Lorenzo Insigne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lorenzo Insigne
Barça - Napoli - 20140806 - 16 (cropped).jpg
Lorenzo Insigne (2014)
Personalia
Geburtstag 4. Juni 1991
Geburtsort NeapelItalien
Größe 163 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2006–2010 SSC Neapel
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009– SSC Neapel 225 (56)
2010 → Cavese 1919  (Leihe) 10 0(0)
2010–2011 → US Foggia  (Leihe) 33 (19)
2011–2012 → Pescara Calcio (Leihe) 37 (18)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Italien U-20 5 0(1)
2011–2013 Italien U-21 15 0(7)
2012– Italien 26 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Februar 2019

2 Stand: 19. Juli 2018

Lorenzo Insigne (* 4. Juni 1991 in Neapel) ist ein italienischer Fußballspieler, der beim SSC Neapel unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSC Neapel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insigne kam 2006 in die Jugendabteilung des SSC Neapel und durchlief von dort an alle Mannschaften. 2009 wurde er erstmals für den Profikader nominiert und kam auch einmal zum Einsatz. Zur Rückrunde der Saison 2009/10 wurde er an Cavese 1919 verliehen und absolvierte dort zehn Spiele. Die komplette Saison 2010/11 war der Stürmer an die US Foggia verliehen und erzielte 19 Tore in 33 Spielen. Daraufhin verlieh man Insigne zu Delfino Pescara 1936. Mit dieser Mannschaft wurde er unter Zdeněk Zeman Meister in der Serie-B-Saison 2011/12 und stieg in die Serie A auf. Er bildete mit Ciro Immobile ein Sturmduo, das in 42 Partien 46-mal traf, erzielte selbst in 37 Spielen 18 Tore und wurde damit Sechster der Torschützenliste. In der Saison 2012/13 bestritt Insigne insgesamt 40 Spiele für den SSC Neapel und erzielte dabei fünf Tore.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 2010 wurde man auf Insigne durch seine guten Leistungen bei der US Foggia aufmerksam und nominierte ihn für die U-20-Mannschaft Italiens, für diese absolvierte er bis 2011 fünf Spiele und schoss ein Tor. Ab 2011 wurde er ebenfalls für die U-21-Mannschaft nominiert. Im Juni 2013 errang Insigne mit der von Devis Mangia trainierten Mannschaft bei der Europameisterschaft in Israel den Vizetitel, nachdem man sich im Finale Spanien mit 2:4 geschlagen geben musste.

Im September 2012 wurde Insigne erstmals von Cesare Prandelli für die WM-Qualifikationsspiele gegen Bulgarien und Malta am 7. und 11. September in den Kader Italiens berufen. Hierbei wurde er im Spiel gegen Malta in der Halbzeit für Alessandro Diamanti eingewechselt.[1]

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das italienische Aufgebot aufgenommen. Seinen ersten Einsatz hatte er im letzten Gruppenspiel gegen Belgien, als er in der letzten Viertelstunde ins Spiel kam. Danach wurde er auch im Achtelfinale gegen Spanien und in der Verlängerung im Viertelfinale gegen Deutschland eingewechselt. Als es dort zum Elfmeterschießen kam, trat er als erster Spieler an und verwandelte. Am Ende schied Italien mit 5:6 verwandelten Elfmetern aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSC Neapel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pescara Calcio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 31. Dezember 2012 ist Insigne mit seiner Frau Jenny verheiratet, zusammen haben sie einen Sohn. Sein Bruder Roberto ist ebenfalls Profifußballer beim SSC Neapel.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lorenzo Insigne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]