Ljungdalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ljungdalen
Sweden Jämtland location map.svg
Ljungdalen
Ljungdalen
Lokalisierung von Jämtland in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Jämtlands län
Historische Provinz (landskap): Härjedalen
Gemeinde (kommun): Berg
Koordinaten: 62° 51′ N, 12° 47′ OKoordinaten: 62° 51′ N, 12° 47′ O
SCB-Code: S8221
Status: Småort
Einwohner: 133 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 1,82 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner/km²
Höhe: 600 m ö.h.

Ljungdalen ist eine Ortschaft (småort) mit etwa 130 ständigen Einwohnern in der schwedischen Gemeinde Berg der Provinz Jämtlands län. Das Gebiet gehört zum nordwestlichen Teil der historischen Provinz (landskap) Härjedalen, nahe ihrer Grenze zu Jämtland. Der Ort liegt im Skandinavischen Gebirge in der Nähe der höchsten Erhebung Schwedens südlich des Polarkreises, des 1797 m ö.h. hohen Helags im Helagsfjäll, am namensgebenden Fluss Ljungan (Ljungdalen bedeutet etwa „Ljungan-Tal“; die Ableitung von schwedisch ljung für ‚Heidekraut‘ ist wahrscheinlich eine volksetymologische Eindeutung).

Ljungdalen ist über den Flatruetvägen aus Richtung Funäsdalen erreichbar. Die Straße ist mit 974,82 m[2] Schwedens höchstgelegene Passstraße.[3] Zusätzlich gibt es eine Anbindung an die Europastraße 45 in Åsarna, welche auch bei verschneitem Pass eine Versorgung garantiert.

Neben der traditionellen Land- und Forstwirtschaft hat der Tourismus in Ljungdalen einen hohen Stellenwert. Im Winter wird der Ort hauptsächlich als Skigebiet genutzt, es existieren unter anderem ein Sessellift mit drei Abfahrten, Loipen sowie markierte Schneemobil- und Langlaufwanderwege. Im Sommer dient Ljungdalen hauptsächlich als Einstiegspunkt für Wandertouren ins Helagsfjäll.

Panorama von Ljungdalen aus nordwestlicher Richtung. Links der Bergzug Dunsjöfjället, im Hintergrund der vom Ljungan durchflossene See Storsjön, dahinter am Horizont das gut 40 Kilometer entfernte Särvfjället

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ljungdalen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Småorter 2015, byggnader, areal, överlapp tätorter, koordinater (Excel-Datei)
  2. http://jhtwebb.adeprimo.se/parser.php?did=6:588&cid=300
  3. Gröna kartan, 182B Storsjö – Topografische Karte