Low Complexity Subband Codec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Low Complexity Subband Codec (SBC) ist ein Audio-Codec, der im Funkstandard Bluetooth definiert wurde und auch überwiegend dort genutzt wird. SBC muss im Bluetooth-Profil A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) obligatorisch unterstützt werden.

SBC stellt eine komprimierte verlustbehaftete Kodierung von Audiosignalen ähnlich dem MP3-Format dar. Der SBC ist frei von Lizenzgebühren, solange er für Bluetooth verwendet wird. Außerdem erfordert die Kodierung in dieses Format keine hohen Ansprüche an die Rechenleistung. SBC-Encoder verwenden üblicherweise Bitraten von bis zu 345 kBit/s bei einer Abtastrate von 48 kHz.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bluetooth SIG, Specification of the Bluetooth System, Profiles, Advanced Audio Distribution Profile version 1.3. https://www.bluetooth.org/docman/handlers/DownloadDoc.ashx?doc_id=260859&vId=290074

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]