Lockwisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Lockwisch führt kein Wappen
Lockwisch
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lockwisch hervorgehoben
Koordinaten: 53° 49′ N, 10° 52′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Amt: Schönberger Land
Höhe: 23 m ü. NHN
Fläche: 13,91 km2
Einwohner: 382 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km2
Postleitzahl: 23923
Vorwahl: 038828
Kfz-Kennzeichen: NWM, GDB, GVM, WIS
Gemeindeschlüssel: 13 0 74 045
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 15
23923 Schönberg
Webpräsenz: www.schoenberger-land.de
Bürgermeister: Reiner Behrens
Lage der Gemeinde Lockwisch im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schleswig-HolsteinSchleswig-HolsteinSchwerinLandkreis RostockLandkreis RostockLandkreis Ludwigslust-ParchimLandkreis Ludwigslust-ParchimBad KleinenBarnekowBobitzDorf MecklenburgGroß StietenHohen ViechelnLübowMetelsdorfVentschowDragunGadebuschKneeseKrembzMühlen EichsenRögnitzRoggendorf (Mecklenburg)VeelbökenBernstorfGägelowStepenitztalStepenitztalStepenitztalPlüschowRoggenstorfRütingTestorf-SteinfortUpahlWarnow (bei Grevesmühlen)DamshagenHohenkirchen (Mecklenburg)KalkhorstKlützZierowAlt MetelnBad KleinenBrüsewitzCramonshagenDalberg-WendelstorfGottesgabe (bei Schwerin)Grambow (bei Schwerin)Klein TrebbowLübstorfLützow (Mecklenburg)PerlinPingelshagenPokrentSchildetalSeehof (Mecklenburg)ZickhusenBenz (bei Wismar)BlowatzBoiensdorfHornstorfKrusenhagenNeuburg (Mecklenburg)BibowGlasinJesendorfJesendorfLübberstorfNeuklosterPasseeWarinZüsowZurowCarlow (Mecklenburg)DechowGroß MolzahnHoldorf (Mecklenburg)Königsfeld (Mecklenburg)RehnaRehnaRehnaRiepsSchlagsdorfThandorfUtechtWedendorferseeDassowGrieben (Mecklenburg)Groß SiemzLockwischLüdersdorfMenzendorfNiendorf (Amt Schönberger Land)RoduchelstorfSchönberg (Mecklenburg)SelmsdorfBoltenhagenGrevesmühlenInsel PoelPoelWismarKarte
Über dieses Bild

Lockwisch ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt Schönberger Land mit Sitz in der Stadt Schönberg verwaltet. Sie liegt vor den Toren der Großstadt Lübeck und ist Teil der Metropolregion Hamburg.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Lockwisch liegt in einem sanft hügeligen Gebiet zwischen den Flüssen Wakenitz und Maurine, nur zehn Kilometer östlich von Lübeck.

Zu Lockwisch gehören die Ortsteile Dorf Lockwisch, Hof Lockwisch und Petersberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slawische Höhenburg Lockwisch

Im Jahre 1194 tauchte der Name Locwisc (Ort im Sumpf) für die heutige Gemeinde Lockwisch erstmals in einer Urkunde auf, nämlich dem Isfriedschen Teilungsvertrag. Auch der Ortsteil Petersberg wurde dort erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsteil Hof Lockwisch liegt am Südrand einer Endmoräne, die das Maurinetal um etwa 50 Meter überragt, hier befinden sich Reste einer alten wendischen Burg, die von Gräben und Moor geschützt war. Nach den Ausgrabungsbefunden wurde sie vom 8. bis zum 10. Jahrhundert genutzt.

Am 1. Juli 1950 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Hof Lockwisch (auch Lockwisch, Hof) eingegliedert.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landwirtschaft spielt nicht zuletzt wegen des guten Bodens auch heute noch eine Rolle. Daneben haben sich einige Gewerbebetriebe im Ort angesiedelt – von einem Bauunternehmen bis zu einem Betrieb, der sich mit solarthermischen Anlagen beschäftigt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesautobahn 20 führt südlich an Lockwisch vorbei, die Anschlussstelle Lüdersdorf ist fünf Kilometer entfernt. Die Verbindungsstraße von Schönberg nach Lübeck verläuft durch Lockwisch. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in den Nachbargemeinden Lüdersdorf und Schönberg an der Bahnstrecke Lübeck–Bad Kleinen. Der Ortsteil Dorf Lockwisch liegt nördlich dieser Bahnlinie, über die von Hof Lockwisch eine Brücke führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lockwisch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2016 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).