Liste von verfilmten Werken William Shakespeares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit über 420 mehr oder weniger textnahen Filmadaptionen seiner Werke ist der englische Dichter und Dramatiker William Shakespeare der meistverfilmte Autor der Geschichte.[1][2] Von seinen zahlreichen Bühnenstücken wurden wiederum die Tragödien am häufigsten filmisch umgesetzt, wobei Hamlet mit über 75 Versionen an erster Stelle und Romeo und Julia mit mehr als fünfzig Verfilmungen an zweiter Stelle steht.[3]

Ein Icon fernsehproduktion grau.png-Symbol neben dem Filmtitel weist auf einen Fernsehfilm hin; das Icon heimvideoproduktion grau.png-Symbol steht für einen für den Heimvideomarkt produzierten Film.

Tragödien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trauerspiele Shakespeares, zu denen u. a. die Stücke Romeo und Julia, Hamlet, Prinz von Dänemark und Othello, der Mohr von Venedig zählen, gehören zu den bekanntesten Werken des englischen Dichters. Fünf, und damit annähernd die Hälfte aller ihm zugeschriebenen Tragödien, wurden erst sieben Jahre nach dem Tode des Autors, im Jahre 1623 in der ersten Gesamtausgabe veröffentlicht: Macbeth, Julius Cäsar, Coriolanus, Timon von Athen und Antonius und Cleopatra.[4]

Antonius und Cleopatra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Antony and Cleopatra Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton,
Charles Kent
1913 Marcantonio e Cleopatra Italien Italien Enrico Guazzoni Amleto Novelli (Antonius),
Gianna Terribili-Gonzales (Kleopatra),
Ignazio Lupi (Oktavian)
1972 Antonius und Cleopatra Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Schweiz Schweiz
Spanien Spanien
Charlton Heston Charlton Heston (Antonius),
Hildegarde Neil (Kleopatra),
Eric Porter (Enobarbus),
John Castle (Oktavian)
Heston spielte den Marcus Antonius in insgesamt drei Shakespeare-Verfilmungen, zwei davon in Verfilmungen von Julius Cäsar (1950 und 1970).
1981 Antony and Cleopatra Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Jonathan Miller Colin Blakely (Antonius),
Jane Lapotaire (Kleopatra),
Emrys James (Enobarbus),
Ian Charleson (Oktavian)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
2018 Antony and Cleopatra Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Simon Godwin
Tony Grech-Smith
Ralph Fiennes (Antonius)
Sophie Okonedo (Cleopatra)
National Theatre Live;
National Theatre stage production,
live from Olivier Theatre

Coriolanus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1979 Coriolanus Icon heimvideoproduktion grau.png Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Wilford Leach Morgan Freeman (Coriolanus),
Earle Hyman (Cominius),
CCH Pounder (Valeria)
1984 The Tragedy of Coriolanus Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Elijah Moshinsky Alan Howard (Coriolanus),
Patrick Godfrey (Cominius),
Joss Ackland (Menenius)
Regisseur Elijah Moshinsky drehte fünf der insgesamt 37 Shakespeare-Verfilmungen der BBC-Television-Shakespeare-Reihe.
2011 Coriolanus Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Ralph Fiennes Ralph Fiennes (Coriolanus),
Gerard Butler (Aufidius),
Vanessa Redgrave (Volumnia)
Gerard Butler, dessen Schauspielkarriere 1996 mit einem Theaterauftritt in ebenjenem Stück begann, spielt in Fiennes’ Regiedebüt den Gegenspieler des Coriolanus. Die Dreharbeiten begannen im März 2010.[5]

Hamlet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1900 Le duel d'Hamlet Frankreich Frankreich Clement Maurice Sarah Bernhardt (Hamlet)
1907 Hamlet Frankreich Frankreich Georges Méliès Georges Méliès (Hamlet)
1908 Hamlet Frankreich Frankreich Henri Desfontaines Jacques Grétillat (Hamlet)
1909 Hamlet Frankreich Frankreich Gérard Bourgeois Jean Mounet-Sully (Hamlet)
1910 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich William George Barker Charles Raymond (Hamlet)
1910 Amleto Italien Italien Mario Caserini Dante Cappelli (Hamlet)
1910 Hamlet Danemark Dänemark August Blom Alwin Neuß (Hamlet),
Emilie Sannom (Ophelia),
Aage Hertel (Claudius),
Ella La Cour (Gertrude),
Einar Zangenberg (Laertes),
Oscar Langkilde (Horatio)
1913 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Edward Hay Plumb Johnston Forbes-Robertson (Hamlet),
Gertrude Elliot (Ophelia)
1917 Amleto Italien Italien Eleuterio Rodolfi Ruggero Ruggeri (Hamlet),
Helena Makowska (Ophelia)
1921 Hamlet Deutsches Reich Deutsches Reich Svend Gade,
Heinz Schall
Asta Nielsen (Hamlet),
Eduard v. Winterstein (Claudius),
Hans Junkermann (Polonius)
Stummfilm; Prinz Hamlet wird von einer Frau, der Dänin Asta Nielsen, gespielt.
1935 Khoon Ka Khoon Britisch-Indien Britisch-Indien Sohrab Modi Sohrab Modi (Hamlet),
Naseem Banu (Ophelia),
Shamshadbai (Gertrude)
Urdu-Adaption Hamlets von Mehdi Ahsan
1948 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Laurence Olivier Laurence Olivier (Hamlet),
Basil Sydney (Claudius),
Jean Simmons (Ophelia)
Es wurde auf die Rollen von Rosenkranz, Güldenstern und Fortinbras verzichtet; wurde 1949 als „Bester Film“ mit dem Oscar ausgezeichnet.
1960 Hono-o no shiro Japan Japan Tai Kato Hashizo Okawa (Hamlet) Japanische Hamlet-Verfilmung der Toei Company, welche die Handlung des Stücks in das feudale Japan verlegt.
1960 Der Rest ist Schweigen Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Helmut Käutner Hardy Krüger (John H. Claudius),
Peter van Eyck (Paul Claudius),
Ingrid Andree (Fee von Pohl)
Modernisierung des Hamlet-Stoffs als politisches Drama, angesiedelt im Nachkriegsdeutschland der 1950er Jahre.
1964 Hamlet Sowjetunion 1955 Sowjetunion Grigori Kosinzew Innokenti Smoktunowski (Hamlet),
Michail Naswanow (Claudius),
Anastasia Wertinskaja (Ophelia)
Im In- und Ausland ausgezeichneter Film; das Drehbuch basiert auf der von Boris Pasternak besorgten russischen Übersetzung des Stückes, die Filmmusik komponierte Dmitri Schostakowitsch.
1964 Hamlet Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Gielgud Richard Burton (Hamlet),
Alfred Drake (Claudius),
Linda Marsh (Ophelia)
1969 Hamlet Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tony Richardson Nicol Williamson (Hamlet),
Anthony Hopkins (Claudius),
Marianne Faithfull (Ophelia)
1976 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Celestino Coronado Tony Meyer (Hamlet), Helen Mirren (Ophelia/Gertrude), Barry Stanton (Claudius), Quentin Crisp (Polonius) Der Film hat eine Länge von nur 65 Minuten und ist betont surreal geprägt.
1980 Hamlet Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rodney Bennett Derek Jacobi (Hamlet),
Patrick Stewart (Claudius),
Lalla Ward (Ophelia)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
1987 Hamlet goes Business Finnland Finnland Aki Kaurismäki Pirkka-Pekka Petelius (Hamlet),
Esko Salminen (Klaus, d. i. Claudius),
Kati Outinen (Ophelia),
Esko Nikkari (Polonius)
Die Handlung wurde ins Finnland des 20. Jahrhunderts versetzt. Die dänische Königsfamilie erscheint in Kaurismäkis Adaption als finnische Industriellen-Dynastie.[6]
1990 Hamlet Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Italien Italien
Franco Zeffirelli Mel Gibson (Hamlet),
Alan Bates (Claudius),
Glenn Close (Gertrude),
Ian Holm (Polonius)
Die Dialoge wurden, wie schon in Zeffirellis Romeo und Julia, unverändert übernommen.
1996 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Kenneth Branagh Kenneth Branagh (Hamlet),
Derek Jacobi (Claudius),
Kate Winslet (Ophelia)
Mit einer Laufzeit von mehr als 240 Minuten die vollständigste Hamlet-Verfilmung.
2000 Hamlet Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Almereyda Ethan Hawke (Hamlet),
Kyle MacLachlan (Claudius),
Diane Venora (Gertrude),
Bill Murray (Polonius)
Die Handlung wurde ins New York des 20./21. Jahrhunderts projiziert (u. a. wurde aus dem Königreich Dänemark die Denmark Corporation).
2009 Hamlet Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Gregory Doran David Tennant (Hamlet),
Patrick Stewart (Claudius),
Penny Downie (Gertrude),
Oliver Ford Davies (Polonius)
Es handelt sich um die filmische Umsetzung der RSC-Bühneninszenierung des Stücks am Royal Shakespeare Theatre im Vorjahr.
2018 Ophelia Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Claire McCarthy Daisy Ridley (Ophelia),
Naomi Watts (Gertrude),
Clive Owen (Claudius),
George MacKay (Hamlet)
Feministische Reinterpretation.

Julius Caesar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Julius Caesar Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton,
William V. Ranous
Charles Kent (Julius Cäsar),
Earle Williams (Brutus),
William V. Ranous (Cassius)
1950 Julius Caesar Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten David Bradley Harold Tasker (Julius Cäsar),
Charlton Heston (Antonius),
David Bradley (Brutus),
Grosvenor Glenn (Cassius)
1953 Julius Caesar Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Joseph L. Mankiewicz Louis Calhern (Julius Cäsar),
Marlon Brando (Antonius),
James Mason (Brutus),
John Gielgud (Cassius)
1970 Julius Caesar Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Stuart Burge John Gielgud (Julius Caesar),
Charlton Heston (Antonius),
Jason Robards (Brutus),
Richard Johnson (Cassius)
1979 Julius Caesar Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Herbert Wise Charles Gray (Julius Caesar),
Keith Michell (Antonius),
Richard Pasco (Brutus),
David Collings (Cassius)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

König Lear[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1909 King Lear Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton,
William V. Ranous
William V. Ranous (König Lear)
1910 Re Lear Italien Italien Gerolamo Lo Savio Ermete Novelli (König Lear)
Francesca Bertini (Cordelia)
1969 König Lear Sowjetunion 1955 Sowjetunion Grigori Kosinzew Jüri Järvet (König Lear),
Elza Radzina (Goneril),
Galina Woltschek (Regan),
Valentina Schendrikowa (Cordelia)
Boris Pasternak übersetzte das Shakespeare-Stück (wie auch Hamlet und Macbeth) ins Russische und lieferte damit die Vorlage fürs Drehbuch; Dmitri Schostakowitsch komponierte die Filmmusik.
1971 König Lear Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Danemark Dänemark
Peter Brook Paul Scofield (König Lear),
Irene Worth (Goneril),
Susan Engel (Regan),
Anne-Lise Gabold (Cordelia)
1982 King Lear Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Jonathan Miller Michael Hordern (König Lear),
Gillian Barge (Goneril),
Penelope Wilton (Regan),
Brenda Blethyn (Cordelia)
Regisseur Jonathan Miller drehte sechs und damit neben Jane Howell die meisten der 37 Shakespeare-Verfilmungen der BBC-Television-Shakespeare-Reihe.
1983 King Lear Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Michael Elliott Laurence Olivier (König Lear),
Dorothy Tutin (Goneril),
Diana Rigg (Regan),
Anna Calder-Marshall (Cordelia)
1985 Ran Japan Japan Akira Kurosawa Tatsuya Nakadai (Hidetora Ichimonji, d. i. König Lear) Die Handlung wurde ins Japan des 16. Jahrhunderts versetzt; laut Kurosawa handelt es sich um keine direkte Adaption des Lear, aber es wurden viele Elemente übernommen.
2002 King of Texas Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Uli Edel Patrick Stewart (Lear),
Marcia Gay Harden (Susannah, d. i. Goneril),
Lauren Holly (Rebecca, d. i. Regan),
Julie Cox (Claudia, d. i. Cordelia)
Die Handlung wurde ins Texas des 19. Jahrhunderts versetzt; Lear erscheint als Großgrundbesitzer.

Macbeth[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Macbeth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton William V. Ranous (Macbeth),
Louise Carver (Lady Macbeth),
Paul Panzer (Macduff),
Charles Kent (Duncan)
1909 Macbeth Frankreich Frankreich André Calmettes Paul Mounet (Macbeth),
Jeanne Delvair (Lady Macbeth)
1909 Macbeth Italien Italien Mario Caserini Dante Capelli (Macbeth),
Maria Caserini (Lady Macbeth)
1913 Macbeth Deutschland Deutschland Arthur Bourchier Arthur Bourchier (Macbeth),
Violet Vanbrugh (Lady Macbeth)
1916 Macbeth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Emerson Herbert Beerbohm Tree (Macbeth),
Constance Collier (Lady Macbeth),
Wilfred Lucas (Macduff),
Spottiswoode Aitken (Duncan),
Ralph Lewis (Banquo),
Mary Alden (Lady Macduff)
1948 Macbeth - Der Königsmörder Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Orson Welles Orson Welles (Macbeth),
Jeanette Nolan (Lady Macbeth),
Dan O’Herlihy (Macduff)
1957 Das Schloss im Spinnwebwald Japan Japan Akira Kurosawa Toshirō Mifune (Taketori Washizu, d. i. Macbeth),
Isuzu Yamada (Asaji, d. i. Lady Macbeth)
Die Handlung wurde ins mittelalterliche Japan versetzt. Die Figur des Macduff entfällt.
1971 Macbeth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Roman Polański Jon Finch (Macbeth),
Francesca Annis (Lady Macbeth),
Terence Bayler (Macduff)
Macbeth und seine Frau werden in Polańskis Version, entgegen der Tradition, von sehr jungen Darstellern gespielt.
1971 Macbeth - Oper von Rosa von Praunheim Deutschland Deutschland Rosa von Praunheim Magdalena Montezuma (Lady Macbeth), Volker Eschke (Macbeth), Rainer Kranich, Steven Adamczewski Der Avantgardefilm wurde u. a. 1972 im Rahmen der Documenta 5 in Kassel aufgeführt.
1983 Macbeth Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Jack Gold Nicol Williamson (Macbeth),
Jane Lapotaire (Lady Macbeth),
Tony Doyle (Macduff)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
1987 Macbeth Frankreich Frankreich
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland
Claude d'Anna Shirley Verrett (Lady Macbeth),
Leo Nucci (Macbeth)
Inszenierung des Teatro Comunale Bologna
2003 Maqbool Indien Indien Vishal Bharadwaj Irrfan Khan (Maqbool, d. i. Macbeth),
Tabu (Nimmi, d. i. Lady Macbeth),
Ankur Vikal (Riyaz Boti, d. i. Macduff)
Ins heutige Indien verlegte Macbeth-Adaption. Maqbool (d. i. Macbeth) erscheint als Mumbaier Mafiaboss.[7]
2006 Macbeth Australien Australien Geoffrey Wright Sam Worthington (Macbeth),
Victoria Hill (Lady Macbeth)
Eine moderne Adaption in der Originalsprache, örtlich versetzt in das australische Melbourne der Gegenwart.
2015 Macbeth Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Frankreich Frankreich
Justin Kurzel Michael Fassbender (Macbeth),
Marion Cotillard (Lady Macbeth)
2021 Macbeth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joel Coen Denzel Washington (Macbeth),
Frances McDormand (Lady Macbeth)

Othello[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Othello Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten William V. Ranous William V. Ranous (Othello),
Julia Swayne Gordon (Desdemona),
Hector Dion (Jago),
Paul Panzer (Cassio),
John G. Adolfi (Roderigo)
1922 Othello Deutschland Deutschland Dimitri Buchowetzki Emil Jannings (Othello),
Ica von Lenkeffy (Desdemona),
Werner Krauß (Jago)
1952 Orson Welles’ Othello Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Italien Italien
Frankreich Frankreich
Marokko Marokko
Orson Welles Orson Welles (Othello),
Suzanne Cloutier (Desdemona),
Micheál MacLiammóir (Jago)
Der Mohr Othello wird vom dunkelgeschminkten Orson Welles gespielt, der überdies auch die Regie führte.
1955 Othello Sowjetunion 1955 Sowjetunion Sergej Jutkewitsch Sergej Bondartschuk (Othello),
Irina Skobzewa (Desdemona),
Andrej Popow (Jago)
1965 Othello Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Stuart Burge Laurence Olivier (Othello),
Maggie Smith (Desdemona),
Frank Finlay (Jago)
1968 Othello Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Franz Peter Wirth Wolfgang Reichmann (Othello),
Heidelinde Weis (Desdemona)
1969 Othello Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Georg F. Mielke Drehbuch von Walter Felsenstein.
1981 Othello Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jonathan Miller Anthony Hopkins (Othello),
Penelope Wilton (Desdemona),
Bob Hoskins (Jago)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
1986 Otello Italien Italien
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Franco Zeffirelli Plácido Domingo (Othello),
Katia Ricciarelli (Desdemona),
Justino Díaz (Jago)
Filmadaption der gleichnamigen Oper von Giuseppe Verdi, welche auf Shakespeares Trauerspiel basiert und 1887 uraufgeführt wurde.[8]
1990 Othello Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Trevor Nunn Willard White (Othello),
Imogen Stubbs (Desdemona),
Ian McKellen (Jago)
1995 Othello Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Oliver Parker Laurence Fishburne (Othello),
Irène Jacob (Desdemona),
Kenneth Branagh (Jago)
2001 Othello Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kanada Kanada
Geoffrey Sax Eamonn Walker (John Othello, d. i. Othello),
Keeley Hawes (Dessie Brabant, d. i. Desdemona),
Christopher Eccleston (Ben Jago, d. i. Jago)
2001 O – Vertrauen, Verführung, Verrat Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tim Blake Nelson Mekhi Phifer (Odin James, d. i. Othello),
Julia Stiles (Desi Brable, d. i. Desdemona),
Josh Hartnett (Hugo Goulding, d. i. Jago)
Moderne Variation des Stückes: Der Film spielt im Jahre 2000, an einer Highschool in den Südstaaten der USA; Namen wurden abgeändert.
2006 Omkara Indien Indien Vishal Bharadwaj Ajay Devgan (Omkara, d. i. Othello),
Kareena Kapoor (Dolly, d. i. Desdemona),
Saif Ali Khan (Ishwar 'Langda' Tyagi, d. i. Jago)
Moderne Variation des Stückes: Der Film spielt in einem Gangstermilieu im heutigen Indien; Namen wurden abgeändert.

Romeo und Julia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Romeo and Juliet Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton Paul Panzer (Romeo),
Florence Lawrence (Julia)
1912 Romeo und Julia Italien Italien Ugo Falena Gustavo Serena (Romeo),
Francesca Bertini (Julia)
1936 Romeo und Julia Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten George Cukor Leslie Howard (Romeo),
Norma Shearer (Julia),
John Barrymore (Mercutio)
Romeo-Darsteller Howard und Julia-Darstellerin Shearer waren z. Z. der Dreharbeiten bereits über 40 bzw. 30 Jahre alt und damit deutlich älter als das Liebespaar in der Dramenvorlage.
1954 Romeo und Julia Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Italien Italien
Renato Castellani Laurence Harvey (Romeo),
Susan Shentall (Julia)
1955 Der letzte Tanz von Romeo und Julia Sowjetunion 1955 Sowjetunion Leo Oskarowitsch Arnstam Yuri Zhdanov (Romeo),
Galina Ulanowa (Julia)
1968 Romeo und Julia Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Italien Italien
Franco Zeffirelli Leonard Whiting (Romeo),
Olivia Hussey (Julia)
Vielfach ausgezeichneter Film: erhielt u. a. 1969 den Oscar für die „Beste Kamera“ und das „Beste Kostümdesign“.
1978 Romeo and Juliet Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Alvin Rakoff Patrick Ryecart (Romeo),
Rebecca Saire (Julia)
Die erste Shakespeare-Verfilmung des 37-teiligen BBC-Television-Shakespeare-Projekts; Julia wird von der damals 14-jährigen Jungdarstellerin Rebecca Saire gespielt.[9]
1996 Romeo + Julia Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Baz Luhrmann Leonardo DiCaprio (Romeo),
Claire Danes (Julia)
Die Handlung wurde in die Gegenwart (20./21. Jahrhundert) verlagert und mit Popkultur-Elementen angereichert.

Timon von Athen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1981 Timon of Athens Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jonathan Miller Jonathan Pryce (Timon),
John Shrapnel (Alkibiades),
Norman Rodway (Apemantus)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Titus Andronicus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1985 Titus Andronicus Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jane Howell Trevor Peacock (Titus),
Eileen Atkins (Tamora),
Michael Crompton (Chiron),
Neil McCaul (Demetrius)
Der letzte Film der, 1978 mit einer Romeo-und-Julia-Verfilmung begonnenen, 37-teiligen Shakespeare-Fernsehreihe der BBC.
1999 Titus Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Italien Italien
Julie Taymor Anthony Hopkins (Titus),
Jessica Lange (Tamora),
Jonathan R. Meyers (Chiron),
Matthew Rhys (Demetrius)

Komödien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Komödien nehmen einen Großteil des shakespeareschen Werks ein. Zu ihnen zählen neben Stücken wie Der Kaufmann von Venedig, Viel Lärm um nichts und Ein Sommernachtstraum auch schwerer zu klassifizierende, zum Teil tragische Dramen (sog. Problemstücke) wie z. B. Troilus und Cressida und Ende gut, alles gut. Die dritte Kategorie innerhalb der Komödien Shakespeares bilden die Romanzen (u. a. die Spätwerke Cymbeline und Der Sturm).

Cymbeline[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1913 Cymbeline Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lucius Henderson Florence La Badie (Imogen),
James Cruze (Leonatus),
William Garwood (Iachimo),
William Russell (König Cymbeline)
1925 Cymbeline Deutschland Deutschland Ludwig Berger
1982 Cymbeline Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Elijah Moshinsky Richard Johnson (Cymbeline),
Claire Bloom (Königin),
Helen Mirren (Imogen),
Robert Lindsay (Iachimo),
Hugh Thomas (Cornelius)
2000 Cymbelin Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Deutschland Dieter Dorn Irene Clarin (Königin),
Sunnyi Melles,
Gisela Stein

Der Kaufmann von Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 The Merchant of Venice Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton Julia Swayne Gordon (Portia),
William V. Ranous (Shylock),
Florence Turner (Jessica)
1911 Il Mercante di Venezia Italien Italien Gerolamo Lo Savio Ermete Novelli (Shylock),
Francesca Bertini (Jessica),
Olga Giannini Novelli (Portia)
1914 Der Kaufmann von Venedig Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Phillips Smalley,
Lois Weber
Phillips Smalley (Shylock),
Lois Weber (Antonio),
Douglas Gerrard (Bassanio)
Stummfilm; erster Langspielfilm der Filmgeschichte, bei dem eine Frau Regie führte.[10]
1923 Der Kaufmann von Venedig Deutsches Reich Deutsches Reich Peter Paul Felner Werner Krauß (Shylock),
Carl Ebert (Antonio),
Harry Liedtke (Bassanio)
1980 The Merchant of Venice Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jack Gold Warren Mitchell (Shylock),
John Franklyn-Robbins (Antonio),
John Nettles (Bassanio)
Für die BBC-Television-Shakespeare-Reihe drehte Jack Gold neben The Merchant of Venice auch eine Macbeth-Verfilmung (1983).
2004 Der Kaufmann von Venedig Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Italien Italien
Luxemburg Luxemburg
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Michael Radford Al Pacino (Shylock),
Jeremy Irons (Antonio),
Joseph Fiennes (Bassanio)

Die Komödie der Irrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1965 Komödie der Irrungen Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Hans-Dieter Schwarze Claus Biederstaedt (Antipholus v. S.),
Erik Schumann (Antipholus v. E.),
Manfred Lichtenfeld (Dromio v. S.),
Klaus Schwarzkopf (Dromio v. E.)
1983 The Comedy of Errors Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
James Cellan Jones Cyril Cusack (Ägeon),
Michael Kitchen (Antipholus-Brüder),
Roger Daltrey (Dromio-Brüder)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Die lustigen Weiber von Windsor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1950 Die lustigen Weiber von Windsor Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik Georg Wildhagen Paul Esser (Falstaff),
Sonja Ziemann (Frau Fluth),
Camilla Spira (Frau Page)
Musikfilm nach Shakespeares Lustspiel Die lustigen Weiber von Windsor und Otto Nicolais gleichnamiger Oper.
1982 The Merry Wives of Windsor Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich David Hugh Jones Richard Griffiths (Falstaff),
Judy Davis (Frau Fluth),
Prunella Scales (Frau Page)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Der Sturm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1905 The Tempest Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Basil Gill (Ferdinand),
Lyn Harding (Antonio),
Viola Tree (Ariel)
1908 The Tempest Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Percy Stow
1911 The Tempest Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Edwin Thanhouser Ed Genung (Ferdinand),
Florence La Badie (Miranda)
1956 Alarm im Weltall (Forbidden Planet) Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Fred M. Wilcox Walter Pidgeon (Dr. Morbius),
Anne Francis (Altaira Morbius),
Leslie Nielsen (Kaptain Adams)
Eigenwillige Science-Fiction-Interpretation von Shakespeares „The Tempest“
1960 Der Sturm Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten George Schaefer Maurice Evans (Prospero),
Lee Remick (Miranda),
Richard Burton (Caliban),
1979 Der Sturm Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Derek Jarman Heathcote Williams (Prospero),
Toyah Willcox (Miranda),
Jack Birkett (Caliban)
1991 Prosperos Bücher Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Peter Greenaway John Gielgud (Prospero),
Isabelle Pasco (Miranda),
Michael Clark (Caliban)
Prospero-Darsteller John Gielgud plante die Verfilmung des Stoffes bereits in den 1960er Jahren (u. a. mit Orson Welles als Regisseur), die Finanzierung des Projekts scheiterte jedoch.
2010 The Tempest – Der Sturm Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Julie Taymor Helen Mirren (Prospera),
Felicity Jones (Miranda),
Djimon Hounsou (Caliban),
Ben Whishaw (Ariel),
Alfred Molina (Stephano)

Der Widerspenstigen Zähmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1929 Der Widerspenstigen Zähmung Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sam Taylor Mary Pickford (Katharina),
Douglas Fairbanks (Petruchio),
Clyde Cook (Grumio)
1967 Der Widerspenstigen Zähmung Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Italien Italien
Franco Zeffirelli Elizabeth Taylor (Katharina),
Richard Burton (Petruchio),
Michael York (Lucentio)
Die Dialoge Lucentios and Biancas wurden zugunsten der besseren Charakterisierung Katharinas and Petruchios gekürzt.
1980 Der gezähmte Widerspenstige Italien Italien Franco Castellano,
Giuseppe Moccia
Ornella Muti (Lisa Silvestri),
Adriano Celentano (Elia Codogno)

Ein Sommernachtstraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1909 A Midsummer Night's Dream Vereinigte Staaten 46 Vereinigte Staaten Charles Kent,
James Stuart Blackton
William V. Ranous (Niklaus Zettel),
Florence Turner (Titania),
Walter Ackerman (Demetrius),
Maurice Costello (Lysander),
Gladys Hulette (Puck),
Dolores Costello (Fee),
Helene Costello (Fee)
1925 Ein Sommernachtstraum Deutsches Reich Deutsches Reich Hans Neumann Werner Krauß (Niklaus Zettel),
Theodor Becker (Theseus),
Lori Leux (Titania),
Charlotte Ander (Hermia)
1935 Ein Sommernachtstraum Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Max Reinhardt,
William Dieterle
James Cagney (Niklaus Zettel),
Olivia de Havilland (Hermia),
Mickey Rooney (Puck)
Der Film war aufgrund der deutsch-jüdischen Herkunft des Regisseurs Reinhardt und der Mendelssohn-Filmmusik in Nazi-Deutschland verboten.
1968 Ein Sommernachtstraum Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Peter Hall Derek Godfrey (Theseus),
Judi Dench (Titania),
Helen Mirren (Hermia),
Ian Holm (Puck)
1981 A Midsummer Night's Dream Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Elijah Moshinsky Brian Glover (Nicklaus Zettel),
Nigel Davenport (Theseus),
Helen Mirren (Titania),
Phil Daniels (Puck)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
1982 Eine Sommernachts-Sexkomödie (A Midsummer Night's Sex Comedy) Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Woody Allen Woody Allen (Andrew Hobbs),
Mia Farrow (Ariel Weymouth),
José Ferrer (Leopold Sturgis),
Julie Hagerty (Dulcy)
1983 Ein Sommernachtstraum Italien Italien Gabriele Salvatores Alberto Lionello (Theseus),
Erika Blanc (Ippolita)
Rockmusical
1996 Ein Sommernachtstraum Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Adrian Noble Alex Jennings (Theseus, Oberon),
Lindsay Duncan (Titania, Hippolyta),
Finbar Lynch (Puck),
Kevin Doyle (Demetrius)
1999 Ein Sommernachtstraum Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Italien Italien
Michael Hoffman Kevin Kline (Niklaus Zettel),
Michelle Pfeiffer (Titania),
Stanley Tucci (Puck)

Ein Wintermärchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1981 The Winter's Tale Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jane Howell Jeremy Kemp (Leontes),
Anna Calder-Marshall (Hermione),
Robert Stephens (Polixenes)
Regisseurin Jane Howell drehte sechs und damit neben Jonathan Miller die meisten der 37 Shakespeare-Verfilmungen der BBC-Television-Shakespeare-Reihe.

Ende gut, alles gut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1981 All's Well That Ends Well Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Elijah Moshinsky Ian Charleson (Bertram),
Angela Down (Helena),
Donald Sinden (König v. Frankreich)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Maß für Maß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1958 Maß für Maß Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Ludwig Berger Alexander Kerst (Herzog Vincentio),
Herbert Tiede (Angelo),
Ina Halley (Isabella)
1979 Measure for Measure Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Desmond Davis Kenneth Colley (Herzog Vincentio),
Tim Pigott-Smith (Angelo),
Kate Nelligan (Isabella)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Troilus und Cressida[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1981 Troilus and Cressida Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jonathan Miller Anton Lesser (Troilus),
Suzanne Burden (Cressida),
Charles Gray (Pandarus)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Verlorene Liebesmüh[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1985 Love's Labour's Lost Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Elijah Moshinsky Jonathan Kent (König Ferdinand v. Navarra),
Maureen Lipman (Prinzessin v. Frankreich),
Jenny Agutter (Rosaline)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
2000 Verlorene Liebesmüh’ Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Kanada Kanada
Kenneth Branagh Alessandro Nivola (König Ferdinand v. Navarra),
Alicia Silverstone (Prinzessin v. Frankreich),
Natascha McElhone (Rosaline)
Kenneth Branagh, der bereits in zahlreichen Shakespeare-Verfilmungen mitwirkte, übernahm bei dieser Musical-artigen Filmadaption sowohl die Regie, als auch die Rolle des Berowne.

Viel Lärm um nichts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1964 Viel Lärm um nichts Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik Martin Hellberg Christel Bodenstein (Beatrice),
Martin Flörchinger (Leonato),
Arno Wyzniewski (Claudio)
1983 Ljubowju sa ljubow Sowjetunion 1955 Sowjetunion Tatjana Beresonzewa Larissa Udowitschenko (Beatrice),
Aristarch Liwanow (Don Juan),
Algis Arlauskas (Claudio)
1993 Viel Lärm um nichts Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Kenneth Branagh Kenneth Branagh (Benedikt),
Keanu Reeves (Don Juan),
Emma Thompson (Beatrice), Denzel Washington (Don Pedro von Aragon)
2012 Viel Lärm um nichts Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Joss Whedon Alexis Denisof (Benedikt),
Sean Maher (Don Juan),
Amy Acker (Beatrice), Reed Diamond (Don Pedro von Aragon)

Was ihr wollt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1910 Twelfth Night Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Charles Kent
Eugene Mullin
Florence Turner (Viola),
Charles Kent (Malvolio),
Julia Swayne Gordon (Olivia),
Tefft Johnson (Orsino)
1955 Was ihr wollt Sowjetunion 1955 Sowjetunion Jan Frid Klara Lutschko (Viola u. Sebastian),
Wadim Medwedew (Orsino),
Alla Larionowa (Olivia)
Schauspielerin Lutschko hatte sowohl die Rolle der Viola, als auch die ihres Zwillingsbruders Sebastian inne.
1962 Was ihr wollt Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Franz Peter Wirth Ingrid Andree ((Viola u. Sebastian)),
Fritz Wepper (Valentin)
1963 Was ihr wollt Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik Lothar Bellag Christel Bodenstein (Viola),
Hans-Günter Schmidt (Sebastian),
Hannjo Hasse (Malvolio)
1965 … nichts als Sünde Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik Hanuš Burger Helga Cocková (Viola),
Annekathrin Bürger (Olivia),
Brigitte Krause (Maria)
Musical
1988 Twelfth Night, or What You Will Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Paul Kafno Frances Barber (Viola),
Christopher Hollis (Sebastian),
Anton Lesser (Feste),
Caroline Langrishe (Olivia)
1996 Was ihr wollt Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Irland Irland
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Trevor Nunn Imogen Stubbs (Viola),
Steven Mackintosh (Sebastian),
Ben Kingsley (Feste),
Helena B. Carter (Olivia)
Trevor Nunn, der viele shakespearesche Stücke fürs Theater inszenierte, passte die Vorlage an moderne Zeiten an und ließ die Geschehnisse in den 1920er Jahren spielen.

Wie es euch gefällt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1936 Wie es Euch gefällt Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Paul Czinner Laurence Olivier (Orlando),
Elisabeth Bergner (Rosalind)
1958 Wie es Euch gefällt Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Ludwig Berger Walter Ueding (Orlando),
Luitgard Im (Rosalind)
1978 As You Like It Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Basil Coleman Richard Pasco (Jacques),
Helen Mirren (Rosalind),
Brian Stirner (Orlando),
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).
2006 Wie es euch gefällt Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Kenneth Branagh Kevin Kline (Jacques),
Bryce Dallas Howard (Rosalind),
Brian Blessed (Herzog Senior)
Branaghs Shakespeare-Adaption ist im Japan des 19. Jahrhunderts angesiedelt.

Zwei Herren aus Verona[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1966 Die zwei Herren aus Verona Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Harald Benesch Jürgen Kloth (Valentin),
Lothar Berg (Proteus),
Anne-Marie Lermon (Julia),
Carola Regnier (Silvia)
1983 The Two Gentlemen of Verona Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Don Taylor John Hudson (Valentin),
Tyler Butterworth (Proteus),
Tessa Peake-Jones (Julia),
Joanne Pearce (Silvia)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Historien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl in zahlreichen Stücken Shakespeares reale Personen der Zeitgeschichte (Macbeth, Julius Cäsar und Kleopatra) im Mittelpunkt stehen, bezeichnet man in der Regel die Stücke als Historiendramen (bzw. Historien), die in der ersten Folioausgabe von 1623 entsprechend eingeordnet wurden: König Johann, Richard II., Heinrich IV. (zweiteilig) und Heinrich der Fünfte, Heinrich VI. (dreiteilig), Richard III., Heinrich VIII. Eduard III., dessen Urheberschaft nicht zweifelsfrei geklärt wurde, wird ebenfalls Shakespeare zugerechnet.

Diese Stücke behandeln die Geschichte Englands vom 12. bis zum 16. Jahrhundert und sind nach dem jeweiligen Monarchen benannt, der zu dieser Zeit über das englische Königreich herrschte.

König Johann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1899 King John Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich William K. L. Dickson Herbert Beerbohm Tree (König Johann) Erste Filmaufnahme eines Shakespeare-Stückes
1936 Saeed-e Havas Britisch-Indien Britisch-Indien Sohrab Modi Sohrab Modi (König Johann) Urdu-Adaption King Johns von Aga Hashr Kashmiri
1984 The Life and Death of King John Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
David Giles Leonard Rossiter (König Johann),
Luc Owen (Arthur),
Charles Kay (König Philipp)
Film der BBC-Television-Shakespeare-Reihe (1978 bis 1985).

Richard II.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1950 The Tragedy of King Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Royston Morley Alan Wheatley (Richard II.)
1954 Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten George Schaefer Maurice Evans (Richard II.)
1978 King Richard the Second Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich David Giles Derek Jacobi (Richard II.)
1982 Richard II Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten William Woodman
1997 Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Deborah Warner Fiona Shaw (Richard II.)
2000 Richard II. Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Claus Peymann Michael Maertens (Richard II.)
2003 Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Mark Rylance (Richard II.)
2012 Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Ben Whishaw (Richard II.)

Patrick Stewart (Gaunt)

Teil 1 der BBC-TV-Serie „The Hollow Crown“
2014 Richard II Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Gregory Doran David Tennant (Richard II.) Live-Aufnahme der Royal Shakespeare Company 2013

Heinrich IV.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
2012 Henry IV Part 1 Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Richard Eyre Jeremy Irons (Heinrich IV.),
Tom Hiddleston (Prinz Hal),
Simon Russell Beale (Falstaff)
Teil der BBC-TV-Serie "The Hollow Crown"
2012 Henry IV Part 2 Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Richard Eyre Jeremy Irons (Heinrich IV.),
Tom Hiddleston (Prinz Hal),
Simon Russell Beale (Falstaff)
Teil der BBC-TV-Serie "The Hollow Crown"

Heinrich V.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1944 Heinrich V. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Laurence Olivier Laurence Olivier (Heinrich V.),
Felix Aylmer (Erzbischof v. Canterbury)
Zum Zeitpunkt der Fertigstellung der teuerste britische Film; vierfach Oscar-nominiert.
1989 Henry V. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Kenneth Branagh Kenneth Branagh (Heinrich V.),
Derek Jacobi (Chor),
Simon Shepherd (Gloucester)
Vielfach ausgezeichneter Film: erhielt u. a. 1990 den Oscar für das „Beste Kostümdesign“.
2012 Henry V Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Thea Sharrock Tom Hiddleston (Heinrich V.) Teil der BBC-TV-Serie "The Hollow Crown"

Heinrich VI.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
2016 Henry VI Part 1 Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Dominic Cooke Hugh Bonneville (Gloucester),
Sophie Okonedo (Königin Margaret)
Teil der BBC-TV-Serie "The Hollow Crown". Verfilmung der Teile 1 und 2 des Dramas
2016 Henry VI Part 2 Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Dominic Cooke Hugh Bonneville (Gloucester),
Sophie Okonedo (Königin Margaret),
Benedict Cumberbatch (Richard III.)
Teil der BBC-TV-Serie "The Hollow Crown". Verfilmung von Teil 3 des Dramas

Richard III.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Filmtitel Produktionsland Regisseur Darsteller Anmerkungen
1908 Richard III Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten James Stuart Blackton,
William V. Ranous
William V. Ranous (Richard III.)
1911 Richard III Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Frank R. Benson Frank R. Benson (Richard III.) Aufnahme aus dem Shakespeare Memorial Theatre
1912 Richard III. Frankreich Frankreich
Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten
André Calmettes,
James Keane
Frederick Warde (Richard III.),
Robert Gemp (Edward IV.),
Carey Lee (Königin Elisabeth)
Stummfilm; ältester noch erhaltener, US-amerikanischer Langspielfilm.
1955 Richard III. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Laurence Olivier Laurence Olivier (Richard III.),
Cedric Hardwicke (Edward IV.),
Ralph Richardson (Buckingham)
1964 König Richard III. Icon fernsehproduktion grau.png Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Fritz Umgelter Wolfgang Kieling (Richard III.),
Maria Becker (Königin Margarethe)
1983 The Tragedy of Richard III. Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jane Howell Ron Cook (Richard III.)
Michael Byrne, (Buckingham)
BBC-Fernsehfassung
1995 Richard III. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Richard Loncraine Ian McKellen (Richard III.),
Annette Bening (Elisabeth),
Jim Broadbent (Buckingham)
In die Neuzeit (England der 1930er Jahre) verlagerte Shakespeare-Adaption
1996 Al Pacino’s Looking for Richard Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Al Pacino Al Pacino (Richard III.),
Alec Baldwin (Clarence),
Kevin Spacey (Buckingham)
Dokumentation über Shakespeare und Richard III. mit gespielten Szenen aus dem Theaterstück
2016 Richard III. Icon fernsehproduktion grau.png Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Dominic Cooke Benedict Cumberbatch (Richard III.)
Judi Dench (Duchess of York),
Ben Daniels (Buckingham)
letzter Teil der BBC-TV-Serie „The Hollow Crown“

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Judith Buchanan Shakespeare films. In Richard Abel: Encyclopedia of Early Cinema, New York 2010, S. 588 ff. ISBN 0-415-77856-5

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mark Young (Hrsg.): The Guinness Book of Records 1999, Bantam Books, S. 358.
  2. Eckart Voigts-Virchow: Janespotting and Beyond: British Heritage Retrovisions Since the Mid-1990s, Gunter Narr Verlag, S. 92.
  3. Roland Kraft (Hrsg.): Guinness Buch der Rekorde 1998, Guinness Verlag, Hamburg 1998, S. 194.
  4. Bill Bryson: Shakespeare wie ich ihn sehe, Wilhelm Goldmann Verlag, München 2008, S. 159.
  5. Gerard Butler spielt in Shakespeares "Coriolanus" (Memento des Originals vom 15. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cineastentreff.de. cineastentreff.de, abgerufen am 12. Januar 2010.
  6. Liste von verfilmten Werken William Shakespeares. In: cinema. Abgerufen am 22. März 2022.
  7. Schwerpunkt Bollywood: Maqbool - Der Pate von Mumbai (Memento des Originals vom 13. Januar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arte.tv. arte.tv, abgerufen am 14. Januar 2010.
  8. Film: Placido Domingo in Zeffirelli's 'Otello'. nytimes.com, abgerufen am 13. Januar 2010.
  9. BFI Screenonline: Romeo and Juliet (1978). screenonline.org.uk, abgerufen am 17. Januar 2010.
  10. Greencine - Women in Film (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive). greencine.com, abgerufen am 20. Januar 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]