Lomas de Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landschaftsschutzgebiet
Lomas de Arena
Lagune in den Dünen
Lagune in den Dünen
Lomas de Arena (Bolivien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 17° 57′ 7″ S, 63° 9′ 9″ W
Lage: Santa Cruz, Bolivien
Nächste Stadt: Santa Cruz de la Sierra
Fläche: 13.326 Hektar
Gründung: 17. September 1990
i3i6

Der Parque Regional Lomas de Arena ist ein Landschaftsschutzgebiet im Departamento Santa Cruz im Tiefland des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien.

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Landschaftsschutzgebiet Lomas de Arena (deutsch: Sandhügelkette) wurde am 7. September 1990 durch Decreto Supremo Nº 22911 gegründet.

Lage und Größe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lomas de Arena ist ein 133 km² großes Wanderdünen- und Seengebiet etwa zwölf Kilometer südlich von Santa Cruz und eines der bedeutendsten touristischen Ziele des Departamentos. Die Dünenketten türmen sich bis zu 50 Meter auf und sind durch einzelne kleinere Grundwasserseen unterbrochen.

Über das Gelände des Parks fließt der Choré-Choré-Bach, der südöstlich des Parks in den Rio Pantano fließt und von dort in den Río Grande. Da am Oberlauf des Choré-Baches eine Ölraffinerie-Anlage liegt, ist es in der kurzen Geschichte des Parks bereits zu Ölverschmutzungen gekommen, zum Beispiel als am 23. Juli 2002 aus einem illegalen Rohöllager etwa 250.000 Liter Rohöl ausgelaufen sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]