Liverdun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liverdun
Wappen von Liverdun
Liverdun (Frankreich)
Liverdun
Region Lothringen
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Toul
Kanton Domèvre-en-Haye
Gemeindeverband Communauté de communes du Bassin de Pompey
Koordinaten 48° 45′ N, 6° 4′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 6° 4′ O
Höhe 187–340 m
Fläche 25,23 km²
Einwohner 5.960 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 236 Einw./km²
Postleitzahl 54460
INSEE-Code

Die Mosel bei Liverdun

Liverdun ist eine französische Gemeinde mit 5960 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Lothringen (Lorraine).

Der Ortsname leitet sich vermutlich vom Namen des römischen Gottes Liber und dem gallischen Wort dunum (Burg, Festung) ab.

Das Dorf und die Burg Corbin

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liverdun liegt auf einem Hügel in einer Schleife der seit 1999 kanalisierten Mosel, 18 Kilometer nordöstlich von Toul und 15 Kilometer nordwestlich von Nancy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 3730 3876 5035 6110 6435 6390 5956

Lokale Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Liverdun wird das muschelförmige Gebäck Madeleines de Liverdun hergestellt.[1]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 17. Juni 1979 besteht eine Gemeindepartnerschaft mit der deutschen Gemeinde Weingarten in Baden-Württemberg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liverdun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guides Gallimard (Hrsg.): Lorraine. Gallimard, Paris 2002, ISBN 978-2-7424-0908-2, S. 66. (französisch)