Ljudmyla Schurawlowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ljudmyla Wassyliwna Schurawlowa (ukrainisch Людмила Василівна Журавльова, russisch Людмила Васильевна Журавлёва/Ljudmila Wassiljewna Schurawljowa) (* 22. Mai 1946) ist eine ukrainisch-sowjetische Astronomin.

Schurawljowa arbeitet am Krim-Observatorium in Nautschnyj und entdeckte zahlreiche Asteroiden, darunter (4086) Podalirius, (3108) Lyubov und (2374) Vladvysotskij. Sie ist damit auf Platz 43 der Liste der erfolgreichsten Asteroidenentdecker der Harvard University. Sie hat mehr als 200 Asteroiden entdeckt, darunter 13 zusammen mit anderen in den Jahren 1972 bis 1992.[1]

Der Asteroid (26087) Zhuravleva wurde am 31. August 2012 nach ihr benannt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers
  2. Asteroid (26087) Zhuravleva