Little Big

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Little Big
Logo
Logo
Allgemeine Informationen
Herkunft Sankt Petersburg, Russland
Genre(s) Rave
Gründung 2013
Website https://littlebig.ru/
Aktuelle Besetzung
Ilja „Iljitsch“ Prussikin (seit 2013)
Sergei „Gokk“ Makarow (seit 2013)
Sonja Tajurskaja (seit 2016)
Anton „Tony“ Lissow (seit 2014)
Florida Tschanturia (seit 2020)
Juri Musytschenko (seit 2020)
Ehemalige Mitglieder
Olimpija Iwlewa (bis 2018)
Anna "Kast" Kasteljanos (bis 2014, † 2021)
Von links: Sergei „Gokk“ Makarow, Sonja Tajurskaja, Anton Lissow, Olimpija Iwlewa, Ilja „Iljitsch“ Prussikin

Little Big ist eine russische Rave-Band, die 2013 in Sankt Petersburg gegründet wurde.[1] Sie besteht aus Ilja "Iljitsch" Prussikin, Sergei "Gokk" Makarow, Sofja "Sonja" Tajurskaja und Anton "Boo" Lissow.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band debütierte am 1. April 2013 und veröffentlichte ihr erstes Musikvideo Every Day I’m Drinking.[3] Sie absolvierte ihren ersten öffentlichen Auftritt am 2. Juli 2013 im Klub A2,[4] als Vorprogramm für die Band Die Antwoord.[5][6][7] Das erste Album With Russia from Love erschien am 17. März 2014.[8]

Die Band hatte bereits Touren in Europa und Russland.[9]

In einem Interview mit UTV kommentierte Sänger Ilja Prussikin diesen Erfolg mit:[10]

„Diese Musik ist wirklich gefragt. Wir haben keinen Pfennig investiert, nur ein Video gedreht und sind in Europa bekannt geworden“

Am 19. Dezember 2015 veröffentlichte die Band ihr zweites Album Funeral Rave. Es erreichte Platz 8 in den russischen iTunes Charts für die 52. Woche von 2015.[11]

Die Band hat ihr eigenes Musiklabel namens „The Little Big Family“, zu dem auch Künstler wie The Hatters (seit 2016), Tatarka (seit 2016), Хлеб (seit 2017) und Lizer (seit 2018) gehören.

2018 verließ Olympia Ivleva die Band.[12]

Der Song Skibidi, der am 5. Oktober 2018 veröffentlicht wurde, schaffte es zwei Wochen auf Platz 1 der russischen Charts[13] und machte die Skibidi-Challenge, in welcher Fans eigene Tanzvideos zu dem Song veröffentlichten, zu einem internationalen Internetphänomen.[14][15]

Die Band sollte Russland beim Eurovision Song Contest 2020 mit dem Song Uno in Rotterdam vertreten[16], der wurde allerdings am 18. März 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt.[17]

2020 stießen Jurij Muzychenko von The Hatters und Florida Chanturia von Leningrad für den geplanten Eurovision Auftritt für Russland zur Band.[18]

Am 1. März 2021 gaben Little Big den Tod von Gründungsmitglied Anna Kast bekannt.[19]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band nennt sich selbst eine satirische Art Collaboration, die sich auf die Musik, Visuals und auf die Show konzentriert.[5] Little Big spottet, macht künstlerisch in ihren Werken auf Dinge aufmerksam und klammert sich an verschiedene nationale Stereotypen über Russland.[20] Alle Videos werden von der Mitbegründerin der Band Alina Pasok gefilmt.[5] Die Band dreht und produziert alle ihre Musikvideos selbst.[21]

Aufgrund der Tatsache, dass das erste Konzert im Vorprogramm von Die Antwoord stattfand, wurde die Band sofort „The Russian Die Antwoord“[4] genannt und wird oft mit dieser Band verglichen.[22] Vice bezeichnet die Band als „einen russischen psychisch erkrankten Patienten, der auf Die Antwoord antwortet“. Andere Kritiker weisen darauf hin, dass Little Big eine eigene Identität und Stil hat, aber auch den Hörern russische Volkslieder und die russische Kultur näher bringt.[23]

Frontmann Ilja Prusikin selbst erklärte den Zweck der Band in einem Interview mit Noisey hingegen folgendermaßen:

„Wir wollen den Menschen nur zeigen, dass sie ihr Leben in der Hand haben. Länder und Regierungen sind nicht so wichtig, als der Glaube einer Person mit etwas umzugehen und zu machen was sie will“

Die Band gibt an, dass sie von einer Vielzahl von Musikern beeinflusst wurde. Darunter befinden sich Cannibal Corpse, Nirvana, Red Hot Chili Peppers, Rammstein und The Prodigy, Mozart und Antonio Vivaldi.[24][25]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. Mai 2016 wurden die Videos für die Lieder Give Me Your Money und Big Dick bei den Berlin Music Video Awards 2016 ausgezeichnet.[26][27][28] Big Dick gewann den ersten Platz in der Kategorie „Most Trashy“[29][30] und Give Me Your Money gewann den dritten Platz in der Kategorie „Best Performer“.[31] Big Dick, mit über 52 Millionen Aufrufen,[32] wird als Video mit vielen sexuellen Bildern und Obertönen bezeichnet.[33]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: With Russia From Love
  • 2015: Funeral Rave
  • 2018: Antipositive, Pt. 1
  • 2018: Antipositive, Pt. 2
  • 2021: Covers

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Rave On
  • 2019: Go Bananas

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Everyday I’m Drinking
  • 2013: We Will Push The Button
  • 2013: Russian Hooligans
  • 2013: Life In Da Trash
  • 2014: Dead Unicorn
  • 2015: Kind Inside, Hard Outside
  • 2015: Give Me Your Money (feat. Tommy Cash)
  • 2016: Big Dick
  • 2016: U Can Take (Tatarka feat. Little Big)
  • 2017: LollyBomb
  • 2018: Skibidi
  • 2018: Skibidi (Romantic Edition)
  • 2018: Faradenza
  • 2019: Rave In Peace (In Memory of Keith Flint)
  • 2019: I’m OK
  • 2019: Arriba (mit Tatarka feat. Clean Bandit)
  • 2019: Rock-Paper-Scissors
  • 2019: Go Bananas
  • 2020: Uno
  • 2020: HYPNODANCER
  • 2020: Tacos
  • 2020: S*ck My D*ck 2020[34]
  • 2021: Sex Machine[35]
  • 2021: we are Little big
  • 2021: Turn It Up (mit Oliver Tree feat. Tommy Cash)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Little Big – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LittleBigRussia. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  2. YouTube. Abgerufen am 4. Juli 2018 (englisch).
  3. Little Big: LITTLE BIG - Everyday I'm drinking. 1. April 2013, abgerufen am 4. Juli 2018.
  4. a b Интервью с Little Big. In: Собака.ru. (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  5. a b c Die Antwoord vs Little Big. In: Собака.ru. (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  6. Роман Гогов: Ильич и Гокк (LITTLE BIG) - Интервью (Тула 31.10.2014). 7. November 2014, abgerufen am 4. Juli 2018.
  7. Интервью с Little Big. In: Собака.ru. (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  8. russian pop – The Weirdest Band in the World. Abgerufen am 4. Juli 2018 (englisch).
  9. Julien Favry: Little Big Interview. 11. September 2015, abgerufen am 4. Juli 2018.
  10. Настоящая Музыка на UTV: Настоящая Музыка - Интервью с группой Little Big. 19. Februar 2016, abgerufen am 4. Juli 2018.
  11. Песня Елки про аутизм попала в чарты российского iTunes. (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  12. Mitteilung von Little Big auf Facebook vom 2. April 2018
  13. Little Big - Skibidi(послушать музыку, посмотреть видео клип). Abgerufen am 14. März 2020.
  14. The internet is going bonkers over the Macarena-like #skibidichallenge. 15. Oktober 2018, abgerufen am 14. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  15. 'Skibidi': Why You Can't Help but Dance to the Insanely Catchy Song From Russian Band Little Big. 18. Oktober 2018, abgerufen am 14. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  16. NDR: ESC 2020: Little Big treten mit "Uno" für Russland an. Abgerufen am 14. März 2020.
  17. Eurovision 2020 in Rotterdam is cancelled. In: eurovision.tv. 18. März 2020, abgerufen am 18. März 2020 (englisch).
  18. Russia: Little Big Expands To Six Members For Eurovision vom 12. März 2020
  19. Little Big: Little Big history started almost 8 years ago with: Anya, Ilich and Olympia. [...]. In: Instagram. 1. März 2021, abgerufen am 1. März 2021.
  20. Роман Гогов: Ильич и Гокк (LITTLE BIG) - Интервью (Тула 31.10.2014). 7. November 2014, abgerufen am 4. Juli 2018.
  21. Роман Гогов: Ильич и Гокк (LITTLE BIG) - Интервью (Тула 31.10.2014). 7. November 2014, abgerufen am 4. Juli 2018.
  22. Metatroniks: Little Big from Russia. In: Metatroniks - Magazine for Design & Entertainment. 12. Dezember 2013 (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  23. Los “Die Antwoord” rusos: Little Big | BEATMASH MAGAZINE. In: BEATMASH MAGAZINE. (Online [abgerufen am 4. Juli 2018]).
  24. Настоящая Музыка на UTV: Настоящая Музыка - Интервью с группой Little Big. 19. Februar 2016, abgerufen am 4. Juli 2018.
  25. LITTLE BIG (desde Rusia) en BARCELONA – Rave Funeral. Abgerufen am 4. Juli 2018 (europäisches Spanisch).
  26. Interview | Ilya Prusikin: «Little Big - a musical reflection of society». (Nicht mehr online verfügbar.) In: Rock Cult. Archiviert vom Original am 27. Juli 2016; abgerufen am 4. Juli 2018 (englisch).
  27. Berlin Music Video Awards: Berlin Music Video Awards. Abgerufen am 4. Juli 2018 (englisch).
  28. Berlin Music Video Awards: Berlin Music Video Awards. Abgerufen am 4. Juli 2018 (englisch).
  29. Berlin Music Video Awards. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  30. Berlin Music Video Awards. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  31. Wall. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  32. LITTLE BIG - BIG DICK. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  33. Death And Taxes | SPIN. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  34. LITTLE BIG - S*ck My D*ck 2020 Abgerufen am 7. November 2020
  35. LITTLE BIG - SEX MACHINE (Official Music Video). Abgerufen am 8. März 2021 (deutsch).