Longchamps (Eure)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Longchamps
Longchamps (Frankreich)
Longchamps
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Gisors
Gemeindeverband Vexin Normand
Koordinaten 49° 22′ N, 1° 38′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 1° 38′ O
Höhe 94–143 m
Fläche 15,43 km2
Einwohner 615 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km2
Postleitzahl 27150
INSEE-Code

Longchamps ist eine französische Gemeinde mit 615 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Gisors (bis 2015 Étrépagny). Die Einwohner werden Longchampains genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Longchamps liegt etwa 70 Kilometer ostsüdöstlich von Rouen. Umgeben wird Longchamps von den Nachbargemeinden Morgny im Norden und Westen, Bézu-la-Forêt im Norden, Mesnil-sous-Vienne im Nordosten, Mainneville und Sancourt im Osten, Heudicourt im Südosten, Étrépagny im Süden sowie Doudeauville-en-Vexin und Nojeon-en-Vexin im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 425 385 350 333 432 467 532 616
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Priorat Saint-Nicolas aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Kapelle Saint-Gourgon aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Festungsanlage

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Longchamps (Eure) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien