Loïc Rémy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loïc Rémy
Chelsea 2 West Brom 0 The Blues go marching on (15672771328).jpg
Loïc Rémy, 2014
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Januar 1987
Geburtsort Rillieux-la-PapeFrankreich
Größe 184 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
1993–1999
1999–2006
ASPTT Lyon
Olympique Lyon
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2008
2006–2008
2008
2008–2010
2010–2013
2013–2014
2013–2014
2014–2017
2016–2017
2017–
Olympique Lyon B
Olympique Lyon
RC Lens (Leihe)
OGC Nizza
Olympique Marseille
Queens Park Rangers
Newcastle United (Leihe)
FC Chelsea
Crystal Palace (Leihe)
UD Las Palmas
49 (20)
12 0(0)
10 0(3)
68 (26)
74 (28)
16 0(6)
26 (14)
32 0(8)
5 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007
2007–2008
0
2009–
Frankreich U-20
Frankreich U-21
Frankreich B
Frankreich
5 0(2)
11 0(3)
1 0(0)
30 0(7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. September 2017

2 Stand: 14. Oktober 2014

Loïc Rémy (* 2. Januar 1987 in Rillieux-la-Pape bei Lyon) ist ein französischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rémys Familie stammt ursprünglich aus Martinique. Er wurde in der Talentschmiede von Olympique Lyon ausgebildet. Ab der Saison 2006/07 spielte er als Profi in der höchsten französischen Spielklasse, der Ligue 1. Für die Rückrunde der Saison 2007/08 wurde er an den RC Lens verliehen. In den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 stand er beim OGC Nizza unter Vertrag. Im August 2010 wechselte er für etwa 15 Millionen Euro zu Olympique Marseille.[1]

Am 16. Januar 2013 wechselte Rémy in die Premier League zu den Queens Park Rangers. Er unterschrieb einen Vertrag mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2017.[2] Nach dem Abstieg mit QPR wechselte Rémy zur Saison 2013/14 auf Leihbasis zu Newcastle United.[3] Am 28. Juli 2014 fiel er aufgrund eines angeborenen Herzfehlers durch den Medizincheck beim FC Liverpool. Daran scheiterte ein Transfer und somit kehrte Remy zurück zu den wiederaufgestiegenen Queens Park Rangers.[4]

Am 31. August 2014 wechselte Rémy zum FC Chelsea. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2018.[5]

Nach einer zwischenzeitlichen Leihstation bei Crystal Palace in der Spielzeit 2016/17, wechselte Rémy im August 2017 zum spanischen Erstligisten UD Las Palmas.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte für die französische U-21-Nationalmannschaft und erzielte dort in seinen elf Einsätzen vier Tore. Im Verlauf des Jahres 2009 wurde Rémy auch mehrfach in den Kader der französischen A-Nationalelf berufen und kam am 2. Juni beim Freundschaftsspiel gegen Nigeria zu seinem ersten Einsatz.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Loïc Rémy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marseille set to seal £12.4m deal for Nice striker Loïc Rémy, guardian.co.uk
  2. EXCLUSIVE: REMY’S A RANGER
  3. United Sign Remy
  4. Liverpool: Rémy fällt bei Medizincheck durch, in: transfermarkt.de, vom 27. Juli 2014
  5. Remy signs, in: chelseafc.com, vom 31. August 2014
  6. FC Chelsea: Remy moves on (englisch), abgerufen am 1. September 2017