Louis Diage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Thomas Diage (* 22. Juli 1905 in Illinois; † 9. Oktober 1979 in San Clemente, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Szenenbildner beim Film.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Diage arbeitete ab 1936 als Szenenbildner zunächst für kleine Filmstudios. 1943 ergatterte er einen Vertrag bei Columbia Pictures. Bis Anfang der 1960er Jahre wirkte er bei mehr als 80 Spielfilmen mit. Besonders häufig arbeitete er bei Columbia mit Regisseur Richard Quine zusammen. Dreimal wurde er mit anderen Szenenbildnern für den Oscar in der Kategorie Bestes Szenenbild nominiert, unter anderem für Pal Joey (1957) mit Frank Sinatra und Rita Hayworth sowie Meine Braut ist übersinnlich (1958) mit James Stewart und Kim Novak. Ab 1954 arbeitete Diage auch für das US-amerikanische Fernsehen, so z. B. für die Serien Verliebt in eine Hexe (1964–1967) und Bezaubernde Jeannie (1965–1969). Er starb 1979 im Alter von 74 Jahren in San Clemente, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1957: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Szenenbild für Die Frau im goldenen Cadillac (zusammen mit Ross Bellah, William Kiernan)
  • 1958: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Szenenbild für Pal Joey (zusammen mit Walter Holscher, William Kiernan)
  • 1959: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Szenenbild für Meine Braut ist übersinnlich (zusammen mit Cary Odell)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]