Lone Ranger (Figur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lone Ranger (englisch „der einsame Hüter”) ist die fiktionale Figur eines maskierten Texas Rangers im alten Amerikanischen Westen. Wie Old Shatterhand wird auch der Lone Ranger bei seinen Abenteuern von einem indianischen Freund (der in diesem Fall Tonto heißt) unterstützt.

Erfunden wurde sie von George W. Trendle und Fran Striker 1933 für die gleichnamige Hörspielreihe des US-Radiosenders WXYZ. Bis 1954 wurden knapp 3.000 Folgen produziert. Am längsten – nämlich die letzten 13 Jahre – sprach die Hauptrolle Brace Beemer.

Später entstand daraus eine Fernsehserie mit Clayton Moore in der Titelrolle und Jay Silverheels als loyalem indianischen Begleiter „Tonto“, die in Deutschland unter dem Titel Lone Ranger auf Premiere/Sky ausgestrahlt wurde und jetzt auch als DVD erhältlich ist. In der dritten Staffel der Serie wurde Moore wegen Honorarverhandlungen durch John Hart ersetzt.) (Die gelegentlich verbreitete Information, dass einige Folgen von „The Lone Ranger“ in Deutschland 1959 unter dem Titel „Texas Rangers“ liefen, entstammt dem „Lexikon der britischen und amerikanischen Serien, Fernsehfilme und Mehrteiler“ von Schneider/Thomsen/Nowak und ist unzutreffend. Dort steht irrtümlich, dass die in Deutschland gezeigte Serie „Texas Rangers“ (die Geschichte einer berühmten Polizeitruppe) im Original „The Lone Ranger“ geheißen habe. Tatsächlich war der Originaltitel dieser Serie „(Jace Pearson’s Tales of the Texas Rangers“.)

Weiterhin war der Lone Ranger der Titelheld zweier Zeitungsstrips, mehrerer Comic-Heftreihen, Romane und Filme.

Anfang 2011 bestätigte der Filmproduzent Jerry Bruckheimer, dass er an Plänen für eine Neuverfilmung mit Johnny Depp als Tonto arbeitete.[1] Der Film kam unter dem Titel Lone Ranger am 8. August 2013 in die deutschen Kinos. Wie auch schon in Pirates of the Caribbean, ist neben Produzent Jerry Bruckheimer und Schauspieler Johnny Depp auch Gore Verbinski wieder als Produzent und Regisseur beteiligt. Für die Hauptrolle des Lone Ranger wurde Armie Hammer verpflichtet. Die weiteren Rollen übernahmen Tom Wilkinson, William Fichtner, Barry Pepper, James Badge Dale, Ruth Wilson und Helena Bonham Carter.

Im Film selbst erzählt der Indianer Tonto die Geschichte, die den Texas Ranger John Reid in einen maskierten Rächer gegen das Verbrechen verwandelt. Zwischen den beiden ungleichen Helden Tonto und John, die erst lernen müssen zusammen zu arbeiten, um gemeinsam gegen Korruption und Habgier zu kämpfen, kommt es zu zahlreichen Wortgefechten. Doch ihr Ziel, Rache am skrupellosen Butch Cavendish und seiner Gang für ihre grausamen Taten zu nehmen, verlieren sie dabei nie aus den Augen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nun planen Sie ein teures Franchise mit dem Cowboy Lone Ranger als Titelheld.. Abgerufen am 3. Oktober 2011.