Livry (Calvados)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Livry
Livry (Frankreich)
Livry
Gemeinde Caumont-sur-Aure
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Koordinaten 49° 6′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 49° 6′ N, 0° 46′ W
Postleitzahl 14240
ehemaliger INSEE-Code 14372
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Livry ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 743 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Aunay-sur-Odon (bis 2015: Kanton Caumont-l’Éventé). Die Einwohner werden Livernois genannt.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 wurden die früheren Gemeinden Caumont-l’Éventé, Livry und La Vacquerie zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Caumont-sur-Aure zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Caumont-l’Éventé.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Livry liegt etwa 30 Kilometer westsüdwestlich von Caen am Fluss Aure, der hier entspringt.

Umgeben wurde Livry von den Nachbargemeinden

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 753 650 725 754 713 705 771 758
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin in Parfouru-l'Éclin aus dem 13./14. Jahrhundert, Monument historique seit 1913
  • Kirche Notre-Dame in Livry
  • Kapelle Saint-Sulpice aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Parfouru aus dem 19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Livry (Calvados) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur zu Bildung der Commune nouvelle Caumont-sur-Aure vom 8. September 2016