Looping Louie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Looping Louie
Zwei Erwachsene spielen Looping Louie
Zwei Erwachsene spielen Looping Louie
Daten zum Spiel
Autor Carol Wiseley
Verlag MB-Spiele
Erscheinungsjahr 1994, 2006
Art Geschicklichkeitsspiel
Mitspieler 2–4
Dauer 2–5 Minuten
Alter ab 5 Jahren
Auszeichnungen

Spiel des Jahres 1994: Sonderpreis Kinderspiel
Deutscher Spiele Preis 1994: Sonderpreis Aktionsspiel
Schweizer Spielepreis 2006 Kinderspiele: Platz 3

Looping Louie kurz bevor er ein Huhn erwischt.

Looping Louie ist ein von Milton Bradley seit 1994 produziertes Geschicklichkeitsspiel für Kinder. Es ist aus Kunststoff hergestellt und batteriebetrieben. Ziel ist es, als einziger Farmer die Angriffe seitens Looping Louie auf die Hühner zu überstehen. Außerdem wird das Spiel gerne von Erwachsenen als Trinkspiel genutzt, wobei bei jedem Fallen eines Coins ein Schluck getrunken bzw. ein Glas geleert werden muss[1]. Das Spiel wurde 1994 mit dem Sonderpreis Kinderspiel beim Spiel des Jahres ausgezeichnet.[2] 2006 erschien eine Neuauflage.

Spielanleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel wird von bis zu vier Personen gespielt. Jeder Spieler hat eine eigene Farm mit anfangs drei Hühnern, die durch drei kleine Kunststoffscheiben ausgedrückt werden. Die Kunststoffscheiben werden auf das Dach der Farm gestellt. Fliegt Looping Louie mit seinem Flugzeug in eines der Hühner, so rollt es herunter. Das Spiel dauert solange an, bis ein Spieler keines von seinen anfänglichen drei Hühnern mehr hat und somit ausscheidet. Vor der Farm hat jeder Spieler ein kleines Katapult, mit dem er durch geschickte Reaktion den Looping Louie über die Hühner hinwegfliegen lassen kann.

Es existieren zwei Schwierigkeitsstufen; Durch Verstellen des Katapultes kann man die Fläche, die benutzt wird, um Louie zu katapultieren, verkleinern oder vergrößern. Dies ermöglicht einen etwas ausgeglicheneren Wettkampf zwischen Kindern und Erwachsenen.

Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MB wirbt damit, das Spiel fördere die Hand-Augen-Koordination und das Reaktionsvermögen. Obwohl das Spiel ursprünglich für Kinder gemacht war, spielen es auch vermehrt Erwachsene. In den letzten Jahren hat das Spiel unter jungen Erwachsenen als Trinkspiel stark an Popularität gewonnen.[3]

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inzwischen findet man zunehmend Erweiterungen für das Spiel. Dabei geht es im Wesentlichen um optisches Tuning (unter anderem Beleuchtung), den Umbau des Spielmaterials für bis zu acht Spieler[4] sowie die Ansteuerung des Motors, um verschiedene Fluggeschwindigkeiten zu erreichen[5].

Ähnliche Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hasbro hatte 1999 Barn Buzzin’ Goofy auf den amerikanischen Markt gebracht. Statt Hühner sind auf den Chips Kürbisse und Wassermelonen zu sehen.[6] Beim Bobbin’ Bumblebee Game ist das Flugzeug durch eine dicke Hummel ersetzt.[7] 2015 erschien bei Hasbro die Variante Star Wars Looping Chewie[8].

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prost: Looping Louie – vom Kinderspiel zum Partykracher. Abgerufen am 8. August 2017.
  2. Preisträgerarchiv: 1994. In: spiel-des-jahres.de. Spiel des Jahres e.V., o.J., abgerufen am 11. März 2017.
  3. Timo Kotowski: Das haut die Hühner von der Stange. „Looping Louie“ als Trinkspiel: Hasbro verdient Millionen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 17. Februar 2015 (Online [abgerufen am 11. März 2017]).
  4. 8 Player Looping Louie Adapter. In: thingiverse.com. Abgerufen am 11. März 2017 (englisch).
  5. Salto Sammy - Tuning für Looping Louie. In: amazon.de. 22. Juni 2013, abgerufen am 11. März 2017.
  6. Barn Buzzin' Goofy. In: BoardGameGeek.com. o.J., abgerufen am 11. März 2017 (englisch).
  7. Games to Play with Your Kids. Games for Younger Kids. In: FunBoardGames.org. o.J., abgerufen am 11. März 2017 (englisch).
  8. Star Wars Looping Chewie. In: hasbro.com. o.J., abgerufen am 11. März 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]