London Borough of Richmond upon Thames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
London Borough of Richmond upon Thames
City of London City of Westminster Royal Borough of Kensington and Chelsea London Borough of Hammersmith and Fulham London Borough of Wandsworth London Borough of Lambeth London Borough of Southwark London Borough of Tower Hamlets London Borough of Hackney London Borough of Islington London Borough of Camden London Borough of Brent London Borough of Ealing London Borough of Hounslow London Borough of Richmond upon Thames Royal Borough of Kingston upon Thames London Borough of Merton London Borough of Sutton London Borough of Croydon London Borough of Bromley Royal Borough of Greenwich London Borough of Havering London Borough of Barking and Dagenham London Borough of Redbridge London Borough of Newham London Borough of Waltham Forest London Borough of Haringey London Borough of Enfield London Borough of Barnet London Borough of Harrow London Borough of Lewisham London Borough of Bexley London Borough of Hillingdon South East England East of EnglandRichmond upon Thames
Über dieses Bild
Status London Borough
Region Greater London
Verwaltungssitz Twickenham
Fläche 57,41 km²
Einwohner 189.145
Stand 2012[1]
ONS-Code 00BD
Website www.richmond.gov.uk
Panorama von Richmond

London Borough of Richmond upon Thames [ˈɹɪtʃmənd əˌpɒn ˈtɛmz] ist ein Stadtbezirk im Südwesten von London. Er ist der einzige, der auf beiden Seiten der Themse liegt. Bei der Gründung der Verwaltungsregion Greater London im Jahr 1965 entstand er aus dem Municipal Borough of Twickenham in der Grafschaft Middlesex sowie dem Municipal Borough of Richmond und dem Municipal Borough of Barnes in der Grafschaft Surrey.

Die Bevölkerung setzte sich 2008 zusammen aus 87,9 % Weißen, 5,1 % Asiaten, 1,9 % Schwarzen und 0,9 % Chinesen.[2]

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Stadtbezirk ist nicht völlig urbanisiert. Es gibt mehrere Freiflächen, insbesondere Richmond Park und die Royal Botanic Gardens. Hauptsiedlungen sind Twickenham, St Margarets und Whitton im Westen, Hampton und Teddington im Süden und das Ballungsgebiet Richmond-Kew-Mortlake-Barnes im Osten. Das dörfliche Ambiente und mehrere Zug- und U-Bahnverbindungen nach London machen diese zu bevorzugten Pendlerstädten.

Richmond, das Zentrum dieses Bezirks, hieß ursprünglich Sheane oder Sheen. Nachdem Heinrich VII. den abgebrannten Sheen Palace im Jahr 1502 neu aufbauen ließ, wurden Stadt und Palast nach seinem geliebten Schloss in Richmond (North Yorkshire) umbenannt. Lediglich das Pförtnerhaus und einige Nebengebäude des Richmond Palace bestehen noch. Der alte Name ist heute noch zu finden: Die Gegend östlich von Richmond heißt heute noch East Sheen, ein Bahnhof im Osten Richmonds heißt North Sheen.

Im Bezirk befinden sich die Deutsche Schule London und die Schwedische Schule London, was zur Folge hat, dass der Großteil der in London lebenden Deutschen und Schweden in den umliegenden Gebieten wohnen. Richmond zählt zu den wohlhabendsten Stadtbezirken Londons. Konstanz und Fontainebleau sind seit 1983 Partnerstädte.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Hampton Court Palace, Ham House, Strawberry Hill, der Richmond Park und die Royal Botanic Gardens (Kew Gardens). In Kew befindet sich auch das Public Record Office, das britische Staatsarchiv.

Der Stadtteil Twickenham ist das Zentrum des englischen Rugby Union: Im Twickenham Stadium, das gleichzeitig Sitz der Rugby Football Union ist, spielt jeweils die englische Nationalmannschaft. Nur wenige hundert Meter davon entfernt steht The Stoop, das Stadion des Harlequin F.C. und von Harlequin Rugby League.

Stadtteile[Bearbeiten]

* - Zu entsprechenden Stadtteilen gibt es noch keine eigenen Artikel, nur Weiterleitungen hierher.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: London Borough of Richmond upon Thames – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung von England und Wales am 30. Juni 2012 (ZIP; 832 kB)
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatONS mid-2007 Ethnic Group Population Estimates. Greater London Authority, Oktober 2009, abgerufen am 23. Mai 2011 (PDF, 89 KB, englisch).

51.461341666667-0.30354722222222Koordinaten: 51° 28′ N, 0° 18′ W