Louis-Robert Carrier-Belleuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Louis-Robert Carrier-Belleuse, 1913
Porteurs de farine. Scène parisienne, 1885, Musée du Petit Palais
Monumento Nacional SJCR

Louis-Robert Carrier-Belleuse (* 4. Juli 1848 in Paris; † 14. Juni 1913 ebenda) war ein französischer Maler und Bildhauer. Sein Werk ist dem Naturalismus zuzuordnen.

Louis-Robert Carrier-Belleuse war der Sohn und Schüler von Albert-Ernest Carrier-Belleuse und Bruder von Pierre Carrier-Belleuse. Er war als Kunstdirektor der Keramikmanufaktur (Faïencerie) von Choisy-le-Roi tätig. 1891 schuf er das Nationalmonument von Costa Rica, das am 15. September 1895 in San José eingeweiht wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Louis-Robert Carrier-Belleuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien