Lucapa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lucapa
Lucapa (Angola)
Lucapa
Lucapa
Koordinaten 8° 25′ S, 20° 45′ OKoordinaten: 8° 25′ S, 20° 45′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Lunda Norte
Município Lucapa
Comuna Lucapa
Höhe 950 m
Fläche 17.500 km²
Einwohner 179.000 (2019)
Dichte 10,2 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Isabel Pascoal Gregório

Lucapa (auch Lukapa) ist eine Stadt und Landkreis im Nordosten Angolas. Sie war bis 2013 Hauptstadt der Provinz Lunda Norte.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Lucapa hat rund 179.000 Einwohner (Schätzung 2019). Die Volkszählung 2014 ergab 154.305 Einwohner.[1] Durch den Angolanischen Bürgerkrieg (1975–2002) und Zwangsumsiedlungen, sowie Vertreibungen waren erhebliche Bevölkerungsfluktuationen zu verzeichnen.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucapa ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) der Provinz Lunda Norte. Der Kreis hat eine Fläche von 17.500 km².

Vier Gemeinden (Comunas) bilden den Kreis Lucapa:

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt in der Umgebung Diamantenvorkommen, die von der Sociedade Mineira do Lucapa Lda in der Lulo-Mine abgebaut werden[2]. Es ist die Mine mit den größten Diamanten, die in Angola bisher gefunden wurden. Im Jahr 2016 wurde ein Diamant von 404 Karat entdeckt, der für 16 Mio. US-Dollar an eine Schweizer Firma verkauft wurde, die Isabel dos Santos gehört. Nach dem Schliff wurde er für 34 Mio. US-Dollar von Christie's versteigert. Im Februar 2017 wurde erneut in der Mine ein Diamant von 227 Karat gefunden,[3] im Februar 2019 einer von 128 Karat. Bis Mitte Mai 2019 wurden dort bereits 13 Diamanten über 100 Karat entdeckt. Nach einer Studie befinden sich dort Diamantenvorkommen von über 80.000 Karat.[4] Das Unternehmen plant, in Lucapa die erste Diamantschleiffabrik in Angola zu errichten.[5][6]

Die Provinzverwaltung ist aber auch bestrebt, die Agrarproduktion um Lucapa zu erhöhen, um Armut und Hunger in der Region zu bekämpfen. Zu diesem Zweck wurden im Jahr 2016 insgesamt 15 Hektar Land an 55 Kooperativen vergeben. Im Município werden bereits auf 21.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche 22 Tonnen Maniok, das Hauptagrarprodukt der Gegend, neben Süßkartoffeln und Yams angebaut.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsstatistik (Memento des Originals vom 13. Juli 2019 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.citypopulation.de citypopulation.de, abgerufen am 25. Juni 2019.
  2. eBiz.com: Sociedade Mineira do Lucapa Lda (Memento des Originals vom 19. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ebizguides.com
  3. Another large diamond dug from Lulo mining.com, 13, Februar 2017, abgerufen am 25. Juni 2019.
  4. Diamantes: Estudo indica que mina do Lulo tem mais de 80 mil quilates em depósito – Nova avaliação duplica estimativa das gemas por extrair novafrica.co.ao, 30. März 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.
  5. Lucapa Diamond Company pondera criar em Angola a sua primeira unidade de polimento e corte de diamantes portaldeangola.com, 25. Februar 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.
  6. Lulo Diamond Sale Brings in AU$14.5 Million for Lucapa investingnews.com, 3. Juni 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.
  7. Lunda Norte: Governante encoraja produção agrícola no Lucapa angop.ao, 1. Juli 2016, abgerufen am 25. Juni 2019.