdem kanadische Truppen am 26. August 1918 bei Monchy, in der Nähe von Arras, durchgebrochen waren. Er tötete dabei selbst mehrere Gegner im Nahkampf und schlug sich mit ein paar Männern zurück zu den deutschen Stellungen durch.[3]
Ahrend August Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 73 Infanterie 21.04.1918
Albers Heinrich Unteroffizier Garde-Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 11.06.1918
Albers Ferdinand Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 08.07.1918
Albert Oskar Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 06.07.1918
Alberts Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 27.09.1918
Albrecht Karl Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Alexander Hans Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 07.05.1918
Alexander Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.10.1918
Allendorf Karl Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 11.06.1918
Altemeier Friedrich Offizier-Stellvertreter Sächsische Jagdstaffel 24 Jagdflieger 11.04.1918 Verliehen nach dem 11. Abschuss[1]. Insgesamt erzielte er 20 Luftsiege.
Alt Otto Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 18.05.1918
Alter Ludwig Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 11.05.1918
Amberg Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 30.08.1918
Ambrosch August Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 12.09.1918
Ammon Richard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 149 Infanterie 05.07.1918 Verliehen für die Überschreitung des Aisne-Marne-Kanals am 27. Mai 1918 zwischen Reims und Soissons und Bildung eines Brückenkopfs.[3]
Amsel Alfred Vizefeldwebel MG-SchS.Abtl. 73 Maschinengewehr 07.09.1918
Andresen Johannes Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 02.08.1918
Anhalt Erich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Anhalt Peter Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918
Annus Karl Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 237 Artillerie 11.06.1918
Antkowiaz Michael Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 09.10.1918
Appel Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Jäger-Batl. 8 Jäger 08.11.1918
Arlt Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 08.09.1918
Arndt Friedrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 21.04.1918
Arnold Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 16.07.1918
Arns Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 398 Infanterie 03.05.1918
Artmeyer Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 17.04.1918
Asendorf Christian Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 02.10.1918
Asendorf Dietrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 01.09.1918 Verliehen für die Überbringung der Nachricht, dass sein Bataillon bei einem französischen Vorstoß eingeschlossen worden war, durch dichtes Sperrfeuer an den Regimentsstab. Seinen Begleiter, der auf dem Weg verwundet zurückgeblieben war, nahm er auf dem Rückweg mit und rettete ihn dadurch. Das eingeschlossene Bataillon wurde schließlich durch einen Gegenangriff entsetzt[7].
Asmuß Heinrich Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 89 Infanterie 25.10.1918
Assimus Reinhold Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 23.06.1918
Aßmann Max Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 157 Infanterie 24.06.1918
Aßmuß Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Ast Paul Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 70 Artillerie 18.05.1918
Ast Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 03.05.1918
Augustin Otto Sergeant 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 29.07.1918
Babka Paul Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 01.11.1918
Bach Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 01.10.1918
Bachmann Walter Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 7 Infanterie 10.06.1918
Backhaus Adolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 11.07.1917
Backhaus Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 17.09.1918
Baer Erich Vizefeldwebel Pionier-Komp. 249 Pioniere 03.06.1918 Verliehen für die Aufklärung einer Brücke über die Avre und das Ausschalten von zwei Maschinengewehren im März 1918.[3]
Bahr Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 12.05.1918
Bahr Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 266 Infanterie 25.10.1918
Baldt Hermann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 156 Infanterie 06.07.1918
Balzer Wilhelm Offizier-Stellvertreter Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 06.06.1918 Verliehen für die Gefangennahme eines britischen Regimentsstabs und zwei Bataillonsstäben in einem Stollen bei St. Quentin am 21. März 1918.[3]
Balzereit Albert Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Bangen Karl Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 234 Infanterie 02.08.1918
Bansemer Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 14.06.1917
Bär Robert Feldwebelleutnant Reserve-Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 08.07.1918
Bargenda Richard Offizier-Stellvertreter Sturm-Batl. 2 Sturmtruppen 21.04.1918
Baro Paul Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 18 Artillerie 01.11.1918
Baron Theodor Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 51 Infanterie 08.07.1918
Barra Theodor Sergeant Infanterie-Rgt. 149 Infanterie 05.07.1918
Bartels Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 411 Infanterie 08.07.1918
Bartels Hugo Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 158 Infanterie 03.05.1918
Barthel Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 15.10.1918
Bartnitzke Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 58 Infanterie 12.05.1918
Bartschies Willy Flugmeister 1. Marine-Feldflieger-Abtl. Marineflieger 28.04.1918 Verliehen für die Durchführung von mehr als 150 Aufklärungsflügen. Dabei zeichnete sich besonders bei der Erstürmung des Brückenkopfes an der Yser aus. Er leitete u. a. erfolgreiches Nachteinschießen auf Fernziele.[1]
Bäßler Friedrich Musketier 2. Komp. Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung die Fahne des siebenbürgischen Infanterie-Rgt. Erzherzog Karl Ferdinand Nr. 51 in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Bätz Gustav Offizier-Stellvertreter MG-SchS.Abtl. 16 Infanterie 01.09.1918
Bauch Ernst Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 01.11.1918
Bauchrowitz Sergeant Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 23.06.1918
Bauer Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 16.07.1918
Bauer Rudolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 62 Infanterie 26.04.1918 Verliehen für seine Verdienste in der Schlacht bei Arras am 28. März 1918, wo er trotz Verwundung weiterkämpfte und seinem Kompanieführer im Nahkampf zweimal das Leben rettete.[3]
Bauer Josef Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 225 Artillerie 29.07.1918
Bauer Fritz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 07.09.1918
Bauermeister Willy Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 25.08.1918
Baumann Fritz Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 225 Artillerie 21.04.1918
Baumbach Franz Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 17.06.1918
Baumer Hermann Unteroffizier 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.07.1918
Bäumer Paul Vizefeldwebel Jagdstaffel Boelke Jagdflieger 12.02.1918 Verliehen nach dem Abschuss von 15 Flugzeugen und 3 Fesselballonen[1] Nach seiner Beförderung zum Leutnant wurde er auch mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet. Insgesamt erzielte er 43 Luftsiege.
Baumgart Ernst Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 29.07.1918
Baumgart Ernst Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 6 Infanterie 29.08.1918
Baxmann Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 21.04.1918
Bayer Lothar Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 463 Infanterie 11.05.1918
Beck Rudolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 07.03.1918
Beck Alfred Unteroffizier Pionier-Komp. 285 Pioniere 06.07.1918
Beck Alfons Offizier-Stellvertreter Ersatz-Pionier-Komp. 26 Pioniere 13.10.1918
Beck Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 03.11.1918
Becker Franz Sergeant Feldartillerie-Rgt. 504 Artillerie 16.07.1918
Becker Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 08.07.1918
Becksmann Karl Offizier-Stellvertreter Flugpark 1 Aufklärungsflieger und Einflieger neuer Flugzeuge 02.04.1918 Verliehen für die Absolvierung von mehr als 1000 Frontflügen, v. a. zum Einfliegen neuer Maschinen[1]
Beckmann August Sergeant 7. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 27.08.1918
Beckmann Gottlieb Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 30.06.1918
Beek Friedrich Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Begemann August Vizefeldwebel Flieger-Abtl. 6 Aufklärungsflieger 11.04.1918 Verliehen nach mehr als 180 Feindflügen, wobei er sich v. a. beim Einschießen von schwerem Flachfeuer bei der IV. Armee in Flandern verdient gemacht hatte.[1]
Behnke Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 79 Infanterie 05.05.1918
Behrens Tonjes Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Behringer Fritz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 132 Infanterie 09.10.1918
Beil Ludwig Unteroffizier Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Below Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 21.05.1918
Below Karl Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 207 Infanterie 18.05.1918
Below Fritz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 399 Infanterie 24.06.1918
Bendkowski Ludwig Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 30.06.1918
Benkowski Gustav Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 05.07.1918
Benz Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 25.04.1918
Berfelde Wilhelm Vizefeldwebel Pionier-Batl. 3 Pioniere 25.04.1918
Bergmann Ernst Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 03.06.1918
Bergmann Christian Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 18.05.1918
Bergrath Hugo Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 23.06.1918
Berhardt Andreas Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 69 Infanterie 02.06.1918
Bermig Hermann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 09.08.1918 Verliehen für die Positionierung seines Maschinengewehrs im Vorfeld vor dem Schützengraben während eines französischen Angriffs und die Ausschaltung eines Tanks am 11. Juni 1918 bei Méry.[3]
Bernard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. Infanterie 02.06.1918
Berndt Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 04.06.1918
Berneis Hermann Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 10 Infanterie 08.07.1918
Bernert Ferdinand Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 176 Infanterie 06.07.1918
Bernhardt Paul Vizefeldwebel Jäger-Batl. 11 Jäger 10.06.1918
Bernhardt Friedrich Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. (A) 277 Aufklärungsflieger 16.07.1918 Verliehen für erfolgreiche Erkundungsflüge und Tieffliegerangriffe auf feindliche Kolonnen und Batterien. U. a. belegte er am 3. August 1918 in Ambleny eine feindliche Bereitstellung mit Maschinengewehrfeuer und fügte ihr dadurch große Verluste zu[1].
Berthold Johannes Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 11.05.1918
Berwinkel Ludwig Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 17.09.1918
Besczynski Ludwig Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 09.10.1918
Bettenhäuser Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 370 Infanterie 30.06.1918
Beyer Oskar Sanitäts-Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Beyer Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Beyer Rudolf Sergeant Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 09.10.1918
Beyer Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Bialuschewski Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.10.1918
Bieck Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 08.10.1918
Bieleit August Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 11.06.1918
Bieling Ernst Vizefeldwebel 2. Landwehr-Pionier-Komp. Pioniere 30.08.1918
Biewald Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 08.09.1918
Bilgen Hermann Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 30.08.1918
Binnemann Albert Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 92 Infanterie 05.05.1918
Binner Bruno Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 58 Infanterie 12.05.1918
Birnbaum Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Bischof Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 07.05.1918
Bischoff Willy Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 12.09.1918
Blank Boleslaus Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 210 Aufklärungsflieger 29.03.1918
Blankennagel Theodor Gefreiter Infanterie-Rgt. 390 Infanterie 18.08.1918
Blazak Anton Unteroffizier Infanterie-Rgt. 347 Infanterie 18.08.1918
Blechmann Josef Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 02.11.1918
Bliefert Karl Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 07.07.1918
Blöcher Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 397 Infanterie 17.09.1918
Blöchle Georg Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 466 Infanterie 27.08.1918
Bluhm Gustav Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 25.04.1918
Blumberg Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 43 Artillerie 03.10.1918
Blume Gustav Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 26.04.1918
Bochina Gottlieb Füsilier 12. Komp. 1. Garde-Rgt. zu Fuß Infanterie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung der Fahne des österreichischen Infanterie-Rgt. Graf Coronini Nr. 6 in der Schlacht bei Königinhof[8]
Bochniak Andreas Unteroffizier Infanterie-Rgt. 395 Infanterie 22.04.1918
Bock Hans Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 01.10.1918
Bodammer Hugo Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Böddecker Josef Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 90 Infanterie 28.10.1918
Bode Rudolf Sergeant Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 21.04.1918
Bode Heinrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 26.04.1918
Bode Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 79 Infanterie 05.05.1918
Bode Johannes Obermaschinist U 53 U-Boot 14.07.1918 Verliehen als höchste Anerkennung seiner vorzüglichen Leistungen und seiner Zuverlässigkeit[9] auf 8 Feindfahrten unter dem Kommando von Kapitän Hans Rose, wobei 79 Schiffe versenkt wurden, darunter der amerikanische Zerstörer Jacob Jones.
Boesa Karl Sanitäts-Sergeant Infanterie-Rgt. 26 Infanterie 17.06.1918
Bohlen Josef-Otto Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 209 Aufklärungsflieger 31.10.1917 Verliehen für erfolgreiche Erkundungs- und Einschießflüge vor Verdun und an der Aisne hervor. Am 18. Dezember 1916 schoss er bei Verdun ein feindliches Flugzeug ab.[1]
Böhm Paul Vizefeldwebel Pionier-Batl. 24 Pioniere 12.09.1918
Böhm Curt Unteroffizier Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 26.04.1918
Böhm Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 47 Infanterie 29.08.1918
Böhme Walter Unteroffizier Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918
Böhmer Willy Gefreiter Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 29.07.1918
Bohmüller Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 07.07.1918
Bohnenkamp Karl Vizefeldwebel Sächsische Jagdstaffel 22 Jagdflieger 28.10.1918 Ab Februar 1917 diente er als Flugzeugführer in der Fliegerabteilung (A) 208 und nahm an den Kämpfen an der Aisne und am Chemin des Dames teil. Ab 25. Juli 1917 kämpfte er als Flugzeugführer in der Jagdstaffel 22 und führte mehr als 300 Jagdflüge vor Verdun, an der Ailette und während der deutschen Frühjahrsoffensive durch. Nach seinem 13. Luftsieg wurde ihm das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz verliehen.[1]
Boixen Johannes Vizefeldwebel Reserve-Jäger-Batl. 8 Jäger 30.06.1918
Bolanz Friedrich Sergeant Feldartillerie-Rgt. 225 Artillerie 29.07.1918
Boll Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 09.10.1918
Bolte Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 28.10.1918
Bonath Ernst Vizewachtmeister Jäger-Rgt. z.Pferd 10 Kavallerie 30.10.1918
Bonin Otto Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 05.07.1918
Bootz Wilhelm Vizewachtmeister Garde-Reserve-Dragoner-Rgt. Kavallerie 02.11.1918
Borchers August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 79 Infanterie 01.09.1918
Bormann Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 07.03.1918
Börner Wilhelm Sergeant Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 07.09.1918
Borodin Russ.Sergeant St.Petersburger Dragoner-Rgt. Kavallerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Borofski Paul Gefreiter Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 03.11.1918 Verliehen für die Verteidigung eines Grabenstücks mit einem Maschinengewehr und Handgranaten gegen einen britischen Angriff am 12. Oktober 1918 bei Neuvilly.[3]
Borrmann Hermann Sergeant Matrosen-Rgt. 3 Marineinfanterie 14.07.1918
Bothe Wilhelm Offizier-Stellvertreter Pionier-Komp. 213 Pioniere 03.05.1918
Böttcher Hermann Vizefeldwebel 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.05.1918
Böttcher Karl Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 09.10.1918
Boy Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 21.04.1918
Brammer Alfred Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 30.06.1918
Brandes Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 79 Infanterie 01.09.1918
Brändlin Martin Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 31.01.1918
Brandt Johannes Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.11.1917
Brandt Nikolaus Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 39 Infanterie 17.06.1918
Brandt Fritz Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 89 Infanterie 25.10.1918
Bräse Otto Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 09.10.1918
Braun Friedrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 03.05.1918
Braune Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 184 Infanterie 22.04.1918
Brcoska Josef Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 35 Infanterie 18.05.1918
Brede Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 03.11.1918
Bredow Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 01.10.1918
Bremicke Wilhelm Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Rgt. 157 Artillerie 01.10.1918
Bresin Albert Vizefeldwebel Garde-Pionier-Batl. Pioniere 04.09.1918
Breuer Johann Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 16 Artillerie 15.10.1918
Breuer Hinrich MG-SchS.Abtl. 43 Maschinengewehr 30.06.1918
Bringmann Wilhelm Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 58 Artillerie 07.05.1918
Brinkmeier Heinrich Unteroffizier Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 30.06.1918
Broch Theodor Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 364 Infanterie 17.06.1918
Brocke Alfred Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 207 Aufklärungsflieger 23.12.1917 Er machte sich in mehr als 220 Aufklärungsflügen während der Abwehrschlacht um Verdun verdient und schoss ein französisches Jagdflugzeug ab.[1]
Brockmann Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 05.05.1918
Brombach Friedrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 3 Infanterie 02.10.1918
Bronst Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 92 Infanterie 01.09.1918
Broschinsky Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 98 Infanterie 11.05.1918
Broschke Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 03.05.1918
Brosig Josef Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 6 Pioniere 30.09.1918
Broßmer Friedrich Sergeant Feldartillerie-Rgt. 278 Artillerie 30.06.1918
Brüggemann Joachim Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 31 Infanterie 06.11.1918
Bruhn Hans Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 215 Infanterie 07.09.1918
Bruhnke Wilhelm Sergeant Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Brunkhorst Heinrich Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 2 Infanterie 16.07.1918
Buch Otto Offizier-Stellvertreter 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 21.05.1918
Buchholz Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 10 Infanterie 01.09.1918
Buchleither Karl Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 17.06.1918
Buchmann Otto Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Buchmann Erich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 30.06.1918 Verliehen für die Ausschaltung dreier Maschinengewehrnester mit Handgranaten und die Abwehr britischer und französischer Angriffe mit seinem Maschinengewehrzug am 25. März 1918 bei Gugny-Brauchy-Golancourt.

Nach dem Krieg wurde er Mitglied der NSDAP und trat 1930 in die SS ein.[10]

Buchwald Carl Gefreiter Ulanen-Rgt. 1 Kavallerie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung der Fahne des 3. Batl. des österreichischen Infanterie-Rgt. Hoch- und Deutschmeister Nr. 4 in der Schlacht bei Nachod[8]
Buckler Julius Leutnant Jagdstaffel 17 Jagdflieger 12.11.1917 Verliehen nach seinem 20. Luftsieg. Nach seiner Beförderung zum Leutnant erhielt er auch den Pour le Mérite[1] Insgesamt schoss er 29 Flugzeuge und 7 Fesselballone ab.
Buder Erich Vizefeldwebel Jagdstaffel 26 Jagdflieger 02.11.1918 Er erzielte insgesamt 12 Luftsiege.
Budzinski Adam Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 12.09.1918
Buga Russ.Sergeant Husaren-Rgt. 12 Kavallerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Bujara Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 24.02.1918
Bulla Johann Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 30.06.1918
Bung Bernhard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 17.06.1918
Buntrock Georg Sergeant Feldartillerie-Rgt. 53 Artillerie 12.05.1918
Bunzek Alois Sergeant Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 17.09.1918
Burcziak Stanislaus Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 21.04.1918
Burdorff Russ.Sergeant Infanterie-Rgt. 5 Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Burgund Herbert Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 237 Artillerie 11.06.1918
Burkhardt Ludwig Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 211 Infanterie 21.05.1918
Burmeister Hans Sergeant Grenadier-Rgt. 89 Infanterie 25.10.1918
Bursig Ernst Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 30.09.1918
Busch Reinhard Unteroffizier Pionier-Batl. 103 Pioniere 02.10.1918
Busch Dietrich Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 26.04.1918
Buß Johann Gefreiter Infanterie-Rgt. 468 Infanterie 06.11.1918
Busse Heinrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 368 Infanterie 02.05.1918
Busse Bruno Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 18.08.1918
Busse Rudolf Unteroffizier Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 08.11.1918
Bussemer Emil Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Buth Otto Offizier-Stellvertreter Riesenflugzeug-Abtl. 501 Bomber 29.03.1918 Verliehen für erfolgreiche Bombenangriffe mit seiner Staaken R.VI R39 auf Sheerness und London. Dabei wurde auch erstmals eine 1000 kg Bombe über England abgeworfen[11]. Er starb am 10. August 1918, als seine Staaken R.XIV 43/17 bei Doullens abgeschossen wurde.[12]
Büttner Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 26.04.1918
Butz Adrian Unteroffizier Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 11.05.1918
Camp Wilhelm Sergeant Infanterie-Rgt. 158 Infanterie 04.09.1918 Er war im Juni 1916 unter Leutnant Rackow an der Einnahme des französischen Fort Vaux beteiligt. Dafür wurde ihm das Eiserne Kreuz 1. Klasse verliehen.[3]
Cath Tillmann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 06.07.1918
Christ Georg Offizier-Stellvertreter Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 08.11.1918
Christoffers Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 15.05.1918
Cieply Stanislaus Oberjäger Jäger-Batl. 6 Jäger 21.04.1918
Claus Georg Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 74 Artillerie 28.11.1917
Coerds Hans Steuermann UB 59 U-Boot 10.06.1918
Cohnen Christian Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 02.11.1918
Colsmann August Gefreiter Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 21.04.1918
Conrad Otto Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 30.06.1918
Coordes Dietrich Vizefeldwebel 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 03.06.1918
Cordes Wilhelm Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Czyperek Gottlieb Unteroffizier Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 01.09.1918
Dahlem Michael Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 12.09.1918
Dahmen Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 28 Infanterie 12.05.1918
Damm Georg Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 08.11.1918
Danker Albert Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 30.09.1918
Dassow Willy Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 45 Artillerie 21.05.1918
Datum Heinrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 09.08.1918
Däubner Moritz Offizier-Stellvertreter Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 08.11.1918
Daum Max Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 458 Infanterie 05.05.1918
Dauterich Andreas Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 12.09.1918
David Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918 Inhaber jüdischen Glaubens. Er lebte nach dem Zweiten Weltkrieg in Kalifornien[4].
de Serene d’Aqueria Viktor Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 253 Infanterie 18.09.1918
Decken Max Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 279 Minenwerfer 17.04.1918
Dembeck Bruno Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 161 Infanterie 03.06.1918
Demmer Josef Sergeant Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 21.04.1918
Denecke Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 11.10.1917
Denn Konrad Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 03.05.1918
Detleffen Heinrich Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 30.10.1918
Deutschendorf Gustav Vizefeldwebel Minenwerfer-Komp. 113 Minenwerfer 21.04.1918
Dibbern Julius Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 03.05.1918
Dieckmann August Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 26.04.1918
Diener Friedrich Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 266 Infanterie 25.10.1918
Diesmann Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 132 Infanterie 09.10.1918
Dietemann Leo Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.11.1917
Dikowski Karl Unteroffizier Reserve-Ersatz-Rgt. 4 Infanterie 27.07.1917
Dinkel Edwin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 29.08.1918
Disch Karl Unteroffizier Pionier-Batl. 26 Pioniere 08.11.1918
Döbel Bruno Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Doemges Johannes Vizefeldwebel 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Dörr Gustav Offizier-Stellvertreter Jagdstaffel 45 Jagdflieger 29.08.1918 Verliehen nach seinem 23. Luftsieg.[1]
Dohm Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 84 Infanterie 06.07.1918
Dohrmann Fritz Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 16.07.1918
Domagala Anton Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 251 Infanterie 17.09.1918
Domin Paul Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 36 Artillerie 09.10.1918
Donath Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 25.04.1918
Donhauser Friedrich Vizefeldwebel Jagdstaffel 17 Jagdflieger 09.10.1918 Er diente zunächst als Flugzeugführer in der Fliegerabteilung 10. Dort gelang es ihm, ein feindliches Flugzeug zur Landung zu zwingen. Mit der Jagdstaffel 17 flog er in Frankreich, Russland, Bulgarien und der Türkei. Innerhalb von zwölf Tagen schoss er zehn feindliche Flugzeuge und einen Fesselballon ab. Nach seinem 20. Luftsieg wurde ihm das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz verliehen.[1]
Dörendahl Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 06.06.1918
Dörling, gen Martens Heinrich Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Dorn Ernst U-Boot-Maschinist UB 40 U-Boot 01.12.1917 Er diente ab Dezember 1916 auf UB-40 und nahm mit diesem an 2 Hoofden- und 17 Kanalunternehmungen teil. Dabei wurde 34 Mal die Straße von Dover passiert, davon 5 Mal in der tiefen Rinne unter dem feindlichen Abwehrnetz. Im Verleihungstext heißt es: „Ganz abgesehen davon, dass Dorn die maschinelle Anlage des Bootes in hervorragender Weise in Ordnung gehalten hat und damit sein Name mit den Erfolgen des Bootes eng verknüpft ist - das Boot machte in 9 Monaten 12 Unternehmungen - hat er das Boot in allen Gefahr- und Angriffssituationen mit persönlichem Schneid tauchtechnisch gehandhabt[1]. Sein Kommandant Hans Howaldt erhielt gleichzeitig den Pour le Mérite.[1]
Dorn Sanitäts-Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 01.09.1918
Dörr August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 30.08.1918
Dortu Theodor Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 227 Infanterie 11.05.1918
Drauschke Anton Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Batl. 54 Artillerie 28.10.1918
Dreier Friedrich Oberjäger Jäger-Sturm-Batl. 3 Sturmtruppen 07.05.1918
Dreiling Fritz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 399 Infanterie 01.09.1918
Drewes Anton Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 218 Infanterie 16.05.1918
Drews Max Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.11.1917
Drews Gustav Unteroffizier MG-SchS.Abtl. 12 Maschinengewehr 12.09.1918
Dreyer Hermann Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 03.06.1918
Dröge Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 90 Infanterie 09.08.1918
Droll Karl Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 11.09.1918
Droste August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Duchale Adolph Trompeter Dragoner-Rgt. 8 Kavallerie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung der Standarte des 5. Chevauxlegers-Rgt. in der Schlacht bei Nachod[8]
Duffrin Ludwig Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 02.10.1918
Dufft Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 234 Infanterie 07.09.1918
Dülz Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 68 Infanterie 15.10.1916 Während der Schlacht an der Somme führte er am 11. August 1916 eine Kompanie beim Sturm auf den "Stockacher Graben" bei Poziéres und eroberte eigenhändig ein britisches Maschinengewehr.[1]
Dumas Friedrich Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 27.09.1918
Duscha Johann Vizefeldwebel Minenwerfer-Komp. 246 Minenwerfer 30.08.1918
Dziallas Anton Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 42 Artillerie 08.07.1918
Eberius Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 24.11.1917 Verliehen für die Abwehr eines nächtlichen britischen Angriffs am 30. Mai 1917.[3]
Ebert Josef Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 27.09.1918 Verliehen für die Rückeroberung eines Grabens mit einer Handvoll Männern am 28. August bei Croiselles.[3]
Eckert Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 413 Infanterie 26.08.1917
Eckey August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Eckstein Josef Unteroffizier Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 12.05.1918
Eggebrecht Hermann Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 09.10.1918
Eggers Erich Unteroffizier Sturm-Batl. 1 Sturmtruppen 11.09.1918 Verliehen für die Eroberung des Hexenberges am 29. Juli 1918.[3]
Eggers Martin Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 08.11.1918
Ehlers Ernst Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 16.08.1918
Ehmann Gottfried Vizefeldwebel Schlachtstaffel 15 Schlachtflieger 09.08.1918 Er gilt mit 12 Abschüssen als erfolgreichster Fliegerschütze des Krieges[4]. Am 25. April 1918 wurde sein Flugzeug über dem Niemandsland abgeschossen. Es gelang ihm, den verwundeten Flugzeugführer zu retten und in der Nacht das Flugzeug zu bergen. Er war auch Träger der württembergischen goldenen Militärverdienstmedaille.[1]
Ehmke Albert Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 214 Infanterie 30.08.1918
Ehrmann Jakob Vizefeldwebel Pionier-Batl. 27 Pioniere 30.06.1918
Eichelmann Adolf Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 85 Infanterie 29.08.1918
Eick Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 30.06.1918
Eidtner Fritz Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 278 Artillerie 17.09.1918
Eigner Fritz Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 01.11.1918
Eilers Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 465 Infanterie 11.05.1918
Eiltzer Emil Sergeant Matrosen-Rgt. 3 Marineinfanterie 31.05.1918 Verliehen für erfolgreiche Patrouillen gegen feindliche Stellungen im Neulandpolder, am Boterdyk und in Rattevalle (Flandern). Am 7. Mai 1918 stieß er über die 3. feindliche Linie hinaus bis zu einer rückwärtigen Sappe vor und schaltete dort mehrere Gegner aus.[13]
Einfeldt Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Eisentraut Max Sergeant Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 18.05.1918
Eiserbeck Friedrich Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 90 Artillerie 09.10.1918
Eiskamp Johann Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 16.05.1918
Elser August Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 08.11.1918 Verliehen für sein Vorgehen an der Spitze seines Zuges während des Sturms auf die „Marienhöhe“ am 9. Oktober 1918 bei Romagne-sous-Montfaucon, wobei er ein Maschinengewehrnest ausschaltet und zwei Maschinengewehre erbeutet, mit deren Hilfe der folgende amerikanische Gegenangriff abgewehrt wurde.[3]
Elste Oswald Vizefeldwebel Garde-Füsilier-Rgt. Infanterie 24.04.1918
Emmerich Adolf Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 12.02.1918
Engel Karl Unteroffizier Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 26.04.1918
Engelhardt Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 25.10.1918
Engelhardt Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 138 Infanterie 06.11.1918
Engesser Franz Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 12.06.1918
Erb Karl Sergeant Badisches Feldartillerie-Rgt. 76 Artillerie 26.04.1918
Erbe Hermann Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 13 Artillerie 17.09.1918
Erdmann Gustav Vizefeldwebel Pionier-Komp. 268 Pioniere 21.04.1918
Erni Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 41 Infanterie 21.04.1918
Esswein Otto Offizier-Stellvertreter Jagdstaffel 26 Jagdflieger 03.06.1918 Er erzielte insgesamt 12 Luftsiege[1]
Ewald Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Ewastignejeff Russ.Sergeant Infanterie-Rgt. 5 Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Ewerzoff Russ.Sergeant 1. Garde-Schützen-Btl. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Faber Peter Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 28 Infanterie 08.10.1918
Fabich Josef Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 30.09.1918 Verliehen für die Vereitelung eines britischen Durchbruchs unter schweren Verlusten am 2. September 1918 bei Bapaume.[3]
Fago Emil Unteroffizier Pionier-Batl. 23 Pioniere 08.11.1918 Verliehen für die Verteidigung eines 500 m langen Grabenstücks mit einer Gruppe von sieben Pionieren gegen einen feindlichen Angriff am 4. Oktober 1918.[3]
Fahlbusch Georg Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 4 Artillerie 09.10.1918
Fahle Ludwig Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 251 Infanterie 17.09.1918
Fangohr Otto Vizefeldwebel Garde-Reserve-Pionier-Batl. Pioniere (Flammenwerfer) 08.07.1918 Verliehen für das Durchbrechen der britischen Linien mit seinem Flammenwerferstoßtrupp am 27. Mai 1918 bei Sapigneul in der Nähe von Reims, wobei ohne eigenen Verluste 700 Gefangene gemacht und 8 Geschütze und 3 Maschinengewehre erbeutet wurden.[3]
Fasterding Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 01.10.1918
Faust Alfred Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 269 Infanterie 18.08.1918
Faust Fritz Vizewachtmeister Ulanen-Rgt. 2 Kavallerie 30.09.1918
Feiertag Johann Vizefeldwebel Reserve-Fußartillerie-Rgt. 14 Artillerie 30.07.1918
Feind Alfred Unteroffizier Infanterie-Rgt. 68 Infanterie 06.07.1918
Felkel Martin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für das Erstürmen und Halten der Höhen von Crisolles bei Noyon am 25. März 1918.[3]
Fernau Wilhelm Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 07.07.1918
Fetting Fritz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 11.05.1918
Fichte Reinhold Vizefeldwebel Minenwerfer-Batl. 17 Minenwerfer 11.09.1918
Fieguth Bernhard Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 12.09.1918 Verliehen für tapferes Verhalten als Tankabwehrschütze u. a. bei der Abwehr eines feindlichen Angriffs mit Infanterie und Tanks am 11. August bei Fouquescourt, wo er, nachdem ein Teil seiner Munition in Brand geschossen worden war, trotz Explosionsgefahr weiterfeuerte.[3]
Fieseler Gerhard Vizefeldwebel Jagdstaffel 25 Jagdflieger 03.09.1918 Er erzielte insgesamt 19 Luftsiege[1]. Nach dem Krieg gründete er die Gerhard-Fieseler-Flugzeugwerke.
Finger Willy Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Finkewitz Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 06.11.1918
Fischer Bruno Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 16.05.1918 Vorsitzender der „Kameradschaft der Inhaber des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes“ von 1934–1945 sowie nach ihrer Neugründung als „Orden vom Militär-Verdienst-Kreuz“ im Jahr 1956.[4]
Fischer Johannes Vizefeldwebel Marine-Infanterie-Rgt. 1 Marineinfanterie 18.05.1918
Fischer Martin Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 29.07.1918
Fischer Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 137 Infanterie 29.08.1918
Fislake Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 39 Infanterie 17.09.1918
Flander Otto Wachtmeister Ulanen-Rgt. 15 Kavallerie 20.09.1866 Er erbeutete die Standarte vom Franz-Joseph-Kürassier-Rgt. in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Fleig Gottlieb Offizier-Stellvertreter Badisches Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 11.05.1918
Fleischer Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 08.07.1918
Flemming Otto Gefreiter Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Flick Albert Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 09.10.1918
Flick Franz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 341 Infanterie 13.10.1918
Flohr Max Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 16.07.1918
Flörsch Georg Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 25 Artillerie 02.05.1918
Flottmann Wilhelm Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Folgert Hermann Gefreiter Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 30.10.1918
Föllmer Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 01.09.1918
Forchert Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 12.05.1918
Förster Carl Sergeant Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung der Fahne des 2. Batl. des österreichischen Infanterie-Rgt. Graf Gyulai Nr. 33 in der Schlacht bei Schweinschädel[8].
Fothke August Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 432 Minenwerfer 30.06.1918
Fox Paul Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Friedrich Johann Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 35 Infanterie 18.08.1918
Frank August Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 31.10.1918
Francke Rudolf Vizefeldwebel Jagdstaffel 8 Jagdflieger 16.05.1918 Er erzielte insgesamt 14 Luftsiege[1]
Franke Wilhelm Unteroffizier Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 07.03.1918
Franke Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 12.09.1918
Franke Paul Sergeant Infanterie-Rgt. 354 Infanterie 02.10.1918
Franke Friedrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 230 Infanterie 26.04.1918
Franke Karl Sergeant Feldartillerie-Rgt. 205 Artillerie 29.07.1918
Franke Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 47 Infanterie 30.06.1918
Franzen Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 69 Infanterie 02.06.1918
Franzpötter Friedrich Vizefeldwebel 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Freidank Otto Sergeant Infanterie-Rgt. 468 Infanterie 06.11.1918
Frey Viktor Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 393 Infanterie 02.06.1918
Freyer Gustav Gefreiter Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 06.06.1918
Fricke Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 236 Infanterie 29.07.1918
Friedewald Ludwig Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. (A) 261 Lb Aufklärungsflieger 25.10.1918 Verliehen für die Durchführung einer Reihe von Fernerkundungsflügen, wobei zweimal sein Beobachter schwer verwundet wurde. Am 30. August 1918 unternahm er einen Flug bis zur Seine.[1]
Friedigkeit Hugo Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 12.05.1918
Friedrich Johann Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 251 Infanterie 17.09.1918
Friedrich Fritz Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 235 Infanterie 02.08.1918
Friedrich Otto Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 07.07.1918
Friedrich Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 228 Infanterie 08.07.1918
Frisch Fritz Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 09.10.1918
Fritsch Emil Offizier-Stellvertreter Marine-Infanterie-Rgt. 1 Marineinfanterie 18.05.1918
Fritsche Kurt Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 18 Artillerie 25.04.1918 Verliehen für den erfolgreichen Einsatz einer 10,5 cm Haubitze in feindlichem Kugelhagel am unteren Tagliamento (Italien) am 31. Oktober 1917, durch den der weitere Kampfverlauf entschieden wurde.[3]
Fritz Karl Vizewachtmeister Badisches Feldartillerie-Rgt. 76 Artillerie 26.04.1918
Fröbrig August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 25.04.1918
Frobusch Heinrich Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 46 Artillerie 01.09.1918
Fröhlich Ludwig Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 08.07.1918
Fromme Ludwig Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 21.04.1918
Fruhner Otto Vizefeldwebel Jagdstaffel 26 Jagdflieger 03.06.1918 Verliehen nach dem 9. Abschuss. Insgesamt erzielte er 27 Luftsiege.[1] Bruder von Walter Fruhner.
Fruhner Walter Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 229 Aufklärungsflieger 29.08.1918 Er diente als Flugzeugführer an der Ost- und Westfront.[1] Bruder von Otto Fruhner.
Frunzke Richard Unteroffizier Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Fuchs Albert Vizefeldwebel Pionier-Batl. 23 Pioniere 06.06.1918
Fuchs Otto Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 10.06.1918
Fuchs Gustav Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 15.10.1918
Fuge Paul Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Reserve-Pionier-Komp. Pioniere (Flammenwerfer) 11.09.1918
Fuhrmann Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Funke Wilhelm Unteroffizier Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 03.05.1918
Funke Anton Oberjäger Reserve-Jäger-Batl. 15 Jäger 29.08.1918
Furchert Ernst Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 203 Infanterie 06.07.1918
Gabriel Max-Moritz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 08.11.1918
Gäfers Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 90 Infanterie 04.09.1918
Garske August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 03.05.1918
Gartig Hermann Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 16.07.1918
Gärtner Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 02.05.1918
Gattig Kurt Vizefeldwebel Jäger-Batl. 5 Jäger 11.09.1918
Gauer Albert Vizefeldwebel Pionier-Batl. 5 Pioniere 07.09.1918
Gautenberg Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 02.08.1918
Gavelsberg Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 160 Infanterie 04.12.1917
Gawlik Valentin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 51 Infanterie 04.12.1917
Gebel Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 393 Infanterie 31.01.1918
Geest Otto Unteroffizier Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.06.1918
Gehrig August Offizier-Stellvertreter Reserve-Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 27.09.1918
Geiler Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 94 Infanterie 09.10.1918
Geisler Willy Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 6 Pioniere 02.10.1918
Gelshorn Heinrich Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 62 Artillerie 18.05.1918
Genz Karl Vizefeldwebel 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Gercken Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 25.10.1918
Gericke Otto Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 206 Infanterie 11.04.1918
Germer Wilhelm Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 4 Artillerie 21.04.1918
Gertloff Oskar Unteroffizier Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918
Gesper Philipp Vizefeldwebel Flieger-Abtl. 33 Aufklärungsflieger 02.08.1918 Er diente als Artillerieflieger in der Flandernschlacht, der Schlacht bei Cambrai und der deutschen Frühjahrsoffensive. Auf einem Fernerkundungsflug gelang es ihm ein englisches Jagdflugzeug abzuschießen. Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz wurde ihm nach 230 Feindflügen verliehen.[1]
Gewald Johann Steuermann UB 57 U-Boot 15.02.1918
Gianatio Albert Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 76 Infanterie 16.05.1918
Giebeler Robert Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 06.06.1918
Gill Georg Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 6 Infanterie 03.05.1918
Gimpl Maximilian Vizefeldwebel Marine-Infanterie-Rgt. 3 Marineinfanterie 18.05.1918
Gladisch Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 364 Infanterie 17.06.1918
Glöde Willy Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 90 Infanterie 28.10.1918
Gloe Johann Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 85 Infanterie 21.04.1918
Gnebel Unteroffizier 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 21.05.1918
Gnojowoi Russ.Sergeant Ulanen-Rgt. 9 Kavallerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Göbel Ernst Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 01.09.1918
Gödecke Heinrich Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 09.10.1918
Goebels Peter-Josef Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 83 Artillerie 02.10.1918
Goeke Ludwig Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 16.05.1918
Goetsch Otto Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 34 Infanterie 02.10.1918
Gogeißl Georg Offizier-Stellvertreter Reserve-Feldartillerie-Rgt. 10 Artillerie 07.09.1918
Goldschmidt Franz Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 18 Artillerie 01.11.1918
Gondolf Friedrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 390 Infanterie 21.04.1918
Gorek Alois Unteroffizier Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 26.09.1918
Görling Rudolf Vizefeldwebel Bombergeschwader II Bomber 22.01.1918 Er absolvierte als Flugzeugführer von Großflugzeugen hunderte von Frontflügen, v. a. vor Verdun und an der Ostfront, wo er erfolgreiche Nacht-Bombenflüge durchführte.[1]
Görlitz Franz Gefreiter Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für die Erbeutung der Fahne des österreichischen Infanterie-Rgt. Graf Haugwitz Nr. 38 in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Gößling Fritz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 12.05.1918
Gottschalk Christian Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 148 Infanterie 14.06.1918
Gottschlich Franz Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 11.10.1918 Verliehen für seine Verdienst bei der Eroberung von Soissons im Mai 1918, wo er mit seinem Zug in der Flanke und im Rücken der Franzosen Verwirrung stiftete und die Sprengung einer wichtigen Eisenbahnbrücke verhinderte.[3]
Gottschling Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 165 Infanterie 25.10.1918
Gottschling Paul Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 28 Pioniere 02.11.1918
Grabert Otto Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 310 Minenwerfer 17.06.1918
Grändorf Karl Vizefeldwebel Jäger-Sturm-Batl. 3 Sturmtruppen 07.05.1918
Grapoff Russ.Sergeant 1. Garde-Artillerie-Brigade Artillerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Graß Arno Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 25.10.1918
Grebe Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 08.10.1918
Grebendorf Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 29.07.1918
Gregor Karl Vizefeldwebel Jagdstaffel 29 Jagdflieger 30.10.1918 Er diente ab Mai 1916 als Flugzeugführer bei der Fliegerabteilung (A) 210 und kam im Juni 1917 zur Jagdstaffel 29. Dort gelang ihm ein Abschuss. Bei einem Luftkampf über Dixmuiden wurde er schwer verwundet und verlor ein Bein. Am 31. Mai 1918 wurde er als Kriegsinvalide aus dem Militärdienst entlassen. Mit Genehmigung des Kaisers meldete er sich als Kriegsfreiwilliger zurück und erzielte zwei weitere Luftsiege. Am 8. August 1918 schoss er auf dem Flugplatz Pèronne vom Boden aus zwei feindliche Bomberflugzeuge ab.[10]
Greifenberg Bruno Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Greiner Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918
Greiner Fritz Sergeant Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918
Gremminger Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 11.09.1918
Gresens Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 21 Infanterie 26.09.1918
Griepenkerl Paul Vizefeldwebel Reserve-Jäger-Batl. 16 Jäger 29.08.1918
Grimm Heinrich Vizefeldwebel Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 17.04.1918
Gronenberg Walter Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 28.11.1917
Groos Hubert Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Gropp Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 92 Infanterie 01.09.1918
Gröschner Johannes Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 135 Infanterie 11.05.1918
Groß Wilhelm Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 19 Artillerie 17.09.1918
Großmann Rudolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 60 Infanterie 10.06.1918
Groth Ernst Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Grötschel Julius Vizefeldwebel Jäger-Batl. 5 Jäger 11.09.1918
Grube Otto Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 07.03.1918
Gruber Georg Vizefeldwebel Bombergeschwader IV Bomber 09.08.1918 Er diente zunächst als Flugzeugführer in der Schutzstaffel 11 und wurde im November 1917 zum Bombengeschwader IV versetzt. Dort absolvierte er 175 Feindflüge, v. a. in Form von Angriffen auf Bahnanlagen und Munitionsdepots.[1][14]
Grüger Heinrich Unteroffizier Pionier-Batl. 6 Pioniere 08.07.1918
Grunow Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 25.10.1918
Grunwald Ferdinand Offizier-Stellvertreter 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Grunwald Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 08.11.1918
Grygiel Stephan Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 16.07.1918
Gürtler Max Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 30.06.1918
Guthmann Justinus Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 104 Artillerie 11.05.1918
Gütte Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 21.05.1918
Haack Eitelfriedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 230 Infanterie 26.04.1918
Haack August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 207 Infanterie 06.06.1918
Haarnagel Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 01.10.1918
Haas Emil Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 08.11.1918 Verliehen für die Ausschaltung von vier französischen Tanks und die Gefangennahme von vier Besatzungsmitgliedern mit seinem Maschinengewehrzug am 1. September 1918 zwischen Ailette und Aisne.[3]
Haase Jakob Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 02.10.1918
Haase Otto Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Pionier-Komp. Pioniere 29.08.1918
Haberland Karl Unteroffizier Pionier-Batl. 4 Pioniere 08.11.1918
Hachmann Christian Vizefeldwebel Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 17.04.1918
Haf Karl Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 02.06.1918
Hagedorn Wilhelm Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 6 Infanterie 03.05.1918 Verliehen für Verdienste beim Übergang über den Crozat-Kanal und den Sturm auf Villeselve, wobei er eine wichtige britische Maschinengewehrstellung ausschaltete.[3]
Hagemann Ludwig Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 25.10.1918
Häger Karl Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 12.09.1918
Hahn Ernst Unteroffizier Infanterie-Rgt. 453 Infanterie 21.04.1918
Haid Franz Offizier-Stellvertreter Badisches Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 11.05.1918
Hallmann Karl Gefreiter Sanitäts-Komp. 9 Infanterie 06.11.1918
Halter Artur Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 153 Infanterie 08.11.1918
Hambster Karl Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Handtke Karl Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 35 Infanterie 18.05.1918
Hanke Kurt Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 12.09.1918
Hanke Reinhold Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 07.07.1918 Verliehen für die Eroberung des Dorfs Gramailles und einer Zuckerfabrik (râperie ferme) als Führer der 2. Kompanie am 29. Mai 1918, wobei u. a. 5 Maschinengewehre und eine Geschützbatterie erobert wurden.[3]
Hankner Fritz Vizefeldwebel Schlachtstaffel 5 Schlachtflieger 30.09.1918 Er diente als Fliegerschütze auf 172 Feindflügen, wobei er an 46 Luftgefechten teilnahm. Besondere Verdienste erwarb er sich als Schlachtflieger während der deutschen Frühjahrsoffensive, v. a. in den Kämpfen von Roups-Amiens-Noyon-Compiége-Château Thierry.[1]
Hansch Johann Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 220 Infanterie 16.05.1918
Hansen Albert Vizefeldwebel Sturm-Batl. 4 Sturmtruppen 15.10.1918
Hansen Mathias Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 02.06.1918
Hansen Jürgen Vizefeldwebel Pionier-Komp. 367 Pioniere 08.07.1918
Hänsgen Albert Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 264 Infanterie 25.10.1918
Harling Johann Vizefeldwebel Pionier-Batl. 20 Pioniere 18.05.1918
Harloff Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 31 Infanterie 06.07.1918
Hartmann Fritz Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 35 Infanterie 18.05.1918
Hartmann Engelbert Unteroffizier Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 25.04.1918
Harweth Robert Vizefeldwebel Garde-Füsilier-Rgt. Infanterie 08.10.1917
Hasler Alfons Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 28.10.1918 Verliehen für das Aufhalten des britischen Angriffs am 4. September 1918 bei Wytschaete und die Gefangennahme eines britischen Offiziers und 8 Soldaten samt Maschinengewehr im Alleingang.[3]
Hasse Franz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 06.06.1918
Haug Karl Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. (A) 207 Aufklärungsflieger 28.10.1918 Verliehen nach mehr als 120 Feindflügen, wobei mehr als 100 Artilleriebatterien eingeschossen wurden. Am 14. Mai 1918 gelang es ihm und seinem Beobachter trotz schwierigster Bedingungen fünf feindliche Batterien niederzukämpfen.[1]
Häupler Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 400 Infanterie 26.09.1918
Haupt Alfred Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 03.05.1918
Hauschildt Johannes Sergeant Garde-Fernsprech-Abtl. 5 Nachrichtentruppen 08.11.1918
Haushalter Josef Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 16.05.1918
Hausschild Richard Vizefeldwebel 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Hauth August Unteroffizier Minenwerfer-Batl. 10 Minenwerfer 02.06.1918
Havemann Rudolf Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 8 Infanterie 16.07.1918
Hax Hubert Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 15.10.1918
Hayer Jakob Unteroffizier Infanterie-Rgt. 69 Infanterie 02.06.1918
Hecke Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 454 Infanterie 05.07.1918
Hecker Gustav Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 10 Infanterie 06.07.1918
Heenen Karl Sergeant 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Hegemann Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 06.11.1918
Heibert Robert Offizier-Stellvertreter Jagdstaffel 46 Jagdflieger 05.07.1918 Verliehen nach seinem 9. Luftsieg. Insgesamt erzielte er 13 Abschüsse.[1]
Heiden Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 363 Infanterie 27.09.1918
Heider Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 30.09.1918
Heim Johann Sergeant Infanterie-Rgt. 117 Infanterie 08.10.1918
Heinatschel Fritz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 30.08.1918
Heinemann Gustav Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 82 Infanterie 18.05.1918
Heinrich Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 12.09.1918
Heinrich Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 56 Infanterie 28.10.1918
Heinrich Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 07.07.1918
Heinzelmann Paul Offizier-Stellvertreter Reserve-Feldartillerie-Rgt. 64 Artillerie 17.09.1918
Heinzelmann Kasimir Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 23.06.1918
Heinzmann Karl Offizier-Stellvertreter Badisches Feldartillerie-Rgt. 50 Artillerie 18.05.1918
Heisel Franz Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 30.06.1918
Heiß Johannes Offizier-Stellvertreter Reserve-Jäger-Batl. 8 Jäger 17.09.1918
Heitmüller Heinrich Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 258 Aufklärungsflieger 29.03.1918 Er kämpfte als Flugzeugführer in der Schlacht an der Somme, in Flandern und bei Cambrai. Seiner Besatzung wurde als einer der ersten ein Reihenbildner anvertraut.[1]
Helbing Richard Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 18.05.1918 Für die Eroberung der Hohen Batterie von Damloup am 9. Juli 1916 (700 Gefangene) war ihm das Eiserne Kreuz 1. Klasse verliehen worden. Bei einem Erkundungsunternehmen am 22. März 1918 gelangte er hinter die französischen Linien, spähte Artilleriestellungen und Munitionsdepots aus und schlug sich nach drei Tagen wieder zu den deutschen Stellungen durch.[3]
Heller Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 172 Infanterie 09.10.1918
Helm Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Hemmer Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 03.05.1918 Verliehen für Verdienste bei den Kämpfen an der Avre, bei Montdidier und Noyon.
Hengstler Stanislaus Unteroffizier Pionier-Batl. 120 Pioniere 03.05.1918
Hennecke Hermann Gefreiter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Hennig Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 26 Infanterie 21.05.1918
Henning Peter Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 08.07.1918
Hennrich Oskar Vizefeldwebel Jagdstaffel 46 Jagdflieger 03.11.1918 Verliehen nach 18 Luftsiegen und 287 Feindflügen.[1] Insgesamt schoss er 13 Fesselballone und 7 Flugzeuge ab.
Henschel Gustav Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 364 Infanterie 08.07.1918 Verliehen für seinen Sturm auf britische Stellungen bei Cauroy im Frühjahr 1918, wodurch er die eigenen Truppen mitriss und zum Sieg führte.[3]
Hensel Karl Feldwebel Schutztruppe Kamerun Schutztruppe 10.11.1904 Verliehen für seine Verdienste bei der Niederschlagung des Anyang-Aufstands in Kamerun 1904.
Hensler Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 362 Infanterie 18.08.1918
Henzgen Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 161 Infanterie 08.10.1917
Herche Josef Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 01.09.1918
Herkenrath Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 460 Infanterie 02.10.1918 Verliehen für die Abwehr eines französischen Angriffs mit einem Maschinengewehr am 30. August 1918. Dabei schaffte er in feindlichem Feuer dringend benötigte Munition herbei.[3]
Herker Hermann Gefreiter Pionier-Batl. 313 Pioniere 15.10.1918
Herold Richard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 135 Infanterie 11.10.1918
Herrberg Bruno Vizefeldwebel Jäger-Sturm-Batl. 3 Sturmtruppen 07.05.1918
Heß Konrad Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 21.04.1918
Heß Franz Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 08.07.1918
Hetschold Wilhelm Sergeant Lehr-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.04.1918
Heuel Josef Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 01.09.1918
Heuer Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 56 Infanterie 25.10.1918
Heuer Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 215 Infanterie 07.09.1918
Heumann Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 30.09.1918
Heumann Christian Sergeant Garde-Pionier-Batl. Pioniere 25.10.1918
Heuser Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 27.09.1918
Heusinger Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 18.05.1918
Hey Franz Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. 39 Aufklärungsflieger 22.01.1918 Er führte über 150 Aufklärungsflüge an der Westfront und am Isonzo durch. Dabei gelang es ihm mit seinem Beobachter zusammen zwei feindliche Flugzeuge abzuschießen.[1]
Heyde Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 25.04.1918
Hibbeln Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 28.10.1918
Hildebrandt Gotthilf Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 21.04.1918
Hildebrandt Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 23.06.1918
Hintze Robert Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 142 Infanterie 06.06.1918
Hinze Richard Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 46 Artillerie 05.05.1918
Hewald Wilhelm Musketier Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 20.09.1866 Er erbeutete die Fahne vom österreichischen Infanterie-Rgt. Prinz zu Schleswig-Holstein-Glücksburg Nr. 80 in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Hobohm Karl Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Batl. 47 Pioniere 21.04.1918
Hoenen Johann-Gerhard Vizefeldwebel Jäger-Batl. 7 Jäger 03.11.1918
Hoepfner Ernst Unteroffizier Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 25.10.1918
Höfel Wilhelm Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 8 Infanterie 16.07.1918
Hoffmann Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 25.04.1918
Hoffmann Fritz Sergeant Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 05.07.1918
Hoffmann Heinrich Vizefeldwebel Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 12.09.1918
Hoffmann Richard Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 25 Artillerie 08.10.1918
Hoffmann Otto Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 21.04.1918
Hoffmann Max Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. (A) 263 Aufklärungsflieger 11.06.1918
Hoffmann Friedrich Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 07.09.1918
Hofmeister August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 02.06.1918 Verliehen für die Eroberung von zwei befestigten Höhen an der Avre bei Castel am 24. April 1918, wobei viele Gefangene gemacht und mehrere Maschinengewehre erbeutet wurden.[3]
Höhle Paul Vizefeldwebel Minenwerfer-Komp. 34 Minenwerfer 21.04.1918
Hohmann Anton Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 03.05.1918
Höhn Friedrich Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.04.1918
Höhne Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 05.07.1918
Höing Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 17.09.1918
Hölscher Peter Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 17.09.1918
Holst Erwin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 345 Infanterie 08.10.1918
Holste Ernst Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.09.1918
Holtz August Vizefeldwebel Garde-Reserve-Jäger-Batl. Jäger 03.11.1918
Hömberg Anton Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 27.09.1918 Verliehen für das Halten einer wichtigen Stellung am 21. August 1918 bei Croisilles, in der Nähe von Arras, zusammen mit Philipp Ulzheimer.[3]
Homburg Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 21.04.1918
Hommer Servatius Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 400 Infanterie 26.09.1918
Höpfner Paul Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Fußartillerie-Rgt. Artillerie 30.09.1918
Hoppe Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 51 Infanterie 30.09.1918 Verliehen für sein Vorgehen an der Spitze beim Gegenstoß auf Vaulx am 1. September 1918.[3]
Hoppenstock Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 08.09.1918
Horlitz Otto Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 30.06.1918
Horn Richard Unteroffizier III. See-Batl. Marineinfanterie 20.09.1900 Teilnehmer der Schutzmannschaft für die deutsche Gesandtschaft in Peking. Von aufständischen Boxern eingeschlossen eroberte er eine feindliche Barrikade und eine Fahne[1][10].
Horn Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 01.11.1918
Horst Albert Vizefeldwebel Pionier-Batl. 333 Pioniere 17.06.1918
Hoster Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 28.10.1918
Huber Ernst Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 09.10.1918
Hucklenbroich Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 5 Infanterie 25.04.1918
Huels Josef Unteroffizier Infanterie-Rgt. 45 Infanterie 03.10.1918
Hügel Friedrich Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 01.10.1918
Hugo Otto Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 07.07.1918
Huppertz Gottfried Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 01.10.1918
Hüsgen Friedrich Offizier-Stellvertreter 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Hussong Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 99 Infanterie 17.06.1918
Ide Gustav Offizier-Stellvertreter Reserve-Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 03.11.1918 Verliehen für die Rettung der 5. Batterie vor den angreifenden britischen Truppen am 8. Oktober 1918 bei Serain und die erfolgreiche Flucht am Tag darauf bei Clary.[3]
Ihde Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 463 Infanterie 11.05.1918
Ihnen Ihno Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 26.04.1918
Ilse Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 11.09.1918
Imöhl Rudolf Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.05.1918
Isokeit Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 26.04.1918
Jablonka Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 08.11.1918
Jacobi Alwin Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Jaeger Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 7 Infanterie 10.06.1918
Jago Heinrich Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 21.05.1918
Jahn Alfred Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 06.07.1918
Janitschke Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Fußartillerie-Rgt. 6 Artillerie 03.05.1918
Janke Theodor Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 220 Infanterie 16.05.1918
Jankowiak Johann Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 80 Artillerie 11.06.1918
Jankowski Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 27.07.1917
Jansen Josef Vizefeldwebel Sturm-Batl. 7 Sturmtruppen 06.11.1918
Janßen Martin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 15.05.1918
Janßen Theodor Offizier-Stellvertreter Landwehr-Feldartillerie-Rgt. 9 Artillerie 08.11.1918
Jaursch Franz Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 02.10.1918
Jeddicke Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 76 Infanterie 21.04.1918
Jeep Hermann Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 14 Artillerie 19.07.1918 Führer des Tankabwehrzuges der 6. Batterie. Er wurde am 15. Mai 1918 mit dem Eisernen Kreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Er starb am 21. Juli 1918 an den tags zuvor erlittenen Verletzungen.
Jehder Richard Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 12.09.1918 Verliehen für die Abwehr mehrerer feindlicher Angriffe durch Kavallerie, Infanterie, Tanks und Bomber mit seinem Zug an der Straße nach Hettingcourt vom 9. bis 14. August 1918.[3]
Jelich Aloisius Unteroffizier 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.07.1918
Jendreiko Emil Sergeant Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 30.06.1918
Jendrossek Offizier-Stellvertreter Reserve-Fußartillerie-Rgt. 6 Artillerie 03.05.1918
Jeschka Albert Vizefeldwebel 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 15.10.1918 Verliehen für das Halten seiner Stellung als letzter Überlebender seines Maschinengewehrzugs am 2. September 1918 bei Dury.[3]
Jeschke August Sergeant Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 30.08.1918
Joda Gustav Unteroffizier Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 16.05.1918
Johnke Willy Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 221 Infanterieflieger 23.12.1917 Verleihung zusammen mit dem Pour le Mérite an seinen Beobachter Hans-Georg Horn.[1]
Jolitz Albert Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 34 Infanterie 25.10.1918 Verliehen für einen versuchten Gegenstoß und das Aufhalten französischer Angriffe am 7. September 1918 östlich der Straße Bassne-Soissons. Danach kroch er vor und stellte bei gefallenen Gegnern die Nummer des gegenüberliegenden Regiments fest.[3]
Jordan Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 18 Infanterie 01.09.1918
Jörg Jakob Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 11.04.1918
Jörnitz Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 17.09.1918
Josten Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 28 Infanterie 06.07.1918
Juchert Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 452 Infanterie 09.10.1918 Verliehen für den Ausbruch mit seinem Zug aus einer Umzingelung durch starke britische Truppen am 21. August 1918 zwischen Courcelles und Ervillers, trotz Verwundung.[3]
Judzent Hermann Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 27.08.1917
Juhnke Hermann Vizefeldwebel Jagdstaffel 52 Jagdflieger 16.07.1918 Er diente zunächst als Flugzeugführer in der Fliegerabteilung (A) 238, wo er sich v. a. mit Erkundungs- und Einschießflügen in der Schlacht an der Somme verdient machte. Er führte Nachtbombenflüge in den Vogesen durch und diente als Infanterieflieger in Flandern. Im März 1918 kam er zur Jagdstaffel 52, in der er mehr als 100 Jagdflüge absolvierte. Nach seinem vierten Luftsieg wurde ihm das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz verliehen.[1]
Jung Albert Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 02.05.1918
Jung Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 12.05.1918
Jung Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Jung Johann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 97 Infanterie 01.11.1918
Jurczyk Josef Sergeant Infanterie-Rgt. 99 Infanterie 08.11.1918
Juschkat Julius Sergeant Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 30.06.1918
Juska Otto Unteroffizier Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 23.06.1918
Just Franz Vizefeldwebel Jäger-Batl. 6 Jäger 21.04.1918
Kabus Oskar Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 6 Pioniere 31.10.1917 Verliehen für die Abwehr eines britischen Nachtangriffs am 28./29. Juli 1917 durch kühnes Vorgehen im Rücken der Angreifer[3]
Kackmann Johann Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Kaczor Michael Offizier-Stellvertreter Fernsprech-Abtl. 227 Nachrichtentruppen 08.07.1918
Käding Otto Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 236 Infanterie 07.09.1918
Kaffka Max Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 86 Infanterie 02.11.1918
Kahl Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 163 Infanterie 04.09.1918
Kahlow Alexander Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 05.07.1918
Kahre Hugo Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 269 Artillerie 29.07.1918
Kahrmann Hermann Vizefeldwebel Pionier-Batl. 20 Pioniere 11.05.1918
Kaiser Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 43 Infanterie 22.04.1918 Verliehen für die Erbeutung von vier britischen Tanks mit seinem kleinen Trupp bei Hervilly am 21. März 1918.[3]
Kaläne Robert Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 25.04.1918
Kalinowski August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 22 Infanterie 06.07.1918
Kalisch Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 06.06.1918
Kalla Johann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 17.09.1918
Kalterherberg Michael Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 25.04.1918
Kaltreuther Friedrich Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 17.06.1918
Kambach Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 154 Infanterie 29.07.1918
Kant Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 211 Infanterie 11.10.1918
Karcher Jakob Unteroffizier Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 21.04.1918
Karge Johannes Obermaschinist U 63 U-Boot 15.10.1918
Karstens Otto Vizefeldwebel 3. Garde-Pionier-Komp. Pioniere 07.07.1918
Kasper Theodor Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 18.08.1917
Kasprowiak Andreas Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 24.04.1918
Kassebaum Wilhelm Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 09.10.1918
Kastens Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Kataloe Hermann Offizier-Stellvertreter 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 18.05.1918
Kehrwald Walter Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 216 Infanterie 30.08.1918
Keldenich Hubert Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 112 Artillerie 24.06.1918
Kendziora Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 23.06.1918
Kerl Alfred Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 18 Infanterie 07.03.1918
Kermes Kurt Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Feldartillerie-Rgt. 12 Artillerie 02.08.1918
Kern Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 62 Infanterie 26.04.1918
Kespohl Friedrich Sergeant Fußartillerie-Batl. 151 Artillerie 28.10.1918
Keßler Johannes Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 16.05.1918
Ketzer Adam Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 23.06.1918
Kieck Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 23.06.1918
Kienle Georg Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Kienzle Franz Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 08.11.1918
Kiep Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 16.05.1918
Kiesker Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 11.04.1918
Kilian Anton Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 358 Infanterie 05.05.1918
Killat Franz Unteroffizier Pionier-Batl. 18 Pioniere 07.09.1918
Kinza Karl Unteroffizier Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 16.07.1918 Verliehen für die Eroberung von zwei Blockhäusern und einer Geschützstellung mit vier Geschützen am Holnon-Wald Ende März 1918.[3]
Kipp Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 18 Infanterie 08.09.1918
Kirchenkamp Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 29.07.1918
Kirchhoff Karl Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 13 Artillerie 17.06.1918
Kirchner Alfred Unteroffizier Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 29.08.1918
Kirmes Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 8 Infanterie 11.10.1918
Kissmer Friedrich Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 21.04.1918
Kittel Richard Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 06.06.1918
Kitzerow Alfred Unteroffizier Reserve-Ersatz-Rgt. 4 Infanterie 17.09.1918
Klaßen Mathias Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 397 Infanterie 17.09.1918
Klatt Walter Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 16.07.1918
Klaube Oswald Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 21.04.1918
Klaus Otto Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Dragoner-Rgt. Kavallerie 24.06.1918
Kleffe Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 344 Infanterie 04.09.1918
Klein Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 418 Infanterie 22.04.1918
Klein Heinrich Vizefeldwebel Pionier-Batl. 28 Pioniere 25.04.1918
Klein Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 01.09.1918
Kleine Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 07.09.1918
Kleinert Max Unteroffizier Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Kleinert Erich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 6 Infanterie 30.10.1918 Verliehen für die Eroberung eines Hohlwegs bei Saulcourt und die Einnahme des Bahnhofs von Quillmont Ende März 1918, wobei viele Gefangene gemacht wurden.[3]
Kleiser Emil Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 11.05.1918
Klemme August Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 16.07.1918
Klenk Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 468 Infanterie 06.11.1918
Klepzig Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 12.09.1918
Klingenberg Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 15.10.1918 Verliehen für eine Reihe erfolgreicher Patrouillengänge am 27. und 28. August 1918 bei Flers, wobei angreifende Gegner aufgehalten und wichtige Aufklärungsinformationen gesammelt wurden.[3]
Klinghoff Julius Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 24.04.1918
Klingmüller Wilhelm Offizier-Stellvertreter Feldartillerie- 74 Artillerie 09.08.1918
Klöckner Johann Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 28.11.1917
Klose Willy Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 26.04.1918
Klossinski Russ.Sergeant Dragoner-Rgt. 4 Kavallerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Klotz Heinrich Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 14.06.1918
Knackmuß Karl Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 70 Artillerie 30.09.1918
Knöfel Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 165 Infanterie 21.05.1918
Knopf Reinhold Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 07.07.1918
Knörle Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 25.04.1918
Knospe Emil Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 04.09.1918
Knüppel Max Unteroffizier Pionier-Batl. 103 Pioniere 02.10.1918
Koall Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 28.10.1918
Koas Wilhelm Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Köbrich Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 234 Infanterie 29.03.1918
Koch Ernst Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 26.08.1917
Koch August Offizier-Stellvertreter 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 21.05.1918
Koch Karl Vizefeldwebel MG-SchS.Abtl. 43 Maschinengewehr 04.09.1918 Verliehen für das Halten seiner Stellung am 25. Juli 1918 bei Soissons, wo er u. a. eigenhändig mit einer geballten Ladung einen feindlichen Tank ausschaltete.[3]
Koch Hugo Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 17.09.1918
Koch Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 56 Infanterie 03.10.1918
Koch Karl Offizier-Stellvertreter Jäger-Batl. 11 Jäger 07.09.1918
Koch Wilhelm Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Kochowski Josef Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 59 Infanterie 02.10.1918
Kohl Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 97 Infanterie 01.11.1918
Köhler Erich Offizier-Stellvertreter 5. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 24.04.1918
Köhler Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 18 Infanterie 08.09.1918
Kohlmeier Otto Vizewachtmeister Fußartillerie-Rgt. 22 Artillerie 17.09.1918
Kohlmeier Heinrich Vizefeldwebel Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 02.06.1918
Köhn Karl Unteroffizier Infanterie-Rgt. 469 Infanterie 06.07.1918
Köhn Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Kohne Fritz Unteroffizier Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 16.07.1918
Koitsch Oskar Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 08.07.1918
Kokemüller August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 189 Infanterie 17.09.1918
Köllges Heinrich Sergeant Reserve-Jäger-Batl. 8 Jäger 03.11.1918
Kompa Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 18.08.1918
König Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 95 Infanterie 17.09.1918 Verliehen für die Ausschaltung eines Maschinengewehrnests und die Eroberung eines feindlichen Grabenstücks beim Gegenstoß auf Chilly am 10. August 1918. Dieses wurde danach 4 Tage lang gegen britische Angriffe gehalten.[3]
König Andreas Sergeant Fußartillerie-Batl. 52 Artillerie 08.11.1918
Könnecke Otto Vizefeldwebel Jagdstaffel 5 Jagdflieger 12.05.1918 Er erzielte insgesamt 35 Abschüsse. Nach seiner Beförderung zum Leutnant wurde er außerdem mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet.
Konosel Anton Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 30.09.1918
Kopetzki Martin Unteroffizier Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 26.04.1918
Kopietz Peter Sergeant Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 31.10.1917
Köppen August Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 4 Artillerie 21.04.1918
Köppen Wilhelm Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 39 Infanterie 03.05.1918
Körber Johann Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 14 Artillerie 01.09.1918
Korda Leo Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 21 Infanterie 26.09.1918
Kortzitze Walter Offizier-Stellvertreter MG-SchS.Abtl. 4 Maschinengewehr 08.11.1918
Kositzki Gustav Unteroffizier Pionier-Batl. 106 Pioniere 08.07.1918
Koslowski Franz Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 21.05.1918
Kosmala Martin Sergeant Füsilier-Rgt. 34 Infanterie 16.07.1918
Kost Heinrich Sanitäts-Sergeant 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Kotz Richard Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Kowalle Albert Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 156 Infanterie 06.07.1918
Kowalski Boleslaus Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 129 Infanterie 16.07.1918
Kowalski Fritz Vizefeldwebel Pionier-Batl. 26 Pioniere 08.11.1918
Kraft Isidor Vizewachtmeister Fußartillerie-Rgt. 14 Artillerie 30.06.1918
Kraft Peter Oberjäger Reserve-Jäger-Batl. 2 Jäger 29.08.1918
Krahn Wilhelm Steuermann U 156 U-Boot 24.04.1918 Im Verleihungstext heißt es: „Er hat seinen Dienst als Wachoffizier und Steuermann in hervorragender Weise versehen. Für die Besatzung war er ein Vorbild an Pflichttreue und unermüdlichem Diensteifer. Seit Januar 1916 fährt er ohne Unterbrechung auf Frontbooten und hat neun Unternehmungen an Bord S.M. U-Boot „U21“ erfolgreich mitgemacht.[15] Er war mit U21 an der Versenkung der britischen Linienschiffe „Triumph“ und „Majestic“ vor den Dardanellen beteiligt. Mit U156 nahm er an der Beschießung von Funchal auf Madeira teil und erlebte einen Torpedoangriff durch das britische U-Boot E48 vor der kanarischen Insel El Hierro am 17. April 1918.[16] Das U-Boot verschwand mit ihm am 25. September 1918 vor der schottischen Küste.
Krake Wilhelm Vizefeldwebel Schlachtstaffel 2 Schlachtflieger 30.06.1918 Verliehen für mehr als 170 Feindflüge, darunter 26 Schlachtflüge, wobei er zweimal verwundet wurde und ein französisches Jagdflugzeug abschoss.[17]
Krakow Ernst Sanitäts-Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 162 Infanterie 04.09.1918
Kräling Rudolf Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 17.04.1918
Kramer Heinrich Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Kramer Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 235 Infanterie 29.07.1918
Kramer Max Offizier-Stellvertreter Pionier-Komp. 108 Pioniere 12.09.1918
Kratz Jakob Unteroffizier 1. Garde-Reserve-Pionier-Komp. Pioniere (Flammenwerfer) 16.07.1918
Krause Friedrich Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 31.01.1918
Krause Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Krause Karl Vizefeldwebel Minenwerfer-Komp. 279 Minenwerfer 18.09.1918
Krause Gustav Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 4 Artillerie 09.10.1918
Krause Franz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 59 Infanterie 29.08.1918
Krausenbaum Wilhelm Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 08.11.1918
Krawczyk Peter Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 08.07.1918
Krebbing Wilhelm Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 07.07.1918
Krebs Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 253 Infanterie 08.11.1918
Kreft Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 17.09.1918
Kreienbaum August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 218 Infanterie 16.05.1918
Kremer Edmund Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 11.05.1918
Kresse Willy Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 07.07.1918
Kreuz Karl Gefreiter Infanterie-Rgt. 68 Infanterie 27.09.1918
Kreuzer Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 08.11.1918
Kriwowiazoff Russ.Sergeant Reitendes Garde-Grenadier-Rgt. Kavallerie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Kröcher Reinhold Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 30.06.1918
Kroepel Alfred Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 23.04.1918
Kröger Wilhelm Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 26 Artillerie 04.09.1918
Kroll Florian Vizefeldwebel Sturm-Batl. 2 Sturmtruppen 30.08.1918 Verliehen für den Durchbruch durch die französischen Stellungen, u. a. mit Hilfe zweier Beutetanks, und die Eroberung einer Batterie mit 4 Geschützen am 13. Juli 1918 bei Bousières.[3]
Kropmeier August Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Kropp Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 07.07.1918
Krüger Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 16.07.1918 Verliehen für die Eroberung einer feindlichen Geschützbatterie und das Aufhalten eines feindlichen Angriffs mit zwei Maschinengewehren zwischen dem Burgunder-Wald und Mareuil-Lamotte.[3]
Krüger Rudolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 25.10.1918
Krüger Peter Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 18.08.1918
Krumm Friedrich Unteroffizier 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Krystosiak Stanislaus Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 14.06.1918
Krzikalla Max Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 29.07.1918
Kubitz Paul Unteroffizier Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 30.06.1918 Verliehen für die erfolgreiche Abwehr feindlicher Schützenlinien bei Sauvillers am 04.04.1918. Zuvor hatte er sich am 28.03.1918 durch sein Vorwärtsstürmen im Gefecht bei Vrély und am 21.07.1917 durch die Abwehr eines russischen Gegenstoßes mit seiner M.G.Gruppe in Ostgalizien hervorgetan[18].
Kuhn Alfred Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 08.11.1918
Kuhn Friedrich Sergeant Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 08.11.1918
Kühn Philipp Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 11.06.1918
Kühn Julius Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 5 Artillerie 01.11.1918
Kühne Ernst Unteroffizier 4. Garde-Reserve-Pionier-Komp. Pioniere (Flammenwerfer) 11.09.1918
Kuhnhenn Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 21.04.1918
Kuhnke Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 25.04.1918
Kuhnt Max Sergeant Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Kuhs Hermann Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 107 Minenwerfer 03.05.1918
Kuitsch Hermann Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Kukorus Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 30.06.1918
Kulp Heinrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 26.04.1918
Kupte Paul Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 269 Infanterie 06.07.1918
Kuret Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 02.06.1918
Kurlfinke Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 144 Infanterie 21.04.1918
Kurreck August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 213 Infanterie 09.08.1918
Kürschner Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 04.09.1918
Kusche Gerhard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 31.10.1917
Kußmann Karl Sergeant Pionier-Batl. Pioniere 17.06.1918
Küßwieder Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 137 Infanterie 04.09.1918
Küster Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 23.12.1917 Verliehen für das Ausschalten von vier britischen Tanks im Nahkampf am 21. November 1917 bei Cambrai.[3]
Kutzner Paul Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 267 Artillerie 01.10.1918
Kwiatkowski Stanislaus Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 135 Infanterie 30.06.1918
Kwieczinski Stanislaus Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 29.07.1918
Kwoczalla Paul Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 26.09.1918 Verliehen für das Aufhalten eines französischen Nachtangriffs bei Montdidier mit seinem Maschinengewehrzug, trotz schweren Verlusten und eigener Verwundung.[3]
Kybarski Valentin Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 357 Infanterie 07.05.1918
Lachmann Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 02.10.1918
Lachnit Berthold Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 09.10.1918
Lagemann Friedrich-August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 26 Infanterie 08.09.1918
Lahrsen Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 85 Infanterie 06.11.1918
Lakeit Willy Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 12.09.1918
Lamberg Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 21.04.1918
Lämke Hubert Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 25.10.1918
Lamprecht Fritz Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 09.10.1918
Landfried Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 156 Infanterie 04.09.1918
Lange Peter Sergeant Füsilier-Rgt. 90 Infanterie 21.04.1918
Lange Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 08.11.1918
Lange Erich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 03.11.1918
Lange Richard Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 215 Infanterie 30.08.1918
Lange Alfred Unteroffizier Infanterie-Rgt. 345 Infanterie 29.08.1918
Lange Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.06.1918
Lange Richard Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 07.07.1918
Langer Karl Vizefeldwebel Pionier-Batl. 6 Pioniere 03.06.1918
Langewische August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 11.05.1918
Lanz Johann Unteroffizier Matrosen-Rgt. 3 Marineinfanterie 11.05.1918
Larsen Paul Unteroffizier 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 02.10.1918
Lattka Eduard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 31.10.1917
Latusek Anton Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 04.09.1918
Lau Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 01.10.1918
Laubner Kurt Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 3 Pioniere 29.07.1918
Laudon Hugo Obersteuermann SMS Westfalen Großkampfschiff 31.05.1918 Verliehen für seine Verdienste als Lotse bei der Besetzung der Inseln Ösel (Unternehmen Albion) und Åland sowie der Anlandung der deutschen Truppen in Hanko (Finnland-Intervention). Dabei kamen ihm seine guten Kenntnisse der finnischen und estnischen Küstengewässer zugute.[19][20]
Laufs Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 173 Infanterie 12.10.1918
Launer Albert Sanitäts-Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 16.08.1918
Lauterbach Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 30.09.1918
Legemann Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 07.07.1918
Lehmann Gustav Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 24.11.1917
Lehmann Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 25.04.1918
Lehmann Alfred Sergeant Infanterie-Rgt. 220 Infanterie 16.05.1918
Lehmann Richard Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 25.04.1918
Lehmann Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 187 Infanterie 05.05.1918
Lehmann Georg Sanitäts-Sergeant Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 29.08.1918
Lehmann Willy Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 30.10.1918
Lehmbruck Friedrich Sergeant Reserve-Feldartillerie-Rgt. 13 Artillerie 17.06.1918
Lehming Adolf Vizewachtmeister 6. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 08.07.1918
Lehnard Peter Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 397 Infanterie 17.09.1918
Lehne Hermann Offizier-Stellvertreter 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 21.05.1918
Lehnert Reinhold Vizefeldwebel Jäger-Sturm-Batl. 3 Sturmtruppen 31.01.1918
Lehsten Wilhelm Offizier-Stellvertreter Jäger-Batl. 5 Jäger 21.04.1918
Leim Paul Offizier-Stellvertreter Jagdstaffel 2F, kommandiert von der Flieger-Abtl. 300 Aufklärungsflieger 03.07.1918 Er flog zunächst bei der Jagdstaffel 27 und kam am 27. September 1917 zur Flieger-Abtl. 300 nach Palästina, wo er als Aufklärungsflieger diente. Am 4. Januar 1918 wurde er zur Jagdstaffel 2F kommandiert, wo er bis zu seiner Rückkehr nach Europa am 20. August 1918 blieb.[21][22]
Leipert Hans Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.06.1918
Leister Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 451 Infanterie 26.04.1918
Lekier Josef Sergeant Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 28.10.1918
Lemmer Jost Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 467 Infanterie 17.04.1918
Lemmermann Adolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 76 Infanterie 18.09.1918
Lemmermann Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 187 Infanterie 15.10.1918
Lenkeit Franz Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 72 Artillerie 26.09.1918
Lentz Wilhelm Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 18.08.1917
Lenz Friedrich Vizefeldwebel Jäger-Batl. 5 Jäger 21.04.1918
Lenz Adolf Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 01.09.1918
Lenzen Johann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 174 Infanterie 02.05.1918
Lepka Otto Sergeant Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Lepka Richard Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 07.07.1918
Lepper Karl Unteroffizier Pionier-Batl. 16 Pioniere 06.06.1918
Leske Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Leucht Julius Offizier-Stellvertreter Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 03.05.1918
Leuchtmann Reinhold Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 34 Infanterie 25.10.1918
Leue Johannes Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 18.05.1918
Ley Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 17.06.1918 Verliehen für tapferes Verhalten beim Gegenangriff bei Cambrai im Dezember 1917, wo er u. a. 8 Engländer gefangen nahm[3]
Liebert Otto Feldwebel Schutztruppe Kamerun Schutztruppe 10.11.1906 Verliehen für seine Verdienste bei der Jebekolle-Unternehmung in Kamerun April – Juni 1906.[23]
Lienemann Erich Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 08.11.1918
Lieschke Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 28.11.1917
Lieske Gustav Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 14 Infanterie 12.05.1918
Lieth Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 07.07.1918
Lindeken Arnold Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.07.1917
Lindemeier Ernst Unteroffizier Infanterie-Rgt. 462 Infanterie 02.10.1918
Lindner Hans Sergeant Feldartillerie-Rgt. 36 Artillerie 30.06.1918
Liniek Robert Unteroffizier Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für die handstreichartige Eroberung von zwei Geschützen bei Maisseny am 21. März 1918.[3]
Link August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 06.07.1918
Lintelmann Wilhelm Vizefeldwebel 9. Minenwerfer-Komp. Minenwerfer 01.09.1918
Lisson Oswald Vizewachtmeister 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 11.09.1918
Lisson Bernhard Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 07.07.1918
Littig Wilhelm Vizefeldwebel Schlachtstaffel 13 Schlachtflieger 08.07.1918 Verliehen für seine Verdienste als Schlachtflieger, wobei er dreimal verwundet wurde und zweimal mit seinem Flugzeug abstürzte.[17]
Litwinenko Russ. Unteroffizier Schloß-Garde-Komp. Infanterie 07.05.1878 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Lodenkämper Gerhard Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Komp. 91 Pioniere 16.05.1918
Loock Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 29.07.1918
Loof Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 468 Infanterie 06.07.1918
Loof Hans Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 214 Infanterie 07.09.1918
Loose Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 390 Infanterie 21.04.1918
Loose Paul Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 21.05.1918
Loose Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 02.06.1918
Lorch Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 449 Infanterie 08.10.1918
Lorenz Johann Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 15.10.1918
Lorth Johann Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 21.04.1918
Lörzel Otto Unteroffizier Garde-Fernsprech-Abtl. 5 Nachrichtentruppen 11.09.1918
Loskutoff Russ. Unteroffizier Infanterie-Rgt. 5 Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Löwenherz Walter Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 12.02.1918
Lübbers Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 368 Infanterie 13.10.1918
Lüben Gustav Unteroffizier Infanterie-Rgt. 368 Infanterie 05.07.1918
Lübke Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 12.05.1918
Luchtenberg Karl Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 254 Infanterie 08.11.1918
Lücke Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 153 Infanterie 06.07.1918
Lücke Wilhelm Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 07.07.1918
Lüdemann Heinrich Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 26 Artillerie 25.10.1918
Ludwig Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 236 Infanterie 11.04.1918
Ludwig Hans Vizefeldwebel 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.05.1918
Lühr Gustav Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Komp. 47 Pioniere 21.04.1918
Lüneburg Max Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 210 Infanterie 21.05.1918
Lünenschloß Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 236 Infanterie 29.07.1918
Lüning Hermann Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 269 Infanterie 06.07.1918
Lüno August Gefreiter Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 08.10.1918
Lutz Wilhelm Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 09.10.1918
Lux Hermann Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Maaßen Gerhard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 144 Infanterie 07.07.1918
Madrowski Theodor Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 135 Infanterie 11.05.1918
Maetschke Erich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 29.07.1918
Mähne Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 06.11.1918
Mai Josef Offizier-Stellvertreter Jagdstaffel 5 Jagdflieger 24.06.1918 Er erzielte insgesamt 30 Luftsiege.
