Longuenesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Longuenesse
Wappen von Longuenesse
Longuenesse (Frankreich)
Longuenesse
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Longuenesse (Hauptort)
Gemeindeverband Pays de Saint-Omer
Koordinaten 50° 44′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 50° 44′ N, 2° 14′ O
Höhe 3–79 m
Fläche 8,4 km2
Einwohner 11.029 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.313 Einw./km2
Postleitzahl 62219
INSEE-Code
Website www.ville-longuenesse.fr/

Mairie von Longueness

Longuenesse (flämisch: Langenesse[1]) ist eine nordfranzösische Gemeinde im Département Pas-de-Calais der Region Nord-Pas-de-Calais mit 11.029 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Ballungsraum von Saint-Omer und gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Umgeben wird Longuenesse von den Nachbargemeinden Saint-Martin-au-Laërt (ndl.: "Sint Maartens Aard") im Norden, Saint-Omer (ndl.: "Sint Omaars") im Nordosten, Arques (ndl.: "Arken") im Osten, Blendecques (ndl.: "Blendeke") im Südosten, Wizernes (ndl.: "Wezerne") im Südwesten, Wisques im Westen und Tatinghem im Nordwesten. Im Südwesten von Longuenesse liegt der Flugplatz Saint-Omer-Wizernes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1298 bis 1791 fand sich hier ein Kartäuserkloster (Chartreuse Val Sainte-Aldegonde).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Quentin
  • Die Kirche Saint-Quentin
  • Kapelle Maria Stella
  • Park der historischen Abtei

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der belgischen Gemeinde Vedrin in der Provinz Namur besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Longuenesse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969