Lomana LuaLua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LuaLua

Lomana LuaLua im Trikot von Karabükspor (2013)

Spielerinformationen
Name Lomana Trésor LuaLua
Geburtstag 28. Dezember 1980
Geburtsort KinshasaZaïre
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000
2000–2004
2004
2004–2007
2007–2008
2008–2010
2010
2010–2011
2011–2012
2012–2013
2014–2015
2015–2016
2016
Colchester United
Newcastle United
FC Portsmouth (Leihe)
FC Portsmouth
Olympiakos Piräus
Al-Arabi
Olympiakos Piräus
Omonia Nikosia
FC Blackpool
Kardemir Karabükspor
Çaykur Rizespor
Akhisar Belediyespor
Şanlıurfaspor
61 (15)
59 0(5)
15 0(4)
72 (15)
21 0(5)
11 0(2)
17 0(3)
19 0(4)
29 0(4)
42 (13)
19 0(4)
24 0(1)
16 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2002– DR Kongo mind. 28 0(7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. September 2016

2 Stand: 28. November 2011

Lomana Trésor LuaLua (* 28. Dezember 1980 in Kinshasa, Zaïre) (auch Lomana Lua Lua geschrieben) ist ein kongolesischer Fußballspieler. Seine Position liegt im Angriff oder im offensiven Mittelfeld. Sein jüngerer Bruder Kazenga LuaLua ist ebenfalls Profifußballer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998 begann er seine Profikarriere bei Colchester United. Nach zwei Saisons mit diesem Verein in der Football League Second Division kam er ins Blickfeld mehrerer Erstligavereine, darunter auch Newcastle United, wo er schließlich unterschrieb.

In Newcastle spielte er zwar 2002/03 in der Champions League, war aber in vier Jahren nicht wirklich erfolgreich. Nach nur sieben Ligaeinsätzen 2003/04 wechselte er zum FC Portsmouth, wo er bis 2007 unter Vertrag stand.

In der Saison 2007/2008 spielte LuaLua mit der Rückennummer 32 für den griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus. Im Sommer 2008 wechselt Lomana LuaLua nach al-Arabi in Katar. Zum Winter 2010 ging er allerdings wieder zurück zu Olympiakos Piräus. Am 4. Juli 2010 hat Olympiakos den Transfer von Lomana Trésor LuaLua zu Omonia Nikosia bekannt gegeben.

Zum Sommer 2012 wechselte er zum türkischen Erstligisten Kardemir Karabükspor.[1]

Im Frühjahr 2014 wechselte LuaLua innerhalb der Süper Lig zu Çaykur Rizespor.[2] Ende Januar 2015 verließ er diesen Klub wieder.[3] Am letzten Spieltag der Wintertransferperiode 2014/15 wechselte er zu Akhisar Belediyespor.

Nach einem Jahr bei Akhisar Belediyespor wechselte er zum Zweitligisten Şanlıurfaspor und spielte bis zum Sommer 2016.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Afrika-Cup 2004 war LuaLua mit nur 23 Jahren bereits Kapitän der Mannschaft. Seine Mannschaft verlor jedoch alle drei Vorrundenspiele und schied aus. LuaLua selbst hatte im Spiel gegen Tunesien die Rote Karte gesehen.

An der Afrikameisterschaft 2006 war er als Kapitän dabei. Er führte sogar die DR Kongo-Mannschaft zum Viertelfinale aber leider verloren sie das Spiel gegen Ägypten. Für die Afrikameisterschaft 2008 konnte sich DR Kongo nicht qualifizieren, ebenso nicht für die Afrikameisterschaft 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tr.eurosport.com: „LuaLua Karabükspor'da“ (abgerufen am 27. Juni 2012)
  2. milliyet.com.tr: "Çaykur Rizespor'dan gövde gösterisi" (abgerufen am 21. Januar 2014)
  3. trtspor.com.tr: ""Çaykur Rizespor'da yol ayrımı (abgerufen am 22. Januar 2015)