Maiwald Adolf Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 05.07.1918
Makowski Johann Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 08.11.1918
Malter Max Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 234 Infanterie 02.08.1918
Mandausch Oskar Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 31.10.1917
Manderbach Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 17.04.1918
Mann Hermann Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Komp. 87 Pioniere 21.04.1918
Manzelmann Ernst Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.11.1917
Marechal Johann-Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 70 Infanterie 30.06.1918
Margel Kurt Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 21.04.1918
Margraff Josef Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 11.04.1918
Marienfeld Michael Offizier-Stellvertreter Pionier-Komp. 251 Pioniere 07.09.1918
Markmann Adolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 06.07.1918
Marks Focke Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 173 Infanterie 21.10.1918
Marksmeier August Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 07.07.1918
Marre Heinrich Vizefeldwebel 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Martens Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 03.11.1918
Marwedel Adolf Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 01.11.1918
Marx Josef Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Marx Heinrich Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 70 Artillerie 18.05.1918
Marx Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 06.11.1918
Marx Willy Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 38 Infanterie 30.09.1918
Marzenell Jakob Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 30.06.1918
Maschke Johannes Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 15.10.1918
Masur Josef Unteroffizier Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 09.10.1918
Matassoff Russ. Unteroffizier Infanterie-Rgt. 69 Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Matter Fritz Unteroffizier Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 02.06.1918
Matthiesen Adolf Steuermann UB 48 U-Boot 15.06.1918 Verliehen für seine Verdienste u. a. beim Angriff auf feindliche Schiffe im Hafen von Carloforte (Sardinien) am 29. April 1918.
Mattzat August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 25.04.1918
Matuschek Theodor Sergeant Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 03.05.1918
Matzeit Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 17.06.1918
Mauermann Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 58 Infanterie 08.09.1918
Mayr Ignatz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 03.05.1918
Meerhaff Heinrich Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 18.05.1918
Mees Ludwig Vizefeldwebel Leibgarde-Infanterie-Rgt. 115 Infanterie 08.10.1918
Meier Karl Vizefeldwebel Jäger-Sturm-Batl. 3 Sturmtruppen 22.04.1918
Meier Dietrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 59 Infanterie 02.10.1918
Meißner Max Unteroffizier Garde-Füsilier-Rgt. Infanterie 27.08.1918
Meister Georg Gefreiter Infanterie-Rgt. 99 Infanterie 17.06.1918
Melzer Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 172 Infanterie 12.05.1918
Memmersheimer Johann Vizefeldwebel MG-SchS.Abtl. 49 Maschinengewehr 02.10.1918
Mengs Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 83 Infanterie 17.09.1918
Mentel Valentin Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 09.08.1918
Mersiowsky August Unteroffizier Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für die Eroberung einer Fahne in der Schlacht bei Schweinschädel.[24]
Mertens Albert Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 273 Infanterie 02.11.1918
Mertschat Julius Vizefeldwebel Flieger-Abtl. 3 Aufklärungsflieger 21.04.1918 Verliehen für seine Verdienste als Aufklärungsflieger. Er flog mehr als 4230 km über feindlichem Gebiet, wobei 801 Platten- und 8 Reihenbildaufnahmen gemacht wurden. Letztere waren besonders schwierig, weil das Flugzeug dabei seinen geraden Kurs beibehalten musste, auch bei Feindbeschuss. Am 24. Juli 1917 musste er aufgrund eines Motoraussetzers während eines Luftkampfs sein Flugzeug nahe dem feindlichen Flugplatz Bayeux notlanden. Trotz Beschuss gelang es ihm danach erneut zu starten, seine Verfolger abzuschütteln und nach Hause zurückzukehren.[17]
Metzger Ludwig Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 390 Infanterie 29.07.1918
Metzner Fritz Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 109 Infanterie 07.07.1918
Meuser Josef Unteroffizier Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 01.10.1918
Mews Artur Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 03.06.1918
Mey Alfons Unteroffizier Infanterie-Rgt. 117 Infanterie 08.10.1918
Meyenkoth Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 26 Infanterie 21.05.1918
Meyer Karl Oberflugmeister II. Seeflieger-Abtl. Marineflieger 06.11.1917 Verliehen für den Abschuss von acht Flugzeugen sowie des britischen Luftschiffs C.17 am 21. April 1917 vor North Foreland[25]. Darüber hinaus erzielte er eine Reihe von Bombentreffern auf feindlichen Schiffen und Zielen in La Panne, Dünkirchen, Calais, Dover, Folkestone, Ramsgate, Margate, Harwich und Broadstairs.[17]
Meyer Hugo Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 28.11.1917
Meyer Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 15.05.1918
Meyer Otto Sergeant 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 18.05.1918
Meyer Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 25.10.1918
Meyer Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 26.04.1918
Meyer Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 02.06.1918
Meyn Alfred Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 03.05.1918
Michael Richard Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 5 Artillerie 03.05.1918
Michalke Alfred Unteroffizier Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 26.04.1918
Michalski Emil Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 115 Infanterie 17.04.1918
Michel Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 94 Infanterie 02.08.1918
Mickinn Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 25.10.1918
Mielke Reinhold Unteroffizier Sturm-Batl. 4 Sturmtruppen 24.04.1918
Mielke Max Sergeant Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 17.09.1918
Miethke Bernhard Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 16.07.1918
Milatz Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 25.04.1918
Milde Richard Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Milde Hermann Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 67 Artillerie 30.06.1918 Verliehen für Verdienste als vorgeschobener Artilleriebeobachter am 9. Juni 1918 bei Affainvillers.[3]
Mildenstein Julius Sanitäts-Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 148 Infanterie 28.10.1918
Mildslaff Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 05.07.1918
Mischke Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 16.05.1918
Misczewski Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 28.10.1918
Mittwede Rudolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 07.09.1918
Modler Ignatz Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 11.06.1918 Verliehen für die Abwehr eines französischen Angriffs mit einem Maschinengewehr am Chemin des Dames, Laffaux-Ecke, am 23. Oktober 1917, nachdem dort der deutsche Frontabschnitt zusammengebrochen war[3]
Moeske Paul Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 31 Infanterie 21.10.1918 Verliehen für eine erfolgreiche nächtliche Erkundung hinter den französischen Linien am 20. September 1918 bei Aspach-Schweighausen, wobei ein Gefangener gemacht und die Begleitmannschaft eines Geschützes ausgeschaltet wurde.[3]
Mögilin Arnold Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 20 Artillerie 27.08.1918
Möhlmann Eilerich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 26.04.1918
Mohme Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 07.09.1918
Mohr Karl Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 11.05.1918
Möhring Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 453 Infanterie 21.04.1918
Moldenhauer Wilhelm Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 34 Infanterie 16.07.1918
Möller Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 21.04.1918
Möller Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 08.07.1918
Mommer Jakob Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 25.04.1918
Montag Emil Vizefeldwebel 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 02.10.1918
Morczynik Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 30.10.1918
Moschner August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 26.04.1918
Moser Alfred Unteroffizier Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 03.05.1918
Mosnitza Thomas Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 389 Infanterie 02.06.1918
Mühlbruch Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 143 Infanterie 17.06.1918
Mühlisch Max Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Müller Gustav Unteroffizier Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für Verdienste in der Schlacht bei Königgrätz[24].
Müller Johann Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 07.03.1918
Müller Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 231 Infanterie 07.05.1918
Müller Johann Gefreiter Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 11.05.1918
Müller Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 118 Infanterie 24.06.1918
Müller Franz Offizier-Stellvertreter Garde-Reserve-Schützen-Batl. Infanterie 30.06.1918
Müller Johann Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 30.06.1918
Müller Bernhard Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 221 Aufklärungsflieger 17.09.1918 Verliehen für seine Verdienste sein Flugzeug als Artillerie-Erkundungs- und Infanterieflieger.[17]
Müller Wilhelm Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 11.09.1918
Müller Heinrich Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 30.09.1918
Müller Gottfried Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 09.10.1918
Müller Unteroffizier Pionier-Batl. 16 Pioniere 25.04.1918
Müller Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Ersatz-Infanterie-Rgt. 4 Infanterie 03.05.1918
Müller Otto Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 24 Artillerie 02.08.1918
Müller Otto Unteroffizier Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 30.06.1918
Müller Albert Sanitäts-Sergeant Pionier-Rgt. 18 Pioniere 09.08.1918
Müller Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 154 Infanterie 01.09.1918
Müller Gotthold Sanitäts-Sergeant Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 29.08.1918
Müller Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 68 Infanterie 15.10.1918
Müller Hermann Gefreiter Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 07.07.1918
Münstermann Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 17.09.1918 Verliehen für die Eroberung einer französischen Geschützstellung am Chemin des Dames am 27. Mai, wobei mehr als 200 Gefangene gemacht und 24 Geschütze erbeutet wurden, darunter ein 28 cm Geschütz. Der zuständige Bataillonsführer Steppuhn wurde dafür mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet.[3]
Muschert Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 29.07.1918
Nakonetschnij Russ.Sergeant St. Petersburger Grenadier-Rgt. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Neff Georg Sergeant Reserve-Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 27.09.1918
Nendza Johann Sergeant Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 23.06.1918
Nenninger Josef Vizefeldwebel Garde-Füsilier-Rgt. Infanterie 24.04.1918
Neuendorff Johannes Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 12.09.1918
Neumann Albert Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 22.04.1918
Neumann Adolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 54 Infanterie 16.05.1918 Verliehen für die nächtliche Einnahme einer britischen Stellung im Handstreich am 12. April 1918 am Fuße des Kemmelberges, wobei 68 Gefangene gemacht und 3 Maschinengewehre erbeutet wurden.[3]
Neumann Albert Obersteuermann U 35 U-Boot 15.10.1918 Angehöriger der k.u.k. Kriegsmarine.[26] Verliehen für seine Verdienste auf den Feindfahrten und bei der Überführung des Bootes von Cattaro nach Kiel.
Nicklaus Richard Unteroffizier Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 11.10.1918
Nicklisch Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 03.05.1918
Niebel Heinrich Offizier-Stellvertreter Garde-Reserve-Schützen-Batl. Infanterie 06.06.1918
Niebergall Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 41 Infanterie 21.04.1918
Niebuhr Heinrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 73 Infanterie 04.09.1918
Niederhausen Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 01.10.1918
Niemann Hermann Oberjäger Jäger-Batl. 10 Jäger 13.10.1918
Niemz Ernst Unteroffizier Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 02.06.1918
Nienaber Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 1 Infanterie 11.04.1918
Niewel Georg Gefreiter Infanterie-Rgt. 158 Infanterie 29.07.1918
Nitschke Heinrich Vizefeldwebel Leib-Grenadier-Rgt. 8 Infanterie 25.04.1918
Nitschmann Ernst Vizefeldwebel Flieger-Abtl. 6 Aufklärungsflieger 16.07.1918 Verliehen für seine Verdienste auf 226 Frontflügen, v.a. beim Einschießen von schwerem Flachfeuer.[17]
Noack Hermann Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 81 Artillerie 17.06.1918
Noah Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 17.04.1918
Noak Gustav Unteroffizier Füsilier-Rgt. 90 Infanterie 21.04.1918
Nold Theodor Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 29.03.1918
Nonnemann Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 29.07.1918
Norden Hinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 410 Infanterie 09.08.1918
Nusche Emil Unteroffizier Infanterie-Rgt. 395 Infanterie 30.10.1918
Nußbaum Albert Vizefeldwebel 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 23.02.1918
Oberle Friedrich Vizefeldwebel Badisches Pionier-Batl. 14 Pioniere 21.04.1918
Oberpichler Fritz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 41 Infanterie 21.04.1918
Odenwald Oskar Offizier-Stellvertreter Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 08.11.1918
Oehler Alfred Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 04.09.1918
Oelmann Otto Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Offermann Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 98 Infanterie 30.06.1918
Offt Alfred Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 31 Infanterie 06.11.1918
Ohlerich Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 188 Infanterie 14.06.1918
Öhlke Ernst Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 25.10.1918
Olmscheid Johannes Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 144 Infanterie 21.04.1918
Onasch Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 08.09.1918
Onuscheit Otto Sergeant Infanterie-Rgt. 43 Infanterie 02.06.1918
Ophaus Franz-Josef Vizefeldwebel Schlachtstaffel 11 Schlachtflieger 02.06.1918 Verliehen für seine Verdienste als Schlachtflieger. Dabei gelang es ihm u. a. vier feindliche Flugzeuge abzuschießen und am 22. Juli 1917 mehrere Angriffe auf deutsche Fesselballons östlich Ypern durch geschickte Flugmanöver zu vereiteln.[17] Am 3. Oktober 1918 wurde er zusätzlich mit dem überaus seltenen Kreuz der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern ausgezeichnet[27].

1934 gründete er zusammen mit Bernhard Ramcke die „Kameradschaft der Inhaber des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes“ und wurde deren erster Vorsitzender. Er veröffentlichte mehrere Publikationen zu den Trägern des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes.[2][10]

Ortmanns Adolf Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Osiecki Peter Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 219 Infanterie 07.07.1918
Ossig Albert Sergeant Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 03.05.1918
Ostermann Rudolf Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 27 Pioniere 16.08.1918
Ottemeier Ernst Unteroffizier Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 30.06.1918
Otter Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 29.07.1918 Verliehen für seine Verdienste beim Übergang über die Aisne am 1. Juni 1918 und das Halten der gegenüberliegenden Höhen von Pernant gegen feindliche Angriffe, nachdem sein Zug bei der Sprengung eines französischen Munitionsdepots dezimiert worden war. Dabei rannte er im Feuer eigener Maschinengewehre zurück und veranlasst diese zur Feuereinstellung.[3]
Ottmann Ludwig Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 25.04.1918
Otto Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 165 Infanterie 21.05.1918
Ovel Johann Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 254 Infanterie 08.11.1918
Paarmann Albert Vizefeldwebel Pionier-Batl. 11 Pioniere 17.09.1918
Padberg Franz Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 279 Aufklärungsflieger 15.10.1918 Verliehen für seine Verdienste auf über 200 Feindflügen, darunter 50 Fernflügen. Am 16. September musste er nach einem Luftkampf mit vier feindlichen Jagdflugzeugen bei Chambley notlanden, wodurch er seinen Beobachter und das Flugzeug rettete, er selbst aber einige Quetschungen davontrug.[17]
Paeschel Karl Offizier-Stellvertreter 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.07.1918
Paeth Hermann Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 72 Artillerie 13.10.1918
Paetzmann Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 189 Infanterie 05.05.1918
Pahl Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 426 Infanterie 11.05.1918
Palicki Stanislaus Unteroffizier Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 30.06.1918
Palluch Johannes Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 03.06.1918
Palmy Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 145 Infanterie 01.09.1918
Pape Hermann Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 23.06.1918
Pape Hans Offizier-Stellvertreter 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 27.08.1918
Papendick Max Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Papendorf Otto Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 34 Infanterie 15.05.1918
Papenheim Franz Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 30.06.1918
Päpke August Unteroffizier Infanterie-Rgt. 85 Infanterie 06.07.1918
Parschau Hugo Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 241 Aufklärungsflieger 08.11.1918
Passon Johannes Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 31.10.1917
Passow Johann Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 89 Infanterie 25.10.1918
Paul Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 165 Infanterie 01.10.1917
Pelz Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 226 Infanterie 24.06.1918
Pertz Franz Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 21 Pioniere 30.08.1918
Peschel Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 24 Infanterie 25.04.1918
Pestel Otto Unteroffizier Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 09.10.1918
Peters Fritz Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Peters Hermann Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 34 Infanterie 09.10.1918
Peters Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 21.04.1918
Petersen Niels Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Petrausch Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 03.06.1918
Petroff Russ.Sergeant Garde-Rgt. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Pfeiffer Johann Unteroffizier Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 30.06.1918
Philipp Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 129 Infanterie 16.07.1918 Verliehen für die Eroberung von zwei Maschinengewehrnestern am 29. Mai bei Cuts, wodurch eine Bresche in die französische Verteidigungslinie geschlagen wurde. Dabei wurde er schwer am Bein verwundet.[3]
Pichatzek Robert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 459 Infanterie 07.03.1918
Pieczkowski Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 29.08.1918
Pieper Wilhelm Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 39 Infanterie 29.07.1918
Pieterek Paul Sergeant Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 02.10.1918
Pietzig Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 30.06.1918
Pilat Heinrich Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 99 Artillerie 15.05.1918
Plagge Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 17.09.1918
Plagmann Arnold Offizier-Stellvertreter Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 03.05.1918
Plashues Anton Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 09.10.1918
Plath Gotthilf Vizewachtmeister 7. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 08.11.1918 Verliehen für die Rettung seiner Geschützbatterie und Befreiung aus französischer Gefangenschaft am 14. Oktober 1918 bei Paschendaele-Westroosebeke, wobei 10 Gefangene gemacht wurden.[3]
Pleban Wilhelm Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 7 Infanterie 10.06.1918
Pleiger Johann Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 03.06.1918
Plikart Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 11.05.1918
Plötzner Konstantin Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 171 Infanterie 02.08.1918
Ploum Peter Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 233 Artillerie 08.09.1918
Plügge Wilhelm Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 22.04.1918
Podratz Gustav Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 210 Infanterie 21.05.1918
Podzuweit Karl Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 432 Minenwerfer 17.09.1918
Pogorzalek Alois Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 266 Infanterie 25.10.1918
Pohl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 154 Infanterie 03.05.1918
Pohle Ernst Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 25.04.1918
Pöhler Karl Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Pokropp Fritz Sergeant Infanterie-Rgt. 369 Infanterie 15.05.1918
Polster Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 184 Infanterie 22.04.1918
Pompey Franz Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Ponikau Otto Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 07.03.1918
Popp Ludwig Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 418 Infanterie 22.04.1918
Popp Bernhard Unteroffizier Infanterie-Rgt. 397 Infanterie 30.06.1918
Poser Rudolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 258 Infanterie 08.10.1918
Potrikus Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 98 Infanterie 11.05.1918
Prawitt Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 17.09.1918
Prestel Willi Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 25.04.1918
Preuß Alfons Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 47 Infanterie 30.06.1918
Prietz Emil Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Batl. 68 Artillerie 03.06.1918
Prigge Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 254 Infanterie 11.09.1918
Prill Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 228 Infanterie 11.09.1918
Printke Arnold Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Prinz Karl Vizefeldwebel Sturm-Batl. 12 Sturmtruppen 21.04.1918 Verliehen für seine Verdienste als Stoßtruppführer am 21. März 1918 bei St. Quentin, wobei u. a. drei Verteidigungslinien durchstoßen, 6 Geschützbatterien erobert, mehr als 3000 Gefangene gemacht und 7 Tanks erbeutet oder vernichtet wurden. Darüber hinaus wurden große Mengen an Waffen, Ausrüstung und Proviant erbeutet. Er selbst schaltete dabei ein britisches Maschinengewehrnest aus und erbeutete einen Tank. Alle überlebenden Soldaten seines Zuges wurden danach mit dem Eisernen Kreuz 1. Klasse ausgezeichnet, sofern sie es nicht schon besaßen.[10]
Proenecke Emil Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 273 Infanterie 15.10.1918 Verliehen für das Halten eines Grabens gegen einen starken französischen Angriff bei Genvry in der Nähe von Royon am 31. August 1918 mit dem Rest seiner Kompanie unter schwierigsten Bedingungen.[3]
Prüfer Willy Unteroffizier Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 02.08.1918
Prüfer Hans Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 138 Infanterie 06.11.1918
Przybylak Alois Sergeant Pionier-Batl. 5 Pioniere 29.07.1918
Ptock Alois Unteroffizier 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.09.1918
Pudelko Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 24.02.1918
Püschel Wilhelm Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 10 Infanterie 08.07.1918
Puszez Theodor Unteroffizier Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 03.06.1918
Putensen Wilhelm Vizefeldwebel 1. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 03.06.1918
Pyschny Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 10 Infanterie 06.07.1918
Quade Paul Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 107 Minenwerfer 18.09.1918
Quandt Robert Unteroffizier Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 12.05.1918
Raba Karl Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 22.04.1918
Radajczak Anton Unteroffizier Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 21.04.1918
Radecke Ernst Sergeant Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 06.06.1918
Radke Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 11.10.1918
Radtke Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 16.07.1918
Radtke Robert Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 17 Artillerie 17.09.1918
Raether Adolf Offizier-Stellvertreter 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.09.1918
Rahnfeld Albert Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 07.09.1918
Ramcke Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 14 Infanterie 12.05.1918
Ramcke Hermann-Bernhard Offizier-Stellvertreter Matrosen-Rgt. 2 Marineinfanterie 24.04.1918 Verliehen für seine Verdienste als Stoßtruppführer an der Yser-Front.[28] Später war er General der Fallschirmtruppe der Wehrmacht.
Randerath Johann Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 279 Aufklärungsflieger 11.06.1918 Verliehen für die Durchführung von über 150 Feindflügen, wobei ihm u. a. am 6. Januar 1918 gelang, sein nach einem Luftkampf gegen 5 feindliche Jagdflugzeuge stark beschädigtes Flugzeug mit verwundetem Beobachter zurück zu seinem Feldflughafen zu fliegen.[17]
Ranzug Gustav Unteroffizier Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 30.06.1918
Raphael Johann Vizefeldwebel Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 30.08.1918
Rasche Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 16.05.1918
Raschke Gustav Oberflugmeister 1. Marine-Landflieger-Abtl. Marineflieger 07.09.1918 Verliehen für seine Verdienste bei über 400 Feindflügen. Seine Einheit unterstützte das Marine-Korps an der Yser und führte Aufklärungs- und Bombenflüge bis Boulogne, Calais, Dover und London durch[29]. In der Nacht vom 21. auf 22. Juli 1918 brachte er ein feindliches Munitionslager zur Explosion.[17]
Rast Werner Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 21.04.1918
Ratayzak Stefan Unteroffizier Infanterie-Rgt. 144 Infanterie 08.11.1918
Rathke Bruno Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Komp. 87 Pioniere 25.10.1918
Rating Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 164 Infanterie 21.04.1918
Rauball Josef Vizefeldwebel Reserve-Fußartillerie-Rgt. 15 Artillerie 02.08.1918
Rech Johann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 160 Infanterie 04.12.1917
Rechenberg Max Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 11.09.1918 Verliehen für die Eroberung einer britischen Stellung im Ploegsteerter Wald bei Warneton am 11. April 1918, wodurch mehr als 500 Gefangene gemacht werden konnten und 4 Geschütze und 25 Maschinengewehre erbeutet wurden.[3]
Redder Peter Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 09.10.1918
Redlich Hermann Offizier-Stellvertreter Reserve-Pionier-Komp. 50 Pioniere 06.11.1918
Reese August Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 58 Artillerie 28.10.1918 Verliehen für den Abschuss von 7 britischen Tanks bei einem alliierten Großangriff am 8. August 1918 bei Bayonvillers. Nachdem sie abgeschnitten worden waren schlug er sich mit dem Rest seiner Batterie in zwei Tagen zurück zum Regiment durch.[3]
Rehm Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 85 Infanterie 06.07.1918
Reich August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 16.07.1918
Reiche Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 16.07.1918 Verliehen für das Halten seines Regimentsabschnitts mit einem Maschinengewehr gegen drei französische Angriffswellen bei Beaumont am 25. November 1917.[3]
Reif Johannes Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 12.09.1918
Reihmann Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 21.04.1918
Reimann Wilhelm Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 03.05.1918
Reimann Eduard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 03.05.1918
Reinders Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 08.10.1918
Reinecke Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 28.10.1918
Reinhard Hermann Offizier-Stellvertreter Sturmabteilung des Marine-Korps Marineinfanterie 24.04.1918 Verliehen für seine Teilnahme als Stoßtruppführer beim Unternehmen „Springflut“ am 18. März 1918. Dabei nahm er trotz Verwundung ohne eigene Verluste die belgische Rattevalle-Stellung bei Nieuwpoort ein und machte dabei mehrere Gefangene.[15]
Reinhardt August Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 16 Pioniere 11.05.1918
Reinhardt Anton Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 27.09.1918
Reinowski Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 363 Infanterie 30.08.1918
Reisenberg Franz Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 21.05.1918
Reiss Max Offizier-Stellvertreter Ballonzug 91 Feldluftschiffer 30.08.1918 Verliehen für die Leitung des Feuers der ihm zugeteilten Artilleriebatterien von seinem Fesselballon aus, vor Verdun, an der Somme, in Flandern, am Wytschaetebogen und bei der Frühjahrsoffensive, oftmals 12-15 Stunden am Stück. z. B. bei einem großen Angriff am 15. Juli 1918.[30] Er musste sechsmal mit dem Fallschirm abspringen, u. a. am 6. Juni 1918, als sein Ballon abgeschossen wurde.[17]
Remme Hermann Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 17.04.1918
Remp Eduard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 42 Infanterie 07.09.1918
Renken Heinrich Sergeant Infanterie-Rgt. 368 Infanterie 05.07.1918
Renkhoff Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 264 Infanterie 25.10.1918
Renner Josef Vizefeldwebel Pionier-Batl. 5 Pioniere 03.05.1918
Reschke Ewald Vizefeldwebel Pionier-Batl. 28 Pioniere 03.06.1918
Rendelsdorf Ferdinand Unteroffizier Dragoner-Rgt. 8 Kavallerie 20.09.1866 Er erbeutete die Standarte vom Franz-Joseph-Kürassier-Rgt. in der Schlacht bei Nachod[8]
Rheinländer Johannes Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 08.07.1918
Richter Franz Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 70 Artillerie 01.09.1918
Rickchen Bruno Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 37 Infanterie 05.07.1918
Ricke Karl Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 03.05.1918
Rickert Wilhelm Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 27.09.1918
Rieck Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 49 Infanterie 18.08.1918
Riemenschneider Oskar Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 25.10.1918
Rinner Alfred Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 01.10.1918
Rispel Gustav Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Ritter Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 467 Infanterie 06.11.1918
Rittershausen Vizefeldwebel 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Ritzdorf Robert Offizier-Stellvertreter Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 30.08.1918
Ritzert Max Unteroffizier Reserve-Pionier-Komp. 46 Pioniere 07.09.1918
Rockstroh Robert Unteroffizier Pionier-Mineur-Komp. 309 Pioniere (Mineure) 01.11.1918
Roczak Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 98 Infanterie 11.05.1918
Rode Karl Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 212 Aufklärungsflieger 24.11.1917 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in mehr als 300 Feindflügen in Flandern, an der Somme und an der Aisne.[17]
Rode Karl Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 29.07.1918
Rodeck Franz Vizefeldwebel Reserve-Ersatz-Rgt. 3 Infanterie 08.11.1918
Rodenwald Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 14 Infanterie 12.05.1918
Röder Ludwig Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 225 Artillerie 21.04.1918
Rodermund Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 92 Infanterie 05.05.1918 Verliehen für die Eroberung eines britischen Grabenstücks und die Erbeutung von 5 Maschinengewehren im März 1918 zwischen Morchies und Pronville.[3]
Roeder Ernst Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 27.08.1917
Rogge Unteroffizier Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 18.05.1918
Röhl Heinrich Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 4 Artillerie 09.10.1918
Rohrdrommel Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 24.02.1918 Verliehen für die Gefangennahme von 300 italienischen Soldaten und die Erbeutung von 15 Maschinengewehren mit einem Trupp von 20 Mann am 31. Oktober 1917 bei Ragogna.[3]
Rohwetter Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 17.06.1918
Roick Ernst Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 395 Infanterie 22.04.1918
Roitsch Richard Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 29.07.1918
Rolfes Josef Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 278 Artillerie 30.06.1918
Romann Karl Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 215 Infanterie 30.08.1918
Romanski Willy Vizefeldwebel Matrosen-Rgt. 3 Marineinfanterie 23.05.1918
Römhild Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für das Einrichten und Halten eines Brückenkopfs über den Kanal bei Pargny am 23. März 1918.[3]
Röschmann Friedrich Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.04.1918
Rose Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 07.07.1918
Rosenfelder Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 40 Infanterie 30.08.1918
Rosenkranz Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 50 Infanterie 07.03.1918
Röser Ottomar Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 02.10.1918
Roß August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 08.10.1918
Rößler Kurt Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 23.06.1918
Roßmann Emil Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 21.05.1918
Roßteck Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 30.06.1918
Rosteck Emil Sergeant Pionier-Batl. 1 Pioniere 30.06.1918
Roth Ludwig Offizier-Stellvertreter Flieger-Abtl. 30 Aufklärungsflieger 09.08.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in mehr als 200 Frontflügen, darunter viele Fernaufklärungsflüge an der Salonikifront.[17]
Rothbarth Gustav Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 18 Artillerie 01.11.1918
Rother Wilhelm Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 10 Infanterie 08.07.1918
Rottau August Vizefeldwebel Schlachtstaffel 37 Schlachtflieger 16.07.1918 Verliehen für seine Verdienste als Erkundungs- und Schlachtflieger, wobei er zwei Abschüsse erzielte. Während der Winterberg-Offensive Ende Mai 1918 entdeckte er auf einem Aufklärungsflug einen feindlichen Feldflugplatz bei Fismes, griff diesen mit seinen Staffelkameraden an und erbeutete nach kühner Landung 22 feindliche Flugzeuge.[17]
Rübenach Josef Unteroffizier Sturm-Batl. 5 (Rohr) Sturmtruppen 02.06.1918
Rübke Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 31.10.1918
Ruddeck August Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 17.09.1918
Rudolf Friedrich Unteroffizier 5. Garde-Minenwerfer-Komp. Minenwerfer 21.04.1918
Rühl Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 80 Infanterie 30.08.1918
Rumey Fritz Vizefeldwebel Jagdstaffel 5 Jagdflieger 12.05.1918 Er erzielte insgesamt 45 Abschüsse. Nach seiner Beförderung zum Leutnant wurde er zusätzlich mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet.
Ruose Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 220 Infanterie 07.07.1918
Ruthe Gustav Vizefeldwebel Pionier-Batl. 333 Pioniere 08.07.1918
Saalfeld Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 157 Infanterie 28.10.1918
Saatze August Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 27.08.1918
Sagave Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 394 Infanterie 03.05.1918
Samland Fritz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 147 Infanterie 03.05.1918
Sander Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 12.09.1918
Sander Karl Vizefeldwebel Pionier-Batl. 10 Pioniere 14.06.1918
Sarling Hermann Sergeant Feldartillerie-Rgt. 40 Artillerie 11.09.1918
Sattler Ernst Gefreiter Dragoner-Rgt. 8 Kavallerie 20.09.1866 Verliehen für Verdienste in der Schlacht bei Nachod.[24]
Sauer Georg Unteroffizier Pionier-Batl. 15 Pioniere 03.11.1918
Sauerbaum Artur Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 406 Infanterie 08.11.1918 Verliehen für die Abwehr eines französischen Angriffs mit seinem Maschinengewehr-Zug am 8. Oktober 1918 bei Orseuil (Champagne).[3]
Sawade Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 17.09.1918
Schacht Bernhard Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Schade Louis Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 261 Infanterie 06.06.1918
Schaedle Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 09.08.1918
Schaepe Oswald Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 10 Artillerie 03.05.1918
Schafberg Paul Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 01.11.1918
Schäfer Karl Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 90 Infanterie 21.04.1918
Schäfer Heinrich Offizier-Stellvertreter Leibgarde-Infanterie-Rgt. 115 Infanterie 08.10.1918
Schäfer Heinrich-Ernst Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 221 Aufklärungsflieger 11.06.1918
Schäfer August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 238 Infanterie 08.11.1918
Scharf (Kunikowski) Hans Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 17.09.1918
Scharfenberger August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 477 Infanterie 08.07.1918
Scharpf Friedrich Offizier-Stellvertreter Badisches Infanterie-Rgt. 142 Infanterie 18.09.1918
Schattenberg Otto Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 25.04.1918
Schäwel Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 14 Infanterie 12.05.1918
Schefer Josef Sergeant Infanterie-Rgt. 158 Infanterie 25.04.1918
Scheffler Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 30.06.1918 Verliehen für den Durchbruch durch die britische Front mit zwei Zügen bei St. Quentin-La Fère am 21. März 1918, wobei 700–800 Gefangene gemacht wurden.[3]
Scheid Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 149 Infanterie 13.10.1918
Scheidig Christian Sergeant Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 07.07.1918
Scheidt Gustav Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 39 Infanterie 17.06.1918
Schellin Heinrich Unteroffizier 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 20.09.1866 Er erbeutete die Fahne vom österreichischen Infanterie-Rgt. Großherzog von Sachsen-Meiningen Nr. 46 in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Schemien Max Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 45 Infanterie 15.10.1918
Schemmel Otto Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 36 Minenwerfer 09.10.1918
Scherer Friedrich Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 21.05.1918
Scherrer Eugen Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 137 Infanterie 04.09.1918
Scherstuhl Konrad Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 117 Infanterie 06.01.1918 Verliehen für das Aufhalten eines britischen Angriffs am 2. Dezember 1917 bei Paschendaele-Nord, trotz schwerer Verluste.[3]
Schettler Franz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 21.05.1918
Scheuche Heino Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 406 Infanterie 08.11.1918 Verliehen für das Halten der „Berliner Höhe“ bei Bouziers gegen starke französische Angriffe vom 2.-9. Oktober 1918.[3]
Scheuner Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 62 Infanterie 26.04.1918
Scheurig Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 07.07.1918
Schich Reinhold Offizier-Stellvertreter 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 16.05.1918
Schiemann Fritz Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 210 Aufklärungsflieger 02.08.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in annähernd 300 Feindflügen.[17]
Schiffbauer Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 15.10.1918
Schild Karl Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 56 Artillerie 30.06.1918
Schildmeyer Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 02.06.1918
Schiller Gustav Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 267 Artillerie 01.10.1918
Schimmelpfennig Alfred Vizewachtmeister 4. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 11.09.1918
Schindler Friedrich Sergeant Reserve-Dragoner-Rgt. 4 Kavallerie 08.11.1918
Schindler Mathias Offizier-Stellvertreter Ersatz-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 21.04.1918
Schirmeister Walter Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 86 Infanterie 06.07.1918
Schladt Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 426 Infanterie 11.05.1918
Schlegel Oswald Vizefeldwebel Flieger-Abtl. 39 Jagdflieger 18.05.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in mehr als 150 Feindflügen, wobei er zwei feindliche Flugzeuge abschoss.[17]
Schlegel Karl Vizefeldwebel Jagdstaffel 45 Jagdflieger 15.10.1918 Verliehen für den Abschuss von 14 Fesselballonen und 8 Flugzeugen.[17]
Schleimer Josef Sergeant Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 01.09.1918
Schleking Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 02.06.1918
Schlesener Julius Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 01.11.1918
Schlink Paul Sergeant Pionier-Batl. 28 Pioniere 03.06.1918
Schlöffel Adolf Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 9 Infanterie 27.08.1918
Schmalhaus Wilhelm Vizefeldwebel Minenwerfer-Batl. 10 Minenwerfer 02.06.1918
Schmeckel Willy Unteroffizier Infanterie-Rgt. 14 Infanterie 12.05.1918
Schmelz Otto Sergeant Landwehr-Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 08.11.1918
Schmick Erich Offizier-Stellvertreter Bombengeschwader

der Obersten Heeresleitung (Bogohl) Nr. 7

Bomber 02.08.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in 200 Feindflügen bei Tag und bei Nacht (C- und G-Flugzeuge). In der Schlacht an der Aisne 1917 schoss er ein französisches Jagdflugzeug ab. Im April 1918 nahm er an erfolgreichen Bombenangriffen auf Amiens und Abbeville teil und flog später mehrere Angriffe auf den Bahnhof von Blargies. Er wurde insgesamt dreimal abgeschossen, schaffte aber jedes Mal seine Maschine sicher zu landen.[17]
Schmidt Ludwig Vizefeldwebel Bombergeschwader I Bomber 23.02.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer, wobei er mehr als 50.000 kg Bomben abwarf. In Rumänien führte er hinter den feindlichen Linien Tieffliegerangriffe auf Truppenansammlungen und Kolonnen aus. In Mazedonien flog er mit seiner G-Maschine Jagdschutz für das Bombengeschwader.[17]
Schmidt Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 149 Infanterie 11.04.1918
Schmidt Dirk Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 16.05.1918
Schmidt Peter Sergeant 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Schmidt Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 426 Infanterie 15.10.1918 Verliehen für die Verteidigung seines Vorposten gegen einen amerikanischen Angriff bis zur letzten Patrone am 26. September 1918 in der Nähe von St. Mihiel, wobei er schwer verwundet wurde.[3]
Schmidt Adam Vizefeldwebel Reserve-Pionier-Komp. 87 Pioniere 25.10.1918
Schmidt Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 29.07.1918
Schmidt Wilhelm Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Schmidt Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 364 Infanterie 08.07.1918
Schmidtke Albrecht Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 86 Infanterie 06.07.1918
Schmitz August Unteroffizier Infanterie-Rgt. 477 Infanterie 08.07.1918
Schmitz Johann Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 10.06.1918
Schneider Kurt Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 09.10.1918 Verliehen für die Ausschaltung eines britischen Tanks mit Handgranaten und die kühne Befreiung eines bereits gefangenen deutschen Gefechtstands am 27. August 1918 bei Loos.[3]
Schneider Artur Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 5 Artillerie 01.09.1918
Schneider Gregor Unteroffizier Infanterie-Rgt. 168 Infanterie 12.09.1918
Schneusing Max Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 07.07.1918 Verliehen für das Erobern und Halten von Bouchoir am 28. März 1918, wobei er in einer kühnen Aktion einen britischen Offizier gefangen nahm.[3]
Schniedewind Gustav Vizefeldwebel Jagdstaffel 1F (Jagdstaffel 55) Jagdflieger 03.06.1918 Verliehen nach dem Abschuss von 5 Flugzeugen und 2 Fesselballonen.[31] Die Jagdstaffel 55 bzw. 1F war in Palästina eingesetzt.
Schoenfeld Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 03.05.1918
Scholl Ernst Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 278 Artillerie 17.09.1918
Schomacker Hans Gefreiter Reserve-Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 25.04.1918
Schön Wilhelm Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 25.10.1918
Schönberg Jakob Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 04.11.1917
Schönfeld Hugo Unteroffizier Pionier-Batl. 28 Pioniere 25.04.1918
Schönfeld Paul Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 3 Artillerie 18.08.1918
Schönfelder Artur Vizefeldwebel Jäger-Batl. 5 Jäger 21.04.1918
Schönfelder Oskar Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 230 Infanterie 06.11.1918
Schönfelder Erwin Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 229 Infanterie 26.04.1918
Schönfeldt Paul Vizefeldwebel 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 02.11.1918
Schönthier Emil Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Schönwald Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 43 Infanterie 22.04.1918 Verliehen für die Ausschaltung eines britischen Tanks mit einer Leuchtpistole am 22. März 1918 bei Péronne und die Abwehr eines britischen Gegenangriffs nach dem Übergang über die Somme bei Cérisy.[3]
Schopf Peter Vizefeldwebel Flieger-Abtl.(A) 235 Aufklärungsflieger 28.11.1917 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer. Dabei leitete er zusammen mit seinem Beobachter Lt. Peters u. a. die erfolgreiche Beschießung von Hazebrouck, St. Omer und des feindlichen Hauptquartiers in Terdeghem. Nachts flogen sie auch zusammen einen Angriff auf Béthune, wobei sie 200 kg Bomben abwarfen und dem Feind einige Verluste zufügten.[17]
Schopp Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 29.07.1918
Schopp Johannes Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 212 Minenwerfer 30.09.1918
Schramm Emil Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Schrammer Gustav Vizefeldwebel Leib-Grenadier-Rgt. 8 Infanterie 25.04.1918
Schregel Ernst Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 235 Infanterie 29.03.1918
Schretzmair Albert Obersteuermann U 157 U-Boot 23.05.1918
Schrinner Gustav Gefreiter Infanterie-Rgt. 454 Infanterie 05.07.1918
Schröder Reinhold Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 16.05.1918
Schröder Hermann Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 05.07.1918
Schröder Ferdinand Offizier-Stellvertreter Füsilier-Rgt. 34 Infanterie 16.07.1918
Schröder Anton Vizefeldwebel 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918 Verliehen für die Aufrechterhaltung der Nachrichtenverbindung bei einem großen französischen Angriff an der Ailette am 31. August 1918.[3]
Schrooten Gustav Unteroffizier Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 01.10.1918
Schröter Bruno Obersteuermann U 53 U-Boot 15.10.1918 Verliehen als höchste Anerkennung seiner vorzüglichen Leistungen und seiner Zuverlässigkeit[9] auf 8 Feindfahrten unter dem Kommando von Kapitän Hans Rose, wobei 79 Schiffe versenkt wurden, darunter der amerikanische Zerstörer Jacob Jones.
Schubach Emil Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 05.05.1918 Verliehen für das Halten eines Grabens bei Serres als einer der beiden letzten Überlebenden am 29. März 1918.[3]
Schubert Franz Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Schüler Wilhelm Vizewachtmeister Feldartillerie- 84 Artillerie 09.08.1918
Schulke Franz Vizefeldwebel Lehr-Infanterie-Rgt. Infanterie 08.10.1917
Schüller Anton Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 161 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für das Anführen eines erfolgreichen Sturms auf feindliche Stellungen bei Bacquerie am 30. Dezember 1917, wobei er einen Tank und eine große Menge an Waffen und Ausrüstung erbeutete. Durch eigenes Artilleriefeuer verlor er dabei ein Bein.[3]
Schulten Wilhelm Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 02.11.1918
Schulz Reinhard Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 17.04.1918
Schulz Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 17.04.1918
Schulz Otto Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 17.04.1918
Schulz Rudolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 364 Infanterie 02.05.1918
Schulz Otto Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 28.10.1918
Schulz Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Schulz Otto Unteroffizier Grenadier-Rgt. 1 Infanterie 02.06.1918
Schulz Paul Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Batl. 10 Minenwerfer 14.06.1918
Schulz Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 02.08.1918
Schulz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 01.09.1918
Schulz Paul Vizefeldwebel Pionier-Batl. 5 Pioniere 01.09.1918
Schulz Erich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 08.11.1918
Schulze Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 12.09.1918
Schulze Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 153 Infanterie 04.09.1918
Schumacher Georg Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 266 Infanterie 04.09.1918
Schumacher Jakob Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 02.06.1918
Schumacher Johann Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 07.09.1918
Schumann Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 21.05.1918
Schumann Hans Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 76 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für die Eroberung der Broucourt-Stellung am 22. März 1918.[3]
Schumillas Franz Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 02.06.1918
Schupara Karl Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 144 Infanterie 07.07.1918
Schury Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 457 Infanterie 05.05.1918
Schuseil Fritz Offizier-Stellvertreter Minenwerfer-Komp. 33 Minenwerfer 26.09.1918
Schuster Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 465 Infanterie 11.05.1918
Schuth Hermann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 25.04.1918
Schütte Otto Obersteuermann U 152 U-Boot 15.06.1918
Schütte Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 29.07.1918
Schuttmann Friedrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 25.10.1918
Schütz Willy Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 265 Infanterie 04.09.1918
Schütz Siegmund Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 12.09.1918
Schütz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 21 Infanterie 26.09.1918
Schütze Erich Offizier-Stellvertreter Reihenbildzug 9 Aufklärungsflieger 20.12.1917 Verliehen für den Abschuss von zwei Flugzeugen und zwei Fesselballonen sowie die erfolgreiche Durchführung eines schwierigen und wichtigen Fernerkundungsflugs über Rumänien Ende 1917.[17][31]
Schütze Wilhelm Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 2 Infanterie 29.08.1918
Schwandrau Hermann Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 441 Infanterie 08.07.1918
Schwandt Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 226 Infanterie 08.07.1918
Schwartz Narzez Offizier-Stellvertreter Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 21.05.1918
Schwendemann Josef Vizefeldwebel Jagdstaffel 41 Jagdflieger 30.09.1918 Er erzielte insgesamt 17 Luftsiege und wehrte u. a. erfolgreich feindliche Bombenangriffe auf Freiburg und andere süddeutsche Städte ab.[17]
Schwesig Albert Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 07.07.1918
Sdrallek Vinzenz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Sduy Josef Unteroffizier Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 02.10.1918
Serzisko Franz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 03.05.1918
Seeber Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 12.09.1918
Seefeldt Alfred Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 05.07.1918
Seelheim Georg Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 233 Infanterie 21.04.1918
Seese Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 406 Infanterie 27.08.1918 Verliehen für seine Verdienste bei etwa 300 Patrouillen und gewaltsamen Erkundungen im Niemandsland, u. a. am 15. Juli 1918 bei Vesle, wo er trotz Grippeerkrankung 2 Gefangene einbrachte.[3]
Seichter August Feldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für Verdienste in den Gefechten bei Aschaffenburg. Für seine Teilnahme bei der Eroberung der Insel Alsen war ihm 1864 bereits das Militär-Ehrenzeichen 1. Klasse verliehen worden.[32]
Seidel Felix Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918
Seidl Wolfgang Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 214 Infanterie 07.09.1918
Seils Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 26 Infanterie 18.08.1918
Seite Richard Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Seitz Gustav Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 116 Infanterie 08.11.1918
Seitz Wilhelm Sergeant Ersatz-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für die Vernichtung eines französischen Bataillons mit einer Gruppe Soldaten und einem Maschinengewehr am 23. März beim Forsthaus Bethancourt.[3]
Seitz Karl Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 80 Artillerie 11.06.1918
Seth Anton Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 12.09.1918
Setzer Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 352 Infanterie 03.06.1918
Seubert Georg Offizier-Stellvertreter Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 03.05.1918 Verliehen für seine Verdienste bei der Eroberung des Holnon-Waldes bei St. Quentin am 21. März 1918, wobei er mit 4 Mann über 150 britische Gefangene machte.[10]
Seufert Alexander Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 17.06.1918
Sichelschmidt Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 99 Infanterie 09.08.1918
Sieg Johann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 39 Infanterie 01.09.1918
Sieksmeyer Ernst Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 159 Infanterie 08.10.1918
Silberberg Karl Offizier-Stellvertreter Marine-Infanterie-Rgt. 3 Marineinfanterie 18.05.1918
Sitar Russ.Sergeant St. Petersburger Grenadier-Rgt. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Skaletzki Johann 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 21.04.1918
Skrabacki Maximilian Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Slatkowski Theodor Unteroffizier Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Soetebier Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 30.09.1918 Verliehen für die Einnahme eines französischen Grabens mit seiner Gruppe gegen eine vierzigfache Übermacht am 24. August 1918 am Juvigny-Rücken. Dabei wurden 30 Gefangene gemacht.[3]
Sollmann Hugo Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 07.09.1918
Sommer Ernst Unteroffizier Fußartillerie-Rgt. 16 Artillerie 08.11.1918
Sommerey Gustav Offizier-Stellvertreter Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 22.04.1918
Sonnenberg Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 140 Infanterie 12.05.1918
Sonnenberg Paul Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 29.07.1918
Sorowski Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 02.10.1918
Spaethmann Heinrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 23.04.1918
Spamer Hermann Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 283 Artillerie 06.06.1918
Spann Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 16.07.1918
Speck William Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 84 Infanterie 11.04.1918
Speckgens Cornel Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 16.05.1918
Spies Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 169 Infanterie 28.11.1917
Spieß Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 239 Infanterie 06.06.1918
Spindler Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 17.09.1918
Spindler Artur Vizefeldwebel Bombergeschwader IV Bomber 30.06.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer auf mehr als 170 Feindflügen, wobei er mehr als 68.000 kg Bomben über Zielen an der Aisne und in Flandern sowie in Dünkirchen, Calais und Dover ab. Den Bahnhof in Longeau zerstörte er durch Bombentreffer.[17]
Spirka Vinzent Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 86 Infanterie 06.11.1918
Spörkel Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 25.10.1918
Spreeberg Karl Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 72 Artillerie 30.06.1918
Stackmann Bernhard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 66 Infanterie 21.04.1918
Stahl Kurt Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 17.09.1918
Stähly Ferdinand Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 14 Artillerie 30.10.1918
Stamm Paul Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Starke Friedrich Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 5 Artillerie 03.05.1918
Steck Rudolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 28.10.1918
Steffen Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 01.10.1918
Stegmann Robert Offizier-Stellvertreter Pionier-Komp. 107 Pioniere 12.09.1918
Steiche Gustav Sergeant Grenadier-Rgt. 7 Infanterie 29.07.1918
Steilen Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 16.05.1918
Stein Hermann Vizefeldwebel Pionier-Batl. 28 Pioniere 27.08.1918
Steinbach Georg Offizier-Stellvertreter MG-SchS.Abtl. 30 Maschinengewehr 18.05.1918
Steinberg Richard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 452 Infanterie 21.04.1918
Steinhauer Peter Unteroffizier Garde-Minenwerfer-Komp. Minenwerfer 02.06.1918
Stellmacher Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 449 Infanterie 08.10.1918
Stellmann Johann Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 216 Infanterie 30.08.1918
Stempell Walter Gefreiter 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 25.10.1918
Stendel Adolf Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 230 Infanterie 06.11.1918
Stepanoff Russ.Sergeant Garde-Rgt. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Stephan Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 47 Infanterie 02.10.1918
Steudel Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 09.10.1918 Verliehen für die Eroberung einer starken französischen Brückenkopfstellung bei Freton am 25. März 1918.[3]
Stiebritz Friedrich Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 05.07.1918 Verliehen für seine Verdienste bei den Kämpfen bei Gernicourt am 30. Mai 1918, wobei eine Artilleriestellung und eine Fabrik erobert wurden. Er selbst wurde dabei am Bein verwundet.[3]
Stober Emil Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 30.06.1918
Stöber Theodor Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 12 Artillerie 30.09.1918
Stöcker Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 453 Infanterie 21.04.1918
Stöcker Otto Vizefeldwebel 1. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 02.06.1918
Stollers August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 72 Infanterie 06.07.1918
Stolpe Paul Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 60 Infanterie 09.10.1918
Stoltenberg Peter Sergeant Infanterie-Rgt. 163 Infanterie 04.09.1918
Stolz Paul Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Stoppel Karl Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 370 Infanterie 30.06.1918
Strandt Walter Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 12.09.1918
Strangmeyer Hugo Vizefeldwebel Flieger-Abtl. (A) 206 Aufklärungsflieger 15.10.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugführer in mehr als 200 Feindflügen, wobei er ein feindliches Flugzeug abschoss.[17]
Sträter Otto Vizefeldwebel Pionier-Komp. 297 Pioniere 06.07.1918
Strauch Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 57 Infanterie 17.06.1918
Strehlow Walter Unteroffizier Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 30.08.1918
Strelecki Czeczlaus Unteroffizier Infanterie-Rgt. 99 Infanterie 17.06.1918
Ströbel Wilhelm Offizier-Stellvertreter 4. Garde-Feld-Pionier-Komp. Pioniere 21.05.1918
Ströhmann Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 81 Infanterie 30.06.1918
Stromberger Johannes Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 61 Artillerie 03.05.1918
Strube Friedrich Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 74 Artillerie 06.07.1918
Struck Heinrich Vizefeldwebel Reserve-Jäger-Batl. 2 Jäger 29.08.1918
Strüwer Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 15 Infanterie 09.08.1918
Strzodka Emil Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 06.07.1918
Stucken Ferdinand Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 58 Artillerie 08.09.1918
Stuhlmann Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 188 Infanterie 02.08.1918
Sturatschek Friedrich Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 193 Infanterie 17.09.1918
Stürtz Fritz Vizefeldwebel Pionier-Batl. 18 Pioniere 02.06.1918
Suchla Philipp Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 53 Infanterie 08.10.1918
Suhr Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 440 Infanterie 22.04.1918
Sulzbach Johann Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 88 Infanterie 27.09.1918
Surborg Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 21.05.1918
Süß Peter Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 62 Infanterie 02.10.1918
Suttner Hermann Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 39 Infanterie 25.04.1918
Szameidat Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 84 Infanterie 04.09.1918
Szczesniak Stanislaus Sergeant Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 12.05.1918
Szymendera Stanislaus Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 16.07.1918
Taeubert Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 467 Infanterie 06.11.1918
Tanklage Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 08.07.1918
Teichert Franz Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 8 Infanterie 25.10.1918
Telensky Wilhelm Unteroffizier Füsilier-Rgt. 90 Infanterie 21.04.1918
Tenter Georg Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 07.07.1918
Terkatz Mathias Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 56 Infanterie 28.10.1918
Tesmer Friedrich Offizier-Stellvertreter MG-SchS.Abtl. 13 Maschinengewehr 11.10.1918
Teubner Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 92 Infanterie 31.01.1918
Teuteberg Fritz Vizefeldwebel Jäger-Batl. 7 Jäger 03.11.1918
Thees Paul Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 20 Artillerie 15.05.1918
Theuer Theodor Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 01.11.1918
Theuergarten Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 52 Infanterie 16.07.1918
Thiede Richard Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 25.04.1918
Thiede Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 25.10.1918
Thiele Willy Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 264 Infanterie 25.10.1918
Thiele Theodor Unteroffizier Reserve-Ersatz-Infanterie-Rgt. 4 Infanterie 03.05.1918
Thiem Heinrich Sergeant Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 01.10.1917
Thies Gottfried Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 48 Infanterie 11.04.1918
Thimm Ewald Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Thom Karl Vizefeldwebel Jagdstaffel 21 Jagdflieger 11.10.1917 Er erzielte insgesamt 27 Luftsiege. Am 7. August 1918 wurde ihm auch das Kreuz der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern verliehen[27]. Nach seiner Beförderung zum Leutnant wurde er zusätzlich mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet.
Thomer Adolf Unteroffizier Infanterie-Rgt. 170 Infanterie 08.11.1918
Thorau Rudolf Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 15.05.1918
Thörmer Albert Unteroffizier Infanterie-Rgt. 63 Infanterie 24.02.1918
Thürling Ernst Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 35 Infanterie 30.08.1918
Thymian Karl Vizefeldwebel Pionier-Komp. 248 Pioniere 18.09.1918 Verliehen für seine Verdienste in der Aisne-Champagne-Schlacht, den Kämpfen am Pöhlberg und Hochberg, bei Lassigny und vor Höhe 92 bei Verdun. Bei letzteren im September 1918 hielt er mit seiner Pionier-Kompanie zwei Tage lang den Angriffen amerikanischer Truppen stand, wobei er diesen persönlich hohe Verluste beibrachte.[3]
Tiedemann Walter Sergeant 1. Garde-Feldartillerie-Rgt. Artillerie 03.05.1918
Tiedemann Wilhelm Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 11.06.1918
Tietz Georg Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 22 Infanterie 02.10.1918
Timofejeff Russ.Sergeant Libausches Infanterie-Rgt. Infanterie 22.03.1879 Verliehen für Taten im russisch-türkischen Krieg 1877/78
Tischkewitz Franz Unteroffizier Infanterie-Rgt. 450 Infanterie 09.08.1918
Tkotz Franz Vizefeldwebel Pionier-Batl. 6 Pioniere 24.02.1918
Tomyczny Johann Unteroffizier Grenadier-Rgt. 10 Infanterie 11.07.1917 Verliehen für die Rettung eines verwundeten deutschen Soldaten über 400 m durch feindliches Feuer bei Houthem am 19. Juni 1917.[3]
Töpper Ernst Offizier-Stellvertreter Ersatz-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 01.11.1918
Torge Paul Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 25.04.1918
Träger Max Offizier-Stellvertreter 1. Garde-Reserve-Feldartillerie-Rgt. 2 Artillerie 09.10.1918
Träger Milius Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 21.04.1918 Am 6. November 1918 wurde ihm auch das Kreuz der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern verliehen.
Trampert Nikolaus Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 29.03.1918
Trella Leo Unteroffizier Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Triebkorn Leopold Vizefeldwebel Badisches Grenadier-Rgt. 109 Infanterie 31.01.1918
Triebold Christoph Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 05.07.1918
Triechelt Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Feldartillerie-Rgt. 7 Artillerie 30.10.1918
Triestram Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 02.06.1918
Tripptrap Heinrich Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 17.04.1918
Troppens Karl Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 02.11.1918
Tschaskacz Franz Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 22 Infanterie 02.10.1918 Verliehen für ein erfolgreiches nächtliches Stoßtruppunternehmen bei Paschendaele am 10. Dezember 1917.[3]
Tschersich Heinrich Offizier-Stellvertreter Badisches Infanterie-Rgt. 112 Infanterie 31.10.1917
Tümmermann Hermann Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Türk Christian Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 32 Infanterie 25.10.1918
Türpitz Gustav Oberjäger Reserve-Jäger-Batl. 20 Jäger 03.11.1918
Tutas Michael Vizefeldwebel Pionier-Batl. 16 Pioniere 25.04.1918
Tute Anton Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 131 Infanterie 27.08.1917
Twarkowski Johann Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 23.04.1918
Ulbrich Max Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Rgt. 20 Artillerie 17.04.1918
Ulrich Walter Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 96 Infanterie 17.09.1918 Verliehen für seine Verdienste in den Kämpfen bei Bailleul-Méteren im April 1918. Dabei nahm er mit seinem Zug einen feindlichen Graben ein und machte 300 Gefangene, hielt eine abgeschnittene Stellung zwei Tage lang, schaltete ein Maschinengewehrnest aus und nahm im Handstreich einen britischen Graben ein, wobei er mehrere Maschinengewehre erbeutete, die zur Abwehr eines Gegenangriffs benutzt wurden. Die Verwirrung des Gegners ausnutzend schlich er sich an den feindlichen Graben heran und brachte ihn in seine Gewalt, wobei über 125 Gefangene gemacht wurden und eine wichtige Stellung erobert wurde. Der feindliche Gegenangriff wurde abgewehrt, wobei weitere 84 Gefangene gemacht wurden und er eigenhändig 3 britische Tanks zerstörte.[10]
Ulzheimer Philipp Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 87 Infanterie 27.09.1918 Verliehen für das Halten einer wichtigen Stellung bei Croisilles, in der Nähe von Arras mit seinem Maschinengewehrzug vom 21.–25. August 1918.[3] Der Bataillonskommandeur Hauptmann von Wenckstern und dessen Adjutant Leutnant Rümmelein wurden dafür mit dem Pour le Mérite ausgezeichnet, Leutnant Jäger mit dem königl. Hausorden von Hohenzollern und der Gefreite Hömberg ebenfalls mit dem Goldenen Militär-Verdienst-Kreuz.[33] Damit war das III. Bataillon des Reserve-Infanterie-Rgt. 87 das höchstausgezeichnete des deutschen Heeres, neben dem württembergischen Gebirgsbataillon.
Unger Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 41 Infanterie 21.04.1918
Unkelbach Johann Vizefeldwebel Landwehr-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 09.10.1918
Unrauh Artur Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 36 Artillerie 11.05.1918
Urbainczyk Theofil Unteroffizier Infanterie-Rgt. 23 Infanterie 06.07.1918
Urban August Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 26.04.1918
Urbanczyk Michael Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 02.10.1918
Urny Thomas Sergeant Infanterie-Rgt. 166 Infanterie 11.09.1918
Valentin Wilhelm Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 21.10.1918
Vallentin Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 2 Infanterie 16.07.1918
van Hoorn Udo Vizefeldwebel Garde-Füsilier-Rgt. Infanterie 31.01.1918
Veit Wilhelm Offizier-Stellvertreter 2. Garde-Reserve-Rgt. Infanterie 09.10.1918
Venter Hugo Vizefeldwebel MG-SchS.Abtl. 44 Maschinengewehr 01.09.1918
Vogler Paul Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 27 Infanterie 28.10.1918
Vogt Josef Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 470 Infanterie 13.10.1918
Voigt Ernst Gefreiter Füsilier-Rgt. 39 Infanterie 25.04.1918
Voigtsberger Otto Unteroffizier Pionier-Komp. 250 Pioniere 30.10.1918
Volmerhausen Konrad Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 117 Infanterie 17.04.1918
vom Bruch Hermann Unteroffizier 5. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
von Eberhardt Hans-Jochen Offizier-Stellvertreter Landwehr-Infanterie-Rgt. 80 Infanterie 25.10.1918
von Keitz Karl Vizefeldwebel Sturm-Batl. 11 Sturmtruppen 21.05.1918
von Patow Karl Offizier-Stellvertreter MG-SchS.Abtl. 43 Maschinengewehr 24.04.1918
Voß Albert Vizefeldwebel Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 12.09.1918
Vossel Johannes Unteroffizier Reserve-Feldartillerie-Rgt. 47 Artillerie 16.05.1918
Wachowitz Franz Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 03.05.1918
Wachten Theodor Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 02.06.1918
Wagner Gustav Offizier-Stellvertreter Jäger-Batl. 1 Jäger 17.09.1918
Wagner Otto Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 4 Pioniere 16.08.1918
Wahl Karl Vizefeldwebel Reserve-Fußartillerie-Rgt. 17 Artillerie 01.11.1918
Waldau Friedrich Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 73 Artillerie 30.10.1918 Verliehen seinen Einsatz bei der Abwehr eines amerikanischen Angriffs mit seiner Geschützbatterie am 29. September 1918 bei Montfaucon.[3]
Waldowski Valerian Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 65 Infanterie 01.10.1918
Walke Franz Offizier-Stellvertreter Fußartillerie-Rgt. 6 Artillerie 01.09.1918
Wallenborn Wilhelm Unteroffizier Infanterie-Rgt. 477 Infanterie 08.07.1918
Wallraff Heinrich Unteroffizier 2. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 03.05.1918
Walmroth Anton Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 29 Infanterie 14.06.1918
Walter Max Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 82 Infanterie 09.10.1918
Walter Johannes Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 40 Infanterie 16.08.1918
Walther Karl Unteroffizier Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 09.10.1918
Wand August Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 21 Infanterie 26.09.1918
Wandow Emil Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 3 Pioniere 05.07.1918
Wandrey Hugo Sergeant Infanterie-Rgt. 151 Infanterie 29.08.1918
Warczecha Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 18.05.1918
Warnath Wilhelm Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 255 Infanterie 23.02.1918
Wasner Max Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 150 Infanterie 03.05.1918
Weber Michael Offizier-Stellvertreter 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 23.02.1918
Weber Peter Unteroffizier Infanterie-Rgt. 78 Infanterie 15.05.1918
Weber Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 463 Infanterie 25.10.1918
Weber Johann Unteroffizier Infanterie-Rgt. 71 Infanterie 21.04.1918
Weber Gustav Offizier-Stellvertreter Badisches Grenadier-Rgt. 110 Infanterie 03.05.1918
Wedell Hugo Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 211 Infanterie 21.05.1918
Weers Behrend Sergeant Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 25.10.1918
Wegener August Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 73 Infanterie 04.09.1918
Wegener Karl Obermaschinenmaat U 90 U-Boot 13.08.1918
Weidemüller Richard Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 359 Infanterie 03.05.1918 Verliehen für den Sturm auf eine französische Maschinengewehrstellung an der Somme am 27. März 1918, wobei 12 Gefangene gemacht wurden.[3]
Weidner Paul Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 22.08.1918
Weigt Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 250 Infanterie 11.04.1918
Weiland Leo Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 17 Artillerie 17.09.1918
Weinberger Josef Feldwebel 4. Komp. Schutztruppe Deutsch-Ostafrika Schutztruppe 11.03.1895 Er führte die 4. Komp. bei einem Nachtangriff gegen feindliche Krieger des Sultans von Kigole im November 1893 und nahm an einer Expedition zur Unterwerfung des Ngoni-Häuptlings Chabruma im Juli 1894 teil[34]
Weiß Bruno Oberjäger Jäger-Batl. 1 Jäger 03.11.1918
Weißmann Wilhelm Unteroffizier Badisches Feldartillerie-Rgt. 76 Artillerie 26.04.1918
Weist Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 07.09.1918
Wellnitz Reinhold Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 149 Infanterie 11.04.1918
Welter Friedrich Unteroffizier Infanterie-Rgt. 131 Infanterie 06.11.1918
Welzel Karl Offizier-Stellvertreter Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 24.02.1918
Welzel Josef Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 08.07.1918
Wenck Willy Vizefeldwebel Schlachtstaffel 4 Schlachtflieger 11.04.1918 Er flog über 320 Einsätze als Beobachtungs-, Schlacht- und Begleitschutzflieger und tat sich bei Tieffliegerangriffen auf Eisenbahnzüge und Infanterieansammlungen hervor.[17][35]
Wendel Ferdinand Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 165 Infanterie 21.05.1918
Wendt Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 74 Infanterie 25.10.1918
Wendt Friedrich Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 01.09.1918
Wenzel Mathies Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 174 Infanterie 18.05.1918
Wenzel Artur Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Werdeling Wilhelm Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 16.07.1918
Wermter Franz Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 37 Infanterie 21.04.1918 Verliehen für entscheidenden Beitrag beim Stürmen eines feindlichen Grabensystems an der Aisne im Februar 1917, wobei 800 Gefangene gemacht wurden.[3]
Werner Fritz Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 444 Infanterie 02.08.1918 Verliehen für erfolgreiche Auskundschaftung hinter den feindlichen Linien am Chemin des Dames und Sprengung der amerikanischen Unterkünfte in Fismes Anfang Mai 1918, wobei ein Gefangener gemacht und ein Maschinengewehr erbeutet wurde. Am 27. Mai stieß er mit seinem Zug ohne Verluste bis zur Marne bei Château-Thierry vor und nahm dort in den folgenden Tagen mehrere feindliche Kompanien gefangen.

Im Juli 1918 wurde er bei einem französischen Angriff durch einen Flammenwerfer schwer verwundet. Nach seiner Genesung schaltete er bei einem alliierten Großangriff im Nahkampf 4 Tanks aus, wofür er im Heeresbericht erwähnt wurde.[10]

Werner Karl Jäger Reserve-Jäger-Batl. 24 Jäger 29.08.1918
Werner Otto Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 227 Infanterie 08.09.1918
Werner Wilhelm Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 130 Infanterie 08.07.1918
Weschenfelder Heinrich Vizefeldwebel Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 11.05.1918
Wester Rudolf Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 84 Infanterie 04.09.1918
Westphal Willy Offizier-Stellvertreter Schlachtstaffel 20 Schlachtflieger 07.08.1918 Verliehen für seine Verdienste als Flugzeugbeobachter, wobei er vier feindliche Flugzeuge abschoss. Durch feindliches Bodenabwehrfeuer wurde er selbst viermal abgeschossen, wobei es seinen Flugzeugführern immer gelang, im Niemandsland oder in den vordersten Linien notzulanden.[4][17]
Wichmann Gustav Sanitäts-Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 262 Infanterie 17.04.1918
Wieber Josef Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 02.06.1918
Wieland August Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 400 Infanterie 11.04.1918
Wielgosch Johann Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 88 Artillerie 11.05.1918
Wierichs Hans Gefreiter Infanterie-Rgt. 28 Infanterie 08.10.1918
Wiesemann Wilhelm Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 5 Infanterie 10.06.1918
Wiesmann Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 17.06.1918
Wiesner Paul Sergeant Infanterie-Rgt. 19 Infanterie 03.05.1918
Wiethe Johann Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 3 Infanterie 16.08.1918
Wietschorke Franz Vizefeldwebel Fußartillerie-Rgt. 6 Artillerie 17.04.1918
Wietschorke Wilhelm Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 3 Infanterie 16.07.1918 Verliehen für die Einnahme der Höhe 179 bei Vilette am 27. Mai 1918 und deren Halten gegen feindliche Gegenangriffe. Dabei wurden ein Feldflugplatz mit 7 Flugzeugen und mehrere Maschinengewehre erobert.[3]
Wiggert Hermann Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 138 Infanterie 06.07.1918
Wilke Johannes Vizefeldwebel 7. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 23.02.1918
Wilke Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 91 Infanterie 26.04.1918
Wilke Adolf Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 33 Infanterie 12.09.1918
Will Otto Offizier-Stellvertreter Jäger-Batl. 2 Jäger 03.11.1918
Willbrandt Karl Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 90 Infanterie 21.04.1918
Winkelmann Heinrich Vizewachtmeister Reserve-Feldartillerie-Rgt. 63 Artillerie 17.04.1918 Verliehen für die Unterstützung bei der Eroberung des Ortes Epéhy am 22. März 1918, wo er 25 Gefangene machte und in direktem Beschuss mit einem durch die Straßen vorgeschobenen Geschütz Widerstandsnester bekämpfte. Später, im August 1918, gelang es ihm mit Hilfe eines Tankgeschützes und einer rückwärts stehenden Batterie 13 feindliche Tanks auszuschalten.[3][10]
Winkelmann Karl Vizefeldwebel 2. Minenwerfer-Komp. Minenwerfer 30.06.1918
Winkler Franz Vizewachtmeister Leib-Kürassier-Rgt. 1 Kavallerie 18.09.1918
Winkler Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 51 Infanterie 10.06.1918
Winkler Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 251 Infanterie 29.08.1918
Winnicki Boleslaus Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 08.07.1918
Winter Konrad Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 397 Infanterie 30.06.1918
Winter Adolf Unteroffizier Badisches Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 09.10.1918
Winterhälter Eugen Unteroffizier Landwehr-Infanterie-Rgt. 25 Infanterie 09.10.1918
Wirth Alfred Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 154 Infanterie 03.05.1918
Wissel Karl Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 36 Infanterie 08.11.1918
Wissler Robert Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 185 Infanterie 25.04.1918
Witt Gustav Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 443 Infanterie 16.05.1918
Witt Paul Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 16 Infanterie 08.10.1918
Witte Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 264 Infanterie 24.06.1918
Wittek Fritz Unteroffizier Grenadier-Rgt. 6 Infanterie 30.06.1918
Wnuck Karl Sergeant Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 16.05.1918
Wochnik Alexander Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 43 Infanterie 02.06.1918 Verliehen für die Eroberung der Höhe von Cléry an der Spitze seines Zuges und das Einbringen von 48 Gefangenen in der Nacht vom 26. März 1918.[3]
Woitas Theodor Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 128 Infanterie 23.04.1918
Wolf Willy Vizefeldwebel 4. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.07.1917
Wolf Otto Unteroffizier Reserve-Infanterie-Rgt. 263 Infanterie 17.04.1918
Wolfert Anton Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 13 Infanterie 08.09.1918
Wolff Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 20 Infanterie 11.09.1918
Wolgem Johann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 44 Infanterie 30.06.1918
Wölke Heinrich Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 46 Infanterie 12.05.1918
Woltner Carl Unteroffizier Infanterie-Rgt. 55 Infanterie 20.09.1866 Verliehen für seine Verdienste in der Schlacht bei Kissingen.[24]
Wosinski Albert Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 21 Infanterie 26.09.1918
Wozinski Stanislaus Unteroffizier Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Wranik Karl Unteroffizier Füsilier-Rgt. 38 Infanterie 26.09.1918
Wrobel Gustav Gefreiter Infanterie-Rgt. 30 Infanterie 30.09.1918
Wulf Ernst Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 162 Infanterie 12.05.1918
Wunder Rudolf Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 93 Infanterie 08.07.1918
Wunderlich Hermann Vizewachtmeister Fernsprech-Abtl. 5 Nachrichtentruppen 03.05.1918
Wurfschmidt Wilhelm Gefreiter Husaren-Rgt. 10 Kavallerie 20.09.1866 Er erbeutete die Fahne vom österreichischen Infanterie-Rgt. Erzherzog Karl Ferdinand Nr. 51 in der Schlacht bei Königgrätz[8]
Wurth Josef Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 111 Infanterie 29.03.1918
Würzburg Wilhelm Vizefeldwebel Bombergeschwader I Bomber 17.04.1918
Wussogk Gustav Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 451 Infanterie 26.04.1918
Wynands Hubert Vizefeldwebel Garde-Grenadier-Rgt. 4 Infanterie 29.08.1918
Zakczewski Otto Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 36 Artillerie 17.09.1918
Zamzow Wilhelm Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 34 Infanterie 15.05.1918 Verliehen für die Befreiung von 13 gefangenen deutschen Soldaten am 23. April 1917 bei Arras.[3]
Zebralla Josef Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 62 Infanterie 30.09.1918
Zechlin Hermann Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Zelle Alexander Offizier-Stellvertreter 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 27.08.1918
Zemaneck Adolf Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 442 Infanterie 02.08.1918
Zemelka Johann Unteroffizier Feldartillerie-Rgt. 21 Artillerie 26.04.1918
Zerbe Wilhelm Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 12 Infanterie 25.10.1918
Zidek Josef Offizier-Stellvertreter Pionier-Batl. 16 Pioniere 16.08.1918
Ziebell Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 396 Infanterie 29.03.1918
Ziege Wilhelm Offizier-Stellvertreter Infanterie-Rgt. 175 Infanterie 23.04.1918
Ziegenbein Oswald Vizewachtmeister Feldartillerie-Rgt. 19 Artillerie 06.07.1918
Ziegler Wilhelm Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 209 Infanterie 17.09.1918
Ziegler Otto Vizefeldwebel 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.09.1918
Ziemann Fritz Unteroffizier Pionier-Batl. 2 Pioniere 12.05.1918
Ziemehl Adolf Offizier-Stellvertreter Reserve-Infanterie-Rgt. 75 Infanterie 21.04.1918
Ziemniak Johann Sergeant Grenadier-Rgt. 12 Infanterie 01.11.1918
Ziesing Julius Vizefeldwebel 6. Garde-Infanterie-Rgt. Infanterie 24.06.1918
Zietz Franz Vizefeldwebel Pionier-Batl. 134 Pioniere 16.08.1918
Zimmer Heinrich Sergeant Reserve-Infanterie-Rgt. 67 Infanterie 17.06.1918
Zimmermann Oscar Oberbüchsenmacher Schutztruppe Kamerun Schutztruppe 26.02.1898 Verliehen für seine Verdienste bei der Strafexpedition gegen den Stamm der Bane im November 1897, wo er an der Spitze der Truppe trotz einer Kopfschussverwundung weiterkämpfte. Anfang des Jahres hatte er sich bereits bei der Expedition gegen den Wute-Häuptling Ngila hervorgetan.[36]
Zimmermann Georg Offizier-Stellvertreter 11.09.1918
Zipfel Richard Vizefeldwebel Füsilier-Rgt. 36 Infanterie 29.07.1918
Zobel Willy Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 155 Infanterie 21.04.1918
Zock August Sergeant 3. Garde-Rgt.z.Fuß Infanterie 11.09.1918
Zuchantke Paul Vizefeldwebel Reserve-Infanterie-Rgt. 64 Infanterie 09.10.1918
Züchner Paul Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 50 Infanterie 27.09.1918
Zufelde Otto Vizefeldwebel Infanterie-Rgt. 77 Infanterie 05.05.1918

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj Klaus D. Patzwall: Das preußische Goldene Militär-Verdienstkreuz. Militair-Verlag Klaus D. Patzwall, 1986, ISBN 3-931533-15-8, S. 132–174.
  2. a b Franz Josef Ophaus: Das Preußische Goldene Militär-Verdienst-Kreuz (Der pour le merite des deutschen Unteroffiziers). Verlag Karl Siegismund, Berlin 1936.
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm B. Nickel: Von den Taten der Tapferen. 100 Kampfberichte von Inhabern des Preussischen Goldenen Militär-Verdienstkreuzes. Bernard & Graefe, Berlin 1939.
  4. a b c d e f Bruno Fischer: Ehrenbuch des Orden vom Militär-Verdienst-Kreuz e.V. und die Geschichte der Ordens-Gemeinschaft. Die Ordens-Sammlung, 1960.
  5. a b c Willi Geile: Das Preußische Goldene Militärverdienstkreuz. Seine Verleihungen aufgeschlüsselt nach Regimenten. (= Statistische Ausarbeitungen zur Phaleristik Deutschlands. Band II). PHV, Offenbach 1997, ISBN 3-932543-01-7.
  6. Bei den Doppelverleihungen handelt es sich um: Weigt, Karl (Nummern 115 und 930) Müller, Franz (Nummern 781 und 1319) Hügel, Friedrich (Nummern 1475 und 1725)
  7. Jan H. Witte: Die Soldaten des Kreises Hoya im Ersten Weltkrieg. tredition, 2020.
  8. a b c d e f g h i j k C. von Winterfeld: Geschichte der preussischen Feldzüge von 1866. Döring, 1867.
  9. a b Hans Rose: Auftauchen! 8. Auflage. Essener Verlagsanstalt, 1943.
  10. a b c d e f g h i Franz Josef Ophaus: Helden des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes. In: Deutscher Wille. Unter flatternden Fahnen. 7. Auflage. Band 5, 1942.
  11. Jonathan Sutherland, Diane Canwell: Battle of Britain 1917: The First Heavy Bomber Raids on England. Pen and Sword, 2006, ISBN 1-84415-345-2, S. 156.
  12. the Society of World War I Aero Historians (Hrsg.): Cross & Cockade Journal. Band 10, 1969, S. 276.
  13. H. Richter: Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz in der Kriegsmarine (XI). In: Deutsche Marine-Zeitung. Nr. 6, Juni 1938, S. 15.
  14. Ernst Wilhelm Arnold von Hoeppner: Deutschlands Krieg in der Luft. K. F. Köhler, Leipzig 1921, S. 160.
  15. a b H. Richter: Das Goldene Militär-Verdienst-Kreuz in der Kriegsmarine (IX). In: Deutsche Marine-Zeitung. Nr. 2, Februar 1938, S. 16.
  16. Paul N. Hodos: The Kaiser's Lost Kreuzer: A History of U-156 and Germany's Long-Range Submarine Campaign Against North America, 1918. McFarland, 2018, ISBN 1-4766-7162-1.
  17. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Inhaber des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes. In: Luftwaffenführungsstab Ic/VIII (Hrsg.): Flieger des Weltkrieges. Band 9. Deutscher Archiv-Verlag, 1942.
  18. Wöschler: Ordensnachlass. Abgerufen am 18. September 2020.
  19. Hanno Ojalo, Olavi Pesti, Ain Vares: Saaremaa sõjatules - Sügis 1917: pühendatud töökale ja külalislahkele Saaremaa ja Hiiumaa rahvale. Saaremaa Muuseum, 2008, ISBN 9949-15-889-3, S. 137 (estnisch).
  20. Tiit Noormets: Luuramisi: salateenistuste tegevusest Eestis XX sajandil : artiklite ja dokumentide kogumik. Umara, 1999, ISBN 9985-895-10-X, S. 17 (estnisch).
  21. Cross & Cockade, the Society of World War I Aero Historians (Hrsg.): Cross & Cockade Journal. Band 13, 1972, S. 57–58.
  22. K. Neher (Hrsg.): Jahrbuch der Luftwaffe. Band 4. Wehr und Wissen Verlagsgesellschaft, Darmstadt 1967, S. 113.
  23. Uwe Jung, Wolfgang Hans Stein, Uwe Jung, Mechthild Brandes, Peter Geissler: Verwaltung des Deutschen Schutzgebiets Kamerun. Hrsg.: Goethe-Institut Kamerun. 2. überarbeitete Ausgabe mit Übersetzung Auflage. 2017, S. fol. 163 - 243.
  24. a b c d Das Königliche Zeughaus: Führer durch die Ruhmeshalle und die Sammlungen. E. S. Mittler, 1903, S. 183.
  25. Ces Mowthorpe: Battlebags. British Airships of the First World War. Wrens Park, Gloucester 1998, ISBN 0-905778-13-8.
  26. UNESCO: Underwater cultural heritage from World War I: proceedings of the Scientific Conference on the Occasion of the Centenary of World War I, Bruges, Belgium, 26 & 27 June 2014. UNESCO Publishing, 2015, S. 31.
  27. a b Jörg Nimmergut: Deutsche Orden und Ehrenzeichen bis 1945, Nachtrag: Anhalt-Deutsches Reich, Register. Zentralstelle für wissenschaftliche Ordenskunde, München 2004, ISBN 3-00-001396-2, S. 119.
  28. Bernhard Ramcke: Vom Schiffsjungen zum Fallschirmjäger-General. Die Wehrmacht, 1943.
  29. G.P. Neumann: Die deutschen Luftstreitkräfte im Weltkriege. Mittler, Berlin 1920, S. 123.
  30. Ferdinand Ledebur: Die Geschichte des deutschen Unteroffiziars. Hrsg.: Reichstreubund Ehemaliger Berufssoldaten. Junker und Dünahaupt, 1939, S. 530.
  31. a b Norman Franks, Frank W. Bailey, Russell Guest: Above the Lines: The Aces and Fighter Units of the German Air Service, Naval Air Service and Flanders Marine Corps, 1914–1918. Grub Street, 1993, ISBN 0-948817-73-9, S. 204.
  32. Felix Cramer: Geschichte des königlich preußischen ersten westfälischen Infanterie-Regiments Nro 13: Vom Jahre 1838 bis zum Jahre 1868. Coppenrath´sche Buchdruckerei, Münster 1868.
  33. Ralf Georg Reuth: Im großen Krieg: Leben und Sterben des Leutnants Fritz Rümmelein. Piper, 2014, ISBN 3-492-05682-2.
  34. Wolfgang Hubach: Josef Weinberger aus Tölz: ein bayerischer Unteroffizier als Sergeant bei der Kaiserlichen Schutztruppe in Deutsch-Ostafrika 1891-1896. Hubach, 2000.
  35. Neal W. O'Connor: Aviation Awards of Imperial Germany in World War I and the Men Who Earned Them. Band 2. Foundation for Aviation WW1, 1990, ISBN 0-9619867-1-9.
  36. Oscar Zimmermann: Durch Busch und Steppe vom Campo bis zum Schari, 1892–1902: ein Beitrag zur Geschichte der Schutztruppe von Kamerun. E. S. Mittler, 1909.