Liste von Windkraftanlagenherstellern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Hersteller großer Windkraftanlagen zur Stromerzeugung sind sehr unterschiedlich strukturiert. Viele Jahre lang waren in dieser Branche nur mittelständische Unternehmen tätig, seit der zweiten Hälfte der 1990er Jahre sind aber auch große Konzerne entstanden oder aktiv geworden. Der größte Hersteller auf dem Weltmarkt ist Vestas mit einem Marktanteil von 11,6 % im Jahr 2014. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts findet eine Marktbereinigung statt. Kleinere Hersteller und auch Komponentenlieferanten wurden aufgekauft oder vom Markt verdrängt.

Aktive Firmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Siemens Windenergie (Produktion in Dänemark)
    fusioniert:
    • ex Danregn Vindkraft A/S und AN Bonus Energy A/S
  • Vestas – größter Hersteller auf dem Weltmarkt (2010)
    fusioniert:
    • NEG Micon (ex Micon und Nordtank)
  • MHI Vestas Offshore - Offshore-Jointventure

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ADWEN Joint-Venture-Partner GAMESA und AREVA für Offshore-Windkraft-Unternehmen
  • Avantis
  • Enercon – Getriebelose Anlagen, 2010 mit 59,2 % aller installierten Anlagen Marktführer in Deutschland[1]
  • eno energy GmbH
  • FWT energy GmbH
  • General Electric (USA, Deutschland) als Teil von GE Renewable Energy (Frankreich) – Produktion zum Teil in Deutschland
  • N.prior energy - Aufgelöst 2012, vormals Prokon Nord Energiesysteme (Leer)
  • Nordex SE - Fusion mit Acciona 2016
  • Nordwind Energieanlagen
  • PowerWind, insolvent 2011, jetzt indisch
  • Prokon - Entwicklung und Herstellung von Amperax übernommen.
  • Senvion, bis Dezember 2013 REpower Systems
  • Siemens Windenergie, in Dänemark Produktion, in Deutschland Service und Vertrieb
  • Vensys – bedeutender Lizenzgeber und Hersteller getriebeloser Anlagen
  • W2E Wind to Energy – Lizenzvergabe, Technology-Transfer, Produktion von Prototyp-Anlagen

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mervento Ltd.

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C&F Green Energy

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Enessere - Hersteller von kleinen Design Windkraftanlagen
  • Leitwind AG – Hersteller getriebeloser Anlagen mit permanenterregtem Generator

Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Korea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alpswind – Projektierer, der Windkraftanlagen mit Holztürmen und mehrfach segmentierten Rotorblättern anbietet.

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht mehr produzierende oder übernommene Hersteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • aerodyn Energiesysteme (Deutschland): es wurden nur wenige Anlagen gefertigt (aeolus 11, aeolus 15), heute Ingenieurbüro (nur Anlagenentwicklung).
  • Adler Windkraftanlagen (Deutschland) wurde 1990 von Köster Windkraftanlagen Heide gegründet
  • AN Wind Energie (Deutschland) wurde im November 2005 von Siemens Windenergie übernommen.
  • AREVA Wind GmbH ehemals Multibrid GmbH, wurde in ADWEN-Jointventure eingebracht
  • Autoflug (Deutschland / Rellingen) Eine Zeitlang wurden Anlagen gefertigt A100, A1200, 1995 Rückzug vom Markt
  • Baoding Huide Wind Engineering Co. Ltd. (BHD)
  • BARD (Deutschland / Emden) - insolvent, jetzt Ocean Breeze Energy GmbH & Co
  • Bonus (Dänemark) seit 10/2004 Teil von Siemens, vorher Danregn Vindkraft
  • Brümmer (Deutschland) 1961 bis ca. 1991
  • BWU (Trampe, Deutschland) BWU-Brandenburgische Wind- und Umwelttechnologien GmbH ging 2001 in REpower auf
  • Clipper Windpower - nur noch Service- und Wartungsgeschäft
  • Conergy Wind GmbH (Deutschland) wurde als Geschäftsbereich verkauft, seit Oktober 2007 PowerWind GmbH (2012 Insolvenz)
  • DeWind (Deutschland, USA) – 2006 übernommen durch Composite Technology Corporation CTC (USA), seit 2009 zu Daewoo Shipbuilding and Marine Engineering Co. Ltd. (Südkorea)
  • Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering (DSME) nach Übernahme der DeWind von CTC in 2009, Geschäftsaufgabe 2015
  • Ecotècnia – Übernahme durch die französische Alstom im Juni 2007
  • Enron – nach der Insolvenz wurde das Wind-Geschäftsfeld von General Electric übernommen
  • Eozen - nicht mehr aktiv
  • eviag AG – 2011 übernommen von der Fuhrländer Firmengruppe
  • Frisia (Minden, Deutschland), bis 2001 Produzent von Windkraftanlagen; gegründet als Windstrom Frisia GmbH, seit 1997 firmierend als Frisia Windkraftanlagen Produktion GmbH, nach der Insolvenz im Jahre 2001 als Frisia Schaltanlagen GmbH Zulieferer und Dienstleister für Windenergieanlagenhersteller
  • Fuhrländer - Geschäftsaufgabe
  • Fuji Heavy Industries – Marke Subaru, 2012 von Hitachi übernommen
  • GET / Gesellschaft für Energietechnik, Zusammenarbeit mit HDW Nobiskrug: GET Danwind 150/27, 600/41, später übernahme AUTOFLUG, Konkurs 1997
  • Guascor – plante mit der 2-MW-Turbine GW 85-2 in den Markt einzusteigen, heute Teil von Siemens
  • Harakosan - heute STX Heavy Industries
  • Innovative Windpower AG (Deutschland/Bremerhaven), Insolvenz im Jahre 2012
  • Jacobs Energie (Deutschland/Husum) in REpower aufgegangen
  • Jeumont (Frankreich) ehemalige Tochter von Framatome, Produktion 2004 eingestellt
  • Kähler Maschinenbau (Deutschland/Norderheistedt) Bau von Lizenzanlagen von Dr. Wagner: 30kW
  • Köster Windkraftanlagen (Deutschland/Heide) sehr früher Hersteller: adler 25, Debra 25, bis 1990
  • Hanseatische AG / HAG (Deutschland), Günther Wagner war ein früher Pionier mit diversen Windkraftanlagen an Land und auf dem Schiff, Zusammenbruch 1997
  • Hüllmann KG (Deutschland/Tornesch) 1979 10kW-Anlage, 1987 100kW-Anlage, Konkurs 1992
  • Husumer Schiffswerft/HSW (Deutschland) in Insolvenz gegangen, der Windkraftbereich wurde dann von Jacobs Energie übernommen (heute Repower/Senvion).
  • Kenetech (USA) Übernommen von GE Wind (USA)
  • Kenersys (Indien/Deutschland) Engineering-Büro in Deutschland geschlossen
  • Lagerwey ehemaliger niederländischer Hersteller von Windkraftanlagen mit und ohne Getriebe; mittlerweile neuer Start von Henk Lagerweij unter dem Namen Lagerwey Wind als Engineering Unternehmen für Direct Drive Turbinen
  • MAN (Deutschland) aeromann, Growian
  • Made (Spanien) von Gamesa (Spanien) 2003 übernommen
  • MBB hat das Geschäftsfeld aufgegeben; baute den Einflügler Monopteros
  • Micon (Dänemark) fusionierte mit Nordtank zu NEG Micon
  • MTorres – gekauft von Elsewedy
  • Nedwind (Niederlande)
  • NEG Micon (Dänemark) entstanden aus der Fusion von Nordtank und Micon; aufgegangen in Fusion mit Vestas
  • Nordic wind power (USA) 1990 Nordic Windpower AB (Schweden), 2005 dann USA, N1000-54, Insolvent 2012
  • Nordic Windpower (Schweden, USA) - insolvent seit 2013[3]
  • Nordtank (Dänemark) fusionierte mit Micon zu NEG Micon
  • Pfleiderer Wind Energy (Deutschland) – Verkauf des Know-Hows an Fuhrländer (kleinere Anlagen) und Prokon Nord in Leer (Multibrid, heute Areva Wind GmbH) und Schaaf Industrie AG (Produktion Stahltürme)
  • Renk-Tacke
  • Sany
  • Scanwind (Norwegen) – getriebelose Anlagen, übernommen von GE Wind (USA)
  • Südwind (Deutschland) in Insolvenz gegangen, teilweise wurden Rechte dann an Nordex (resp. Borsig Energy) verkauft. Die Entwicklung wurde von dem Indischen Unternehmen Suzlon übernommen. Seitdem betreibt Suzlon in Rostock ein Forschungszentrum.
  • Tacke (Deutschland) – wurde nach Insolvenz von Enron (USA) aufgekauft, ging dann nach Enron-Insolvenz an General Electric (USA)
  • Ventis (Deutschland, Braunschweig): Tochterunternehmen der Schubert Elektrotechnik, 100kW, Insolvenz 1995
  • Wind World (Dänemark) – ging in NEG Micon auf, die wiederum mit Vestas fusionierte
  • WTN
  • Zond (USA) – in Enron, später General Electric aufgegangen

Technische Konzepte der Hersteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der folgenden Tabelle werden die technischen Konzepte der aktiven Hersteller dargestellt. Dabei werden nur Anlagen mit einer Leistung von mindestens 1 MW berücksichtigt (Stand 2007).

Hersteller Rotordrehzahl Leistungsbegrenzung Getriebe Generator Umrichter Anmerkungen / Besonderheiten
Acciona variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
Bard Holding variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
Clipper Windpower variabel Pitch ja synchron (permanent erregt) Vollumrichter 4 Generatoren
DeWind variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
3 variabel Pitch ja (mit Drehmomentwandler) synchron kein Umrichter
Ecotècnia variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
fest Stall ja asynchron kein Umrichter
Enercon variabel Pitch nein synchron Vollumrichter
Eozen variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter Stellt von Vensys entwickelte Anlagen her
FWT energy variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Vollumrichter
Fuji Heavy Industries[4] variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter Leeläufer
Gamesa variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
General Electric variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
variabel Pitch ja synchron (permanent erregt) Vollumrichter
Goldwind variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter Stellt von Vensys entwickelte Anlagen her
Harakosan variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter
Leitwind variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter
Mitsubishi Heavy Industries fest Pitch ja asynchron kein Umrichter
variabel Pitch  ?  ?  ? MWT92/2.4, MWT95/2.4
MTorres variabel Pitch nein synchron Vollumrichter
Multibrid variabel Pitch ja (geringe Übersetzung) synchron (permanent erregt) Vollumrichter
Nordex variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
REpower variabel Pitch ja asynchron (doppelt gespeist) Teilumrichter
Scanwind[5] variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter
variabel Pich ja (variable Übersetzung) asynchron kein Umrichter (?)
Siemens variabel Pitch ja asynchron Vollumrichter
fest aktives Stall ja asynchron kein Umrichter
Suzlon gering variabel Pitch ja asynchron (regelbarer Schlupf) kein Umrichter
fest Pitch ja asynchron kein Umrichter
Vensys variabel Pitch nein synchron (permanent erregt) Vollumrichter
Vestas variabel Pitch ja wahlweise : asynchron (doppelt gespeist) oder synchron permanent erregt Teil- oder Vollumrichter
fest aktives Stall ja asynchron kein Umrichter
WinWinD variabel Pitch ja (geringe Übersetzung) synchron (permanent erregt) Vollumrichter

Marktanteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen Herkunft Marktanteil 2005 in %[6] Marktanteil 2007 in %[6] Marktanteil 2009 in %[6] Marktanteil 2011 in %[6] Marktanteil 2014 in %[7]
Vestas DanemarkDänemark Dänemark 27,9 22,8 12,5 12,9 11,6
Siemens Wind Power DeutschlandDeutschland Deutschland 5,5 7,1 5,9 6,3 9,5
Goldwind China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / / 7,2 8,7 9
GE Wind Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 17,7 16,6 12,4 7,7 8,7
Enercon DeutschlandDeutschland Deutschland 13,2 14 8,5 7,8 7,3
Suzlon IndienIndien Indien 6,1 10,5 6,4 7,6 5,5
Guodian United Power China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / / / 7,4 4,8
Gamesa SpanienSpanien Spanien 12,9 15,4 6,7 8 4,5
Mingyang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / / / 3,6 3,9
Envision China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / / / / 3,7
Senvion (REpower) DeutschlandDeutschland Deutschland 3,1 / / / /
Nordex DeutschlandDeutschland Deutschland 2,6 3,4 / / /
Ecotècnia (Alstom Wind) SpanienSpanien Spanien 2,1 / / / /
Mitsubishi JapanJapan Japan 2 / / / /
Acciona SpanienSpanien Spanien / 4,4 / / /
Sinovel China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / 3,4 9,2 9 /
Dongfang Electric China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China / / 6,5 / /
Andere 5 10,5 18,5 21 31,7

Installierte Windenergieleistung nach Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Windkraftanlagenherstellern ergibt sich folgendes Bild bei der installierten Windenergieleistung:

Unternehmen Gesamte installierte Leistung in GW Stand
Vestas 75[8] 2016-02
GE Wind 38[9] 2014-11
Gamesa 33,5[10] 2016-12
Enercon 37,1[11] 2014-12
Goldwind 24[12] 2014-12
Siemens Wind Power 21[13] 2016-02
Sinovel 15,7[14] 2014-12
Suzlon 14[15] 2016-01
Senvion 13,7[16] 2016-02
Nordex SE 13,14[17] 2016-02

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.wind-energie.de/fileadmin/dokumente/statistiken/WE%20Deutschland/110126_PM_Dateien/Statistik_Jahresbilanz_2010.pdf
  2. Firmenwebsite
  3. Bloomberg: Nordic Windpower Profil
  4. Toru Nagao, Hiroshi Kato, Yoshinobu Noborisaka, Shigeo Yoshida, Takashi Shiraish: Development of Subaru 2 MW Downwind Turbine. 26. September 2007, abgerufen am 1. Oktober 2007 (PDF; 3,1 MB).
  5. Eize de Vries: A round-up of the main events at HusumWind 2005. In: Renewable Energy World. 26. September 2007, abgerufen am 1. Oktober 2007.
  6. a b c d Navid Goudarzi, Weidong Zhu: A review on the development of wind turbine generators across the world. In: International Journal of Dynamics and Control. Band 1, Nr. 2, 20. Juni 2013, S. 192–202, doi:10.1007/s40435-013-0016-y (PDF).
  7. Statista
  8. [1]
  9. GE Builds Brilliant Future of Wind Energy with 25,000th Wind Turbine Installed
  10. http://www.gamesacorp.com/en/gamesaen/
  11. http://www.windpowermonthly.com/article/1343245/analysis-enercon-plans-62gw-2020
  12. Goldwind's global capacity hits 24GW as turbine revenue soars to $2.5bn
  13. [2]
  14. sinovel.com: Company Introduction
  15. http://www.suzlon.com/about_suzlon/l3.aspx?l1=1&l2=1&l3=8
  16. http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/senvion-plant-boersengang-ersten-halbjahr-news-mit-zusatzmaterial/?newsID=925865
  17. [3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]