Loïc Nottet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Kaum Informationen abgesehen von Teilnahme am ESC 2015.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Loïc Nottet (2015)
Loïc Nottet (2015)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Selfocracy
  BEF 3 Platin 08.04.2017 (… Wo.)
  BEW 1 08.04.2017 (… Wo.)
  CH 20 09.04.2017 (… Wo.)
Singles[1][2]
Rhythm Inside
  BEF 1 Platin 30.05.2015 (19 Wo.)
  BEW 1 21.03.2015 (13 Wo.)
  DE 21 29.05.2015 (2 Wo.)
  AT 2 29.05.2015 (8 Wo.)
  CH 34 31.05.2015 (1 Wo.)
  UK 69 06.06.2015 (1 Wo.)
Million Eyes
  BEF 23Gold 12.11.2016 (13 Wo.)
  BEW 2 05.11.2016 (… Wo.)
  CH 43 09.04.2017 (7 Wo.)
Mud Blood
  BEW 17 15.04.2017 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Loïc Nottet (* 10. April 1996 in Courcelles) ist ein belgischer Sänger, Tänzer und Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loïc Nottet nahm 2014 an der dritten Staffel der Castingshow The Voice Belgique teil und erreichte dort den zweiten Platz.[3] Er ist seit Oktober 2014 unter Vertrag beim Label Sony.[4]

Am 3. November 2014 teilte der belgische Fernsehsender RTBF auf einer Pressekonferenz mit, dass der Sänger sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien, Österreich, vertreten wird.[5] Als Grund dafür, dass er und nicht der Erstplatzierte für Belgien an den Start gehen wird, nannte der Sender, dass dieser eher Balladen singe, während Nottet auch tanze und sich damit für schnellere Songs empfehle.[6] Er war der dritte Teilnehmer der Castingshow The Voice, der Belgien beim ESC vertrat. Mit dem von ihm komponierten Popsong Rhythm Inside erreichte er den vierten Platz beim Songcontest.

Mit der Gewinnerin der letzten Staffel, Denitsa Ikonomova, erreicht Loïc im Dezember 2015 den ersten Platz der französischen Show Danse avec les stars.

Am 27. Oktober 2016 erschien seine erste Single Million Eyes, welche binnen Stunden die Spitze der belgischen iTunes Charts erreichte.

Sein Debütalbum Selfocracy wurde am 31. März 2017 veröffentlicht.

Am 22. April 2017 hatte er seine Konzertpremiere zur Tour "Selfocracy" im Ancienne Belgique in Brüssel.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Selfocracy

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: One Love
  • 2015: Rhythm Inside
  • 2016: Million Eyes
  • 2017: Doctor

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Belgien Wallonie / FlandernSchweizÖsterreichUK
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: BE
  3. Loic Nottet singt für Belgien in Wien
  4. Belgien schickt Loic Nottet nach Wien
  5. Loïc Nottet (The Voice) sera bien le candidat belge pour l’Eurovision 2015 (französisch)
  6. Ein Casting-Zweiter darf Belgien in Wien vertreten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Loïc Nottet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien