Lubāna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lubāna
Wappen von Lubāna
Lubāna (Lettland)
Basisdaten
Staat: Lettland Lettland
Verwaltungsbezirk: Bezirk Madona
Koordinaten: 56° 54′ N, 26° 43′ OKoordinaten: 56° 54′ 0″ N, 26° 43′ 0″ O
Einwohner: 1.759
Fläche: 4,4 km²
Bevölkerungsdichte: 400 Einwohner je km²
Webseite: www.lubana.lv

Lubāna (deutsch: Lubahn) ist eine Kleinstadt im Osten Lettlands, in der Region Vidzeme. Im Jahre 2016 zählte Lubāna 1759 Einwohner.[1]

Ortslage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Fluss Aiviekste und hatte einmal eine Eisenbahnstation. Hier befinden sich etwa 500 Jahre alte Grabstätten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt war von 2007 bis 2021 Zentrum einer gleichnamigen Verwaltungseinheit (lettisch: Lubānas novads), der auch die Gemeinde Indrāni angehörte. Anschließend wurden die Gemeinden Teil des neuen Bezirks Madona.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehemalige Premierminister Lettlands, Hugo Celmiņš, wurde in Lubāna geboren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lubāna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Latvijas iedzīvotāju skaits pašvaldībās pagastu dalījumā (Memento des Originals vom 20. Oktober 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pmlp.gov.lv