Louvignies-Quesnoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louvignies-Quesnoy
Wappen von Louvignies-Quesnoy
Louvignies-Quesnoy (Frankreich)
Louvignies-Quesnoy
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Avesnes-sur-Helpe
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Mormal
Koordinaten 50° 13′ N, 3° 39′ OKoordinaten: 50° 13′ N, 3° 39′ O
Höhe 107–148 m
Fläche 8,43 km2
Einwohner 946 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km2
Postleitzahl 59530
INSEE-Code

Louvignies-Quesnoy ist eine Gemeinde im französischen Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Avesnes-sur-Helpe (bis 2015 Kanton Le Quesnoy-Est) im Arrondissement Avesnes-sur-Helpe. Sie grenzt im Westen an Ghissignies, im Norden an Le Quesnoy, im Nordosten an Potelle und Jolimetz (Berührungspunkt), im Osten an Locquignol, im Südosten an Raucourt-au-Bois, im Süden an Englefontaine und im Südwesten an Poix-du-Nord und Salesches.

Die vormalige Route nationale 45 führt über Louvignies-Quesnoy.

Der lateinische Name für Quesnoy lautet „Quercus“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 855 846 809 814 915 901 959 951

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Louvignies-Quesnoy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien