Lorenzo Raimundo Parodi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lorenzo Raimundo Parodi (* 23. Januar 1895 in Pergamino; † 21. April 1966 in Buenos Aires) war ein argentinischer Agraringenieur und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Parodi“.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lorenzo Raimundo Parodi war der erste Erforscher der Flora Paraguays. Er war auf die Pflanzenfamilie der Süßgräser (Gramineae) spezialisiert. Von 1934 bis 1962 war er Herausgeber der Zeitschrift Revista Argentina de Agronomía.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1942 wurde Parodi in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.[1]

Nach ihm sind benannt:[2]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Notas sobre las especies de Briza de la Flora argentina. In Revista de la Facultad de Agronomía y Veterinaria de la Universidad de Buenos Aires. 1920.
  • Albert Spear Hitchcock (1865–1935). In: Revista Argentina de Agronomía. 1936.
  • El origen geográfico de algunas Gramíneas coleccionadas por Don Luis Née, en su viaje alrededor del mundo. In: Revista Argentina de Agronomía. 1947.
  • Robert Pilger (1876–1953). In: Revista Argentina de Agronomía. 1953.
  • Thaddaeus peregrinus Haenke a dos siglos de su nacimiento. In: Anales de la Academia Nacional de Ciencias Exactas, Físicas y Naturales, Buenos Aires. 1964.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Members of the American Academy. Listed by election year, 1900–1949 (PDF). Abgerufen am 29. September 2015
  2. Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition. Teil I und II. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin, Berlin 2018, ISBN 978-3-946292-26-5 doi:10.3372/epolist2018.