Longwy-sur-le-Doubs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Longwy-sur-le-Doubs
Wappen von Longwy-sur-le-Doubs
Longwy-sur-le-Doubs (Frankreich)
Longwy-sur-le-Doubs
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Jura (39)
Arrondissement Dole
Kanton Tavaux
Gemeindeverband Plaine Jurassienne
Koordinaten 46° 58′ N, 5° 22′ OKoordinaten: 46° 58′ N, 5° 22′ O
Höhe 182–189 m
Fläche 17,22 km²
Einwohner 498 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km²
Postleitzahl 39120
INSEE-Code
Website www.longwysurledoubs.com

Kirche Mariä Himmelfahrt

Longwy-sur-le-Doubs ist eine französische Gemeinde mit 498 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Dole und zum Kanton Tavaux. Longwy-sur-le-Doubs ist Mitglied im Gemeindeverband Communauté de communes de la Plaine Jurassienne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 17 Kilometer südwestlich der Arrondissement-Hauptstadt Dole. Die Nachbargemeinden sind Peseux im Norden, Chaussin im Nordosten, Asnans-Beauvoisin im Südosten, Petit-Noir im Südwesten sowie Chemin im Nordwesten.

Av der östlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Doubs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 527 525 491 490 498 496 556 505
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Longwy-sur-le-Doubs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien