Louis Naumann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Wilhelm Louis Naumann (* 10. Juli 1845 in Seehausen; † 2. Februar 1925 in Naumburg (Saale)) war ein deutscher evangelischer Pfarrer und Historiker.

Leben[Bearbeiten]

Louis Naumann wurde als Sohn des Apothekers Louis Naumann in Seehausen geboren. Nach dem Gymnasium studierte er Theologie in Halle (Saale). 1871 wurde er Pfarrer in Schnellroda. 1882 wurde er als Oberpfarrer nach Eckartsberga berufen. Dort wurde er später Superintendent. 1910 trat er krankheitsbedingt von seinem Amt zurück und siedelte nach Naumburg über, wo er bis zu seinem Lebensende wirkte. Er wurde am 6. Februar 1925 auf dem Eckartsbergaer Waldfriedhof beerdigt.

Wirken[Bearbeiten]

Naumann erforschte wissenschaftlich die Geschichte der Region auf der Finne, um Eckartsberga und Naumburg. Seine Literatur ist noch heute regionalwissenschaftlich von Bedeutung.

Werke[Bearbeiten]

  • Bausteine einer Geschichte der Parochie Eckartsberga, Veröffentlicht im Naumburger Tageblatt, Heimatbeilage, 1924
  • Das Schloss Eckardsberga Eckardsburg, Ausgaben 1886, 1891, 1902
  • Die Ruinen des Schlosses Eckartsberge und seine einstige Bedeutung als Festung, 1902
  • Eckartsberga in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Zwei Vorträge gehalten im Bürgerverein, 1895
  • Ein verhängnisvoller Schuss: Eine Episode aus der Geschichte der Stadt Eckartsberga, 1895
  • Geschichte des Kreises Eckartsberga, Eckartsberga in Thüringen, Veröffentlicht von Eckartshaus-Verlag, 1927
  • Heimatkundliches Vademecum für die Lehrer der Ephorie Eckartsberga, 1908
  • Lose Blätter zu einer Heimatkunde der Stadt und des Kreises Eckartsberga, 1901
  • Skizzen und Bilder zu einer Heimatkunde des Kreises Eckartsberga, Veröffentlicht von Eckartshaus-Verlag, 1904
  • Skizzen und Bilder für den Geschichtsunterricht der Volksschule (Heft 1), Stollberg, Merseburg 1893 (Digitalisat)
  • Was ist aus dem einstigen Grundbesitz des Schlosses Eckartsberga geworden, 1883
  • Zur Geschichte der Ephorie Eckartsberga, Veröffentlicht von Eckartshaus-Verlag, 1884
  • Die Bedeutung der Frankenherrschaft für die Erschließung der Finne, 1911
  • Die Missionierung und Pastorierung der Finne, 1897
  • Kalender für Ortsgeschichte und Heimatkunde im Kreise Eckartsberga, erschienen seit 1896 im Verlag Schneider in Kölleda
  • Beiträge zur Lokalgeschichte des Kreises Eckartsberga, Hefte 1-4, 1884
  • Allerlei Kleinigkeiten aus meiner lokalgeschichtlichen Sammelmappe für Naumburg und Umgegend, 1920
  • Aus der Geschichte des Naumburger Bistums, 1929
  • Die ältesten Kirchenbücher Naumburgs im Dienste der Stadtgeschichte, 1935
  • Die Wüstungen des Stadtkreises Naumburg und des gleichnamigen Landkreises östlich der Saale, 1936
  • Was uns die Pfortenurkunden über Altenburg Almrich erzählen, 1935
  • Weihenamen der Kirchen und Kapellen im Bistum Zeitz-Naumburg, Ein Beitrag zur Patrocinien-Forschung, 1936
  • Zur Entwicklungsgeschichte Naumburgs, 1914
  • Zur Gründungsgeschichte der Stadt Naumburg, Ausgaben 1913 und 1937
  • Das Archidiakonat Bibra - eine Legende: ein Beitrag zur Geschichte der kirchlichen Einteilung Thüringens im Mittelalter, 1910
  • Die Dörfer und Fluren Rehehausen, Poppel, Benndorf um die Mitte des 18. Jahrhunderts: 2 Aufsätze aus dem Nachlasse von 1929
  • Die Dörfer Zäckwar und Spielberg nebst ihren Fluren um die Mitte des 18 .Jh., 1921
  • Die flämischen Siedlungen in der Provinz Sachsen, 1916
  • Die Flurkarte im Dienste der Ortsgeschichte, 1919
  • Die Pfortaschen Amtsdörfer und der dreißigjährige Krieg, 1912
  • Die Visitation der Ämter Dornburg und Camburg und der Comthurei Zwätzen im Jahre 1540, 1914
  • Zur Geschichte der Parochie Schnellroda-Albersroda, 1881
  • Schnellrode-Albersrode: Aus der Ortsgeschichte, 1922
  • Dorf und Flur Flemmingen, 1914
  • Gott allein die Ehre!: 5 Erntedankfest-Predigten, 1881
  • Lokalgeschichte im Dienste kirchlicher Vereinsfeste, 1897
  • Mertendorf und Punkewitz: Aus Erbzinsregistern des Domkapitels ; Heuneburg, drei Aufsätze, 1937
  • Roßbach a. d. Saale im Lichte der Pfortenurkunden, 1923
  • Umschau unter den Flurnamen östlich der Saale, 1925
  • Wald und Gewässer im Gebiete zwischen Saale und Elster an der Hand der Flurnamen: Material zu einem Landschaftsbilde früherer Zeiten, 1924
  • Was ist aus den Gütern des Klosters Reinsdorf geworden? 1921
  • Zur Geschichte der Cistercienser-Nonnenklöster Hesler und Marienthal: ein Beitrag zur Geschichte des Kreises Eckartsberga, Band 3 von Beiträge zur Lokalgeschichte des Kreises Eckartsberga, 1885

Literatur[Bearbeiten]

  • Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen, Herausgegeben v. Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirche in der Kirchenprovinz Sachsen, Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig 2003, Bd 6, S. 262
  • Walter Voigt: Zum Gedächtnis des Superintendenten Naumann, In: Kalender für die Ortsgeschichte von Eckartsberga, Band 31, S. 5-7

Weblinks[Bearbeiten]