Los Cristianos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Arona: Los Cristianos
Los Cristianos
Los Cristianos
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Los Cristianos (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische InselnKanarische Inseln Kanarische Inseln
Provinz: Santa Cruz de Tenerife
Insel: Teneriffa
Koordinaten 28° 3′ N, 16° 43′ WKoordinaten: 28° 3′ N, 16° 43′ W
Einwohner: 21.259 (3. April 2017)INE

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Los Cristianos, auch fälschlich Los Christianos, ist ein Ortsteil der Gemeinde Arona auf der Kanareninsel Teneriffa mit 21.259 Einwohnern (Stand: April 2017).[1] Los Cristianos liegt im Südwesten der Insel etwa 77 Kilometer von der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife entfernt. Zusammen mit dem direkt angrenzenden Playa de las Américas und weiteren Ortsteilen von Arona und Adeje bildet der Ort das Touristenzentrum im Süden Teneriffas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Ort entstand in den 1970er-Jahren aus einem kleinen Fischerdorf. Erstmals erwähnt wurde der Ort im 16. Jahrhundert, als von der Existenz eines Hafens berichtet wird. Die ersten dauerhaften Gebäude wurden 1860 errichtet. 1924 wurde eine Kapelle für die wachsende Bevölkerung in Los Cristianos errichtet. In den 1960er-Jahren hatten sich aufgrund der klimatisch günstigen Bedingungen im Süden Teneriffas mehrere Pflegeheime für Lungenkrankheiten und Rehabilitation angesiedelt, womit die touristische Entwicklung von Los Cristianos begann. Der Plan Insular 1972 entwickelte ein städtebauliches Konzept für den Süden der Insel, um diesen touristisch zu erschließen. Seit 1975 verkehren im Hafen von Los Cristianos auch Personenfähren. Zusätzlich wurden die Südautobahn TF-1 und der Flughafen Teneriffa Süd erbaut.[2] 1987 wurde die alte Kapelle abgerissen, um eine größere Kirche zu errichten.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Cristianos liegt an der Autopista del Sur, die von Santiago del Teide an Los Cristianos vorbei nach La Laguna und Santa Cruz führt. Westlich des Ortes befindet sich der Flughafen Teneriffa Süd. Langfristig soll Los Cristianos über den Tren del Sur einen Eisenbahnanschluss nach Santa Cruz bekommen. Außerdem verfügt der Ort mit dem Puerto de Los Cristianos über einen Fährhafen, der Verbindungen nach San Sebastián de La Gomera auf La Gomera, Santa Cruz de La Palma auf La Palma und Valverde auf El Hierro ermöglicht. Der Fährhafen zählte im Jahr 2008 1.661.578 Passagiere.[4]

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama von Los Cristianos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Los Cristianos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen zum 3. April 2017 auf der Website von Arona, abgerufen am 9. April 2017
  2. Los Cristianos y el Turismo, abgerufen am 9. April 2017
  3. GEOGRAFÍA y HISTORIA Los Cristianos, abgerufen am 9. April 2017
  4. Puerto de Los Cristianos, abgerufen am 9. April 2017