Literaturjahr 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1966Literaturjahr 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 |  | ►►
Übersicht der Literaturjahre
Weitere Ereignisse

Neuerscheinungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane, Erzählungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dramen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachliteratur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstveranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erscheinen …[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Letztmals erscheinen …[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahrestage (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren im Jahr 1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar – März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April – Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli – September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. Juli: Alexandra Hildebrandt, deutsche Publizistin
  • 04. Juli: Nora Amin, ägyptische Schriftstellerin, Essayistin und Übersetzerin
  • 07. Juli: Dunja Arnaszus, deutsche Hörspielautorin
  • 12. Juli: Indrek Hargla, estnischer Schriftsteller
  • 15. Juli: İlhan Atasoy, deutsch-türkischer Kabarettist und Autor
  • 16. Juli: Tommy Jaud, deutscher Schriftsteller
  • 23. Juli: Thea Dorn, deutsche Schriftstellerin, Dramatikerin und Literaturkritikerin
  • 25. Juli: Harold Ian Miltner, schottischer Dichter und Sachbuchautor
  • 11. August: Eduard Freundlinger, österreichischer Schriftsteller
  • 17. August: Andrus Kivirähk, estnischer Schriftsteller und Journalist
  • 17. August: Heike Omerzu, deutsche ev. Theologin und Autorin
  • 18. August: Harald Rosenløw Eeg, norwegischer Schriftsteller
  • 19. August: Luc Bürgin, Schweizer Journalist, Publizist und Autor
  • 23. August: Johan Heliot, französischer Schriftsteller
  • 23. August: Nikolai Starikow, politisierender russischer Autor
  • 24. August: Heiko Werning, deutscher Autor von Sachliteratur und Belletristik
  • 25. August: Dominique Ziegler, Schweizer Schriftsteller und Dramatiker
  • 26. August: Mark Benecke, deutscher Kriminalbiologe und Autor
  • 28. August: Mian Mian, chinesische Schriftstellerin
  • 30. August: Isabel Ashdown, britische Schriftstellerin
  • 30. August: Kätlin Kaldmaa, estnische Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturkritikerin
  • 02. September: Sybille Hein, deutsche Kinderbuchautorin, Kabarettistin und Illustratorin
  • 12. September: Jacek Gutorow, polnischer Dichter, Essayist, Literaturhistoriker, Literaturkritiker und Übersetzer
  • 14. September: János Térey, ungarischer Lyriker, Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer († 2019)
  • 16. September: Nick Sagan, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 17. September: Christina Lutter, österreichische Historikerin und Kulturwissenschaftlerin
  • 17. September: Marko Martin, deutscher Schriftsteller und Publizist
  • 21. September: Samantha Power, irisch-amerikanische Autorin und Diplomatin
  • 22. September: David J. Schwartz, US-amerikanischer Autor von Science-Fiction und Fantasy
  • 25. September: David Benioff, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 25. September: Pierre Grimbert, französischer Fantasy-Autor
  • 27. September: Nathalie Mälzer-Semlinger, deutsche Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin

Oktober – Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 12. Oktober: Kai Agthe, deutscher Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 12. Oktober: Sven Nagel, deutscher Regisseur und Autor
  • 20. Oktober: Anna Katharina Hahn, deutsche Schriftstellerin
  • 20. Oktober: Aapo Ilves, estnischer Schriftsteller, Lyriker, Essayist, …
  • 21. Oktober: Birgit Lengers, deutsche Theaterwissenschaftlerin, Theaterleiterin, Dramaturgin und Autorin
  • 25. Oktober: Micha Krämer, deutscher Schriftsteller
  • 27. Oktober: Jonathan Stroud, britischer Schriftsteller
  • 28. Oktober: Stephan Knösel, deutscher Jugend- und Drehbuchautor
  • 06. November: Ethan Hawke, US-amerikanischer Schauspieler und Schriftsteller
  • 07. November: Chris Adrian, US-amerikanischer Kinderarzt und Autor
  • 13. November: Charlotte Martinz-Turek, österreichische Kulturhistorikerin und Autorin († 2009)
  • 24. November: Marlon James, jamaikanischer Schriftsteller
  • 27. November: Han Kang, südkoreanische Schriftstellerin
  • 00. November: Andrew Sean Greer, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 01. Dezember: Sarah Silverman, US-amerikanische Komikerin, Schauspielerin und Autorin
  • 09. Dezember: Anna Gavalda, französische Schriftstellerin und Journalistin
  • 09. Dezember: Kevin Hearne, US-amerikanischer Fantasy-Schriftsteller
  • 11. Dezember: Wendy Guerra, kubanische Dichterin und Schriftstellerin
  • 24. Dezember: Adam Haslett, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 31. Dezember: Eleonora Hummel, deutsche Schriftstellerin

Genaues Datum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben im Jahr 1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar – März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Februar: Ernst Waldinger, österreichisch-amerikanischer Lyriker und Essayist
  • 02. Februar: Bertrand Russell, britischer Mathematiker und Philosoph
  • 03. Februar: Edwin Carlile Litsey, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller
  • 04. Februar: Louise Bogan, US-amerikanische Dichterin und Literaturkritikerin
  • 05. Februar: Eduard Fraenkel, deutsch-britischer Altphilologe
  • 09. Februar: Benno Reifenberg, deutscher Journalist, Schriftsteller und Publizist
  • 11. Februar: H. M. Bateman, britischer Karikaturist und Cartoonist
  • 12. Februar: Guy Endore, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 12. Februar: Karl Raddatz, deutscher Redakteur, Politiker und Autor
  • 13. Februar: Hans-Jürgen Krahl, deutscher Studentenaktivist und Autor
  • 15. Februar: Gertrud Busch, deutsche Schriftstellerin
  • 17. Februar: Samuel Agnon, hebräischer Schriftsteller
  • 17. Februar: Friedrich Bassenge, deutscher Rechtsphilosoph, Herausgeber, Übersetzer, Verlagslektor und Autor
  • 17. Februar: Andrij Malyschko, ukrainisch-sowjetischer Dichter, Übersetzer, Literaturkritiker und Publizist
  • 20. Februar: Johannes Pfeiffer, deutscher Literaturwissenschaftler und Essayist
  • 21. Februar: Johannes Semper, estnisch-sowjetischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 22. Februar: Hermine Cloeter, österreichische Schriftstellerin
  • 22. Februar: Kurt Saucke, deutscher Buchhändler und Verleger
  • 25. Februar: Siegfried Lang, Schweizer Philologe, Dichter und Übersetzer
  • 27. Februar: Michael Lewis, britischer Schriftsteller und Marinehistoriker

April – Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli – September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 07. Juli: Allen Lane, britischer Verleger
  • 14. Juli: Adolf Uzarski, deutscher Schriftsteller, Maler und Graphiker
  • 14. Juli: Herbert Zand, österreichischer Erzähler, Lyriker, Essayist, Übersetzer, Lektor
  • 15. Juli: Max Barth, deutscher Journalist, Dichter und Schriftsteller
  • 15. Juli: Eric Berne, kanadisch-US-amerikanischer Psychotherapeut und Autor
  • 18. Juli: Harry Kahn, deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Kritiker und Übersetzer
  • 26. Juli: Johann Sofer, österreichischer Romanischer Philologe
  • 29. Juli: Franz Ludwig Neher, deutscher Autor
  • 00. Juli: Annemarie Horschitz-Horst, deutsche Übersetzerin

Oktober – Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. Oktober: Charles Méré, französischer Dramatiker, Drehbuchautor und Librettist
  • 05. Oktober: Hans Krieg, deutscher Ethnologe, Zoologe und Reiseschriftsteller
  • 06. Oktober: Julian Przyboś, polnischer Lyriker, Essayist und Übersetzer
  • 08. Oktober: Lucien Goldmann, französischer Philosoph, Soziologe und Literaturtheoretiker
  • 09. Oktober: Jean Giono, französischer Schriftsteller
  • 12. Oktober: Feodor Rojankovsky, russisch-amerikanischer Illustrator und Autor
  • 14. Oktober: Jella Lepman, deutsche Journalistin und Kinderbuchautorin und -förderin
  • 17. Oktober: Quincy Wright, US-amerikanischer Politikwissenschaftler
  • 18. Oktober: Máirtín Ó Cadhain, irischsprachiger irischer Schriftsteller und Literaturkritiker
  • 19. Oktober: Unica Zürn, deutsche Schriftstellerin und Zeichnerin
  • 24. Oktober: Richard Hofstadter, US-amerikanischer Historiker
  • 30. Oktober: Alexandr Hořejší, tschechischer Dichter und Übersetzer
  • 31. Oktober: Tama Morita, japanische Essayistin
  • 01. November: Robert Staughton Lynd, US-amerikanischer Soziologe
  • 02. November: Johannes Urzidil, österreichisch-tschechoslowakischer Schriftsteller
  • 03. November: Ludwig Lazarus, deutscher Buchhändler, Antiquar und Schriftsteller
  • 04. November: Hans Bauer, deutscher Theaterregisseur
  • 04. November: Friedrich Kellner, deutscher Autor von Tagebüchern in der Zeit des Nationalsozialismus
  • 06. November: Vilmos Korn, deutscher Schriftsteller
  • 08. November: Napoleon Hill, US-amerikanischer Autor
  • 12. November: Percy Ernst Schramm, deutscher Historiker und Herausgeber
  • 15. November: Arthur Georgi junior, deutscher Verlagsbuchhändler und Buchhandelsfunktionär
  • 16. November: Geo Hering, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 17. November: Andrejs Upīts, lettisch-sowjetischer Schriftsteller, Kritiker und Literaturwissenschaftler
  • 18. November: Richard Feder, tschechischer Rabbiner und Autor
  • 19. November: Kurt Frieberger, österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer
  • 21. November: Anzia Yezierska, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 25. November: Yukio Mishima, japanischer Schriftsteller und politischer Aktivist
  • 26. November: Sigfrid Siwertz, schwedischer Schriftsteller
  • 27. November: Siegfried Behn, deutscher Philosoph und Pädagoge
  • 28. November: Jan Drda, tschechischer Prosaist und Dramatiker
  • 28. November: Fritz von Unruh, deutscher Schriftsteller und Dramatiker

Literaturpreise 1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Literaturpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Literaturpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwandte Preise und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur