Lord’s Cricket Ground

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lord’s Cricket Ground
Lord's Pavilion.jpg
Pavillon, erbaut 1880
Daten
Ort London,England
Koordinaten 51° 31′ 45,8″ N, 0° 10′ 21,7″ WKoordinaten: 51° 31′ 45,8″ N, 0° 10′ 21,7″ W
Eigentümer Marylebone Cricket Club
Baubeginn 1814
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 28.000
Verein(e)
Veranstaltungen
Haupttribüne
Medienzentrum

Lord’s Cricket Ground ist ein Cricketstadion in London. Es gilt als die wichtigste und traditionsreichste Adresse für Cricket weltweit. Diese im Jahre 1814 angelegte Spielstätte befindet sich an der St. John’s Wood Road westlich des Regent’s Park im Stadtbezirk City of Westminster (London NW8 8QN) und bietet circa 30.000 Zuschauern Platz.

Lord’s ist das Zuhause des Marylebone Cricket Club, zugleich Sitz des Middlesex County Cricket Club, des England and Wales Cricket Board (ECB) und des European Cricket Council (ECC). Von 1909 bis 2005 war es auch Sitz des International Cricket Council und seiner Vorläufer.[1]

Kapazität & Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion bietet Platz für 28.000 Besucher. Im Lauf seiner Geschichte wurde das Stadion mehrfach modernisiert. Man erweiterte das Stadion mit dem Media Center im Jahr 1998/99. 2007 wurden Flutlichtmasten installiert, die jedoch aufgrund der Beschwerden der Anwohner abgeschafft wurden. Erst 2009 einigte man sich auf das Verwenden von neuen Flutlichtmasten. Man einigte sich mit den Anwohner darauf, dass die Beleuchtung ab 22 Uhr nur mit 50 % Leistung betrieben wird, und ab 23 Uhr muss die Beleuchtung abgestellt werden. Das erste Match unter Flutlicht fand am 29. Mai 2009 in einem Twenty20 Cup-Match zwischen Kent und Middlesex statt. Die beiden Wicketenden heißen Pavilion end und Nursery end.

Neben der eigentlichen Spielfläche und den Tribünen umfasst die Anlage noch eine etwas kleinere Übungsfläche sowie eine Cricketschule, ein Museum, das Clubhaus, Büroräume und diverse Läden und Restaurants.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das heutige Gelände ist bereits der dritte Standort.[1] Zwischen 1787 und 1810 befand sich Lord’s nahe dem heutigen Dorset Square (heute bezeichnet als Lord’s Old Ground)[2], von 1811 bis 1813 im Regent’s Park (heute als Lord’s New Middle Ground bezeichnet).[3] Der Name geht auf seinen Gründer, Thomas Lord, zurück, einen bekannten Cricketspieler seiner Zeit und später auch recht erfolgreichen Geschäftsmann.[4]

Im Jahre 1967 fand hier vom 15. bis 22. Oktober ein vorolympisches Hockeyturnier[5][6] statt, an dem 12 Teams der Olympischen Spiele 1968 in Mexiko-Stadt teilnahmen: Australien, Belgien, BR Deutschland, DDR, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Neuseeland, Niederlande, Spanien und Pakistan. Ausgetragen wurden, wie damals üblich, 30 Freundschaftsspiele. Jedes Team hatte fünf Spiele, eine Gesamtwertung oder Tabelle wurde nicht erstellt.[7][8]

Bei den Olympischen Spielen 2012 wurden hier die Wettbewerbe im Bogenschießen ausgetragen. Dafür wurden auf der Spielfläche zwei Tribünen für insgesamt 4500 Zuschauer aufgebaut, zwischen denen die Athleten ihre Wettkämpfe austrugen. Die Zielscheiben wurden vor dem Medienzentrum aufgestellt.

Internationales Cricket[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Test wurde in dem Stadion 1884 zwischen England und Australien ausgetragen,[9] das erste One-Day International ebenfalls zwischen den beiden Mannschaften 1972.[10] Die Test-Matches beginnen traditionell immer donnerstags.

Bei den Cricket World Cups 1975, 1979, 1983 und 1999 war das Lord's Austragungsort für viele Odi-Matches.

Das Stadion war die Austragungsstätte von 7 Gruppenmatches sowie das Finale während der Twenty20 Weltmeisterschaft 2009.

Nationales Cricket[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Marylebone Cricket Club trägt hier Matches aus. Weiterhin ist in dem Stadion der Middlesex County Cricket Club beheimatet. Er trägt hier seine Heimatmatches, im County-Cricket sowie im Twenty20 Cup, aus.

Das jährlich stattfindende Cricketmatch zwischen dem Eton College und der Harrow School wird seit Juli 1818 im Lord's ausgetragen, von 1805 bis 1818 auf dem alten Cricketstadion vom Lord's. Damit zählt das Cricketmatch zu den ältesten regelmäßig stattfindenden Sportevents weltweit.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die lange Geschichte und Tradition bietet das Lord's auch einige Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten.

Peter, the cat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Peter the Cat

Peter the Cat (1950 bis 1964) war eine Hauskatze, die im Lord’s Cricket Stadion in London lebte.[11]

Old Father Time[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Old Father Time

Old Father Time ist eine Figur, die einen Windrichtungsgeber ziert. Sie wurde 1926 installiert[12] und ist 1.63 groß. Dabei symbolisiert die Figur die Zeit, oder auch den Sennsenmann. Sie hat in der einen Hand eine vergoldete Sense und mit der anderen Hand entfernt sie die Bails von den Stumps. Die Figur bezieht sich auf Law 16: After the call of Time, the bails shall be removed from both wickets.[13]

Marylebone Cricket Club Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MCC Mitglied in den typischen MCC Farben

Die Mitglieder des Marylebone Cricket Clubs haben besondere Privilegien. Sie dürfen bei allen Matches im Pavillon sitzen. Weiterhin fallen die Mitglieder durch ihre besondere Kleidung auf. Sie tragen ein gelb rot gestreiftes Sako sowie eine passende Krawatte. Die Mitgliedschaft ist sehr begehrt und eine jahrzehntelange Warteliste existiert. Neben berühmten Cricketspieler haben auch Personen der öffentlichkeit eine Mitgliedschaft. So ist der ehemalige Premierminister David Cameron seit 2010 Mitglied.

sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Bearbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lord’s Cricket Ground spielt im dritten Teil von Per Anhalter durch die Galaxis, im Buch Life, the Universe and Everything, eine wichtige Rolle.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lord's Cricket Ground – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Lord's (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  2. Lord's Old Ground (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  3. Lord's New Middle Ground (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  4. Thomas Lord's cricketing legacy (englisch) BBC. 27. November 2009. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  5. Photos from Pre Olympic Tournament played at Lords in 1967. Abgerufen am 1. April 2013.
  6. Video: Hockey Match AKA Pre-Olympic Hockey Tournament 1967. Abgerufen am 1. April 2013.
  7. Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik Teil 3. Sportverlag, Berlin 2000, S. 204, Anm. 503
  8. Men Field Hockey Pre-Olympic Tournament 1967 - London. Abgerufen am 1. April 2012.
  9. Australia tour of England and Scotland, 2nd ODI: England v Australia at Lord's, Aug 26, 1972 (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  10. Australia tour of England and Scotland, 2nd ODI: England v Australia at Lord's, Aug 26, 1972 (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  11. Weird but true... curious cricketing tales from the annals of Wisden (englisch) The Independent. 3. August 2006. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  12. Lord's Father Time weather vane damaged by high winds (englisch) Cricinfo. 30. März 2015. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  13. Father Time returns in time for Father's Day (englisch) Cricinfo. 18. Juni 2015. Abgerufen am 13. Juli 2016.