Los Fastidios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Bandgeschichte
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Los Fastidios
Losfastidios 06.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Verona, Italien
Genre(s) Streetpunk
Gründung 1991
Website www.losfastidios.net
Aktuelle Besetzung
Enrico
Schlagzeug, Gesang
Giacomo "La Zia"
Alvise
Gesang, Gitarre
Luca
Ehemalige Mitglieder
Gitarre, Gesang
Murky
Gesang, Gitarre
Silverio

Los Fastidios ist eine italienische Streetpunkband, die im Jahre 1991 in Verona gegründet wurde. Sie gilt als einer der wichtigsten antifaschistischen Oi- und Streetpunk-Bands Italiens.

Die Skinheads spielen kraftvollen, melodischen Streetpunk, der sich aus klassischem, britischen Oi!-Punk und aus allerlei Bereichen des Rock ’n’ Roll, Ska, Hardcore und Punkrock zusammensetzt. Los Fastidios befassen sich in ihren meist in italienisch verfassten Songs mit sozialkritischen und politischen Themen, welche die politisch links orientierte Stellung der Band unterstreichen.[1][2][3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 1996: Hasta la baldoria
  • 1998: Contiamo su di voi![4]
  • 2001: Guardo Avanti Timo Iden[5]
  • 2004: Siempre Contra
  • 2005: Sopra e Sotto il palco (live)
  • 2006: Rebels 'N' Revels[6]
  • 2009: All´ Arrembaggio[7]
  • 2014: Let`s do it
  • 2017: The Sound of Revolution

Singles und EP

  • 1994: Birra, oi! e divertimento
  • 1995: Banana e scarponi
  • 1997: Oi! Gio
  • 2000: Radio boots
  • 2003 Ora Basta
  • 2006: Un Calcio ad un Pallone
  • 2007: Fetter Skinhead In 2007
  • 2015: So Rude, So Lovely

Kompilationen

  • 2001: Ten Years Tattooed On My Heart (1991–2001)
  • 2003: La verdadera fuerza de la calle
  • 2007: Anejo 16 Anos

Videos

  • 2005: On The Road….Siempre Tour! (DVD) (KOB Records, 2005)[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Los Fastidios – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Los Fastidos: Los Fastidos Biography. In: Los Fastidos. Abgerufen am 3. März 2016 (englisch).
  2. Cashbar Opa: Los Fastidios im Linken Zentrum – Spuren von Oi! In: td thedüsseldorfer. 28. Februar 2016, abgerufen am 3. März 2016.
  3. RTL Tickets: Los Fastidios - Tickets. In: RTL Tickets. Abgerufen am 3. März 2016.
  4. Abel Gebhardt: Reviews LOS FASTIDIOS Contiamo su di voi! LP. In: Ox-Fanzine. 1999, abgerufen am 3. März 2016.
  5. Simon Brunner: Reviews LOS FASTIDIOS Guardo AvanTimo Iden. In: Ox-Fanzine. März 2002, abgerufen am 3. März 2016.
  6. Ecke: Plattenreview Los Fastidios Rebels'n'Revels. In: Molko Plus. 30. April 2006, abgerufen am 4. März 2016.
  7. Claudia Luck: Reviews LOS FASTIDIOS All' Arrembaggio. In: Ox Fanzine. August 2009, abgerufen am 3. März 2016.
  8. Los Fastidios bei Discogs