Lonchophylla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lonchophylla
Lonchophylla robusta

Lonchophylla robusta

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Fledertiere (Chiroptera)
Überfamilie: Hasenmaulartige (Noctilionoidea)
Familie: Blattnasen (Phyllostomidae)
Unterfamilie: Lonchophyllinae
Gattung: Lonchophylla
Wissenschaftlicher Name
Lonchophylla
Thomas, 1903

Lonchophylla ist eine Gattung der Fledermäuse aus der Familie der Blattnasen (Phyllostomidae). Die Arten kommen in Mittel- und Südamerika vor.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vertreter der Gattung erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 45 bis 65 mm und eine Schwanzlänge von 7 bis 10 mm. Die Unterarme sind 30 bis 48 mm lang. Kleinere Arten wie Lonchophylla mordax wiegen durchschnittlich 8,5 g, größere Arten wie Lonchophylla robusta sind durchschnittlich 16,3 g schwer. Das Fell hat am Rücken eine rotbraune Farbe, die Unterseite ist allgemein heller. Wie die nahe verwandten Blütenfledermäuse haben Lonchophylla-Arten eine langgestreckte Schnauze. Das Nasenblatt ist länger und schmaler als bei Lionycteris spurrelli, die zur selben Unterfamilie zählt.[1]

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Fledermäuse halten sich in Regenwäldern und in anderen feuchten Lebensräumen auf. Sie ruhen in Baumhöhlen und gelegentlich in Felshöhlen. Dort bilden sich oft kleinere Gruppen. Lonchophylla-Arten fressen Nektar, Pollen, Früchte und Insekten.[1][2]

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Arten zählen zur Gattung Lonchophylla. Von diesen wurden mehrere in den 2000er Jahren neu beschrieben oder von anderen Arten als eigenständiges Taxon getrennt.[3][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Band 1. 6. Auflage. 1999, S. 372, ISBN 0-8018-5789-9.
  2. a b Lonchophylla in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2014. Abgerufen am 3. März 2015.
  3. Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 3. Auflage. 2 Bände. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4 (englisch, Lonchophylla).
  4. Mantilla-Meluk et al. (2010) GEOGRAPHIC RANGE EXTENSIONS AND TAXONOMIC NOTES ON BATS OF THE GENUS Lonchophylla (PHYLLOSTOMIDAE) FROM COLOMBIA (Memento des Originals vom 3. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nsrl.ttu.edu
  5. Neal Woodman (2007) A new species of nectarfeeding bat, genus Lonchophylla, from western Colombia and western Ecuador (Mammalia: Chiroptera: Phyllostomidae)
  6. Davalos & Corthals (2008) New species of Lonchophylla (Chiroptera, Phyllostomidae) from the eastern Andes of northwestern South America.
  7. Mantilla-Meluk (2009) MAMMALIA, CHIROPTERA, PHYLLOSTOMIDAE, Lonchophylla pattoni :FIRST RECORD FOR ECUADOR

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lonchophylla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien