Lothar Heimberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lothar Heimberg (* 21. April 1952)[1] ist ein deutscher Musiker und Komponist. Er gehört zu den frühen Mitgliedern der Scorpions.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lothar „Lollo“ Heimberg war von 1967 bis 1973 als Bassist Mitglied bei den Scorpions,[1] er wurde dann von Francis Buchholz ersetzt.

Von 1978 bis 1982 spielte er bei der Gruppe Serene den Bass,[3][4] von 1974 bis 1976 bei Argus[1].

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scorpions[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Lothar Heimberg - Encyclopaedia Metallum: The Metal Archives. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  2. The Rough Guide to Rock, 2nd Edition, S. 909.
  3. discogs.com, abgerufen am 13. November 2012. Bandbesetzung: Peter Wolk (vocals), Achim Kirschning (keyboards), Berny Töberg (guitars), Lothar Heimberg (bass), Jim McGillivray (drums), LP: „Serene“ (Lava TCH 81001, 1979). (fantasy0807.blogspot.de).
  4. http://www.achimkirschning.de/serene.html.
  5. Rezension bei www.babyblaue-seiten.de.