Logenhaus der Vereinigten fünf Hamburgischen Logen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logenhaus der Vereinigten fünf Hamburgischen Logen

Das Logenhaus der Vereinigten fünf Hamburgischen Logen befindet sich in der Welckerstraße 8, im Stadtteil Neustadt, der zum Bezirk Mitte gehört. Es wurde 1971 eröffnet.

Bis zum Jahr 1937 stand in der Welckerstraße das Logenhaus der Großen Loge von Hamburg. Dieses war auf Anordnung der Nationalsozialisten abgerissen worden.

Die Vereinigten fünf Hamburgischen Logen gingen aus der Großen Loge von Hamburg hervor.

Architekt des Logenhauses in der Hamburger Welckerstraße war Gerd Pempelfort.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann Hipp: Freie und Hansestadt Hamburg. Geschichte, Kultur und Stadtbaukunst an Elbe und Alster. DuMont Buchverlag, Köln 1989, ISBN 3-7701-1590-2.
  • Christian Polscher: Streifzüge durch Hamburg. Auf den Spuren bekannter Freimaurer. Leipziger Freimaurer Verlag UG, Leipzig 2012, ISBN 978-3-942947-06-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hamburger Persönlichkeiten: Gerd Pempelfort, abgerufen am 7. September 2017.

Koordinaten: 53° 33′ 25,2″ N, 9° 59′ 13,2″ O